Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


preiswerter Vorverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Leary
Neuling
#1 erstellt: 22. Jul 2009, 13:30
Hey Leute!

Ich habe vor kurzem einen Plattenspieler bekommen/geerbt, nun fehlt mir nur noch ein passender Verstärker. Der Schallplattenspieler wird über Cinch-Ausgänge angeschlossen. Was für einen Verstärker brauche ich, bzw. was gibt es preiswertes? Ist es zu empfehlen bei ebay zu suchen(der den mein Bruder ersteigert hat, scheint nicht einwandfrei zu funktionieren)? Darüber hinaus habe ich von der Materie, wenn überhaupt, minimal Ahnung.

Eben gerade wurde miur gesagt die Boxen wären aktiv-boxen und somit würde eoin Vorverstärker genügen. Was meint ihr? Und was würdet ihr mir empfehlen?

Laurez
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jul 2009, 14:09
Hallo

Leider sind brauchbare Vorverstärker mit einem Phonoeingang, teurer als ein Stereo-Verstärker.

Vielleicht mal bei Ebay vorbeischauen und nach einer guten Gebrauchten suchen.

- NAD C162
- Advance Acoustic MPP 205

jopetz
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2009, 13:56

Leary schrieb:
Eben gerade wurde miur gesagt die Boxen wären aktiv-boxen und somit würde eoin Vorverstärker genügen.

Wenn es wirklich Aktivboxen sind, dann brauchst du entweder einen Vorverstärker, oder einen Vollverstärker mit Vorstufen-Ausgang (aber das ist insofern unsinnig, als du dann die eingebaute Endstufe unnötig mit kaufst). An die LS-Klemmen eines normalen Vollverstärkers kannst du Aktivboxen jedenfalls NICHT hängen!

Yamaha hat in den 70er und 80er Jahren sehr ordentliche Vorstufen mit teils exzellenten Phono-Zweigen gemacht; ich würde mal nach Yamaha C-40, C-45, C-50, C-60, C-65, C-70, C-80 oder C-85 suchen -- Preise dürften je nach Typ und Zustand zwischen 80 und 150 Euro liegen.

Wenn dir das zu teuer ist, such nach anderen Vorstufen aus der Zeit (70er, 80er) -- z.B. von Onkyo, Technics, Denon...


Jochen
ta
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2009, 15:50
Was ist denn das für ein Plattenspieler?

Hat er evtl schon einen eingebauten Vorverstärker?

Es gibt drei Systeme bei Plattenspielern:

1) Kristalltonabnehmer, auch "Rillenfräse" genannt. Das günstigste System, was alles andere als Plattenschonend ist. Die meisten Plattenspieler kommen bei dem system mit eingebautem Verstärker und lassen sich direkt an Cinch-Eingänge anschließen.

2) MM-System: Häufig, recht plattenschonend und vernünftig. Die meisten Hifi-Vollverstärker haben einen Eingang dafür. Es gibt auch wenige Spieler mit eingebautem Verstärker, die sich dann direkt an Cinch-Eingänge anschließen lassen.

3) MC-System: Selten, suppernobel und supergut. Nur wenige, hochwertige Verstärker haben dafür einen Eingang.

Generell muss das, was aus einem Plattentonabnehmer rauskommt, extrem verstärkt werden. Der Pegel ist viel kleiner als bei Tape, Tuner, Soundkarte, MP3- oder CD-Player.
Die allermeisten Kristalltionabnehmer-Geräte haben einen Vorverstärker eingebaut, der den Ausgangspegel auf CD-Player-/Tape-Niveau bringt. Diese lassen sich an einen normalen Lineeingang anschließen.

MM- und MC-Spieler haben meist keinen eingebauten Vorverstärker. Sie müssen entweder mit dem speziellen Phono-Eingang des Vollverstärkers verbunden werden; dieser ist für die niedrigen Pegel ausgelegt (und sollte auch nicht mit einem CD-Player o.ä. verbunden werden!!). Die meisten Vollverstärker haben einen MM-Tauglichen Eingang.

Hochwertige Vollverstärker sind auch MC-tauglich; bei ihnen kann der Eingang oft über einen Schiebeschalter an der Rückseite zwischen MM und MC umgeschaltet werden.

