Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi im Jahr 2015

+A -A
Autor
Beitrag
shango
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Jun 2009, 21:12
Hallo Leute
Meine HiFi-Anlage ist nun 25jährig und es ist Zeit, dass ich mir eine Neue leiste. Diese soll auch in ein paar Jahren noch Freude machen. Dabei spielt für mich nicht nur die Qualität der Komponenten eine Rolle, sondern auch die Entwicklung der Technologie. Ich will weder einen Modefurz noch etwas, das heute schon auf dem Abstellgleis steht (Für die Oldies, die sich noch erinnern können: Beispiel Bildplatten!. Den Fehler, den ich mit der Anschaffung eines Acer-"Media Centers" vor drei Jahren gemacht habe, will ich nicht wiederholen. Damit hatte ich nur Ärger: Flop total! Die Marketingabteilung war der Produktion um Längen voraus.

Thema hier ist also die Technologie der Zukunft. Nur als Beispiel: Sonos kaufen oder gibts in einem Jahr was völlig anderes, das dieselben Bedürfnisse befriedigt.

Ich bin kein Technikfreak - eher ein Musikfreak - und ein totaler Newbie hier --- und freue mich sehr auf eure Beiträge.
Markus_P.²
Gesperrt
#2 erstellt: 10. Jun 2009, 21:22
Hallo,
die Technologie der Zukunft ist: LP und Musicserver (hier wird es eventuell im Modell oder System auch den ein oder anderen Flopp geben. Die Bildplatte war eigentlich kein Flop, sie gab es 4-fach refomiert recht lange. Aber ich weiss was du meinst)
Als Standard hat sich CD etabliert. Alles andere wird immer wieder neuem Zeitgeist unterliegen, auch wenn viele mit "Zukunftssicher" werben, was ich aus meinen über 20 Jahren Erfahrung heute eher als puren Marketing abtun würde. (Es gab Ausnahmen, aber die bestätigen bekanntlich die Regel)

Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2009, 21:50
wenn du die letzten 25 Jahre mit deiner HiFi Anlage ohne etwas daran zu ändern glücklich warst, dann behalte sie und du wirst die nächsten 25 Jahre auch damit klar kommen

Sorry, aber bei solch einer Frage kommt halt so eine Antwort!

Mal im Ernst, was erwartest du als Antwort?
Was hast du für Ansprüche?
oerbenni
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jun 2009, 21:56

Mickey_Mouse schrieb:
wenn du die letzten 25 Jahre mit deiner HiFi Anlage ohne etwas daran zu ändern glücklich warst, dann behalte sie und du wirst die nächsten 25 Jahre auch damit klar kommen

Sorry, aber bei solch einer Frage kommt halt so eine Antwort!

Mal im Ernst, was erwartest du als Antwort?
Was hast du für Ansprüche?



Da muss ich mich anschliessen. Vorallem da die alte Technik sehr wahrscheinlich die nächsten 25 Jahre leichter überlebt als die meisten neuen Sachen. Der Spruch never stop a running system ist auch ganz passend finde ich
Varadero17
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2009, 22:05
Hallo shango,
es wäre interessant zu erfahren, aus welchen Komponenten Deine jetzige Anlage besteht.
StonerockSound
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jun 2009, 22:09
Das würde mich auch intressieren. Stell doch mal paar Bilder rein. Finde es immer wieder schön Pics von alten Systemen zu sehen. Gut gepflegt würde ich sie nie gegen ne neue eintauschen.
shango
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jun 2009, 22:25
To Markus P:
Music-Server leuchtet mir ein - hast du Erfahrung mit bestimmten Produkten?

To all the others: Running systems??? Heisst das für euch, dass man, wenn man mal eine Komponente gekauft hat, die ewig behalten soll und für den Rest des Lebens damit zufrieden sein soll? Schreibt ihr auch noch mit der Schreibmaschine, vielleicht sogar mit der mechanischen (... running and running...)

