Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

nubox 380

+A -A
Autor
Beitrag
metalhead
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mrz 2004, 20:04
hallo leute

ich hab vor mir bald neue Boxen zuzulegen und möchte einen Rahmen von ca. 200?/Stück nicht überschtreiten. Darum kamen in meine engere Wahl die jbl e80, die canton le 109 und die nubox 380.
Zur nubox habe ich aber leider keine Angaben zum Wirkungsgrad gefunden. Da viele von euch eine solche besitzten würd ich gerne wissen wie hoch die db Zahl ist.
Danke im Vorraus
metalhead
Stammgast
#2 erstellt: 05. Mrz 2004, 14:04
kann mir denn niemand sagen wieviel db die nubox hat???
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 05. Mrz 2004, 14:11
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Mrz 2004, 14:15

hallo leute

ich hab vor mir bald neue Boxen zuzulegen und möchte einen Rahmen von ca. 200?/Stück nicht überschtreiten. Darum kamen in meine engere Wahl die jbl e80, die canton le 109 und die nubox 380.



Hallo,

und jetzt geht es zum Hörtest?

Markus
metalhead
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mrz 2004, 16:24
Hallo

Ja ich denke schon falls ich einen Händler in der Nähe finde der beide Modelle hat. Die Nubert kann ich ja nur bestellen. Nur die 87 db find ich ein bischen wenig gegenüber den anderen beiden, oder ist das nicht so ein großer Unterschied?
Zu welchen von den 3 würdet ihr mir raten???

Gruss

Tim
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 08. Mrz 2004, 16:29

Nur die 87 db find ich ein bischen wenig gegenüber den anderen beiden, oder ist das nicht so ein großer Unterschied?

Das liegt voll im Schnitt - wieviel haben denn die anderen?
Normal sind 85 bis 90 dB/W/m.

Wirkungsgrad kannst Du mit dem Lautstärkeregler kompensieren.


Zu welchen von den 3 würdet ihr mir raten???

Zur Besten.

Für die nuBox spricht, dass Du sie später irgendwann mal mit dem ABL erweitern kannst.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mrz 2004, 16:39
Hallo Jochen

danke für die schnelle Antwort(ist ja fast wie im Chat) Bei der JBL E steht: Schalldruck (2,83V/1m): 91 dB
aber was heisst das 2,83V/1m?

Die Canton LE 107 eine Wirkungsgrad (1 Watt/1m) 89db
Was heisst da das 1 Watt/1m ??
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 08. Mrz 2004, 16:49

Die Canton LE 107 eine Wirkungsgrad (1 Watt/1m) 89db
Was heisst da das 1 Watt/1m ??

Wenn man ein Watt draufgibt und einen Meter entfernt misst, kommt eine Lautstärke von 89dB raus.

Die nuBox ist bei der gleichen Leistung (1 Watt !!!) im gleichen Abstand eben um 2dB leiser.

Der Verstärker muss also mehr Leistung bereitsstellen, um einen gleich lauten Ton zu erzeugen.

Aber mehr als ein Watt kriegen die meisten auf die Reihe.

-> Der Wirkungsgrad ist egal, solange er in vernünftigen Grenzen ist.

Wie leicht eine Box für den Verstärker zu betreiben ist, hängt z.B. auch noch von "Impedanzschweinereien" ab.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:01
Sorry, bin Absoluter Neuling
Was meinst Du mit Impedanzschweinereien?

Und kannst du mir eine von 3 Boxen empfehlen?
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:07

Sorry, bin Absoluter Neuling

Das kann sich ganz schnell ändern.


Was meinst Du mit Impedanzschweinereien?

Diese Ohm-Angaben geben an, wie gering der Widerstand der Box (als elektrische Last betrachtet) für den Verstärker minimal werden darf.
Je näher an Null, desto Kurzschluss (und damit kompliziert zu handhaben).

Leider wird recht oft gelogen bei diesen Angaben - die Box geht z.B. auf 3 Ohm runter, obwohl 8 Ohm draufsteht.

