Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher, ~26m² und Rock/Metal

+A -A
Autor
Beitrag
austriancoder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2009, 12:13
Hallo zusammen,

eine neue Anlage soll kommen und habe mich eigentlich schon
für diese Komponenten entschieden:

- Yamaha CDX 497
- Yamaha RX 797

Nun fehlen nur noch passende Lautsprecher Zu erwähnen ist,
dass der Raum ca 26m² groß ist und ich oft Rock/Metal höre. Sprich ich bin an Lautsprechern interessiert, die nicht zu überdimensioniert für den Raum sind und über einen warmen Sound mit Bassreserven verfügen.

Habe da jetzt z.B. an JBL Northridge E 80 gedacht.
Was meint ihr?

Danke
TFJS
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2009, 12:38
Kommt ausf's Budget an. ich persönlich finde die JBL etwas zu bassbetont. Ich finde dass z.B. die Kef C7 auch ganz gut klingt. Ebenso die Klippsch RF 52 bzw. 62.

Besonders bei Rock und hier bei Metal kommt es ja eher auf einen präzisen, knackigen Bass an (z.B. wegen der beiden Bass-Drums), als darauf, dass der Bass besonders heftig wäre oder tief hinunter reicht . Viel wichtiger ist meiner Ansich nach, dass Gitarren und Gesang ordentlich rüberkommen, was bei ausgesprochenen Bassmonstern oft nicht der Fall ist. Und es gibt nix schlimmeres ale einen wummernden bass, in dem der Rest dann untergeht, oder?
austriancoder
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Sep 2009, 12:48
Das Budget für 1 Paar LS liegt bei maximal 600 Euro. Somit würden alle deine Vorschläge passen - vom Geld her.
Nun stell ich mir echt die Frage, ab wann eine LS zu überdimensioniert für einen Raum ist. Ich muss mir ja keine $$$-LS kaufen, wenn sie für meinen Raum zu mächtig sind.
TFJS
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2009, 12:57
ich denke nicht, dass die erwähten LS (JBL, Kef; Klippsch) überdimensioniert sind. 26 qm sind ja ganz ordentlich groß. Wichtig ist, dass Du die LS frei im Raum aufstellen kannst, also so mit 30 bis 40 cm Abstand seitlich und nach hinten zur Wand. Wie sie dann wirklich ideal stehen musst Du aber ausprobieren.

Was wichtig ist, dass DU die Dir die LS mal an Deiner Elektronik anhören kannst, also rein zu Saturn oder media oder sonst einem Händler und Hörprobe gemacht. Ich war ganz ehrlich verblüfft, wie unterschiedlich LS klingen können.
austriancoder
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Sep 2009, 13:10
Stimmt... schlussendlich entscheiden meine Ohren welche LS genommen werden und welche nicht. Gleich mal die Händler in
meiner Nähe kontaktieren.

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen für Rock/Metal
Digitalo79 am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  2 Beiträge
Welche von diesen Lautsprecher Für Metal und Rock?
ranger10 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  6 Beiträge
Dynaudio oder Kef für Rock und Metal?
ranger10 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  40 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für Rock?
Hundsfut am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  16 Beiträge
Standlautsprecher für Rock / Metal
skydesigner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher bis 500? für Metal und Rock
wisda.noobie am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
KEF oder Monitor Audio für Metal und Rock?
obiwan10 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  106 Beiträge
LS für Rock bis Metal
music_hannes am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  13 Beiträge
Anlage für Prog Rock / Metal
ThemBones am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Welches Soundsystem für Rock & Metal?
kraven45 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedTobinator678
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.224