Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Soundforce 2300 Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
IPSP
Neuling
#1 erstellt: 05. Aug 2009, 21:08
Hallo Leute!

Ich bin neu hier im Forum und habe gleich einmal eine Frage.
Im moment habe ich hier am Pc ein billiges 2.1 System hängen.
Mir ist dieses oft zu leise und vor allem wenn ich mal Party machen will.

Deshalb habe ich mich nach sehr lauten Lautsprechern für den Pc umgeschaut, und bin beim Teufel Motiv 2 gelandet, welches sehr laut sein soll und einen perfekten Klang haben soll. Aber ehrlich gesagt sind mir 300 Euro zu viel für Lautsprecher. Ich bin kein Soundfanatiker, aber habe es gerne sehr laut.

Nun bin ich gerade auf das Magnat Soundforce 2300 gestoßen, und habe im Internet wirklich keinerlei Tests oder genauere Technische Daten gefunden.

Und ich weiß nicht einmal, ob dies PA oder Hifi Lautsprecher sind, ich habe nur im Internet mal etwas darüber gelesen dass Pa für professionelle und sehr laute Beschallung ist, und Hifi eher für zu Hause und einen besseren Klang bietet. Aber ab wann weiß man denn ob es nun Pa oder Hifi Lautsprecher sind, geht man da ab einer bestimmten Lautstärke aus oder sind da Technische Unterschiede? Wie wird Pa oder Hifi denn genau definiert?

Des weiteren würde ich diese Lautsprecher lieber an den Pc als an eine Anlage anschließen, aber ich habe absolut keine Ahnung was ich dafür benötige. Ich habe kein Mischpult oder ähnliche Gerätschaften, da ich mich garnicht damit Auskenne.
Also ich fände es gut von euch wenn ihr mir sagen könntet was ich mir noch alles kaufen müsste.

Und im Internet habe ich einige Meinungen gelesen, dass diese Teile Mül wären, könnt ihr mir sagen ob sie wenigstens Laut sind und keinen wirklich ganz schlechten Sound bieten?

Wäre euch sehr dankbar

IPSP


[Beitrag von IPSP am 05. Aug 2009, 21:56 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2009, 04:27
Hi,

willkommen im Forum.

Zu deinen Fragen:


und bin beim Teufel Motiv 2 gelandet, welches sehr laut sein soll und einen perfekten Klang haben soll


Das kleine PC-System von Teufel klingt sicherlich ganz passabel, aber eine Party würde ich damit nicht beschallen, dafür ist es einfach zu klein (außer evtl. für leises Hintergrundgedudel bei einer Cocktailparty).



Nun bin ich gerade auf das Magnat Soundforce 2300 gestoßen, und habe im Internet wirklich keinerlei Tests oder genauere Technische Daten gefunden.
und
Und im Internet habe ich einige Meinungen gelesen, dass diese Teile Mül wären, könnt ihr mir sagen ob sie wenigstens Laut sind und keinen wirklich ganz schlechten Sound bieten?


Ich denk mal, dieser und dieser Thread aus dem Forum sollten dir reichen mehr musst du zu den Magnats nicht wissen.
Außerdem: warum denkst du, dass die Soundforce NICHT auf den Magnat-Homepage zu finden sind?!




Und ich weiß nicht einmal, ob dies PA oder Hifi Lautsprecher sind, ich habe nur im Internet mal etwas darüber gelesen dass Pa für professionelle und sehr laute Beschallung ist, und Hifi eher für zu Hause und einen besseren Klang bietet. Aber ab wann weiß man denn ob es nun Pa oder Hifi Lautsprecher sind, geht man da ab einer bestimmten Lautstärke aus oder sind da Technische Unterschiede? Wie wird Pa oder Hifi denn genau definiert?


Ganz grob gesagt: PA ist für ein wesentlich größeres "Raumvolumen" und hohe Dauerpegel gedacht, d.h. im Unterschied zu Hifi kommt es hier darauf an, ein Publikum möglichst großflächig und laut längere Zeit beschallen zu können (PA sthet für Public Adress).

Dies macht PA denkbar ungeeignet für den Einsatz in den eigenen wenigen Quadratmetern, da hier ganz andere (raum-)akkustische Bedingungen vorherrschen.



Des weiteren würde ich diese Lautsprecher lieber an den Pc als an eine Anlage anschließen, aber ich habe absolut keine Ahnung was ich dafür benötige.


Zunächst: der Hauptunterschied zwischen den Magnats und deinem genannten Teuflchen ist, dass letztere aktiv sind, d.h. bereits einen eingebauten Verstärker besitzen. Für die Magnats, generell für alle passiven Lautsprecher benötigst du prinzipiell/zwingend einen Verstärker, sonst tut der nix.



Also ich fände es gut von euch wenn ihr mir sagen könntet was ich mir noch alles kaufen müsste.


Zunächst:
- Was hast du an Gerätschaften (Anlage o.ä.)?
- Wieviel m² willst du bei Parties "beschallen"?
- Wieviel Geld willst/kannst du ausgeben?

Nochwas:
Kauf dir bloß bloß nicht voeschnell so ein billiges "DJ-PA-Set", oder als was sonst auch immer dieser Schrott auf ebay angepriesen wird.