Es gibt aber für 100 Euro aufwärts auch spezielle Phono-Vorverstärker. Diese haben einen MM/MC-Eingang und eine Ausgang mit normalen Line/CD-Player-Pegel und werden zwischen Plattenspieler und Line-Eingang eines Vollverstärkers eingebaut. Sie lassen sich oft mit verschiedensten Reglern sehr genau auf das Tonabnehmersystem des Plattenspielers einstellen, und liefern so potenziell eine bessere Klangqualität als der Standard-Phonoeingang eines Vollverstärkers. Einige Hifi-Freaks benutzen daher solche gesonderten Vorverstärker anstelle des Verstärkereingangs.
Einige Hersteller wie NAD haben auch die Philosophie, ihre Verstärker ohne Phono-Eingang anzubieten, dafür 6 Line-Eingänge; und verkaufen gute Phono-Vorverstärker extra.
Auch lassen sich so beispielsweise MC-Systeme an einfacheren Vollverstärkern betreiben.

Ich habe eben mal PDFs gewälzt und bin bezüglich der Qualität der MM-Eingänge einfacher Vollverstärker bis zur 200 Euro-Klasse zu folgenden Ergebnissen gekommen:

1. Yamaha AX-397:
Eingangsempfindlichkeit 3mV 47 kOhm;
S/N-R 88dB IHF,
Übersteuergrenze: 115 mV (?)
RIAA-Abweichung +/- 0,3 dB

2. Pioneer alte Serie A109/209/307R:
Eingangsempfindlichkeit 2,8mV 50 kOhm;
S/N-R 85dB IHF,
RIAA-Abweichung +/- 0,5 dB
Übersteuergrenze: 150 mV (?)

2. Denon 510AE
Eingangsempfindlichkeit 2,5mV 47 kOhm;
S/N-R 84dB IHF,
RIAA-Abweichung +/- 0,5 dB
Übersteuergrenze: ???

4. Sony TA-FE370
Eingangsempfindlichkeit ???
S/N-R 80dB IHF,
RIAA-Abweichung +/- 1,0 dB
Übersteuergrenze: ???

5. Onkyo A-9155
Eingangsempfindlichkeit 2,5mv/50kOhm
S/N-R 70dB IHF,
RIAA-Abweichung ???
Übersteuergrenze: 64mV (?)

Vollverstärker verstärken und schalten die Signale der Eingangsgeräte, so dass man PASSIV-Boxen anschließen kann.

Sie vereinigen Vorstufe(=Quellenwahl, Lautstärkeregelung, Klangregelung, auch Phono-Vorverstärkung) und Endstufe in einem Gerät.

Bei aktiven Boxen ist die Endstufe auf jeden Fall schon eingebaut.


Das bedeutet für dich:
Möglichkeit 1:
Wenn es ein richtiges Hifi-Aktiv-System ist, ist auch tatsächlich nicht mehr als eine Endstufe drin. D.h. dir fehlt zumindest die Möglichkeit zur Lautstärkeregelung und die Endstufen verstärken alles mit vollem Pegel!

Dann brauchst du noch eine richtige Hifi-Vorstufe.
Also sowas:
http://www.hifi-regl...-100002492-graph.php
Nicht gerade billig... ->EBay

Möglichkeit 2:
Viele Aktivboxen aus dem Computerbereich haben allerdings Lautstärke- und Klangregelung dabei. Es sind im Prinzip Vollverstärker mit Boxen und nur einem Line-Eingang in einem Gerät. Dann langt auch ein normaler Phono-Vorverstärker, wenn das System ein MM oder MC ist.
http://www.hifi-regler.de/shop/nad/nad_pp_2-735001-graph.php

Möglichkeit 3:
Es ist ein Plattenspieler mit Kristalltonabnehmersystem und es sind Computer-Aktivboxen mit Lautstärkeregelung.
Dann langt ein Cinch-Kabel.


[Beitrag von ta am 23. Jul 2009, 16:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Jul 2009, 15:57
Hallo ta

Du hast aber schon gelesen, was der TE geschrieben hat, oder?