Und die tollen:

Musik: LS: 2*Audio Physic Tempo3 + Luna, Amp: TAG McLaren 60i, CD: TAG McLaren 20R, SACD: Sony NS905, Kabel: van den Hul
Kino: LS: 4*Audio Physic Tempo + Celsius + Luna, Amp: Yamaha RX-V1900, DVD/BD: PS3, HDTV: Haupauge Nova, Screen: Medion 42''TFT und Epson TW700
,
die in Disneylandia stehen, interessieren mich nicht wirklich.

Machts gut!
Markus_P.²
Gesperrt
#8 erstellt: 10. Jun 2009, 22:33

shango schrieb:
To Markus P:
Music-Server leuchtet mir ein - hast du Erfahrung mit bestimmten Produkten?


Hallo shango,
ich weiss nur das jede Marke irgendwie daran arbeitet.
Ich habe auf der Amsterdamer ISEurope Geräte von Naim z.B. gesehen. Auch sind sogenannte RipNA-Server im Kommen und werden auch von vielen hartgesottenen High Endern akzeptiert. Somit ist einem Durchbruch bei Musicservern eigentlich nichts mehr im Wege stehen. (Im Media-Bereich hat ja jeder Hersteller quasi seine eigene Suppe, ein eigenes Protokoll, genutzt)
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2009, 22:48

shango schrieb:
die in Disneylandia stehen, interessieren mich nicht wirklich.


WAS interessiert dich denn?
Lass mich mal kurz nachrechnen, meinen ersten CD Spieler (einen der ersten Philips Front-Loader) habe ich 1986 gekauft. Den Top-Loader und einen Technics(?) gab es aber schon 1984. Also _könnte_ in deiner Anlage schon ein CD Spieler drin sein, aber das verrätst du uns ja nicht...
Varadero17
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2009, 23:32
Eine nette Vorstellung!
Und welch ausgeprägter Hang, Unbekannte in Kategorien zu staffeln!

To Markus P.....
To all the others....


Weiterhin viel Spaß mit Deiner Anlage, die mich jetzt auch nicht mehr interessiert und viele Grüße nach Disneylandia!
zuglufttier
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2009, 08:01
Kauf dir für deinen Rechner eine ordentliche Soundkarte und wandle deine vorhandene Musik ins FLAC-Format beispielsweise um. Das ist verlustfrei und da der Codec Open Source ist, wirst du auch in 25 Jahren mit aller Wahrscheinlichkeit auf deine Dateien noch zugreifen können. Und selbst wenn sich da mal was ändert, kannst du die Dateien immer zurück ins WAV-Format(also unkomprimiert) wandeln und diese dann wieder in was platzsparendes umwandeln.

Dadurch wirst du nie in Bedrängnis kommen, dass du deine Musik nicht ordentlich abspielen kannst, da es für jeden eine passende Software geben sollte.

Bei Lautsprechern und normalen Verstärkern sollte sich erstmal nicht allzu viel tun. Die Konzepte, die es heute gibt, gab es größtenteils auch schon vor 50 Jahren.
Memory1931
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2009, 06:01
Moin Mahlzeit wie auch immer,

ist es nicht so das der Konsument / Kunde eigentlich derjenige ist und entweder für Top oder Flopp sorgt.

Die schwarze Rille war schon klinisch tot, aber sie kam wieder, wenn auch nur noch als Nischenprodukt, aber sie kam zurück......

Die Cassette (das Tape) ist gestorben. Ruhe seine Seele in Frieden. Und das obwohl das Tape erst Jahrzehnte später auftauchte als die Rille.

Jetzt liegt die CD und Schallplatte wieder auf dem OP-Tisch, da durch die IPOD-Generation, die keinen Wert mehr auf Klang legt, sich lieber Musik von Ihren kleinen mikrigen Geräten mit Ohrstöpseln antunt, als sich bei einem guten Glas Wein eine CD oder Schallplatte in seiner reinsten Form anzuhören und sich ggf. dabei das Cover wieder und wieder anzusehen.........

Traurige Generation, kein Wunder das die so ziemlich den Bach runter geht......da sie nicht einmal das Ritual der Schallplatte auflegen oder CD einlegen mehr "beherrscht".

