Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe: ICH suche Lautsprecher!

+A -A
Autor
Beitrag
Dixonan
Neuling
#1 erstellt: 14. Jul 2009, 19:30
Hallo Leute,
ich suche Boxen für mein Zimmer, da dies (Boxen und generell Musiktechnik) für mich aber absolutes Neuland ist, brauche ich eure Unterstützung.

Was vorhanden ist:

-Onkyo A-8830 (uralter Verstärker)mit 4 Ausgängen 4-8 Ohm
Der Verstärker hat KEINEN Sub Ausgang!
-Ein ca. 20 Quadratmeter großes Zimmer
-ca. 240 Euro Budget!

Wünsche:
guter Klang
preiswert
BASS

Sollte auch für größere Zimmer zu gebrauchen sein.

Ich dachte jetzt so an 2 Standlautsprecher + 1 Bass-Box

Mit freundlichen Grüßen
Tim


[Beitrag von Dixonan am 14. Jul 2009, 19:33 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jul 2009, 20:11
Hi Tim

Zuerst hätte ich noch ein paar Fragen:

Welche Musik hörst Du?
Was ist bei Dir preiswert?
Hörst Du gerne mal etwas lauter?
Wie ist Dein Zimmer beschaffen, hallig, normal, oder bedämpft?

Mfg

Dixonan
Neuling
#3 erstellt: 14. Jul 2009, 20:50
Hallo GlennFresh,
vielen Dank erstmal für deine schnelle Antwort!

Also:
Laut joa =) sollte aber auch bei Zimmerlautstärke gut klingen.
Ich habe jetzt alte Magnat Skyline 5000 von meinem Vater in betrieb, aber er will sie irgentwann wieder haben =( hallen tut es nicht wirklich ich würde sagen es ist normal!
Ich höre Rock-Metal.
Mein Budget liegt bei 240- MAXIMAL 300 Euro.

Mfg
Tim
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jul 2009, 21:10
Also, Standlsp. und Subwoofer, sind für Dein angepeiltes Budget nicht drin!

Meine Empfehlung wäre:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031p_truth.htm

Dann noch etwas sparen für den Einsatz eines Subwoofers, wie z.B. diese:

http://www.akustik-p...cts_id=210de?refID=1

http://www.hirschill...anton-AS-105-SC.html

Ansonsten könntest Du noch nach gebrauchten Geräten Ausschau halten.

Mfg

Dixonan
Neuling
#5 erstellt: 14. Jul 2009, 21:23
Vielen Dank!
Also, ich kaufe mir diese Behringer und spare dann für nen Sub- Richtig? Aber noch ne Frage mein Verstärker hat keinen Sub Ausgang laufen diese Subs trotzdem gut?
Ich habe keine Ahnung, wie gesagt.
Nach welchen gebrauchten soll ich den Ausschau halten?
-Marke
-Fabrikat
MfG
Tim


[Beitrag von Dixonan am 14. Jul 2009, 21:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jul 2009, 21:37

Dixonan schrieb:
Vielen Dank!
Also, ich kaufe mir diese Behringer und spare dann für nen Sub- Richtig? Aber noch ne Frage mein Verstärker hat keinen Sub Ausgang laufen diese Subs trotzdem gut?
Ich habe keine Ahnung, wie gesagt.
Nach welchen gebrauchten soll ich den Ausschau halten?
-Marke
-Fabrikat
MfG
Tim


Wenn Dir die Behringer nicht gefallen sollte, hast Du ein Rückgaberecht von 30Tagen.
Das hat den Vorteil, das Du die Lsp. zu Hause probehören kannst, ist halt eine Frage des Geschmacks.
Die Behringer sollte mit ihrem großen Chassis in deinen 20qm, aber schon druckvoll aufspielen.
Das Modell gibt es auch noch eine Nummer kleiner, siehe hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2030p_truth_passivmonitor.htm


Der Subwoofer sollte einen High-Level-Input haben, somit kannst Du Lsp.kabel als Verbindung zwischen Onkyo und Sub benutzen.
Die von mir empfohlenen Subs, haben diesen Eingang, den Klipsch Sub gibt es im Moment sehr günstig, ist ein Auslaufmodell!