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber dieser Müll wird für Leute wie dich fabriziert, die
a) keine Ahnung haben, d.h. z.B. angegebene angebliche Watt-Zahlen als Qualitätsmerkmal betrachten
b) "nur laut wollen" ("höhö, wird scho drück´n")
c) möglichst wenig Geld ausgeben wollen.

Gut, dass du hier erst mal fragst.

Beantworte mal meine Fragen zu Budget undso, dann sehen wir weiter

cya
IPSP
Neuling
#3 erstellt: 06. Aug 2009, 06:56
Vielen Dank für deine Antwort, genau so etwas wollte ich:hail haben :hail. Also ich dachte so in etwa an ein gutes System für 200 Euro, ich weiß zwar dass man dafür nicht unbeddingt Klangwunder bekommt aber mehr habe ich als Schüler leider nicht zu verfügung.

Mein Raum hat ca. 40 m² wobei ich eigentlich sowieso immer direkt vor dem Computer sitze wenn ich Musik höre.

Als Equipment habe ich leider nur einen Computer mit einer X-fi Soundkarte von Creative. Ich finde es einfach leichter die Musik vom PC aus zu steuern, da man dort auf der Festplatte ja auch alle Songs gespeichert hat. Lässt sich an den PC trotzdem etwas gescheites anschließen?

IPSP


[Beitrag von IPSP am 06. Aug 2009, 06:58 bearbeitet]
ThaDamien
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2009, 07:06
Man zertstört ja ungern Träume, aber für 200 euro wird es sehr knapp.

Was ich mir vorstellen könnte wäre Selbstbau.

2x Viecher (Selbstbau Hörner)
gebrauchten Verstärker

Das könnte noch hinkommen. Um die Viecher Partytauglich zu machen würd ich noch 10 euro in nen Metallgitter investieren.

Sofern die "Bass" fehlt kannst du später noch nen passenden passiven Hornsub bauen z.B.( Hornsub40 wobei du glück haben musst noch nen passendes Chassis zu finden)

Normalerweise müsste bei größeren Räumen auch noch nen zweites paar Viecher an nem normalen Verstärker mit 4x50 Watt an 4 Ohm drin sein. Die Viecher sind nich sehr Leistungshungrig. Gleiches gilt für den Hornsub.


Das Viech Ursprungsthread
HornSub40
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2009, 07:51

ThaDamien schrieb:
Man zertstört ja ungern Träume, aber für 200 euro wird es sehr knapp.

Was ich mir vorstellen könnte wäre Selbstbau.



Meine volle Zustimmung.

Für 200 ist Neu definitv echt nichts Brauchbares zu bekommen.
Alternativ zum Selbstbau von Lautsprechern könntest du noch nach Gebrauchten Ausschau halten.



Als Equipment habe ich leider nur einen Computer mit einer X-fi Soundkarte von Creative. Ich finde es einfach leichter die Musik vom PC aus zu steuern, da man dort auf der Festplatte ja auch alle Songs gespeichert hat. Lässt sich an den PC trotzdem etwas gescheites anschließen?


Egal ob PC, CD-Player, Plattenspieler etc.
Um einen Verstärker, der die elektrischen Audiosignale der Quelle von wenigen milliVolt für die Lautsprecher verstärkt (deswegen heißt der Verstärker auch Verstärker), kommst du so oder so nicht herum, egal ob der in die LS integriert ist oder extra steht.



Mein Raum hat ca. 40 m²


Um Lärm zu machen reichen die Viecher. Um richtig Bass in die Bude zu bekommen, dafür bedarf es schon etwas mehr.

Alternativ wären große Stand-LS zu überlegen, wobei ich nicht genau weiß, ob du da mit 200€ für Amp und LS hinkommst, da größere Stand-LS = größerer Amp.

Problem bei gebrauchten Stand-LS ist immer der Versand, da der immer sehr teuer ist (i.d.R. ~ 30€ zusätzlich).


Aus welcher Ecke kommst du denn?



EDIT: Einen kräftigen regelbaren PA-Verstärker kriegst du im Prinzip hier im Forum (falls er noch zu haben ist): img stageline STA 500, hättest dann noch 110 Euro übrig.
Nachteile: Nur ein Eingang vorhanden und mit Lüftern (nervt beim Leisehören. Schreib dem User am besten mal ne PM.

Da aber das Audiosignal vom PC regelbar ist, bräuchtest du nichtmal eine Vorstufe/Mischpult.
#


[Beitrag von kadioram am 06. Aug 2009, 08:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Soundforce 2300?
Hotdog am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  21 Beiträge
was is besser?: pa 212 magnat oda soundforce 2300 magna
*Eule* am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  2 Beiträge
!Verstärker für Magnat Soundforce 1200 KAUFBERATUNG!
TeamactimeL am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  8 Beiträge
Standlautsprecher 200€: Magnat Soundforce!
Cybey am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  37 Beiträge
Magnat Soundforce VS PA pro
Lars808 am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  4 Beiträge
Magnat Soundforce 1200
DiscoStue! am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  14 Beiträge
Magnat Soundforce an Sony Verstärker?
ihtkfe am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  9 Beiträge
Verstärker für magnat soundforce 1200
tim.79 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  2 Beiträge
Magnat Soundforce 1200, welcher Vollverstärker?
Gammelhammel666 am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  12 Beiträge
Verstärker für Magnat Soundforce 1300
schlugggi am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Teufel
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.550