Ich würde auf das bewährte setzen, denn wenn man immer das neuste haben will, ist das Risiko groß, mal einen Griff in's Klo zu machen.

Musicserver, OK!
Wenn man seine eigenen Sachen (CD, LP, evtl. Tapes) in gleicher Qualität darauf speichern kann.
(Nur was will die Musikindustrie ggf. machen? (IPOD))
Und das Risiko, das das Gerät den Kopf zumacht ist immer noch da. Und dann wäre alles futsch, Wenn eine CD oder LP kaputtgeht, ist alles andere noch da und man kann sich evtl. die alte "Scheibe" wieder kaufen.
Wenn alles ausschließlich auf einem Musikserver gespeichert ist, ist das schon schwieriger......

Mein Musicserver:
Ich habe einen PC, ein Programm um CD`s in "speicherbare" MP3's umzuwandeln (320er) und eine Software um Analoge Musik zu digitalisieren. Und jede Musik die ich unbedingt haben will, steht zusätlich als CD oder LP in meinem Schrank.

Aussserdem ist der PC reine Faulheit, und nicht mit CD oder LP zu ersetzen, da er zu laut ist (Gebläse usw.).
Er dient fast ausschließlich dazu, Musik (MP3) für das Auto oder Freunde zusammenzustellen. So halt wie früher das Tape.

Gruß
zuglufttier
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2009, 06:07

Memory1931 schrieb:
Musicserver, OK!
Wenn man seine eigenen Sachen (CD, LP, evtl. Tapes) in gleicher Qualität darauf speichern kann.
(Nur was will die Musikindustrie ggf. machen? (IPOD))
Und das Risiko, das das Gerät den Kopf zumacht ist immer noch da. Und dann wäre alles futsch, Wenn eine CD oder LP kaputtgeht, ist alles andere noch da und man kann sich evtl. die alte "Scheibe" wieder kaufen.
Wenn alles ausschließlich auf einem Musikserver gespeichert ist, ist das schon schwieriger......


Wieso wird das schwieriger? Ist einfacher zu handhaben als ne Sammlung CDs, die nach 50 Jahren einfach nicht mehr funktionieren. Man darf nur nicht so blauäugig sein und hoffen, dass eine Firma ein Gerät für 30 Jahre unterstützt und dafür sorgt, dass auch dann noch alles funktioniert.

Einen beinahe lautlosen PC (bis auf die Festplatten, die sich auslagern lassen) zu bauen ist kein Geheimnis mehr und kostet ebenfalls kein Vermögen! Günstiger als ein "High End"-Plattenspieler oder CD-Player ist's allemal.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2009, 06:42
Hallo,

ich denke, das Internet, TV und Hifi weiter zusammenwachsen werden, aber die alten Datenträgerformate, vor allem Schallplatte und CD/DVD, erhalten bleiben, da am Markt viel zu präsent. Als individuelles Speichermedium werden sich mittelfristig Festplatte und Chipspeicher durchsetzen und Tape, DAT aber auch selbstgebrannte CD/DVD den garaus machen...

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gestern im HiFi-Geschäft!
NooB77 am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  16 Beiträge
Einsteiger Tipps im Hifi-Bereich
shibby880 am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  27 Beiträge
Feine Stereo HiFi Anlage im kleinen Raum
analog_80er am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  18 Beiträge
KRK RP5 RoKit G3 an den Imac (Ende 2015)
Big_t am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  7 Beiträge
China-Hifi-Audio VORSICHT !
aktivgeregelterandre am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  37 Beiträge
Pegelfeste HIFI Boxen - KLipsch?
dieter81 am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  8 Beiträge
Yamaha Hifi - Anlage
domian23 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  13 Beiträge
HiFi Einsteiger-Anlage
UltimaRatio am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  10 Beiträge
Erste HiFi Anlage, unzufrieden
Exer87 am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Boxen Stand Nov 2015: Monitor Audio, B&W, Dali Zensor 7
DFFVB am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  55 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedHörsturz999
  • Gesamtzahl an Themen1.346.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.569