Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Planung Stereosystem mit iPod

+A -A
Autor
Beitrag
an[Dre]
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2011, 12:32
Hallo zusammen,

ich plane so langsam ein reines Stereosystem...

Was ich will: Fernseher, zwei Standlautsprecher, iPod und DVD-Player (oder ggf. nen BluRay-Player) miteinander verbinden.
Musik soll entweder vom iPod (Apple Lossless-Format!), vom CD/DVD/BluRay-Player oder Fernseher (digitales Radio) kommen. Ebenso sollen Filme vom Fernseher oder DVD-Player abgespielt und über die beiden Lautsprecher gehört werden können.

Wie realisiere ich das am bequemsten, mit möglichst wenig Komponenten und dabei auch noch Kostengünstig?
Ich denke, ich benötige dafür nen AVR + Dockingstation. Richtig oder hab ich was vergessen?!
Was passendes und günstiges gibt's ja beispielsweise von Onkyo (TX-SR308 + UP A 1).
Wenn ein Verstärker mit passendem Dockanschluss (Onkyo Universal Port oder so schimpft sich das bei Onkyo) ebenfalls reicht, nehm ich auch gerne diese Variante, denn auf 5.1 will ich nicht aufrüsten (dafür hab ich ein 5.1-System in nem anderen Raum). Es muss auch nicht Onkyo sein, aber ich glaub hier bekomm ich die günstigste Variante

Ein Budget hab ich an und für sich noch gar nicht, da ich erstmal wissen will, ob meine Denkweise und "Plan" richtig ist. Aber ich denke, für den Verstärker oder AVR (je nach dem was ich brauche) + Dock sollten es nicht mehr als 300€/400€ werden (siehe auch Komponentenbeispiele oben; außerdem muss auch Fernseher, Lautsprecher und iPod angeschafft werden). Gerne auch gebraucht...ist mir komplett egal. Hauptsache es passt alles wunderbar zusammen (bzgl. der Anschlüsse, gerne auch optisch aber das ist zweit- oder drittrangig) und ich kann es mit der Harmony fernbedienen (wichtig!).
an[Dre]
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2011, 19:45
Bräuchte nur nen kleinen Tipp ob das der richtige Weg ist oder ob es eine bessere / andere Lösung gibt...
an[Dre]
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2011, 10:24
Woran liegt's?
Kann doch nicht sein, dass sowas bisher niemand gemacht hat...
an[Dre]
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2011, 11:58
Da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Zumindest bei Onkyo kann ich sogar bei dem kleinen 9155-Verstärker die passende Dockingstation DS-A3 direkt anschließen.

Dann könnte ich nur nicht den TV direkt an den Verstärker anschließen um z.B. Fernsehsendungen (oder Filme) über die LS zu hören, richtig? Wäre zwar nicht so schön, aber akzeptabel. Wenigstens DVDs oder BluRays kann ich ja über den entsprechenden Player der sowieso an den Verstärker angeschlossen wird hören...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jan 2011, 12:31
Hallo,

wichtig wäre wenn du genau benennen könntest welche Anschlüsse du genau brauchst,
bzw welche du verwenden möchtest.

Eine IPod Dockingstation kann normalerweise an JEDEN Verstärker angeschlossen werden,
per Cinch.
Ob der Dock dann von Onkyo,Project oder sonstwas kommt ist egal.

Den TV ,
welche Ausgänge besitzt dieser??
Nur dann kann man weitermachen.


Einen DVD oder Blurayplayer kann man immer anklemmen wenn dieser neben den Digitalen auch Analoge Ausgänge bereithält,
was ja normalerweise gegeben ist.

Also auch kein Problem.

Falls du aber digital anschliessen möchtest benötigt der Verstärker Digitaleingänge,
das ist im Stereobereich ein kleiner Markt,
ein Onkyo A5VL (um 280€) würde diese bereithalten.

Lautsprecher sind grundsätzlich ein anderes ,
aber das wichtigste Thema.

Gruss
an[Dre]
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2011, 12:45

Eine IPod Dockingstation kann normalerweise an JEDEN Verstärker angeschlossen werden,
per Cinch.

Richtig, allerdings hätte ich dann nicht den Komfort alles aus einer Hand zu haben und alles mit nur einem Kabel zu verbinden (auch zwecks Strom).
Ist es von der Klang-/Übertragungsqualität her denn egal welchen Weg man wählt?


Den TV ,
welche Ausgänge besitzt dieser??
Nur dann kann man weitermachen

Noch ist für dieses System gar kein TV vorhanden
Ich werde alles zusammen kaufen, damit das aktuelle System (siehe Profil) in ein anderes Zimmer wandern kann und durch das neue ersetzt wird.
Ich denke, es wird irgendein billiger LG-Plasma...


