Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player bis ca. 4000,- gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
MSHiFi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2009, 11:51
Wie oben beschrieben suche ich einen CD-Player bis ca. 4000,- Euro der möglichst das Optimum darstellt und klanglich alles aus der CD rausholt.

Wer kann mir Empfehlungen geben?
Zurzeit ist der Lua Appassionato in meiner engeren Wahl.

Danke im Voraus
und freundliche Grüße
fabinho85
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jul 2009, 16:16
Also ich habe mir neulich einen Audia Flight CD ONE angehört, allerdings noch in der Mk 1 Version. Das war ein wirklich feiner CDP. Wenn du den in deiner Nähe probehören kannst würde ich mir den wirklich mal anhören. Die Mk 2 Version dürfte bei knapp über 4k liegen. Besseren CD Klang habe ich bisher nur bei Wadia gehört, und der Wadia kostete auch um einiges mehr als der AF. Ich fand den Klang wirklich sehr "luftig" und analog, ohne dabei aber irgendwelche Details zu überspielen.

Ich bin momentan auch auf der Suche, habe allerdings frühestens in einem Monat Zeit wirklich die Läden abzuklappern und zu hören und werde deinen Thread mit Interesse verfolgen.

Gruß,
Fabian
taubeOhren
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2009, 16:20

Wie oben beschrieben suche ich einen CD-Player bis ca. 4000,- Euro der möglichst das Optimum darstellt und klanglich alles aus der CD rausholt.


also bei dem Budget für einen simplen CDP würde ich lieber den Händler Deines Vertrauens aufsuchen ...


... aber einen Tip hätte ich natürlich auch - Raysonic CD 128

hier kannst Du mal was dazu lesen ...

http://www.hifi-stammtisch.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=335


Gruß
taubeOhren
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jul 2009, 06:13
Hallo,

Meridian G08


Gruss
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2009, 06:17

taubeOhren schrieb:

Wie oben beschrieben suche ich einen CD-Player bis ca. 4000,- Euro der möglichst das Optimum darstellt und klanglich alles aus der CD rausholt.


also bei dem Budget für einen simplen CDP würde ich lieber den Händler Deines Vertrauens aufsuchen ...


Genau. Es wäre aber zumindest hilfreich zu wissen, woraus sich Deine Anlage ansonsten zusammen setzt.

Carsten
MSHiFi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jul 2009, 12:15
Zunächst erstmal Danke für die Empfehlungen und das Interesse.

Ich vergaß mitzuteilen, dass das CD-Player-Signal von einem Denon AVC-A1 SE verstärkt und an die Reference 207 von Kef weitergegeben wird.

Ansonsten hab ich auch schon einen ersten Kontakt zu meinem Händler des Vertrauens aufgenommen.

Freundliche Grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2009, 12:42
Über Sinn oder Unsinn so viel Geld für einen CD-Player auszugeben dirkutieren wir lieber nicht.... das hatten wir schon öfter

Mein Tipp TEAC Esoteric SA 10
Highente
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2009, 12:55
Meine Empfehlung wäre der Audionet ART G2. Den habe ich noch für 3990€ bekommen. Kostet inzwischen leider 4490€. Aber ein absolut genialer CD Player.

Gruß Highente
MSHiFi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jul 2009, 19:18
Ich habe mir nun tatsächlich den Lua Appassionato kommen lassen und bin nicht nur klanglich überaus zufrieden mit ihm, denn er passt auch optisch super zu meinem Transrotor Zet 3.

Ich danke Euch für die Empfehlungen bis hierher, denn für mich hat sich nun das Thema CD-Player-Suche bis auf weiteres erledigt.

Freundliche Grüße
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2009, 19:31
Äh..., so schnell u. ohne was anderes im Vergleich zu hören...? Trotzdem viel Spaß mit Deinem neuen Gerät.
MSHiFi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jul 2009, 15:34
Zu früh gefreut!
Morgen wird mein Lua wegen teilweise starker Laufwerksgeräusche wieder abgeholt.

Kaum zu glauben aber wahr!

Mal sehen, was Lua dazu sagt und wie lange die Reparatur bzw. der Austausch dauert.

Freundliche Grüße
ThaDamien
Inventar
#12 erstellt: 23. Jul 2009, 15:38
Nen CDP für 4 Mille und die Kiste is "Laut" ?



