Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ipod Spitzenklasse

+A -A
Autor
Beitrag
e-factory
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Apr 2009, 20:41
Hi,

ich habe extra einen etwas provokanteren Titel verwendet weil ich weiß das dieses Thema so gelesen wird Entschuldigt dies bitte.
Zu meinem Anliegen. Meine komplette CD-Sammlung liegt auf meinem Ipod in Apple Lossless Bitgenau vor. Ich kann anhand der Daten jederzeit die Original-CD bitgenau reproduzieren inkl. subchannel-daten etc...
Nun will ich mir eine preiswerte Anlage zusammenstellen die auch etwas verwöhnteren Ohren noch genügt. (Ja das ist trotz Ipod möglich)

Hier meine derzeitige Überlegung:

Als Transport den Wadia 170i ca. 449 €
Als D/A Wandler den Music Fidelity V-DAC ca. 264 €
Als Verstärker den Yamaha A-S700 ca. 459 €
Summe: 1172,00 €

Ich denke ich hätte hier für ein relativ geringes budget schon mal einen guten Aufbau.

Meine Frage welche Lautsprecher könnte ihr mir empfehlen.
Es sollten nach Möglichkeit kleine zierliche Dinger sein. Ich höre eher leise Musik möchte aber trotzdem noch eine gewisse Dynamik verspüren ^^ Ich hoffe ich drücke mich richtig aus. Musikrichtungen, Jazz, Hip-Hop, Klassik...
Eigentlich alles
Budget gebe ich euch mal um die 600€ für ein Paar

Ich bin gespannt...

Gruß e-factory
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2009, 20:44
ich würde die die nubert nubox 381 empfehlen. habe ich selber 4 stück. und ich finde sie hören sich super an bei hip hop, schönen kräftigen bass


[Beitrag von AMGPOWER am 22. Apr 2009, 20:52 bearbeitet]
Franz2
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2009, 20:49

e-factory schrieb:
Hier meine derzeitige Überlegung:
Als Transport den Wadia 170i ca. 449 €
Als D/A Wandler den Music Fidelity V-DAC ca. 264 €
Als Verstärker den Yamaha A-S700 ca. 459 €
Summe: 1172,00 €


Interessante Überlegung. Etwas Ähnliches schwirrt bei mir seit einiger Zeit auch durch den Kopf...

Lautsprecher, z. B. auch
http://www.csmusiksy...f_iq30_uss/index.htm


[Beitrag von Franz2 am 22. Apr 2009, 20:51 bearbeitet]
e-factory
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Apr 2009, 20:49
Das ging ja flott!
Danke für den Tipp. Klingt schon mal sehr gut
e-factory
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Apr 2009, 21:23
Hm, was haltet ihr nun von folgender Überlegung.
Als Lautsprecher würde ich die Nubert nuLine 32 verwenden und zwische D/A Wandler und CD-Eingang des Yamaha noch das ATM32 Modul. Das könnte doch rocken oder. Ich glaube da wäre ich der glücklichste Mensch auf Erden. ^^
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2009, 21:26
das kann wohl möglich sein, kaufen und probehören. bei gefallen behalten nicht gefallen zurück schicken
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Apr 2009, 21:45
Hi

NuLine 32 mit ATL/M Modul, da geht mein Daumen nach oben!
Gerade wenn Du oft leise hörst und den Bass, sowie Dynamik nicht vermissen möchtest, ist das Modul sicher eine sehr gute Lösung!

Wie AMGPOWER schon vorgeschlagen hat, ausleihen und in den eigenen 4 Wänden ausgiebig probehören!

Mfg
Glenn

weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Apr 2009, 22:38
Hallo,

bevor du dich doch eventuell für einen anderen Verstärker entscheiden solltest,
achte auf eine Loudnesschaltung,
der AS 700 hat ja eine variable.

Dies ist gerade bei leisem Hören von Vorteil.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Apr 2009, 07:38
Moin

Der Yamaha ist schon ein toller Verstärker und das variable Loudness ist meiner Meinung nach eine sehr sinvolle Sache, wie weimaraner schon erwähnt hat!

Ich denke, das der A-S700 bis ca. 700€ mit zu den besten VV gehört, die man kaufen kann!
Hier stimmt die Haptik, Qualität, Leistung und natürlich der Klang!