Bei gebrauchten Modellen der unteren Preisklasse, kenne ich mich nicht wirklich aus, hier müsste jemand anders aus dem Forum weiterhelfen.

Mfg

Dixonan
Neuling
#7 erstellt: 14. Jul 2009, 21:46
Gut, dann bedanke ich mich mal recht herzlich!
Mfg
Tim


[Beitrag von Dixonan am 14. Jul 2009, 21:49 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Jul 2009, 21:50
Hallo,

der alte Onkyo AMp ist ein feines Teil mit für deinen Raum völlig ausreichender Power unterm Gehäusdeckel. So lange er einwandfrei funktioniert, gibt es keinen Grund ihn auszutauschen. das er keinen Subwooferausgang hat ist kein Ko kriterium. Wenn du beim kauf des aktiven Subwoofers darauf achtest, dass dieser einen so genannten Hochpegeleingang (Hochpegelschleife) hat, dann kann man den Sub auch übert die Lautsprecherkabel einschleifen

Die Behringer sind zwar preiswert und recht gut aber eigentlich als Studiomonitore für den Nahfeldeinsatz konzepiert. Ob das so unbedingt das richtige ist?

Ich denke, du solltest dich eher auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Ich denke da z.B. an eine

Canton Quinto oder Canton Karat oder Canton Fonum und wenn der Bass nicht reichen sollte:
Canton Fonum AS 30 Subwoofer

Gruß
Bärchen
Dixonan
Neuling
#9 erstellt: 15. Jul 2009, 06:57
Hallo Leute,
ich war jetzt auch mal an der Bucht und möchte fragen ob dieseMagnat
Standlautsprecher Ok sind, stimmt der Preis?
Mfg
Tim
schramme74
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jul 2009, 07:13

Standlautsprecher Ok sind, stimmt der Preis?

Der Preis stimmt, OK sind sie nicht. Die Motion Serie besteht ausschließlich aus üblen Krawallmachern. Mit ordentlicher Musikwiedergabe hat das nichts zu tun.

Dein Onkyo hat wirklich was besseres verdient.Mein Tip wäre eine Wharfedale Diamond 9.4 oder Wharfedale Vardus VR 200

MFG
Tom
Dixonan
Neuling
#11 erstellt: 15. Jul 2009, 07:23
Hi,
ich habe jetzt bei Amazon nach diesen Wharfedale geschaut, habe aber keine gefunden, stattdessen wurde mir DIESER Standlautsprecher angezeigt? Was haltet ihr davon, wenn ich mir davon 2 stück kaufe? Oder soll ich auf die Canton Fonum 601 gehen?
Mfg
Tim


[Beitrag von Dixonan am 15. Jul 2009, 07:34 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#12 erstellt: 15. Jul 2009, 07:58
Hallo Dix,

kennst Du?

guckst Du:

http://cgi.ebay.de/N...7C293%3A1%7C294%3A50



3...2...?

Viel Spaß beim Bieten...
sb1990
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Jul 2009, 08:01
Magnat altea bei ebay 150 das Paar.Hab sie auch und bin voll zufrieden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jul 2009, 08:20
Moin

Die Behringer ist allemal besser als die genannten Billigboxen und bis ca. 3mtr. Hörabstand kein Problem.
Das kleine Modell und der Klipsch Subwoofer würden sogar in Deinem Budget von 300€ liegen, die Preisangabe gilt bei Behringer für das Paar.
Den Subwoofer kannst Du mit Lautsprecherkabel an Deinem Onkyo anschliessen, also kein Hindernis.
Da wir aber Deine Aufstellung, Raumakustik und den Hörabstand nicht kennen, musst Du entscheiden und testen.

