verstärker für b & w dm 305

+A -A
Autor
Beitrag
Lumibär
Stammgast
#1 erstellt: 09. Mrz 2004, 11:05
hi,
bin seit einiger zeit besitzer folgender komponenten:
cd-plaer marantz cd 63 se
verstärker harman hk 1400
ls b & w dm 305
nf kabel straight wire rhapsody ii
ls fadel art greylitz

seeit ich meinen alten amp cambridge p50 gegen den harman ausgetauscht habe , bi ich zwar eineseits über die objektive klangverbesserung in fast allen bereichen froh(insbesondere dynamik und basskontrolle), andereseits hat er einen erheblich höheren "Stressfaktor" und klingt anstrengender und härter.besonders wenn es etwas lauter wird.
bin mit meinem lautsprechern absolut zufrieden, und auch mit dem cd 63 und der verkabelung.kann mir jemand einen guten tipp für einen passenden partner für die dm 305 nennen, sollte etwas wärmer, und souveräner klingen aber trozdem sehr schnell und dynamisch.kann ruhig auch ein älteres modell sein, da ich im moment nicht so gut bei kasse bin, und wohl erstmal bei ebay o. ä. schauen werde.
die marantz amps werden ja immer gelobt, aber ich befürchte , dass die nicht besonders "schnell" sind.
kennt jemand die großen harman modelle hk 660, hk 680?
danke
lumibär
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mrz 2004, 14:02
du hast zwar dein budget-rahmen noch nicht genau genannt, aber extrem viel willst du ja nciht ausgeben. Da du bisher schon 2 verstärker in deiner Kombi gehört hast, und dir beide nicht zu 100% zusagen, weißt du anscheinend genau, wie der klang sein sollte, damit du zufrieden bist. Jetzt einen Verstärker rein aus Empfehlung zu kaufen (besonders noch bei E-bay, wo du kein Umtauschrecht hast bei Privatkauf), wäre falsch. Du solltest mit deinen Klangvorstellungen und preisvorstellungen zum nächsten Hifi-Händler gehen (aber nicht mediamarkt), und dir dort ein paar Verstärker anhören. Da der Händler aber wohl kaum genau deine Komponennten hat, und dein Hörraum auch nciht exakt nachsimulieren kann, wäre es am besten, wenn du dir ein paar Verstärker nach Hause ausleihweise mitnehmen kannst, um in der eigenen Kette probe zu hören.

Hier noch ein Tipp am Rande:

Unison Research Unico (Röhren Vorstufe / Transistor Endstufe - 1300 Euro)

Nutze mal die Suchfunktion zu diesem Gerät. Da wirst du ne Menge Infos zu finden.
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mrz 2004, 19:22
Hallo Lumibär
würde die 305 IMHO auf jedenfall mit einem Rotel verbinden
die älteren Rotel RA's zb. 820, 840 ode 870 die sounden im meinen Ohren auf jedenfall weich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W DM 305
-Matti- am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  2 Beiträge
Nachfolger zu B&W DM 305
Suncoffee am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  5 Beiträge
B&W 305 und ... ... ...
Chux am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  16 Beiträge
B&W DM 630
Noel0401 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  2 Beiträge
B&W DM-601
xTr3Me am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
b&W DM 603
klangsüchtig am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  2 Beiträge
B&W DM 330
nepumuk12 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  5 Beiträge
B&W DM 330
Jaunty91 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  7 Beiträge
B&W DM 601
purdi71 am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  8 Beiträge
Verstärker für B&W DM-303
momartin am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedqwertz3
  • Gesamtzahl an Themen1.409.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen