Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unzufrieden mit Heco Victa 500, brauch neue bis 500,00 € :p

+A -A
Autor
Beitrag
k-ksen
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jun 2009, 13:13
Hallo, ich hab vor kurzem Heco Victa 500 günstig als Aussteller erworben, bin mit deren Performence aber weniger zufrieden..
Der Sound ist "gut" aber mehr auch nicht. Ich hatte vorher ältere CAT Boxen für 50 € das Paar, quasi selbes Setup also 2,5 Wege System mit je 2 17ern Tief/Tiefmitteltöner. Die CAT waren so leicht, dass ich sie jeweils mit dem kleinen Finger tragen konnte..die neuen Victas konnten mich in keinster Weise beeindrucken, also schicke ich die wieder zurück oder falls das nicht so recht klappt verkauf ich sie.

Wie in einem anderen Thread schon erwähnt hab ich wohl ne recht schwierige Akustik. Diesmal habe ich eine bessere Skizze parat Die Wände sind alles Gibs-Karton :S
Das Zimmer wird ja mehr oder weniger durch den Schornstein abgetrennt. Die zu beschallende Fläche beträgt ja eigentlich nur ca. 14m², die Gesamtfläche des Zimmers ist ein paar m² größer.

http://s2b.directupload.net/file/d/1823/t2ayvfdx_jpg.htm


Mein Problem mit den Victa ist, dass sie auf niedrigen Laustärker eher langweilig klingen und auf höheren Lautstärken alles mehr drönt als das Bass kommt. Sie haben zu allen Seiten 1 halben Meter Abstand, allerdings kommt die Schräge ihnen gefährlich nahe^^

Frei nach dem Motto "viel hilft viel" wollte ich unbedingt Standlautsprecher, inzwischen Frage ich mich ob nicht ein paar Kompakt-Boxen schlauer gewesen wären.

Mein Verstärker ist ein Pioneer A-602R (Baujahr ~ 95, angegeben mit 2x 120W), den habe ich vor ein paar Jahren von mem Kumpel für Lau bekommen. Nach ein bisschen googeln stelle sich heraus, dass mein Verstärker schon ein wenig "High-End" sei, insofern geb ich mein begrenztes Budget lieber komplett für die Lautsprecher aus.

Mag vieleicht Aberglaube sein aber ich würd gern Lautsprecher haben mit einem Tieftöner, der größer ist als die 17er meiner akutellen Lautsprecher, da ich mir etwas mehr Tiefgang wünsche. Musik höre ich größtenteils Metal, Rock aber vor allem auch viel Metal mit klassischem Anteil und hohen Stimmen (zB Therion, Nightwish).

Ausgeben wollte ich so zwiswchen 300 und 500 €. Ins Auge gefasst habe ich ein bisschen die NuBox 381 oder evtl 481, wobei ich für die 381er wohl Ständer brauche und die Preise dafür auf der Herstellerseite ja vollkommen bekloppt waren o_O. Gibts da auch günstigere Alternativen? Ohne Ständer gehts wohl nicht oder? Bei solch teuren Ständern erlischt der Preisovrteil zu den 481er ja fast vollkommen.

Musik höre ich über den PC mit ner Terratec Aureon 5.1. Abspielprogramm Winamp.

Bissel lang geworden, sorry! Freue mich auf eure Antworten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jun 2009, 14:53
Hi

Ich will Dir keine Vorhaltungen machen, aber da sieht man mal wieder, wie wichtig das Probehören ist und am besten gleich in den eigenen 4 Wänden!

Also, die Abörposition passt absolut nicht zu der Aufstellung der Lsp., schon mal was vom Stereodreieck gehört?
Du sitzt viel zu dicht an den Boxen, oder stimmt Deine Skizze nicht?
Deshalb zwei Fragen:
1. Wie weit stehen die Lsp. auseinander?
2. Wie weit sitzt Du von den Lsp. entfernt?

Falls Du wirklich Deine Abörposition nicht weiter nach hinter verschieben kannst, müssen die Lsp. dichter zusammen und Du solltest Dein Augenmerk auf Nahfeldmonitore legen!
Du solltest genauso weit von den Lsp. entfernt sitzen, als der Abstand, der zwischen den beiden Boxen besteht!

Übrigens, zwei 17cm Bässe, haben in etwa die gleiche Membranfläche als ein 25cm Bass!
Ich vermute aber, das noch mehr Membranfläche, nicht für Abhilfe bei Deinem Problem sorgt!