Das mögen (kleinere) Verstärker nicht wirklich gerne.

http://www.nubert.de/downloads/ts_38-39_impedanz.pdf


Und kannst du mir eine von 3 Boxen empfehlen?


Darf ich nicht, aber guck' in mein Profil.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:24
Mein ca. 18 Jahre alter Harman lässt sich auf 4 und 8 Ohm einstellen, da ist es doch eigendlich egal welche Box ich nehme, oder???
So ganz versteh ich das alles noch nicht mit der Impendanzgeschichte, auch wenn dein Link mich schon ein bischen aufgeklärt hat.
Wie bist du denn mit deinen Nubies zufrieden, können so kleine Regallautsprecher wie die 380 mit Standboxen bzgl. Bass überhaupt mithalten???
(Ich weiss ich frag ne ganze Menge, aber ich interessiere mich sehr für das Thema HiFi, auch wenn ich noch nicht wirklich viel Ahnung hab)
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:40

Mein ca. 18 Jahre alter Harman lässt sich auf 4 und 8 Ohm einstellen, da ist es doch eigendlich egal welche Box ich nehme, oder???

Ja, zumal die Harmänner schon für ihre Kraft bekannt sind.


...können so kleine Regallautsprecher wie die 380 mit Standboxen bzgl. Bass überhaupt mithalten???

Natürlich nicht. Das ist Physik.
Mit dem ABL lässt sich zwar noch gewaltig Tiefgang rausholen - das geht aber auf die maximal mögliche Lautstärke.


Stell' Dir mal folgende Fragen:
Du hast eine Regalbox und eine Standbox zum gleichen Preis.

Bei welcher ist mehr Material verbaut?
Kann die Qualität der einzelnen Bauteile dann immer noch so gut sein, wie wenn weniger davon eingesetzt werden?

Welche der Boxen klingt besser, wenn man die Bass-Potenz mal aussen vor lässt?

Gruss
Jochen

P.S.: Ach ja, zufrieden bin ich damit, sonst hätte ich nicht so viele.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:47


Nur die 87 db find ich ein bischen wenig gegenüber den anderen beiden, oder ist das nicht so ein großer Unterschied?

Das liegt voll im Schnitt - wieviel haben denn die anderen?
Normal sind 85 bis 90 dB/W/m.


Hallo,

aber 90 kann grade bei vielen Receivern schon wichtig sein....normal sind eigentlich 87-91 dB....IMHO

Du kaschierst ja auch Triangle bzw. Klipsch. Also müssen die unteren beiden Ausreisser auch eleminiert werden.

Markus
metalhead
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:49
P.S.: Ach ja, zufrieden bin ich damit, sonst hätte ich nicht so viele.
Klar, dumme Frage...

Die Frage welche besser klingen stell ich mir auch schon die ganze Zeit (deshalb ja der Thread). Leider hab ich keinen Händler in meiner Nähe, der mir die "großen" Boxen zum Probehören leihen könnte, deshalb wird es wohl im Moment auf einen Blindkauf hinauslaufen....leider
Mein Raum ist ca. 20 m² groß, das sollte doch die Nubies locker beschallen können, oder?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:51

-> Der Wirkungsgrad ist egal, solange er in vernünftigen Grenzen ist.


Hallo,

das sehe ich leider nicht so. Besonders nicht, wenn man z.B. auch mal gerne dynamisch hört.

Markus
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:52
@Tim:
20m² sind kein Problem für eine Kompaktbox.

Markus kennt bestimmt einen Händler in Deiner Nähe.


@Markus:
Kennst Du eine Box, die nicht von einem "normalen" Verstärker betrieben werden kann?

Ja, ich weiss: Die alten Kappas.
Bei denen liegt's aber nicht am Wirkungsgrad.

Gruss
Jochen

P.S.: Ich bin jetzt dann mal offline.
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:56


-> Der Wirkungsgrad ist egal, solange er in vernünftigen Grenzen ist.


Hallo,

das sehe ich leider nicht so. Besonders nicht, wenn man z.B. auch mal gerne dynamisch hört.