Falls du aber digital anschliessen möchtest benötigt der Verstärker Digitaleingänge

Welche Vorteile /Nachteile hätte ich denn, wenn ich über den digitalen Weg gehen will?

Mir ist es eigentlich Wurscht, wie es am Ende zustande kommt (analog / digital). Hauptsache ich kann vernünftig Musik über den iPod und DVD-Player (oder vielleicht irgendwann doch ein reiner CD-Player) hören.
Der TV wird ja dann sowieso an den entsprechenden Player angeschlossen. Oder bietet der Onkyo A5VL die Möglichkeit, den TV direkt daran anzuschließen? Wär natürlich klasse, dann könnte ich sogar normale TV-Sendungen oder dergleichen über die Anlage hören.

Und das die Lautsprecher das wichtigste an der ganzen Kette sind ist logisch (und mir auch vollkommen klar), nur da ich eben alles neu kaufen muss und ich die beschriebenen Funktionalitäten zwingend haben möchte, versuche ich, das Feld von hinten aufzuräumen und damit das Budget entsprechend zu planen.
Daher: wenn ich nun den Onkyo A5VL für mein Vorhaben brauche und z.B. ein A-9155 nicht ausreicht, ist das auch OK und es wird eben der A5VL.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Jan 2011, 13:04
Hallo,

wenn digital in den Onkyo,
dann würde er das Signal wandeln,

analog,da würde der Player die Wandlung schon vollzogen haben.

Hier gibt es eventuell Unterschiede welche zugunsten des Onkyo ausfallen könnten,
muss aber nicht.
Der Onkyo wird gerne empfohlen um mäßige Soundkarten aus dem PC zu umgehen,
ein ordentlicher BluRay wird hier keine Probleme haben.

Wie kommt das Signal zum TV?
Sat Receiver?Auch dieser sollte beide Anschlussvarianten darbieten,
also möglich ist das Ganze auch ohne den A5 VL.

Gruss
an[Dre]
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2011, 13:48

wenn digital in den Onkyo,
dann würde er das Signal wandeln,

analog,da würde der Player die Wandlung schon vollzogen haben.

Also kann ich auch den analogen Weg wählen...sprich, günstigste Variante: Onkyo A-9155 + Onkyo-Dock + Player (beispielsweise den SP308 BD-Player von Onkyo)?!


Wie kommt das Signal zum TV?
Sat Receiver?Auch dieser sollte beide Anschlussvarianten darbieten,
also möglich ist das Ganze auch ohne den A5 VL.

Der TV bekommt ganz normales DVB-C, ohne weiteren Receiver, wenn du das meinst?!

Hab grad mal gegoogelt, den A5VL bekommt man ja nur noch sehr spärlich. Und einen PC will ich nicht anschließen (daher ja auch der iPod).
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2011, 15:08
Wenn Du nur den DVD-Player und I-Pod anschliessen willst, gäbe es hier grade ein unschlagbar güntiges Angebot einer Yamaha-Kompaktanlage. Kommt halt drauf an wie groß Dein Raum ist und ob Dir die Verstärkerleistung ausreicht. Aber ich denke bei normalgroßen Räumen reicht die locker, wenn man nicht gerade Pegelorgien veranstalten will und die Lautsprecher die dabei sind klingen auch sehr gut.

http://homeavdirect....-hifi-speaker-bundle

Hier ist auch noch ein Thread wo sich am Ende der TE für diese Yamaha-Anlage entschieden hat und gerade auf seine Lieferung wartet!

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=43534
an[Dre]
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2011, 15:14
Danke Ingo, verfolge die Beiträge hier schon länger und die Yamaha-Anlagen sind mir auch schon aufgefallen.
Allerdings möchte ich dann doch keine Kompaktanlage haben, auch wegen der Erweiterbarkeit (wer weiß was die Zukunft noch so bringt, steige ja gerade erst ins Stereo-HiFi ein) und der Größe der LS (nix gegen die Yamaha, glaube schon dass die was drauf haben).

Ich will erstmal nur DVD-Player und iPod anschließen (DVD-Player ist noch einer vorhanden, iPod wird sowieso angeschafft).
Später wird der DVD-Player mit Sicherheit gegen einen BD-oder CD-Player ausgetauscht.
Und den zukünftigen TV will ich wie gesagt auch ganz gern in die Kette integrieren (auch um das Menü des iPods - wenn er angedockt ist - darauf anzeigen zu lassen).
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2011, 15:35
Die Lautsprecher wären das Problem nicht, denn an so einen Receiver kannst Du auch durchaus "erwachsene" Standlautsprecher anschließen und für die Yamaha Lautsprecher würdest Du so 80-100€ locker bekommen, sofern die noch neu und nicht benutzt sind.