Ich müsste auf jeden Fall wissen, ob Du Deine Abhörposition verändern kannst/willst?

Wenn Du mir die Fragen beantwortest, könnte ich Dir eventl. ein paar Tipps geben, nach welchen Lsp. Du dich umsehen solltest!


Mfg

Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2009, 15:03

k-ksen schrieb:


Ausgeben wollte ich so zwiswchen 300 und 500 €. Ins Auge gefasst habe ich ein bisschen die NuBox 381 oder evtl 481, wobei ich für die 381er wohl Ständer brauche und die Preise dafür auf der Herstellerseite ja vollkommen bekloppt waren o_O. Gibts da auch günstigere Alternativen? Ohne Ständer gehts wohl nicht oder? Bei solch teuren Ständern erlischt der Preisovrteil zu den 481er ja fast vollkommen.


Du siehst den Vorteil nur im Preis, auf den Gedanken, dass eine Kompaktbox in deinen Räumlichkeiten evtl besser spielt, daran denkst du nict

Wenn du findest, dass die Victa dröhnt, dann verabschiede dich ganz schnell wieder von den Nuboxen, die drücken noch mehr. Das Dröhnen beziehe ich weniger auf die Victas, vielmehr auf die Pappwände und die miese Aufstellung.



Musik höre ich über den PC mit ner Terratec Aureon 5.1. Abspielprogramm Winamp.


Ganz ehrlich. Du hast ein kleines Zimmer zu beschallen und sitzt auch mehr oder weniger direkt vor den Lautsprechern. Da wären passive Nahfeldmonitore aus dem professionellen Studiobereich eher was für dich.

HIER ein gutes Beispiel.
Markus_P.²
Gesperrt
#4 erstellt: 12. Jun 2009, 15:38

k-ksen schrieb:

Der Sound ist "gut" aber mehr auch nicht.


Hallo,

um weitere Fehlkäufe zu vermeiden würde ich mal durch die Fachläden tingeln und ersteinmal Hörerfahrung sammeln wohin die Reise gehen sollte. Danach würde ich das beste (oder 2 oder 3) mit nach Hause nehmen und dort mir nochmal anhören, das beste stehenlassen und die Nuberts bestellen. Dann entscheidest du, was dir klanglich davon subjektiv am besten gefällt. Entweder bringst du die einen zum Fachhändler zurück oder die Nuberts gehen zurück.

Markus
k-ksen
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jun 2009, 10:17
Hallo,

danke schonmal für die Antworten.

@GlennFresh:
Natürlich habe ich schonmal was vom Stereo-Dreieck gehört^^ Die Lautsprecher stehen etwa 2m auseinander, die Aufstellung gestaltet sich aber irgendwie schwierig, da der Schreibtisch auf der rechten Seite relativ breit ist und bei korrektem Abstand zu den Lautsprechern, also auch 2m , die Ecke den halben Lautsprecher verdeckt! Der rechte Lautsprecher steht dann quasi hinter dem Schreibtisch. Der Schreibtisch ist 75cm hoch, 55cm lang, 65cm breit und nochmal 30cm auf der rechten Seite, vieleicht wären Kompaktboxen mit 75cm Ständern da wesentlich besser? Die wären dann genau auf Ohr-Höhe und würden über den Schreibtisch ragen.

Meine CAT-Boxen haben bei ähnlicher Lautstärke übrigens auch nicht so extrem gedröhnt, deswegen wunder ich mich über das Verhalten der Victas. Überhaupt hätte ich nie gedacht, dass das mit den Lautsprechern so "anstrengend" wird :S

@Eminenz:
Die Preise für die Ständer find ich trotzdem Wahnsinn :p
Mit Nahfeldmontioren kann ich als Hifi-Noob nicht viel anfangen aber ich bilde mich da gleich erstmal weiter, danke für den Tip

@Markus_P.²
Ich war mir vor dem Kauf garnicht im klaren wie wichtig das ist, bin ja erst im nachhinein hierher gekommen. Dachte eigentlich: gute Lautsprecher kaufen, ins Zimmer stellen, laut machen und Spass haben...aber da hat mir die Physik wohl einen Strich durch die Rechnung gemacht! :S
Dummerweise wohne ich so ziemlich am Arsch der Welt, kennt jemand gute Hifi-Geschäft in Naumburg, Eisenberg, Zeitz, Weisenfels oder Jena? Das wäre alles recht nah dran, spontan fällt mir da noch keiner ein aber kann ja mal googlen (oder bingen o_O?)
Ohne Probehören gehts wohl nicht, das habe ich inzwischen gelernt^^
Markus_P.²
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Jun 2009, 11:10

k-ksen schrieb:

@Markus_P.²
Ich war mir vor dem Kauf garnicht im klaren wie wichtig das ist, bin ja erst im nachhinein hierher gekommen. Dachte eigentlich: gute Lautsprecher kaufen, ins Zimmer stellen, laut machen und Spass haben...aber da hat mir die Physik wohl einen Strich durch die Rechnung gemacht! :S
Dummerweise wohne ich so ziemlich am Arsch der Welt, kennt jemand gute Hifi-Geschäft in Naumburg, Eisenberg, Zeitz, Weisenfels oder Jena? Das wäre alles recht nah dran, spontan fällt mir da noch keiner ein aber kann ja mal googlen (oder bingen o_O?)
Ohne Probehören gehts wohl nicht, das habe ich inzwischen gelernt^^


Hallo,

da in den letzten 9 Monaten einige Händler dicht gemacht haben, solltest du unbedingt vorher anrufen.
Naumburg:
Bild & Ton
Artern
EP: Schmidt
Triebes
H. Kellner Home Cinema in der Goethestr. 7
Erfurt
Open ohr in der Kettenstr. 6
Hifi am Kaisersaal

Sonst habe ich noch in Leipzig
Audiophil (ist hier im Forum unterwegs)
Uni Hifi
Timbre

Markus
ciorbarece
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2009, 23:03
Ich an deiner Stelle würde 2 ganz kleine aber richtig feine LS nehmen!

Spontan fielen mir die Monitor Audio Gold One ein (um die 200€ bei Ebay, klingen richtig richtig gut, aber leider selten zu finden, warum wohl...) oder evtl die hier:

http://audio-markt.de/_markt/uploaded/7556080807_g.jpg

Man kann leider nur das Bild verlinken, wenn du bei Audio-Markt suchst dann sinds die Audio Physic Yara Monitor, kosten 350€ aber ich würde noch ein bißchen handeln.

Die Alternative zu den One in neu dürften die Monitor Audio Radius 90 sein (neu für ca. 400€/Paar), alternativ in der Silver oder Bronze Reihe umschauen.

Wenn der Bass dröhnt dann hast du, wie bereits geschrieben wurde, nicht zu wenig sondern zu viel Bass. Aber ganz ehrlich, bei den Victas solltest du außer ein Bißchen Dröhn und Zisch nicht viel mehr erwarten, dafür sinds ja sehr günstig. Wenn du aber bereit bist die erwähnten 300-500€ zu investieren dann kannst du was richtig gutes erwarten. Vielleicht auch nicht schlecht wären die Magnat Quantum 903, gibts auch im Audio-Markt gebraucht für 300€ das Paar.

Stand-LS kannste total vergessen, sind viel zu kritisch in dem kleinen Raum. Nahfeldmonitore sind für dich v.A. zu zu empfehlen weil sie den Schall bündeln, kriegst mehr Direktschall ab. Dein Problem, welches sich an den Victas deutlich gezeigt hat, ist daß du durch die nicht optimale Aufstellung der LS viel Reflektionsschall abbekommst. Die Präzision geht dadurch flöten und der Bass fängt an zu dröhnen.

Lange Rede kurzer Sinn: 2 kleine aber richtig feine LS wären für dich imo genau das Richtige!


[Beitrag von ciorbarece am 15. Jun 2009, 23:31 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#8 erstellt: 15. Jun 2009, 23:34

ciorbarece schrieb:

Spontan fielen mir die Monitor Audio Gold One ein (um die 200€ bei Ebay, klingen richtig richtig gut, aber leider selten zu finden, warum wohl...)


Du meinst die Monitor Audio Monitor 1 (One wurde mal in Deutschland als Name für eine Sonderedition "missbraucht")

Das Wort Gold kommt immer fälschlicherweise in den Namen, aufgrund des Hochtöners. Aber naja Gold macht ja alles wertvoller
http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-216.html
http://www.frank-landmesser.de/tuning_monitorone.html

Im Jahre 2001 war der letzte VK 500 Euro/Paar. Die Box hätte ich heute gerne noch....