Dann wirst Du vielleicht mit http://www.orbid-sound.de glücklich.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:59
Hi Markus
Ich wohne in Lemgo. Falls du gute Händler im Raum Detmold, Lage, Bielefeld kennst wär ich dir echt dankbar.

@ Jochen
Danke für die vielen und schnellen Antworten

MfG
Tim
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:00


@Markus:
Kennst Du eine Box, die nicht von einem "normalen" Verstärker betrieben werden kann?


Hallo,

das ist nicht die Frage. Die Frage sollte sein, welche Box ich kenne wo die Leistungssteigerung sich in Grenzen hält wenn mehr an Leistung zur Verfügung steht. (Steigerung ist klar, aber wie gross ist diese. WEnn ich mir anschaue wieviel Watt die Surroundreceiver aktuell wirklich haben, erschreckend!

Markus

P.S. Dann bestell dir zwei Alternativen. Auch wenn es teuerer ist. Und die bessere behälst du. Sonst kann ich dir vielleicht noch Händler in deiner Nähe nennen.
metalhead
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:08
Wäre schön, wenn du mir Händler nennen könntest, da;
a)die Versand und Verpackungskosten recht hoch sind
b)das mit dem Rücksenden auch immer dumm ist
c)ich dann vielleicht bei 3 Händlern bestellen muss(Nubert und vielleicht bei 2 verschiedenen für die JBL und die Canton), ausserdem wäre es warscheinlich eh Glück wenn ich alle zur gleichen Zeit da hätte

MfG
Tim
das_n
Inventar
#21 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:10
die jbl haben meines wissens nach eine impendanz von 8ohm, was deren wirkungsgradvorteil zunichte machen könnte, da verstärker an 80ohm weniger leisten können als an 4ohm. ist aber ohnehin eigentlich unwichtig, es sei denn, du willst ein stadion beschallen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:11
Hallo,

klar kenne ich in deiner Region "gute Händler"

Bielefeld: Hört sich gut www.hsga-gmbh.de
Lage: Hifi Studio Gärtner, Ehlenbrucherstr. 6
Detmold: Hifi Studio Helmig www.hifi-studio-helmig.de

Markus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:13
Hallo,

Nachtrag: Meine Favoriten sind aktuell die Wharfedale Anniversary 70 (wobei die auch einen schlechten Wirkungsgrad hat) und die Monitor Audio Bronze 2
www.monitoraudio.de
www.wharfedale.de
Dazu solltest du mal Alternativ die Dali Concept 2 anhören. Soll lt. einiger Meinungen fürs Geld auch sehr gut sein.
Ist alles in deinem Preisbereich.

Markus
Master_J
Moderator
#24 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:13
OK - einen hab' ich noch.


a)die Versand und Verpackungskosten recht hoch sind

Null Euro bei Nubert bis Ende diesen Monats.


b)das mit dem Rücksenden auch immer dumm ist

Nicht bei Nubert. Null Problemo. Keine dummen Fragen.


c)ich dann vielleicht bei 3 Händlern bestellen muss(Nubert und vielleicht bei 2 verschiedenen für die JBL und die Canton), ausserdem wäre es warscheinlich eh Glück wenn ich alle zur gleichen Zeit da hätte

Ein bis zwei Tage bei Nubert.
Dann hast Du vier Wochen Zeit, um auf die anderen Kandidaten zu warten.


Jetzt bin ich weg.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:15
Hallo,

viel Spass Master J
Im übrigen gibt es keine "dumme Fragen". Es gibt nur "dumme Antworten".....

Markus
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:30
Ich habe das als "keine Dummen Fragen seitens des Herstellers" (wie z. B. warum möchten Sie zurückgeben? Gutes Box. Habe 10 Frauen und 20 Kinder zu ernähren und eine Oma, die dringend Operation braucht. Brauche das Geld)
interpretiert. Ich glaube nicht, dass sich Master_J auf den Threadschreiber bezog.
metalhead
Stammgast
#27 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:31
@ Markus
vielen Dank. Ich werd morgen mal bei denen anrufen.
@ Jochen
Das die Nubert diesen Monat noch kostenlos sind weiss ich, ist echt Hammer.

