Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo- oder Surround-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Emphatica
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2009, 13:51
Hallo,

wir werden uns demnächst Stereostandlautsprecher für unser Wohnzimmer zulegen (Preisklasse ~1000€/Paar).

Dafür müsste nun eigentlich ein Steroereceiver ala Yamaha rx 797 reichen. Allerdings besitzt der wesentlich weniger Anschlussmöglichkeiten wie zum Beispiel ein Yamaha rx-v863.

Nun stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist, wegen der größeren Auswahl an Anschlussmöglichkeiten einen 7.1 Receiver für den Stereoboxenbetrieb zu verwenden oder ob es gar Nachteile im Klang etc. gibt.

Ich hoffe ihr versteht die Problematik und könnt mir einige Tips geben.

lg
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2009, 14:23
Hallo,

letztlich wirst du es selbst ausprobieren müssen, um dir selbst ein Bild zu machen. Die Meinungen gehen hier weit auseinander und reichen von "Ein Surround-Receiver klingt grundsätzlich viel viel schlechter als ein Stereo-Receiver" zu "Ob Stereo oder Surround -- Verstärker klingen eh alle gleich (bzw. gar nicht)" [ich halte beide Extrempositionen für wenig überzeugend].

Die entscheidenden Fragen wären für mich:

* Wollt ihr in naher Zukunft auf Surround 'aufrüsten'? Dann kann man sich auch gleichen einen AVR kaufen.

* WAS willst du eigentlich alles anschließen? Wenn es dir darum geht, digitale Quellen digital anzuschließen und den Wandler im Receiver zu nutzen, dann spricht das klar für den AVR.

* Wenn deinen Quellen eh eher Analoge Signale liefern (Plattenspieler, Tape-Deck, 'normaler' Fernseher etc) und es beim Stereo-Betrieb bleiben soll, dann spricht m.E. wenig für den AVR.

In jedem Fall kaufst du bei einem AVR jede Menge 'Schnickschnack', den du für den Stereobetrieb nicht brauchst (D/A-Wandler, Surround-Prozessoren, mehrere überflüssige Endstufen) aber natürlich mit bezahlst. Bei gleichem Preis wäre es zumindest naheliegend, beim Stereo-Gerät qualitative Vorteile zu vermuten (aber eine Garantie ist das natürlich nicht -- siehe oben: selbst ausprobieren!).


Jochen
edin71
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2009, 15:57
Es gibt sogar Stereo-Receiver die digitale Eingänge hane wie z.B. Harman
goofy1969
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mrz 2009, 15:57
Hi,

wenn du einen LCD bzw. Plasma hast, könntest du u.U. einen AVR mit LipSync Funktion benötigen. Kommt halt auf den Einzelfall an.

goofy1969
Emphatica
Neuling
#5 erstellt: 23. Mrz 2009, 18:44
Erstmal danke für die Antworten. Habe nun noch ein wenig nachgeforscht.

*Gibt es eventuell einen AVR der bekannterweise gut mit Stereoboxen umgehen kann?

*Gibt es auch noch andere StereoR die über HDMI verfügen?

Ich könnte zwar alle Komponenten an einen StereoR anschließen, nur habe ich dann das Problem, dass der Fernseher nur Komponenten, Scart und HDMI Eingänge zur Verfügung stellt.

*Gibt es also eine gute Möglichkeit einen Receiver mit Videoausgang mit diesem Fernseher zu verbinden?

lg
calli7
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2009, 18:54
Ich hatte 2 Jahre lang einen RXV 757 von Yamaha und war mit dem Stereoklang sehr unzufrieden.
Bei Filmen DD Super aber im Stereobetrieb zu Flach keine Auflösung kein Bass. Das hat sich erst mit einem Denon AVR 3806 geändert. Anschluß der Front´s über Bi-Amp. einfach SUPER.
goofy1969
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2009, 21:03
Ich könnte dir den Yamaha RX-V 861 empfehlen. Ist ein Vorgängermodell zum neuen 863.
Das Teil klingt auch in Stereo richtig super.

goofy1969
Franz2
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2009, 21:14
Hallo Emphatica,

wie siehst du bei dir das künftige Verhältnis "Musik hören" zu "Film schauen"?

Ich hatte vor kurzem die gleiche Fragestellung und habe mich schließlich für einen reinen Stereoverstärker entschieden.
Das Verhältnis bei mir beträgt etwa 80 : 20.

Gruß
Franz2
Emphatica
Neuling
#9 erstellt: 23. Mrz 2009, 23:08
hmm, musik hören und filme schaun wird sich wohl die waage halten.
Franz2
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2009, 23:16

Emphatica schrieb:
hmm, musik hören und filme schaun wird sich wohl die waage halten.


Das macht die Sache nicht leichter.

Ein Surround-Receiver hat den Vorteil, dass du meist einen Laufzeitunterschied zwischen Bild und Ton (Stichwort Auto-Delay und Lip-Sync) korrigieren kannst.