Anders sieht es natürlich aus, wenn Dir die Anschlüsse nicht reichen.
an[Dre]
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2011, 16:00
Naja aber es muss ja auch eine andere (wie die von mir beschriebene) Alternative geben, mein Vorhaben zu realisieren...klar, Kostenmäßig wird das teurer als so eine kompakte Fertiganlage, aber damit hab ich kein Problem. Denke im Endeffekt hab ich damit dann die vielseitigere und qualitativ bessere Variante (je nach Komponenten, daher frag ich ja hier )
Dennoch danke ich dir für den Vorschlag (den hatte ich auch erst im Kopf)


[Beitrag von an[Dre] am 06. Jan 2011, 16:01 bearbeitet]
züri
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2011, 17:20
Hallo!

Es gibt ja auch bezahlbare CD-Player mit USB-Port an der Front.

Zum Beispiel: Yamaha CD-S300, Marantz CD6003.

Ich habe zum Beispiel:

Marantz SR5023 (Stereo Receiver)
Marantz CD6003 (CD Player)
Ipod Classic

Gruss

züri
an[Dre]
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2011, 17:33
Dann kann ich den iPod ja bloß per USB anschließen und hätte zum einen kein OSD und zum anderen kann ich den iPod dann nicht fernbedienen. Und obendrein wird der iPod dann nicht geladen wie in einer Dockingstation und liegt doof irgendwo auf dem Schrank oder so. Also diese Variante ist gänzlich ausgeschlossen

Außerdem wollte ich zunächst keinen Player kaufen, da noch ein DVD-Player (Panasonic S52) vorhanden ist, den ich übergangsweise benutzen werde, bis ein BD-Player kommt.
Und einen Receiver brauch ich an und für sich auch nicht, da ich kein Radio höre.


Also bleibt's dabei: ein Onkyo-System bestehend aus Verstärker (je nach Leistung und Ausstattung, z.B. 9155) + passende Dockingstation?!
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2011, 22:18

Verstärker (je nach Leistung und Ausstattung, z.B. 9155) + passende Dockingstation?!


Würde aber wenn du schon ein "Vollgerät" willst gleich einen Verstärker mit bisschen mehr Leistungs-Reserven nehmen.
Grade bei Standboxen.

Z.B. für ca 199€
Onkyo TX-8255 (Receiver)
Pioneer A307 (Nur Verstärker)

Würde bei der Auswahl auch eher zum Onkyo tendieren.


Die Frage nach dem OSD am Fernseher stellt sich aber immernoch, der Fernseher muss das Signal ja irgendwoher bekommen. Also bei einem Ipod-Dock auf den Videoausgang achten.

Was Anschlüsse angeht ist z.B. das
"Logic3 Universal Dock Pro" für ca 50€ recht flexibel.

Mal generell, warum muss es eigentlich ein Ipod sein? Ich meine MP3 Player gibts ja eigentlich noch andere.
Muss es auch einer für die Hosentasche sein?
an[Dre]
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2011, 09:29

Onkyo TX-8255 (Receiver)

Warum muss es denn in diesem Fall ein Receiver sein? Den Tuner würd ich ja gar nicht benötigen und dann quasi dafür auch Geld zahlen müssen. Geht dann nicht auch ein potenterer Verstärker wie der 9377 (wär klanglich dann wahrscheinlich sogar auch noch besser als der 9155 und der 8255, oder?)?


Die Frage nach dem OSD am Fernseher stellt sich aber immernoch, der Fernseher muss das Signal ja irgendwoher bekommen. Also bei einem Ipod-Dock auf den Videoausgang achten.

Die DS-A3 hätte Audio/Video-, Komponentenvideo und RI-Kabel im Lieferumfang. Sollte also auch mit dem OSD klappen (wenn ich es denn nutzen möchte)


Mal generell, warum muss es eigentlich ein Ipod sein? Ich meine MP3 Player gibts ja eigentlich noch andere.
Muss es auch einer für die Hosentasche sein?

Es sollte ein iPod sein, weil ich bereits einen besitze (Shuffle), daher iTunes bereits kenne und nutze und ich den Platz des Classics mit 160GB nutzen will. Außerdem finde ich das umfangreiche Angebot an Zubehör usw. klasse und ich mag die Bedienung der iPods generell


[Beitrag von an[Dre] am 07. Jan 2011, 09:32 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 07. Jan 2011, 13:01

Warum muss es denn in diesem Fall ein Receiver sein? Den Tuner würd ich ja gar nicht benötigen und dann quasi dafür auch Geld zahlen müssen.


Eher umgekehrt.
Das der Tuner dabei ist musst du als Gratisbeigabe sehen, der ist in diesem Fall nämlich nicht teurer als ein Vollverstärker mit ähnlicher Leistung wie der genannte Pioneer.