Werd mir mal alle 3 anhören und dann berichten.

Danke nochmal an alle für die schnellen Antworten

MfG
Tim
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:43
Ich möchte hier nochmal meinen Senf dazugeben bzgl. Wirkungsgrad (*warum tu ich's nicht einfach?*)

AAAAAlso:

Viele Receiver übertreiben wohl etwas bzgl. Verstärkerleistung. Beispiel: Sony-STR DE 495 - nur 5x8 Watt an 8 Ohm - statt 5x80 Watt. Schliesst man an solch einen Verstärker 4 Ohm Boxen an, steht zu befürchten, dass die Ausgangsleistung in diesem Fall max. 5x4 Watt beträgt.
Das ist nicht wirklich viel Reserve.

Außerdem: Nicht jede Box hält sich an die 4-Ohm-Grenze von 3,2 Ohm. Manche gehen grosszügig weiter runter. Was das bzgl. der max. Ausgangsleistung bedeutet: s. o.

Was die erforderliche Verstärkerleistung angeht:

Hängt halt davon ab. Im Bassbereich sind oft viel größere Pegel gefragt als im Hochtonbereich.
Wer also meint, das Jurrasic-Park-Demo auf einer NuLine100+ABL bei gehobenem Pegel laufen lassen zu müssen, wird leicht mit Kurzzeit-Spitzen von 30 Volt überrascht. Das wären dann kurzfristig ca. 250 Watt (nach Milchmädchenrechnung).

Wenn also besagter Herr die Boxen gerne zum Heimkinogucken verwendet und womöglich noch ein ABL anzuschliessen gedünkt, dann könnte es ganz schnelle eng werden.

Ohne ABL sind natürlich mehr Reserven drin.
Aber für Heimkino vielleicht nicht richtig viel.

Aber mal ehrlich, 230 Euro für ein ABL, wo eine Box nur 180 kostet?
Und dann braucht man noch einen Ständer (ggf)?
Da würd ich mir die NuBox400 loben. Falls noch ein Ständer erforderl. wäre, reichts fast für die 560er!
Mephisto
Stammgast
#29 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:56
Ich bin auch ein Freund Wirkungsgradstarker Boxen. Grad fürs dynamische Hören ist es sehr wichtig. Und die Dynamik ist sehr wichtig wenn man ein Gefühl fürs "echte" haben will. Es macht einfach mehr Spaß. Aber natürlich ist Dynamik nicht alles.

Ich denke deine Auswahl könnte auch wesentlich hochwertiger ausfallen. Die Wahrscheinlichkeit das dir die JBL oder Canton besser als die Nubert gefällt ist eher gering. Ich würd vorschlagen du versucht es mal mit einer Monitor Audio und/oder mit der Triangle Sathis 8. Bei der Triangle bin ich mir ziemlich sicher das sie deine bisherige Auswahl an die Wand spielen wird. Für einen relativ geringen Aufpreis gibt es auch noch ne Nummer größer..die Bezeichnung kenne ich aber nicht.

Gruß
Mephisto
metalhead
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mrz 2004, 19:24
Hi Mephisto
hab leider keinen Preis zu den Triangle Sathis 8 gefunden. Kannst du mir sagen was die ca. kosten und wo ich die bekommen kann?
Kennt ihr sonst noch gute Kompaktlautsprecher bis ca.220?