Bei allen von Dir genannten Beispielen, handelt es sich um Vollverstärker ohne Vorverstärkerausgang!
Da der TE aber Aktivboxen besitzt, nutzt ihm das mal rein gar nichts!
Wer lesen kann, ist halt klar im Vorteil!

Mfg
Glenn

ta
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2009, 16:22
Habs eben auch gemerkt.

Der Denon PMA-AE700/710 hat einen Vorverstärkerausgang. Phono vergleichbar mit 510.

Oder von Project die Prebox:
http://www.hifi-regl...ox-100001431-si.php#

Mit irgendeinem Phono-Preamp:
http://www.hifi-regler.de/shop/pro-ject/pro-ject_phono_box_mm.php
http://www.hifi-regler.de/shop/pro-ject/pro-ject_phono_box_ii.php


[Beitrag von ta am 23. Jul 2009, 16:30 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2009, 16:34
Unabhängig davon, dass die meisten angepriesenen Geräte für den TE vermutlich nicht sinnvoll sind, stimmt auch so einiges nicht so ganz...

ta schrieb:
1) Kristalltonabnehmer, auch "Rillenfräse" genannt. Das günstigste System, was alles andere als Plattenschonend ist. Die meisten Plattenspieler kommen bei dem system mit eingebautem Verstärker und lassen sich direkt an Cinch-Eingänge anschließen.

M.W. brauchen Kristall-Tonabnehmer schlicht keinen Vorverstärker, haben also auch keinen eingebaut.

Und an Cinch-Eingänge schließt du jeden Plattenspieler an -- es sei denn, der Verstärker hat noch DIN-Eingänge (was eher selten sein dürfte). Gemeint sind (vermutlich) LINE- oder Hochpegeleingänge (also die für CD, DVD, AUX, TAPE, TUNER, ... eigentlich alles AUSSER Phono) -- was aber nix mit dem verwendeten Stecker zu tun hat.


ta schrieb:
2) MM-System: Häufig, recht plattenschonend und vernünftig. Die meisten Hifi-Vollverstärker haben einen Eingang dafür. Es gibt auch wenige Spieler mit eingebautem Verstärker, die sich dann direkt an Cinch-Eingänge anschließen lassen.

3) MC-System: Selten, suppernobel und supergut. Nur wenige, hochwertige Verstärker haben dafür einen Eingang.

Die implizierte Rangfolge -- MC ist immer besser als MM -- ist so nicht haltbar. Es gibt exzellente MM-Systeme -- die dann wie exzellente MC-Systeme aber im hohen drei- bis vierstelligen Euro-Bereich angesiedelt sind. (Wahr ist allerdings, dass du MC-Systeme nicht für 20 oder 30 Euro finden wirst...).

Eingänge für MC-Systeme waren früher auch noch wesentlich häufiger anzutreffen als heute -- in den Einsteigergeräten allerdings tatsächlich eher nicht.

Und dann gibt es auch noch MC-Systeme mit hoher Ausgangsspannung die an einem Eingang für MM-Systeme betrieben werden müssen.


@Leary
Aber es wäre für die weitere Beratung tatsächlich interessant zu wissen, was es für ein Plattenspieler/System ist und um welche Aktivboxen es sich handelt...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 23. Jul 2009, 16:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jul 2009, 16:46

jopetz schrieb:
Unabhängig davon, dass die meisten angepriesenen Geräte für den TE vermutlich nicht sinnvoll sind, stimmt auch so einiges nicht so ganz...


Wieso, die von mir genannten Vorstufen können wahlweise MM und MC!
Natürlich wäre es Intressant zu wissen, um welche Geräte und Lsp. es sich hier handelt!

Hallo TE, gibt es Dich noch??????

jopetz
Inventar
#9 erstellt: 23. Jul 2009, 16:53

GlennFresh schrieb:

jopetz schrieb:
Unabhängig davon, dass die meisten angepriesenen Geräte für den TE vermutlich nicht sinnvoll sind, stimmt auch so einiges nicht so ganz...


Wieso, die von mir genannten Vorstufen können wahlweise MM und MC!