Meinen DVD-Player von JVC für 180 Tacken der schon 7 Jahre alt ist, is Mucksmäuschen still ;-).


Dann ma zurück mit der "Grummelkiste" !
Schili
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jul 2009, 15:50
Vier Mille (oder ein klein wenig mehr, du schreibst ja "ca. 4000"....) für einen CD-Player würde ich nur auf Grund von Optik und Haptik investieren - und da fiele meine Wahl wohl auf den T+A D 10. Falls du dich von deinem mitteilungsbedürftigen Lua doch noch trennen möchtest ....das Laufwerksgeräusch ist bestimmt ein gewolltes Feature, damit das Teil sich vom billigen Laufwerkspöbel absetzen kann...





[Beitrag von Schili am 23. Jul 2009, 15:55 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jul 2009, 15:53
Schau Dir mal den Burmester CD917 an, den Preis musst Du nachfragen.

Grüße Christian
taubeOhren
Inventar
#15 erstellt: 23. Jul 2009, 16:02

Schau Dir mal den Burmester CD917 an, den Preis musst Du nachfragen.



wie häßlich ..... grrrr


ich glaub mit ´nem vernünftigen Laufwerk und einem DAC biste besser bedient, als mit diesen überteuerten Protzkisten .... aber jeder macht seine Erfahrungen



taubeOhren
MSHiFi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Jul 2009, 16:23
Ein reiner CD-Player der Geräusche verursacht ist ein Unding! Das darf, und in dieser Preisklasse erst recht, nicht passieren.

Natürlich ist für mich wie auch schon beschrieben die Optik sehr wichtig. Deswegen ja auch der Lua und nicht z.B. ein T+A. Burmester kommt dem zwar sehr nahe aber ist doch noch deutlich teurer. Gebrauchtgeräte kommen für mich übrigens so gut wie nicht infrage.

Ich bin jedenfalls ziemlich bedient und harre der Dinge die da kommen. Vielleicht ja sogar ein völlig anderer Player (Meridian G08.2)

Freundlich Grüße


[Beitrag von MSHiFi am 23. Jul 2009, 16:25 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jul 2009, 16:35
Nur nicht aufgeben, schau Dir mal die Restek EPOD an, in Chromausführung 3900€.

Grüße Christian
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2009, 17:11

Ich bin jedenfalls ziemlich bedient und harre der Dinge die da kommen. Vielleicht ja sogar ein völlig anderer Player (Meridian G08.2)


Solltest Du doch noch nach was anderem Ausschau halten, so schau u. hör Dir mal folgende Player an, den CD-Player von BMC Audio u. den TL 51 XR von C.E.C.

www.bmc-audio.de
www.cec-europe.de
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 25. Jul 2009, 13:26

MSHiFi schrieb:
Ich vergaß mitzuteilen, dass das CD-Player-Signal von einem Denon AVC-A1 SE verstärkt und an die Reference 207 von Kef weitergegeben wird.



MSHiFi schrieb:
Ich bin jedenfalls ziemlich bedient und harre der Dinge die da kommen. Vielleicht ja sogar ein völlig anderer Player (Meridian G08.2)


Hallo MSHiFi,

ich bin sicher ein Fan von guter Klangqualität ab der Quelle und halte den Denon AVC-A1 SE für einen guten AV-Verstärker. Ich würde jedoch im Zuge der Kaufentscheidung auch testen, ob sich Klangvorteile von CD-Playern der angepeilten Preisklasse über den AVC-A1 SE genauso bemerkbar machen, wie über hochwertige Stereovollverstärker.

Wie verkabelst Du den künftigen CD-Player mit dem AVC,

a) über die Front-L-/R-Buchsen des Mehrkanaleingangs,
b) über den analogen CD-Eingang oder
c) über den coaxialen Digitaleingang?

Variante a) hat in meinen Versuchen mit AV-Receivern (ich übertrage dies jetzt ´mal auf AV-Verstärker) stets das beste Klangergebnis hervorgebracht.

Gruß, Carsten
MSHiFi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Jul 2009, 19:57
Hallo Carsten,

verkabelt wird über den analogen CD-Eingang, da mein DVD/SACD am Front-L-R hängt.

Sicherlich ist der A1 SE schon recht betagt aber klanglich bin ich (in Verbindung mit Mono-Blöcken und einer Stereo-Endstufe) noch sehr zufrieden.