MfG
Tim
Leisehöhrer
Inventar
#31 erstellt: 08. Mrz 2004, 19:51
Hallo Tim,

es gibt so viele verschiedene Boxen das es für die meissten nicht möglich ist wirklich zu beurteilen wo die Boxen klanglich im Vergleich zu den Anderen liegen.
Das kann auch ich nicht.
Wenn Du bereit bist bei einem Händler zu kaufen sollte erstmal herausgefunden werden welche Lautsprechermarken
bei ihnen verfügbar sind. Möchtest Du die Boxen vorher hören sollten es ja auch welche sein die in dem für Dich zu erreichenden Umkreis sind oder ?
Es kann gut sein das Du zu einem Fachhändler gehst und da eine Boxenmarke verkauft wird die keiner von uns gehört hat. Die sich vieleicht als Geheimtipp herausstellen.
Das müssen nicht immer die grossen Marken sein die gut sind. Selbst wenn ein Hersteller gute Boxen hat kann es sein das einige wenige Modelle nicht so gut sind.
Wenn Dir Boxen im Laden gefallen, danach auch in Deiner Wohnung, dann ist es egal wie andere Boxen klingen.
Für mich ist das jedenfalls so.
Was ich Dir wirklich empfehlen kann geht in die Richtung wie gross die Boxen in Deinem Raum sein dürfen. Das zusammenwirken Deines Hörraumes mit den Boxen entscheidet massgeblich wie gut der Klang später wird. Sind die Boxen zu gross kann es zu klanglichen nachteilen führen.
Zu klein ist nicht so schlimm. Dann hast Du halt nicht so viel bass, das war´s dann aber auch an Nachteilen.
Ob der Raum zu klein ist hängt aber auch von der gesammten Akustik ab. Also Länge mal Breite mal Höhe sind Grössen von hoher Aussagefähigkeit bezüglich der Raumakustik. Wie wichtig ist für Dich das die Boxen viel Bass machen ?
Wie ist der Raum beschaffen ?

Gruss leisehörer
metalhead
Stammgast
#32 erstellt: 08. Mrz 2004, 20:10
Hi Leisehörer
Danke für die vielen Infos.
Mein Raum ist ca. 4x4m gross und ca 2,45 m hoch. Die LS wollte ich auf ein Regalbrett stellen(falls es die kleinen werden)
Macht es was aus, das den LS gegenüber eine Schräge ist unter der ich sitze?
Ansonsten ist der Raum sehr zugestellt mit Kleiderschrank, großem Tisch und TV-Wand.
Bass ist natürlich nicht alles, aber zuwenig sollte es auch nicht sein.

MFG
Tim
metalhead
Stammgast
#33 erstellt: 08. Mrz 2004, 20:16
Ach ja hatte ich ganz vergessen....
Leider steht die eine Box ziemlich in Ecke, wirkt sich das auch negativ auf den Klang aus???
Leisehöhrer
Inventar
#34 erstellt: 08. Mrz 2004, 20:41
Hallo Tim,

das hört sich nicht gut an. ich möchte gerne mehr Invormationen. Vieleicht ist es nicht ganz so schlimm.
Wie gross ist die Schräge, 4 Meter breit ?
geht die bis zum Boden oder bis zu welcher Höhe ist die Wand noch gerade ?
Die Boxen sollten wenigstens einen Abstand von 20 cm zur Rüchwand haben. Dann noch einen Abstand zur Seitenwand
von gut 70 cm. Die Boxen auf eine Höhe bringen das die Ohren ungefähr mittig zwischen Hochtöner und Tiefmitteltöner sind. Besser währen also Boxenständer.
Die kannst Du aber locker selber bauen(habe ich auch gemacht). Eigentlich sind quadratische Räume nicht gut aber durch die Schräge kann es sein das der Raum sich akustisch nicht wie ein quadratischer Raum verhält.
Muss ich erstmal wissen dan können wir weiter reden.

Gruss leisehörer
metalhead
Stammgast
#35 erstellt: 08. Mrz 2004, 20:53
Hi Leisehörer

Wenn du mir deine E-mail Adresse gibst kann ich dir den Raum aufmalen, ist vielleicht das Beste.
Die Schräge beginnt ca. 1m über dem Boden.

Das mit dem Ständer hatte ich mir auch schon überlegt, aber dann kann ich die 70cm nicht realisieren, das geht leider nur mit Regalbrettern. Das maximale sind vielleicht 30 bis 40cm, mehr ist leider nicht drin.

MfG
Tim
Mephisto
Stammgast
#36 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:38
die Triangle gibt es z. B. bei www.soundathome.de für 398 EUR das Paar.