Das bezog sich auf den Beitrag von ta und die von ihm aufgezählten Vollverstärker (wie sinnvoll für den TE ein 900-Euro-Vorverstärker ist, ist eine andere Frage, aber darum ging es mir nicht ) ...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 23. Jul 2009, 16:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Jul 2009, 17:01

jopetz schrieb:

GlennFresh schrieb:

jopetz schrieb:
Unabhängig davon, dass die meisten angepriesenen Geräte für den TE vermutlich nicht sinnvoll sind, stimmt auch so einiges nicht so ganz...


Wieso, die von mir genannten Vorstufen können wahlweise MM und MC!

Das bezog sich auf den Beitrag von ta und die von ihm aufgezählten Vollverstärker (wie sinnvoll für den TE ein 900-Euro-Vorverstärker ist, ist eine andere Frage, aber darum ging es mir nicht ) ...


Jochen



Wieso 900€, selbst neu kosten die Beiden weniger und ich dachte da mehr an gebrauchte Modelle, aber das habe ich ja schon geschrieben!
Der NAD und AA sind recht gängige Modelle und daher auf dem Gebrauchtmarkt relativ günstig und auch oft zu finden!

Hier mal ein Preis des NAD:
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/279349.html

Aber wo ist Fred, Tschuldigung, der TE Lauritz?



[Beitrag von GlennFresh am 23. Jul 2009, 17:05 bearbeitet]
ta
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2009, 17:02

jopetz schrieb:

Und an Cinch-Eingänge schließt du jeden Plattenspieler an

Natürlich sind Phono-Eingänge auch Cinch-Eingänge. Ich hab halt unterschieden zwischen "gewöhnlichem Cinch" und "Phono-Cinch"! Ich seh aber ein, dass das verwirrend sein könnte...



Die implizierte Rangfolge -- MC ist immer besser als MM -- ist so nicht haltbar.

So hab ich das auch nicht geschrieben.
Aber der erste Beitrag war überhaupt vorschnell zusammengehackt...



@Leary
Aber es wäre für die weitere Beratung tatsächlich interessant zu wissen, was es für ein Plattenspieler/System ist und um welche Aktivboxen es sich handelt...


Genau.

-Kristall/MM/MC-System?
-Aktivboxen nur mit Endstufe/mit Lautstärkeregelung?
dobro
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2009, 05:37
Hallo Laurez,

du hast PM

Gruß
Peter
Leary
Neuling
#13 erstellt: 28. Jul 2009, 18:43
Tschuldigung, ich war die letzte Woche nicht da.
Einige der von euch empfohlenen Produkte habe ich mir schnell angesehen, aber es wurde ja noch nach Plattenspieler- und Boxenmodell gefragt.

Beim Plattenspieler handelt es sich um einen Pioneer PL-12S
Die Boxen sind von Philipps, leider kann ich keine genauere Bezeichnung finden aber ich werde gleich mal ein Foto der Rückseite mit Eingängen usw. machen.

Vielen Dank für eure Hilfe nochmal

Laurenz

edit//

Hier noch das Bild von der Box:
http://img188.imageshack.us/img188/8354/dsc00396ugh.jpg


[Beitrag von Leary am 28. Jul 2009, 19:33 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#14 erstellt: 28. Jul 2009, 20:52
Hi Laurenz,

die Typenbezeichnung des Plattenspielers bringt nur bedingt was -- wichtiger wäre zu wissen, welche Tonabnehmer verbaut ist. Ist es noch der original-TA? Dann ist es fast sicher ein MM-System (und du brauchst einen passenden Phono-Eingang am (Vor-)Verstärker) -- und es solle ebenso fast sicher mal erneuert werden.

Das Bild ist etwas verwirrend. Die Beschriftung klingt so, als könne man doch auch einen Vollverstärker anschließen -- ich wüsste allerdings nicht, wie bzw. wo.

Auch ist mir nicht so recht klar, wofür die Cinch-Ausgänge an der Box sein sollen. Sehen denn beide Boxen von hinten gleich aus? Oder hat eine keinen Drehknopf und kein Netzkabel? Dann hätte nur eine Box die Endstufe eingebaut und die Andere würde das verstärke Signal über ein Cinchkabel bekommen -- was für eine Hifi-Box m.E. aber sehr ungewöhnlich (und qualitativ auch nicht gut) wäre.

Lässt sich da vielleicht noch eine Bedienungsanleitung auftreiben -- oder jemand, der die Boxen schon im Betrieb hatte?