Canton und Heco bieten ebenfalls gute und günstige Kompaktboxen an, der Paarpreis liegt bei ca. 150€!
Kombiniert mit einem Subwoofer und Du hast ein Leistungsstarkes System.
- Canton GLE 402 / 403
- Heco Victa 200 / 300

Hör Dir einfach mal ein paar Lsp. in Deinem Preisrahmen an, dann merkst Du schnell, welche für Dich klanglich passt.
Allerdings empfehle ich lieber eine gute Gebrauchte zu kaufen, als eine neue Billigbox.

Mfg



[Beitrag von GlennFresh am 15. Jul 2009, 08:25 bearbeitet]
Dixonan
Neuling
#15 erstellt: 15. Jul 2009, 08:51
Hi,
wie wäre es denn damit, wenn ich Boxen selber baue?
Ist das schwer?
Klingen sie trotzdem gut?
Mfg
Tim
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jul 2009, 09:13
Hi

Ich kenne Dein handwerkliches Geschick nicht und ob Du damit Geld einsparen kannst, oder klanglich besser fährst, mag ich nicht zu beurteilen.

Hier wäre vielleicht eine Anfrage bei den Selbstbau-Profis sinnvoll, das sind hier die Spezis zu dem Thema.

Mfg

baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 15. Jul 2009, 16:17
Wenn dir die Optik weniger Wichtig ist, bekommst Du auch als Doppellinkshänder mit wenig Ausstattung (die man sicher auch leihen kann), stehend freihändig auf dem Küchentisch eine brauchbare Box zusammengezimmert.

dazu wende dich vertrauensvoll an Udo Wohlgemuth in Bochum, der dein Projekt von anfang bia Ende betreuen wird. Udo hat für jeden Geldbeutel etwas im Programm. Seine Sereien Quickly und Firtstime sind für anfänger geradezu ideal


www.acoustic-design-online.de
www.acoustic-design-magazin.de
www.lautsprecherbau.de

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Jul 2009, 16:25

baerchen.aus.hl schrieb:
Wenn dir die Optik weniger Wichtig ist, bekommst Du auch als Doppellinkshänder mit wenig Ausstattung (die man sicher auch leihen kann), stehend freihändig auf dem Küchentisch eine brauchbare Box zusammengezimmert.

dazu wende dich vertrauensvoll an Udo Wohlgemuth in Bochum, der dein Projekt von anfang bia Ende betreuen wird. Udo hat für jeden Geldbeutel etwas im Programm. Seine Sereien Quickly und Firtstime sind für anfänger geradezu ideal


www.acoustic-design-online.de
www.acoustic-design-magazin.de
www.lautsprecherbau.de

Gruß
Bärchen


Intressante Links, bin eigentlich kein Selbstbauer, aber man lernt natürlich nie aus.

Danke baerchen für die gute Info!


Mfg
Glenn

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe ich suche gute Lautsprecher ????
dest4b am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  2 Beiträge
Suche Hilfe
rogerwhite am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  4 Beiträge
Hilfe erwünscht! Suche passende Lautsprecher
Zwager am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  11 Beiträge
HILFE!!!...suche die richtigen Lautsprecher !
DennIsOkay am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  8 Beiträge
Suche passenden Lautsprecher! brauche Hilfe beim Eingrenzen
detlefbugati am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  16 Beiträge
Hilfe Kaufentscheidung aktive Lautsprecher
zippo0471 am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  15 Beiträge
Lautsprecher kaufen Hilfe?
luigic am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  2 Beiträge
HILFE suche die Richtigen Lautsprecher für Livemusik
cd666 am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  2 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher Suche bis 350?
Shig am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  10 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-Auswahl
dorint am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Canton
  • Nubert
  • Magnat
  • Heco
  • Focal
  • Philips
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042