Markus
ciorbarece
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2009, 01:22

Markus_P.² schrieb:

ciorbarece schrieb:

Spontan fielen mir die Monitor Audio Gold One ein (um die 200€ bei Ebay, klingen richtig richtig gut, aber leider selten zu finden, warum wohl...)


Du meinst die Monitor Audio Monitor 1 (One wurde mal in Deutschland als Name für eine Sonderedition "missbraucht")

Das Wort Gold kommt immer fälschlicherweise in den Namen, aufgrund des Hochtöners. Aber naja Gold macht ja alles wertvoller
http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-216.html
http://www.frank-landmesser.de/tuning_monitorone.html

Im Jahre 2001 war der letzte VK 500 Euro/Paar. Die Box hätte ich heute gerne noch....

Markus


Ja, die schauen aber auch goldig aus und klingen auch so ;), trauere meinen auch noch ein Bißchen hinterher, spielen jetzt bei nem Kumpel. Wirklich feine Teile
hbi
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jun 2009, 05:54
Hey....
Und, das Problem schon gelöst?
Falls nein.......
Dein Problem sind nicht die Lautsprecher, sondern die Position und die Raumakustik. Als erstes mußt du die ändern. Hier ist ausprobieren gefordert!!!!
Nur einen kleinen Tipp, hol dir dafür eine CD mit der man das machen kann. Metal (auch wenn klassisch dabei) ist dafür eher ungeeignet, da bei den Aufnahmen gesoundet wird (ich weiß es gibt Ausnahmen, aber ehrlich, die hat ein Metal Fan meißt nicht zu Hause). Ich bin mir sicher das man durch verändern der Position im Raum und nach ein bischen ändern im Raum alles hinbekommt. Ob es dann auch zu Metal paßt....? Keine Ahnung....
Durch das Wechseln der LS löst man das Problem nicht! bei einem 20er Chassis ist die Mem.fläche im vergelich zu 2 17er wesentlich kleiner. Wenn man also der Box Bass wegnimmt, drönt sie zwar nicht mehr so, reproduziert sie aber auch nicht das Musikmaterial so wie es sein könnte, nämlich Abgrund Tief. Sie dünnt etwas aus. Ob das dann das Ei des Columbus ist?.... ich weiß ja nicht! Stell dir mal ein paar 1000€ Boxen hin, die werden genauso bescheiden klingen. Wenn die CAT so "gut" war mußt du halt wieder zurück rudern. Wobei..... ich bezweifel das die CAT so "gut" war. Ich kenne keine deren man das Prädikat "gut" anhängen kann.
k-ksen
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jun 2009, 13:18
Puh, hätte nie gedacht, dass das so schwierig wird!

Aber danke für eure Antworten =)

Also um einen richtigen Hifi-Laden zu besuchen muss ich wohl nen kleinen Tagesausflug machen^^ Warum gibts in Jena sowas eigentlich nicht? :< Bild und Ton in Naumburg hab ich bisher nur als Haushaltsgeräte-Laden wahrgenommen.

Ich weiß nicht so recht wie ich umräumen sollte..vorher standen die Lautsprecher an der längeren Wand, das Problem war trotzdem das selbe, von dieser neun Aufstellung erhoffte ich mir eigentlich ein besseres Ergebnis.

Ich will ja aber auch nicht vollkommen auf Bass verzichten, bissel "scheppern" könnts schon :p

Mit der Idee von den Monitor-Lautsprechern kann ich mich noch nicht so ganz anfreunden. Ich habe mich bisher immer nur mit Stand- oder Kompaktlautsprechern beschäftigt. Ich kann mir auch garnicht so richtig vorstellen wie sich sowas anhört. Eher anfreunden könnte ich mich mit Kompakten auf Ständern, wobei ich die Ständerpreise immernoch unverschämt teuer finde^^

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt wegen Unverbesserlichkeit gesteinigt werde: Was haltet ihr von den Hybrid-Lautsprechern Teufel M 320 F?
Die Hoch- und Mitteltöner ragen über den Schreibtisch, das macht eine ordentliche Aufstellung möglich, die Tieftöner zeigen in die Zimmermitte.
Aber wenn ihr meint ich sollte mich von Standboxen endgültig verabschieden dann wird das wohl so sein^^

Also ich fand die Cat für 25€ pro Lautsprecher ziemlich gut^^ War jahrelang zufrieden damit und empfinde die Hecos (die 5x so viel kosten) als kaum besser (für meine ungeschulten Ohren^^)

Ich beschäftige mich dann mal mit euren Vorschlägen und anderen Alternativen, bisher war ich halt immer mehr auf Standboxen fixiert.

mfg kay
ciorbarece
Inventar
#12 erstellt: 16. Jun 2009, 13:32
Monitor-Lautsprecher ist aber auch so ein blöder Begriff...