Ich würde das Nubert ATM/L Modul mitbestellen, aber beide Varianten (Loudness/Modul) mal ausgiebig testen, vielleicht ist das Modul nicht nötig!
Du hast ja 4 Wochen Rückgaberecht und das zurücksenden des Moduls kann nicht so viel kosten!

Mfg

Jan---
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Apr 2009, 14:27

e-factory schrieb:

Hier meine derzeitige Überlegung:

Als Transport den Wadia 170i ca. 449 €
Als D/A Wandler den Music Fidelity V-DAC ca. 264 €
Als Verstärker den Yamaha A-S700 ca. 459 €
Summe: 1172,00 €


hey e-factory,

ich weiß du willst hier Tipps und Ratschläge, aber ich bin mal so frei und hänge mich hier ran.

Ich möchte mir ebenfalls eine Anlage zulegen und hauptsächlich mein iphone als Musikquelle nutzen. Der Yamaha A-S700 würde mir auch sehr gut gefallen, alternativ auch der Yamaha RX 797.

Ich habe mir dank einiger Ratschläge in einem anderen Thread folgendes Kabel zugelegt: http://www.amazon.de...id=1240496639&sr=1-1

Ich konnte es selbst noch nicht testen. Weißt du (oder sonst jemand), ob man mit diesem Kabel das iphone an einen der beiden Stereoverstärker anschließen kann?

Und als wie groß würdest du die Qualitäts - / Klangunterschiede einschätzen, wenn auf den Wadia und den D/A-Wandler verzichtet wird? Geht ja immerhin um ~700€, die man auch in Lautsprecher oder etwas ganz anderes investieren könnte.
wasfro
Stammgast
#11 erstellt: 24. Apr 2009, 18:05
Bevor du Mächtig in Verstärker und so investierst schau doch die an jblr_4326sind insgesamt billiger und kannst klang deinen Geschmack anpassen.
e-factory
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Apr 2009, 18:38
Hi Jan,

natürlich darfst Du Dich hier mit anhängen. Ich diskutiere gerne
Ich glaube das das Hama Kabel ein Line-Out ist. Das denke ich ist immer noch etwas besser als der Kopfhöreranschluss des Ipod. Trotzdem wird der D/A Wandler des Ipod genutzt. Einen Unterschied zum Line-Out-Kabel von Hama wird man bestimmt feststellen können. Ich würde Dir Vorschlagen das Kabel einfach mal zu bestellen und es auszuprobieren.
Ich möchte einfach das Optimum aus meinem Ipod rausholen. Ich habe zwar schon gelesen das der Wadia nur WAV und AIFF bitgenau ausgibt aber hören soll man das wohl nicht. In meinem Fall wäre es Apple Lossless. In Verbindung mit dem V-DAC würde man einen praktisch perfekten Zuspieler erhalten. Ich werde vom Gesamtbudget wohl die 2000€ nicht überschreiten wollen..
e-factory
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Apr 2009, 18:41

wasfro schrieb:
Bevor du Mächtig in Verstärker und so investierst schau doch die an jblr_4326sind insgesamt billiger und kannst klang deinen Geschmack anpassen.


Hm, danke für den Tip werde ich mir gleich mal ansehen
Da ich nur den Ipod als Quelle nutzen will wäre das bestimmt interessant.
wasfro
Stammgast
#14 erstellt: 25. Apr 2009, 11:42
Hier noch einen link der mehr Daten beinhaltet

und datenblat PDF


[Beitrag von wasfro am 25. Apr 2009, 11:44 bearbeitet]
Jan---
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Apr 2009, 13:27

e-factory schrieb:
Hi Jan,

natürlich darfst Du Dich hier mit anhängen. Ich diskutiere gerne
Ich glaube das das Hama Kabel ein Line-Out ist. Das denke ich ist immer noch etwas besser als der Kopfhöreranschluss des Ipod. Trotzdem wird der D/A Wandler des Ipod genutzt. Einen Unterschied zum Line-Out-Kabel von Hama wird man bestimmt feststellen können. Ich würde Dir Vorschlagen das Kabel einfach mal zu bestellen und es auszuprobieren.
Ich möchte einfach das Optimum aus meinem Ipod rausholen. Ich habe zwar schon gelesen das der Wadia nur WAV und AIFF bitgenau ausgibt aber hören soll man das wohl nicht. In meinem Fall wäre es Apple Lossless. In Verbindung mit dem V-DAC würde man einen praktisch perfekten Zuspieler erhalten. Ich werde vom Gesamtbudget wohl die 2000€ nicht überschreiten wollen..


hey,

du hast bestimmt recht, es wird einen qualitativen Unterschied geben zwischen dem Hama Kabel und deiner geplanten Kombination von Wadia und D/A-Wandler. Ich bin mir nur noch nicht sicher ob mir der Unterschied 700€ wert ist.