Jochen
kadioram
Inventar
#15 erstellt: 29. Jul 2009, 17:01
Hi,

bei "aktiv" und "Philips" fallen mir egtl. nur die MFBs von Philips ein. Gemäß deinem Bild stammt sie aus der dritten Serie.

Es sind wohl die 22AH586 (diese hier!) Schöne Lautsprecher.
Leary
Neuling
#16 erstellt: 01. Aug 2009, 11:36
Ja sind die gut? Freut mich, das sind ziemlich genau diese! :)Die beiden Boxen die ich habe sind identisch.

Wie sehe ich denn ob es der original Tonabnehmer ist? Bild?
Was iuch euch sagen kann ist dass er Cinch-Ausgäne hat, aber das haben die wohl alle.

Danke
Laurenz

edit\\ Ich habe mal ein bisschen rumgefragt da der Plattenspieler aus der Familie kommt, und anscheinend ist es noch der original Tonabnehmer.

Es handelt sich also um:

Aktivboxen von Phillips MFB 22AH586 (oder älteres Modell (?))
und einen Pioneer Model Model PL-12S Plattenspieler, noch mit original Tonabnehmern.


[Beitrag von Leary am 02. Aug 2009, 10:05 bearbeitet]
Leary
Neuling
#17 erstellt: 03. Aug 2009, 17:06
Ich schieb das hier mal hoch, jetzt ist ja bekannt um was es sich handelt.
kadioram
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2009, 17:47
Hallo,

der originale Tonabnehmer sollte wohl der Pioneer PC30 sein. Wenn es der originale ist, dann kann es gut sein, dass du eine neue Nadel brauchst, evtl. wäre ein komplett neues System günstiger.

Aber jetzt bist du auf der Suche nach einem Vor-Verstärker, an den du die MFB hängen kannst.

Mein erster Tip wäre, deinen Thread-Titel entsprechend zu ändern, musst nur auf "Titel ändern" links oberhalb deines Eingangsposts klicken.

Funktionieren sollte denk ich jeder Vorverstärker, hier mal drei Beispiele:

- Fisher
- NAD
- Technics

Zwar wäre wohl ein passender Vorverstärker von Philips am adäquatesten, aber die sind selten und meist teuer.
Leary
Neuling
#19 erstellt: 04. Aug 2009, 12:22
Ich habe mich bei ebay nach denb von dir genannten Marken umgeschaut und folgendes gefunden.

- Nad 1130
- Technics SU - 9011

Würden die passen?

Vielen DAnk
Laurenz
kadioram
Inventar
#20 erstellt: 04. Aug 2009, 12:31
Ja,

das sind die, die ich dir oben verlinkt habe (hättest nur draufklicken müssen ).

Die sollten, so denk ich, mit den Philis und dem Pioneer können.

EDIT: Der dritte von mir genannte dürfte ebenfalls funktionieren (und von den dreien am billigsten weggehen)


[Beitrag von kadioram am 04. Aug 2009, 12:33 bearbeitet]
Leary
Neuling
#21 erstellt: 04. Aug 2009, 13:04
Zumindest bei mir funktionieren die Links nicht, deswegen habe ich mich mal so bei ebay nach den Marken umgeschaut.

Mal gucken ob ich einen bekomme
kadioram
Inventar
#22 erstellt: 04. Aug 2009, 13:12
OT on

Zumindest bei mir funktionieren die Links nicht


Dann bin ich wenigstens nicht der einzige, bei dem ebay-links nicht funktionieren

OT off
Leary
Neuling
#23 erstellt: 06. Aug 2009, 18:52
Ok den 1. schonmal nicht bekommen

Wie viel sind die Technics und NADs denn so wert? Nur um eine Richtlinie zu haben, bei gutem Zustand.

danke:)

Laurenz
Leary
Neuling
#24 erstellt: 25. Aug 2009, 09:26
Ich bin immernoch auf der Suche, bzw habe bis jetzt einfach noch keinen gesucht, allerdings könnte ich eure Hilfre gebrauchen zu 3 Angeboten die mir vorliegen:

-Rotel RB-850
-Scott Alpha One
-NAD 910 (ist diesewr für meinen Verwendungszweck geeigne? Ich hab ein bisschen herumgesucht und bin hier und da darauf gestoßen dass man für diesen eine separate Endstufe benötigt, andere Male wieder nicht.. Wie siehts denn wirklich aus?)