Gruß
Mephisto
metalhead
Stammgast
#37 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:49
Ja die Triangle ist auch sehr schön, aber das Holz sollte schon Buche oder schwarz sein und die 60 Watt erscheinen mir auch ein bischen wenig.
Aber danke für den Vorschlag, vielleicht finde ich die auch noch in einer passenden Farbe, dann werde ich die auch auf jeden Fall Probehören

MfG
Tim
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Mrz 2004, 22:02
Hallo,

die Angabe der Watt kannst du bei Lautsprecher vernachlässigen. Sind ja keine Aktiven. (Wobei ich 60 Watt auch für "wenig" halte)
Schau mal auf die Seite www.audio-kienzler.de

Markus
metalhead
Stammgast
#39 erstellt: 08. Mrz 2004, 22:16
Hi Markus
Ja, in Buche sind die schon sehr schön, ich werd morgen mal bei den von dir genannten Händlern anrufen und fragen was die so dahaben.

Wie wirkt sich denn die geringere Wattzahl aus?
Die Triangle hat ja einen höheren Schalldruck(verglichen mit der Nubert).
Welche Angabe ist wichtiger, die Wattzahl oder die db???

MfG
Tim
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 08. Mrz 2004, 22:24
Hallo,

da du ja einen passiven Lautsprecher kaufst bezieht sich die Wattangabe auf eine "Belastbarkeit" seitens des Verstärkers.
Der Wirkungsgrad hingegen in dB angegeben wirkt sich im Zusammenspiel Receiver Boxen aus. Du benötigst weniger Leistung um lauter zu sein.

Markus

P.S. Wichtig ist, das dir die Boxen im Zusammespiel mit dem Verstärker zuhause gefällt.
metalhead
Stammgast
#41 erstellt: 08. Mrz 2004, 22:31
Ok vielen Dank ich werd Morgen bei einem Händler vorbeischauen und die Nubert bestellen. Mal sehen was sich so ergibt.
Danke erstmal für die vielen Tips.

Ich werd mich dann mit meinen Höreindrücken wieder melden.


@ leisehörer
Falls du mir bei der Raumakustik helfen kannst, wäre ich dir sehr dankbar, evtl. muss ich halt Möbelrücken.

MfG
Tim
metalhead
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2004, 19:18
Hallo Leute

Ich bin heute bei einem Händler gewesen, der mich einige Kompaktboxen hören lies. Am besten von allen gefiel mir die B&W DM 303. Am Wochenende kann sie mir mit nach Hause nehmen, dann kann ich sie in Ruhe gegen die Nubert testen. Bin schon gespannt auf das Ergebnis....

MfG
Tim
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 09. Mrz 2004, 23:17
Hallo,

wir auch!
Halte uns auf dem Laufenden.

Markus
metalhead
Stammgast
#44 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:08
Hi Leute

Heute ist die Nubert angekommen.
Natürlich hab ich sie nach der Schule sofort ausgepackt und angeschlossen. Dann hab ich Metallica´s S&M reingelegt(ich dachte das ist ganz gut wegen dem großen Orchester) und hmmmm erstmal war ich ratlos-wo war der Bass ?????
Also erstmal ein Blick in die Bedinungsanleitung. Und siehe da- Biwiring (jetzt weiss ich auch endlich wofür das ist). Also alles nochmal neu verkabelt und siehe da...wow geil.

Jetzt bin ich mal gespannt was das Wochenende bringt,da muss sie sich dann gegen die B&W und eine Acoustic Energy (genaue Bezeichnung weiss ich nicht mehr) bewähren.

Ach ja eine Sache wäre da noch. Lohnt es sich ein anderes Chinchkabel zu kaufen? Ich hab nur eine von den Standartstrippen. Oder ist das Voodoo?
Wenn nicht könnt ihr mir ein gutes empfehlen???

MfG
Tim
Master_J
Moderator
#45 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:19
Eklatante Bass-Steigerung durch Bi-Wiring?
Was für Strippen sind denn das?


Lohnt es sich ein anderes Chinchkabel zu kaufen?

Das Kabel sollte nicht vom Angucken auseinanderfallen.