Ich habe hier mehrfach gelesen, dass die Lautsprecher den deutlich größten Einfluß auf den Sound haben. Erst danach scheinen Receiver und Musikquelle relevant zu sein.

Das Kabel habe ich schon zuhause, ich konnte es mangels Anlage nur noch nicht testen. Werde ich aber kommende Woche endlich tun.


@ wasfro: Empfehlen sich die JBL besonders in Kombination mit dem ipod und/oder den von e-factory geposteten Komponenten oder hälst du sie allgemein einfach für gute Lautsprecher?
wasfro
Stammgast
#16 erstellt: 25. Apr 2009, 18:24
ich denk halt das sie gute Lautsprecher sind und er sich Verstärker und Wandler Sparen kann zumal die Einmessung und Anpassmöglichkeiten für in preis leistungs- massig schwer zu schlagen sind wen er nur ipot nutzen will zumal er dank digital Übertragung auch Thema Kabel Ziemlich vernachlässigen kann

außerdem wird dann jeder fragen wo das ganze andere zeug ist er hat ja nirgends Verstärker und do stehen also platz Vorteil


[Beitrag von wasfro am 25. Apr 2009, 18:36 bearbeitet]
e-factory
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Apr 2009, 20:14

wasfro schrieb:
ich denk halt das sie gute Lautsprecher sind und er sich Verstärker und Wandler Sparen kann zumal die Einmessung und Anpassmöglichkeiten für in preis leistungs- massig schwer zu schlagen sind wen er nur ipot nutzen will zumal er dank digital Übertragung auch Thema Kabel Ziemlich vernachlässigen kann

außerdem wird dann jeder fragen wo das ganze andere zeug ist er hat ja nirgends Verstärker und do stehen also platz Vorteil


Hi wasfro,

vielen Dank für Deinen Interessanten Vorschlag.
Die Vorstellung würde mich schon Reizen. Wadia + JBL. Ich hasse Kabelgewirr ^^
Die Frage ist nur ob die JBL für mein Wohn- und Esszimmer geeignet sind. Bzw. viell. sind sie dank Einmessfunktion geradezu prädistiniert für mich!?
Die Abmessungen sind 5,50 Meter breit (hier steht mittig die Stereoanlage) 8,80 Meter lang. und Deckenhöhe 3,75 Meter. Dabei ist das Esszimmer etwas schmäler und zwischen Ess und Wohnzimmer ist ein 1 Meter hoher Querträger an der Decke. Also ich kann schlecht Fernsehen da es recht stark hallt. Trotzdem will ich wenn irgendwie möglich gut Musik hören... Was denkst du über die vorherrschenden Bedingungen
Und: Ist der D/A Wandler der JBL hochwertig? - Macht der Wadia hier überhaupt Sinn?

Hoffe auf eine Antwort von Dir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Apple iPod shuffle
Terror-Ball am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  4 Beiträge
CD-Player SPDIF bitgenau
nightyy am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  5 Beiträge
Anlage mit Ipod und MP3
vonnina am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  5 Beiträge
S: gute anlage mit ipod dock
scubandy71 am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  8 Beiträge
600? Lautsprecher iPod
chapter7 am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  18 Beiträge
Kleine Anlage für Ipod ausgerichtet
lersch am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  4 Beiträge
iPod Mikroanlage
donytoni am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  8 Beiträge
Kompakte Anlage inkl. IPod Dock, Tuner & CD Player
rainer230461 am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  9 Beiträge
Ipod-Kompaktanlage mit CD-Player :-) Onkyo? Philips?
kokonut am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  5 Beiträge
IPod Dockingstation
merengón am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.257