Ich glaube, bei einem 50:50-Verhältnis würde ich heute einen (guten) Surround-Receiver nehmen.
Ich würde ihn aber auf jeden Fall vorher auf seine Stereo-Qualitäten hin testen.
edin71
Inventar
#11 erstellt: 24. Mrz 2009, 10:53

Franz2 schrieb:

Ein Surround-Receiver hat den Vorteil, dass du meist einen Laufzeitunterschied zwischen Bild und Ton (Stichwort Auto-Delay und Lip-Sync) korrigieren kannst.


Kann man stattdessen nicht die analoge Ausgänge des Fernsehers benutzen ?
Die Fernseher sorgen schon dafür dass Bild und Ton zusammenpassen.
Dann müsste man nichts mehr nachjustieren.

Wozu brauchst Du unbedingt das HDMI am Verstärker ?

Ich versuche mit meinen kritischen Fragen Dir nur die Entscheidung erleichern.
Lieber das Geld für einen guten Klang investieren als für ein Paar Fueturus ohne die man auch sehr gut auskommen kann. Sicher gibt es AV-receiver die auch im Stereo gut klingen. Ich denke aber dass man für die Hälfte Geld einen guten reinen Stereoamp/Stereoreceiver erhält der genauso gut klingt.

Wenn Du aber nachher auf Raumklang erweitern willst dann kaufe Dir besser ein AV-Receiver
Franz2
Inventar
#12 erstellt: 24. Mrz 2009, 18:01

edin71 schrieb:
Kann man stattdessen nicht die analoge Ausgänge des Fernsehers benutzen? Die Fernseher sorgen schon dafür dass Bild und Ton zusammenpassen. Dann müsste man nichts mehr nachjustieren.


Sorry, aber da irrst du dich.

Ich dachte auch, dass der Stereoausgang des Fernsehers perfekt synchron zum Bild läuft. Im Gegensatz zu den alten Röhrenfernsehern ist das bei modernen Flachbildgeräten (unverständlicherweise) aber nicht mehr der Fall.


[Beitrag von Franz2 am 24. Mrz 2009, 18:03 bearbeitet]
edin71
Inventar
#13 erstellt: 24. Mrz 2009, 19:40

Franz2 schrieb:


Sorry, aber da irrst du dich.

Ich dachte auch, dass der Stereoausgang des Fernsehers perfekt synchron zum Bild läuft. Im Gegensatz zu den alten Röhrenfernsehern ist das bei modernen Flachbildgeräten (unverständlicherweise) aber nicht mehr der Fall.


Was für eine Sch...
Franz2
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2009, 20:06
Bei meinem Samsung-LCD ist es aber nur minimal.
Ich habe es gemerkt, als ich die internen Lautsprecher und die externen Boxen mal gleich laut gestellt habe. Dann kommt es zu einem leichten "Halleffekt".
Wenn ich die internen leise stelle, fällt es praktisch nicht auf.
Ich kann sehr gut damit leben.
edin71
Inventar
#15 erstellt: 24. Mrz 2009, 20:09

Franz2 schrieb:
Bei meinem Samsung-LCD ist es aber nur minimal.
Ich habe es gemerkt, als ich die internen Lautsprecher und die externen Boxen mal gleich laut gestellt habe. Dann kommt es zu einem leichten "Halleffekt".
Wenn ich die internen leise stelle, fällt es praktisch nicht auf.
Ich kann sehr gut damit leben.


Da wurden die Preouts "zu früh" abgegriffen. Schade.
Würde mich trotzdem interesieren ob das bei jedem bzw. der meisten so ist.

Weiter befürchte ich dass die LCDs mehr als Plasma davon betroffen sind da sie mehr von davor geschalteter Elektronik haben (müssen) wegen der Bildkorrektur
vincenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Mrz 2009, 20:44
hallo, gebe trotz meiner Surround-unerfahrenheit meinen Senf dazu:
Habe derzeit einen cambridge audio Azur 540 hier stehen, welcher ja ein AV Receiver ist, aber bei mir mangels weiterer Boxen nur in Stereo betrieben wird und ich kann nur sagen: Im Vergleich zum Stereo-Vorgänger von Sony ein absolut geiler Klang. hab dann auch ein bisserl nach Kritiken gesucht und die Cambridge Azur kommen da im Stereo-Klang immer ausgezeichnet weg. Ausserdem gefällt mir das Design ausgesproichen gut.

Trotzdem will ich jetzt lieber einen Stereo-Receiver, weil ich in naher zukunft kein Surround-system einrichten werde, eher noch ein zweite Boxenpaar für die Kuchl.

so gesehen würde ich cambridge sehr empfehlen.

ciao, Vince
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha rx 797 an klipsch
eddy08 am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  27 Beiträge
Kaufberatung Stereo Receiver Yamaha RX-V 477
Dragonfly2012 am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-797?
goofy69 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  2 Beiträge
Yamaha RX-797 oder Marantz ZR-6001?
Rainer_&_Uta am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  6 Beiträge
Stereo-Receiver: Yamaha RX 497 oder RX 797 (klanglicher Unterschied)
beagle83 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  12 Beiträge
Lautsprecher für den RX-797
sdg11 am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  9 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Yamaha RX-V470 Receiver
cyberathlete am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
yamaha RX-797 oder Sherwood RX-772 ?
sylter am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V 461: passend?
Dora am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  26 Beiträge
Yamaha RX 497 oder RX 797?
dissident am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.664