Nichtsdestotrotz bin ich schon seit ca. 1 1/2 Jahren auf der Suche nach einem adäquaten Nachfolger. Bis jetzt erfüllt leider keiner meine Anforderungen. Einzig die "neue" Denon AV-Vorstufe kommt annähernd daran - leider gibt es die aber nicht in schwarz.

Darum jetzt erstmal das CD-Player Interesse.

Freundliche Grüße
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 25. Jul 2009, 21:34
Darf es auch ein Gebrauchtgerät sein?
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 26. Jul 2009, 05:55

MSHiFi schrieb:
Gebrauchtgeräte kommen für mich übrigens so gut wie nicht infrage.
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Jul 2009, 08:56
Sorry, habe ich wohl überlesen
turnbeutelwerfer
Inventar
#24 erstellt: 29. Sep 2009, 07:52
Sommerpause ?? Ok,
Audia Flight Cd One und Restek wie der Audionet sind schon interessate Spieler die auch einer Optik Liga entsprechen.
Und klanglich ??
Erik030474
Inventar
#25 erstellt: 29. Sep 2009, 09:15
Das Design ist nicht das schönste, aber ein super Player ... und für die restlichen 2.000 €uro kannst du dir ein paar schöne CDs kaufen!!!

MARANTZ SA-15S2
Fussel_804S
Stammgast
#26 erstellt: 29. Sep 2009, 10:13
Hallo wertes Auditorium,

ich bin auch am überlegen, mir was in dieser Preisklasse anzuschaffen. Ich muss mich "Taubeohren" anschließen: versuche einmal einen Raysonic zum Testen zu bekommen. Ich fand den besser als z.B. Marantz CD11S2, Esoteric X05 oder T+A 1250. Ansonsten fand in den Meridian 08.2 interessant, konnte ihn aber noch nicht probehören. Zudem kann man laut meinem Händler für ca. 100 EUR noch bessere Röhren für die Ausgangsstufe bekommen, was noch einemal eine Qualitätssteigerung sein soll.

LG Fussel
jottklas
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 29. Sep 2009, 10:40

Fussel_804S schrieb:
Zudem kann man laut meinem Händler für ca. 100 EUR noch bessere Röhren für die Ausgangsstufe bekommen, was noch einemal eine Qualitätssteigerung sein soll.


Ach ja? Mir erschließt sich nicht einmal, was Röhren in einem CDP zu suchen haben (m. E. genauso sinnfrei wie ein Riemenantrieb...)

Gruß
Jürgen
Das.Froeschle
Inventar
#28 erstellt: 29. Sep 2009, 19:09

jottklas schrieb:
Ach ja? Mir erschließt sich nicht einmal, was Röhren in einem CDP zu suchen haben (m. E. genauso sinnfrei wie ein Riemenantrieb...)

Gruß
Jürgen


Richtig!

Im CD-Spieler sind es IMHO nur Klangverbieger. Da würde ich lieber die Raumakustik optimieren.
Fussel_804S
Stammgast
#29 erstellt: 30. Sep 2009, 10:09
Der genannte CD-Player hat eine Class-A Röhrenausgangsstufe. Sofern die Röhren hier was verbiegen, dann tun sie das hervorragend. Das Teil klingt wirklich gut. Natürlich gibt es auch tolle Player mit "normaler" Transistorausgangsstufe.

Hier muss man sowieso den Player in der eigenen Anlage hören, um festzustellen ob das Teil was bringt und ob die Verbesserung dem Preis entspricht.

LG Fussel
turnbeutelwerfer
Inventar
#30 erstellt: 30. Sep 2009, 10:31
Ist der Restek mal gehört worden , die Optik und Verabrbeitung sieht ja sehr gut aus, könnte auch als Laufwerk interessant sein ?
Alex58
Stammgast
#31 erstellt: 30. Sep 2009, 12:29
Werfe da mal einen in meinen Ohren sehr angenehm "analog" klingenden CD- "Klangverbieger" mit Röhren in die Waagschale: Den Lector CDP 7 Mk III. Er ist zwar nicht sonderlich komfortabel zu bedienen und reagiert auch etwas empfindlich mit Aussetzern auf verschmutzte oder verkratzte Silberlinge, aber das Ding klingt einfach traumhaft…. oops, das hätte ich beinahe vergessen: CDPs klingen doch alle nahezu gleich, Exoten mal ausgenommen.