Meinst du vieleicht daß du dich mit so kleinen Lautsprechern nicht anfreunden könntest?

Im Studio-Bereich spricht man nicht von Studio-Lautsprechern sondern eben von Studio-Monitoren. Aber Studio-LS oder -Monitore sind auch ganz normale LS, der Begriff sagt eigentlich nichts aus.

Du kannst den Begriff Monitor eigentlich durch Lautsprecher ersetzen. Aber was genau meinst DU mit Monitor? Ich denke so kleine Lautsprecher, oder?

Nahfeldmonitore oder -lautsprecher, oder wie auch immer , wurden dir empfohlen weil die den Schall bündeln und du somit wesentlich weniger Probleme mit Reflexionen hättest. Ich sehe das auch so daß du dir auch für 1000€ Lautsprecher hinstellen könntest die wegen deiner Raumakustik immer noch bescheiden klingen würden.

Ich kann dich aber auch verstehen, hinsichtlich der Raumakustik sind mir auch erst die Ohren aufgegangen als ich Mal umgezogen bin und danach die LS total anders klangen...der Bass war auf einmal weg und die Höhen klangen viel zu spitz, toll. In deinem Fall haben wir hier eine spezielle Situation, du brauchst Lautsprecher die auch wandnah keine Probleme bereiten. Demnach: Nahfeldmonitore, auf jeden Fall was kleines. Und nochwas: Von Vorteil wäre es wenn die Bassreflexöffnungen nach vorne schauen würden. Die Victas haben die nach hinten, nicht wahr? Waren da nicht solche Schaumstoffstopfen dabei? Falls ja dann steck die rein und schau Mal wies dann klingt. Alternativ Socken oder sowas, aber schau bloß daß die nicht in die LS fallen! Besonders wenns "gebrauchte" sind (ist mir Mal passiert)...


[Beitrag von ciorbarece am 16. Jun 2009, 13:33 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#13 erstellt: 16. Jun 2009, 15:01

k-ksen schrieb:

Also um einen richtigen Hifi-Laden zu besuchen muss ich wohl nen kleinen Tagesausflug machen^^ Warum gibts in Jena sowas eigentlich nicht?


Hallo,

das frage ich mich auch. Jena einer der schönsten Städte Deutschlands. Man hätte es verdient.

So bleibt nur Leipzig, Chemnitz, Dresden oder gar berlin um eine grössere Auswahl zu bekommen. In Jena gab es mal einen sehr guten....aber wie gesagt es war einmal.

Markus
Lukas_D
Inventar
#14 erstellt: 16. Jun 2009, 15:36
Ich würde mir auch nochmal die Magnat Quantum 605 bzw. wenn etwas mehr Bass sein darf die 507 angucken. Spielen wirklich sehr gut für den Preis. 605 507
FE2009
Neuling
#15 erstellt: 16. Jun 2009, 16:26
-falscher thread-


[Beitrag von FE2009 am 16. Jun 2009, 16:26 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Jun 2009, 17:24

Lukas_D schrieb:
Ich würde mir auch nochmal die Magnat Quantum 605 bzw. wenn etwas mehr Bass sein darf die 507 angucken. Spielen wirklich sehr gut für den Preis. 605 507


Hi Lukas D

Nichts für ungut, aber hast Du den Thread aufmerksam und von Beginn an gelesen, sowie den Link mit der Skizze seines Zimmer geöffnet und verinnerlicht?

Wenn ja, warum schlägst Du dem TE weitere Standlsp. vom Schlage einer Victa 500 vor?

Das bringt den TE nicht wirklich weiter und führt Ihn sicher auf die falsche Fährte, was die Lösung seines Problems angeht!

Mfg

k-ksen
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jun 2009, 17:59
http://s5b.directupload.net/images/090616/7kni4rmw.jpg

Hier is mal nen ziemlich bescheides Bild, zusammen mit der Skizze könnt ihr euch das mit dem echten Bild sicher besser vorstellen. Bessere Bilder sind grad nicht drin, weil ich mein ganzes Zimmer entrümpel -> Chaos pur^^

(Keine Kommentare zu meiner notdürftig plazierten Festplatte xD )

Ich denke man kann die schwierige Akustik erahnen aber bisschen Platz zu den Wänden hab ich durchaus, weiter hinter mit dem Schreibtisch könnte ich auch.