Der 9377 geht natürlich auch, kostet dann zwar 30€ mehr, aber wenn das kein Problem ist die bessere Wahl als der 9155 - klanglich wirste keine großen Unterschiede hören, aber die Ausstattung/Haptik ist besser, und mit der Leistung ist man was höhere Pegel angeht auf der sicheren Seite.


Die DS-A3 hätte Audio/Video-, Komponentenvideo und RI-Kabel im Lieferumfang. Sollte also auch mit dem OSD klappen (wenn ich es denn nutzen möchte)


Jup, sollte gehen.

Wenn 9377 und DS-A3 in deinem Budget liegen machste sicher nix falsch.
an[Dre]
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2011, 13:46

Wenn 9377 und DS-A3 in deinem Budget liegen machste sicher nix falsch.


Danke, das ist eine Antwort mit der ich etwas anfangen kann, vielen Dank!

Wobei ich mir dann noch überlege nicht vielleicht doch sogar den 8255 zu nehmen. Lohnt sich der recht geringe Aufpreis zum 9377 in deinen/euren Augen?
an[Dre]
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2011, 14:34
Hab grad mal wieder etwas gestöbert und dabei ist mir aufgefallen, dass ich ja auch bei dem Onkyo-Dock das Netzteil anschließen muss, damit der iPod darin lädt (was ja auch total logisch ist, weiß nicht warum mir das vorher nie aufgefallen ist ).
Also hätte ich einzig und allein den Vorteil wenn ich das Original Onkyo-Dock in Verbindung mit nem Onkyo-Verstärker nehme, dass ich beides mit der gleichen Onkyo-FB steuern kann (ok, optisch passt es eventuell auch besser zusammen). Da ich aber sowieso eine Harmony nutze, ist das auch egal. Also könnte ich ja genauso gut ein anderes Dock, wie z.B. das Logic3 nehmen...oder gibt's da auch klangliche Unterschiede??
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2011, 16:39

oder gibt's da auch klangliche Unterschiede??


Eher nicht.


Lohnt sich der recht geringe Aufpreis zum 9377 in deinen/euren Augen?


Mehr Leistung ist immer besser, grade bei Standboxen, 30€ mehr sind a wirklich nicht viel. Die kannst du ja beim Ipod-Doc einsparen. - Verstärker behält man meistens viel Länger als so peripheriezeug.
Glaube nicht das das Logic groß schlechter wie das Onkyo ist, man ist bei den Anschlüssen eher flexibler, ob das Onkyodock auch mit der selben Fernbedienung wie der Verstärker zu steuern ist müsste man auch erst verifizieren, würde mich aber auch nicht wundern wenn das gar nicht passt.

So abgestimmte Löstungen Ipod-Dock zu Verstärker und FB-Steuerung gibt schon auch z.B. bei Yamaha. Aber die dazu passenden Docks find ich vergleichsweise überteuert.
Mit welcher Fernbedienung man nun steuert ist an sich ja relativ egal, besonders wenn du eh ne programmierbare nehmen willst.

Schon fündig geworden bei der Lautsprechersuche?
an[Dre]
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2011, 16:43
Joa ich hab mir erstmal gebrauchte B&W DM308 gekauft (werd ich morgen abholen).
Damit werde ich zwar mit Sicherheit nicht das Potenzial des Verstärkers ausnutzen, aber in Anbetracht der Tatsache dass ich Im Februar umziehe und noch einiges an Möbeln brauche, war es OK. War auch mehr ein spontaner Kauf als ein geplanter
Der Verstärker, iPod, Dock usw. wird auch erst später gekauft wenn das Geld da ist bzw. ich weiß wie viel ich nach dem Umzug übrig habe und dann ggf. noch sparen muss


[Beitrag von an[Dre] am 07. Jan 2011, 16:47 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 07. Jan 2011, 16:58
Ah, hier von wem aus dem Forum?
Warum nicht, wenn der Preis stimmt. Ich denke das würde auch ganz gut harmonisieren.
an[Dre]
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2011, 18:43
Jep aus dem Forum, natürlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
stereosystem
pupsihasimausi am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  18 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem
meiklkej am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  8 Beiträge
Neues Stereosystem
LaMagra am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  6 Beiträge
Erstes Stereosystem
max1mum_reached am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  13 Beiträge
Stereosystem Heimkino
Micha89 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem
Hifi-Junkey am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  85 Beiträge
Stereosystem Kaufberatung!
Danny_Steinbrecher* am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  8 Beiträge
Ausbaufähiges Stereosystem mit Regallautsprechern
-Tommes- am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  5 Beiträge
Stereosystem mit Subwoofer, erweiterbar
BurschiK am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  13 Beiträge
Neues Stereosystem mit streaming
vripp am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.05.2016  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.837