Der Lector ist ein solcher Exot. Mit zwei ECC 81 Röhren bestückt und läuft schaltungstechnisch ohne Gegenkopplung. Wer sich vor einer solchen Exkursion nicht scheut, sollte sich die italienische Kiste unbedingt mal anhören. Synchron mit der gleichen CD und einem anderen CDP im direkten Vergleich am selben Amp bei möglichst genauem Pegelausgleich. Über den Eingangswahlschalter lassen sich so zwei unterschiedliche CDPs ohne Unterbrechung der Musik klanglich direkt vergleichen, sofern das Ausgangssignal bei einem Player nicht leiser ausfällt als beim anderen. Einige CDPs verfügen über einen regelbaren Ausgang, mit dem es manchmal gelingt, nahezu gleiche Ausgangsbedingungen herzustellen.

Subjektiv empfunden ist der Lector vielleicht der beste CDP, der mir bisher zu Ohren kam.
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Sep 2009, 14:23
Der Player wurde übrigens erst kürzlich in der image-hifi sehr gelobt
analogmusik
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Sep 2009, 16:59
Hallo!

Ich werf mal den Trigon ins "Geschehen".Hab ich jedoch in Kombination mit dem Verstärker aus gleichem Hause gehört.Bin echt begeistert von den Geräten!

Gruß,
Mario
lorric
Inventar
#34 erstellt: 30. Sep 2009, 17:10

analogmusik schrieb:
Hallo!

Ich werf mal den Trigon ins "Geschehen".Hab ich jedoch in Kombination mit dem Verstärker aus gleichem Hause gehört.Bin echt begeistert von den Geräten!

Gruß,
Mario


Dito! An Ascendo System F. Unglaublich!!

Gruß
lorric
turnbeutelwerfer
Inventar
#35 erstellt: 30. Sep 2009, 18:48
Lector,,, ja hatte ich mal die Vor / end kombi von u einen Cd Player, die Geräte klangen schon sehr nach Röhre, letzendlich war aber die verarbeitungsqualität nicht so genial, naja und der ggf wiederverkaufswert??
Zudem ich ewig auf die Geräte warten sollte beim Kauf. Selbst die Händler wareten angeblich seit über einem Jahr, ne danke, und auf der Homepage waren Geräte angebildet die es gar nicht gab, waren so gut ausehende monos, tzzz.

Trigon, da gefiell dort die realen Mono´s schon besser mit der Vorstufe, soll ja auch ein neuen Cd Player geben, wenn der wesentlich besser ist als der ältere, interessant.

Was ich noch sagen kann, der Lua apasionato MK 2 klingt fast genauso gut wie der Audia Flight Cd One, nur der A. Flight holt die bühne mehr zum Hörer hin,
das eben noch zum früheren Thema...
Bartók-Fan
Stammgast
#36 erstellt: 01. Nov 2011, 17:45
Hallo,
und, was ist aus der Sache geworden, wohin ging die Reise?
dr.dimitri
Stammgast
#37 erstellt: 01. Nov 2011, 18:12
Vielleicht wär das hier ja eine passende Alternative.

Dim
Octaveianer
Stammgast
#38 erstellt: 01. Nov 2011, 20:47
Nabend zusammen,

aber warum in der heutigen Zeit noch einen Player ausgeben? Schonmal über einen Netzwerkplayer, nachgedacht? ( einfach mal so in den Raum werf :-) )

Habe auch selber einige Zeit mit einem neuen Player geliebäugelt, bin dann aber auf Linn aufmerksamgeworden und mußte mir eingestehen das die dinger echt sau gut klingen...
Man muß sich eben nur halt von der Scheibe lossagen

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochwertiger CD-Player gesucht bis ca. 700?
Allgäuer am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  55 Beiträge
CD Player bis ca. 300? gesucht.
mikeforce am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  11 Beiträge
CD Player bis ca.250 Euro gesucht
hkl am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  7 Beiträge
Verstärker + CD-Player gesucht bis ca. 1200?
sandbart am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  11 Beiträge
CD- Player gesucht
dernikolaus am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 4000 Euro gesucht
negon am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  20 Beiträge
CD-player gesucht!
zwittius am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  30 Beiträge
Leiser CD Player gesucht
martin** am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis max. 4000?
KaiausderKiste am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  385 Beiträge
CD-Player (evtl. Vollverstärker) gesucht.
Karümel am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LUA
  • Denon
  • T+A
  • Sailor
  • E+P

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042