Das mit den Socken kann ich mal probieren :p

Bei den Magnat sehe ich auf den ersten Blick allerdings nicht dne entscheidenten Vorteil / Unterschied zu den Hecos!

Und eröffnet dann mal jemand in Jena nen neues Hifi Geschäft..kann ja nicht wahr sein :S

Was is eigentlich mit dem Mediamarkt in Jena? Sonst fällt mir aber nix ein.

Zu den kleinen Lautsprechern oder Monitoren wie auch immer...mit kleinen Lautsprechern verbinde ich als Hifi-Noob halt dünnen Klang und kraftlosen Bass..lasse mich aber gern etwas besseres belehren! Wie gesagt, so ganz auf ordentlichen Bass möchte ich ja auch nicht verzichten^^
Markus_P.²
Gesperrt
#18 erstellt: 16. Jun 2009, 18:12

k-ksen schrieb:

Und eröffnet dann mal jemand in Jena nen neues Hifi Geschäft..kann ja nicht wahr sein :S

Zu den kleinen Lautsprechern oder Monitoren wie auch immer...mit kleinen Lautsprechern verbinde ich als Hifi-Noob halt dünnen Klang und kraftlosen Bass..lasse mich aber gern etwas besseres belehren! Wie gesagt, so ganz auf ordentlichen Bass möchte ich ja auch nicht verzichten^^


Hallo,

nö...dafür gibt es zuwenige Wagemutige obwohl wir demnäcsht einige im Handel erprobte Arbeitslose mehr haben (Karstadt)

Und das kleine Lautsprecher dünnen Klang oder kraftlosen Bass haben...naja, du solltest dir diese Box einfach mal anhören, sofern du die Chance dazu bekommst!

Aber natürlich ist mehr Membranfläche und grösseres Gehäusevolumen auch für mehr Bass erforderlich.

Markus
k-ksen
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jul 2009, 18:21
Hallo, ich möchte mal einen kurzen Zwischenstand durchgeben:

Probehören war leider nicht möglich also habe ich mir nochmal "blind" für 398,- versandkostenfrei bei Redccon die Canton GLE 409 gekauft, das wird mein letzter Standlautsprecherversuch.

Sollte das nicht zufriedenstellend verlaufen muss ich doch mal nen Tagesausflug nach Leipzig oder so machen und nen paar richtige Hifi-Läden besuchen und mir coole Kompakte anhören
k-ksen
Stammgast
#20 erstellt: 15. Jul 2009, 17:42
Habe inzwischen die Canton GLE 409. So etwas wie Dröhnen habe ich seitdem nichtmehr gehört. Jetzt klingt das endlich so wie ichs mir von großen Standlautsprechern auch vorgestellt habe

Mag sein, dass die Hecos mit meinen Räumlichkeiten nicht zurecht kamen aber so im direkten Vergleich würde ich die Heco einfach nur als Schrott bezeichnen -.-

Nur mächtig Ärger mit dem Dorf gabs bisher schon, weil ich Sonntags ein kleines "Privat-Konzert" gegeben habe
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Jul 2009, 17:56
Ja ja, da sieht man mal wieder, wie viel die Raumakustik in Verbindung mit dem passenden Lsp. ausmacht!

Daher kann ich Euch immer wieder sagen, Probehören in den eigenen 4 Wänden ist soooo wichtig!

Ich wünsche Dir noch weiterhin viel Spaß mit den Canton und deinen "Privatkonzerten"!

Glenn

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa 500 ersetzen, aber durch was?
Nebelgeist am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  12 Beiträge
Neue LS - Heco Victa 500 ersetzen
onefortyb am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  41 Beiträge
Standboxen: Heco Victa 500
Goldi03421 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  33 Beiträge
Heco Victa 500 oder KEF Q5 ?
steven671 am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  12 Beiträge
Heco Victa 500 oder Jamo S606
biglrip am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Gebrauchte Lautsprecher bis 200 ? (Heco Victa 500 Ersatz)
HayGuise am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  4 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
*vincentvega* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 500? gesucht
Hanny95 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
Heco Victa Serie
Tobias_Gl am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für heco victa
dani60 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Magnat
  • Pioneer
  • Nubert
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.410