Vielleicht könnt ihr ja auch dazu schreiben wieviel ihr für die GEräte bezahlen würdet.

Danke

Leary

edit//

Und noch 2 weitere:

-Technics SU-C 800UM2
-TechnicsSU-9011


[Beitrag von Leary am 25. Aug 2009, 09:28 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#25 erstellt: 25. Aug 2009, 09:31

Leary schrieb:

-NAD 910 (ist diesewr für meinen Verwendungszweck geeigne? Ich hab ein bisschen herumgesucht und bin hier und da darauf gestoßen dass man für diesen eine separate Endstufe benötigt, andere Male wieder nicht.. Wie siehts denn wirklich aus?)


Google sagt mir, dass der NAD ein AV-Vorverstärker ist, demnach kommt ohne Endstufe kein Ton raus. Abhilfe schaffen Aktiv-Lautsprecher, die du ja hast.

Er scheint aber keinen Phono-Eingang zu besitzen, demnach wäre er nicht geeignet.

Bitte Korrektur bei Irrtum!!!
Leary
Neuling
#26 erstellt: 25. Aug 2009, 10:05
Was haltet/hälst du ihr vom Rotel an sich? Sind 100 € zu viel?

Danke:)

Leary
Erik030474
Inventar
#27 erstellt: 25. Aug 2009, 10:08
Damit könnte ich leben, wenn optisch und technisch alles i. O. ist. ... vielleicht kriegst du den auch für 80 ...
Erik030474
Inventar
#28 erstellt: 25. Aug 2009, 10:10

1nasty schrieb:
http://is.gd/2p0Jj ja 100,- sind schon okay


Der Link ist aber komisch ...
Leary
Neuling
#29 erstellt: 26. Aug 2009, 11:28
Ok eine letzte Frage bevor ich zuschlage.

Ein direkter Vergleich. Mit was wäre ich besser bedient.

-Rotel RC 850 oder

- Technics SU-9011

Danke:)
Laurenz
Erik030474
Inventar
#30 erstellt: 26. Aug 2009, 11:32
In welchem Zustand ist der Rotel?

Welcher gefällt farblich besser, vom Design ...

Nehmen sich wahrscheinlich nciht viel ...
Leary
Neuling
#31 erstellt: 26. Aug 2009, 11:42
Beide sind in gutem Zustand mit leichten Kratzern. Die Farbe ist mir eigentlich egal. Der Technics sieht irgéndwie so aus als würde er mehr können (mehr Knöpfe usw :D), aber wenn dem nicht so ist....

Einziger Unterschied ist dass der Technics wohl (hoffentlich) billiger wäre. Den Rotel würde ich nur für 100€ bekommen.

Wenn keiner von beiden technisch wirklich besser ist, lass ichs drauf ankommen. Leider habe ich mir gerade einen Technics SU-C 800UM2 durch die Finger gehen lassen

Laurenz
Erik030474
Inventar
#32 erstellt: 27. Aug 2009, 07:36
Welcher ist es geworden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
0-Ahnung, Boxen geerbt. passender Verstärker gesucht!
kA81 am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  23 Beiträge
passender Verstärker zu Boxen gesucht, 750 Euro
Fenne am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  2 Beiträge
preiswerter verstärker für elac boxen
bright am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  2 Beiträge
Passender Verstärker zu AC 2600
Nomis89 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  3 Beiträge
Passender VERSTÄRKER zu meinen Boxen
Vanthas am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  21 Beiträge
preiswerter verstärker gesucht, was ist zu beachten bzw. hat jemand vlt einen günstig abzugeben?
weigant93 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  3 Beiträge
passender Verstärker gesucht
beckz81 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  5 Beiträge
Passender Verstärker gesucht!
Shoty am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  7 Beiträge
Passender Verstärker zu meinen Boxen?
rhonan_paldur am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  10 Beiträge
Verstärker zu nuBox 380 Boxen
Moemen am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Advance Acoustic
  • Marantz
  • Sony
  • Onkyo
  • Ricatech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.994