Günstige und solide Verkabelung gibt's bei reichelt.de

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#46 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:27
Hi
Nee die Basssteigerung(ich hasse die neue Rechtschreibung)
kam ja nicht durch das Biwiring. Ich hab halt die Kabel nur in oberen Klemmen gesteckt, sodass ich nur die hohen Töne hatte.

Das chinchkabel ist halt ein normales Kabel aus dem Baumarkt, wenn ich das irgendwo finde schreib ich den Link noch rein.
MfG
Tim
metalhead
Stammgast
#47 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:30
Das Chinchkabel findest du bei Conrad unter Art-Nr. 309680 - 14
Master_J
Moderator
#48 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:38
Das Cinch ist Standardware, hatte ich auch lange Zeit dran.
Aber ich glaube ja nicht an Kabelklang.


Ich hab halt die Kabel nur in oberen Klemmen gesteckt, sodass ich nur die hohen Töne hatte.

Sind da keine Brücken zwischen den Klemmenpaaren?

Wenn Du mit den anderen Boxen vergleichst musst Du beachten, den unterschiedlichen Wirkungsgrad mit dem Lautstärkeregler auszugleichen.
Sonst gewinnt automatisch die Box mit dem höchsten Wirkungsgrad - sie ist die lauteste, das wird vom Menschen als besser gewertet.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#49 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:47
Ok, das mit dem Wirkungsgrad ist einleuchtend.

Die Brücken waren schon da, nur als dummer Anfänger macht man die erstmal raus, weil man sich fragt: "Was soll das denn"? Jetzt ist das schon klar, das ich da noch einen Sub dranhängen kann.
Also meinst du das Kabel tut es?
Was ist denn mit Boxenkabeln? Ich hab z.Z. 4mm² Strippen (ich denk auch mal Standartware). Lohn
t sich da was besseres?

Ach und wo ich schon am fragen bin
Macht es einen Unterschied ob ich Boxenständer kaufe oder sie auf ein Regal stelle?
Mephisto
Stammgast
#50 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:50
Zu Kabel:
4mm2 langt dicke.

Zu Ständer:
Ja, verbessert den Klang. Sind aber nur Nuancen. Eher ne optische Frage.

Meph
Master_J
Moderator
#51 erstellt: 11. Mrz 2004, 16:55
Das Boxenkabel ist sogar schon "zu gut".
Bis 10 Meter tut's auch ein 2,5mm².

Über die Kabel brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.
Solange es elektrisch passt (Volt, Ohm, Ampère, ...) ist alles OK - und das ist schon bei Bepackstrippen gewährleistet.


Macht es einen Unterschied ob ich Boxenständer kaufe oder sie auf ein Regal stelle?

Wichtig ist, dass der Hochtöner auf Ohrhöhe (im Sitzen) ist.
Im Datenblatt kannst Du anhand des Abstrahlwinkels den Toleranzbereich bestimmen.

Boxenständer sind ja genau für diesen Zweck konstruiert, kosten aber auch.

Regale schwingen oft mit. Da müsste man mit Gummipufferchen gegenarbeiten.

-> Also, Regal ist OK wenn es nicht spürbar mitschwingt und der Box genug Luft lässt.
Insbesondere sollte die Schallwand (wo die Chassis drin sind) nicht hinter einer Regalkante sein.

Gruss
Jochen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubox 380
müller am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  7 Beiträge
Verstärker zu nuBox 380 Boxen
Moemen am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  2 Beiträge
Nubert nuBox oder Canton LE ?
laruss0 am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  12 Beiträge
Nubox 380 und Denon AVR 1706 ersetzen!
Donzi am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  14 Beiträge
nubox 380 oder canton ergo 302
ilikemusic am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  13 Beiträge
Nubox??
Solaris am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  11 Beiträge
nuBox 381
I_Iron_Hide_I am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  5 Beiträge
Unterschied Nubox 360 / 380 ?
eLw00d am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  10 Beiträge
NuBox 310 od. 380 ?
Lelli7 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  5 Beiträge
nubert nuBox 380 + denon PMA-655R
f_fwd am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedM@ts
  • Gesamtzahl an Themen1.389.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.109

Hersteller in diesem Thread Widget schließen