Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage -> Empfehlungen

+A -A
Autor
Beitrag
libicum
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Sep 2009, 12:12
Heyhey,
wie ihr seht bin ich Neuling und bräuchte Kaufberatung in Sachen CD Player und Vestärker.
Lautsprecher habe ich bereits, bin für umme an Canton GLE 60 gekommen, und wie ich hier im Forum gelesen habe, sollten die fürs Erste reichen.

Ich hab mich im Forum natürlich schon ein bisschen zum Thema Cd-Player und Vestärker umgehört und bei folgenden Produkten juckts mich grad ziemlich unter den Fingern:

CD Player: Technics SL-PS50: http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Vestärker: Luxman L-210 http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Taugt das Zeug was? Bin über jeden Rat dankbar!
Danke schon mal jetzt!

PS: Über kurz oder lang sollte da auch ein Plattenspieler dazukommen, Empfehlungen?
JorJaco
Stammgast
#2 erstellt: 20. Sep 2009, 13:01
Also bei so älteren gebrauchten CD-Playern wäre ich etwas vorsichtig.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 20. Sep 2009, 14:40
Hallo,

natürlich muss man beim kauf von gebrauchten Geräten eine gewisse Vorsicht walten lassen. Aber grundsätzlich ist gegen ältere Geräte nichts einzuwenden. Im Gegenteil. Oft sind ältere Geräte was z.B. die Schubladen von CD-Playern, die Qualität von Lautstärkepoties und anderen Knöpfen und Schaltern, als der gesamten Material- und Anfassqualität von viel besserer Qualität als die heutigen Geräte. Auch klanglich brauchen sich die meisten Oldtimer nicht verstecken.

Die Canton GLE aus den 70ern zusammen mit dem schönen Luxman Amp ist doch eine feine Sache. Nur würde ich einen optisch passenderen CD-Player nehmen. Z.B. einen älteren Denon.

Luxman Amps haben meist eine gute Phonoabteilung, so dass ein zusätzliche Phonopre wahrscheinlich nicht nötig ist. Als Dreher einen schönen gebrauchten Dual oder Thorens und die Vintageanlage ist perfekt.

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Sep 2009, 15:14
Hi

Der Luxman ist mir als guter und klangstarker Verstärker bekannt, wenn das Gerät in Ordnung ist, passt auch der Preis.
Die Qualitativ und klanglich hochwertige Phonoabteilung kann ich bestätigen, das bekommt man heute nur noch bei deutlich teureren Geräten.
Berücksichtigen sollte man auch das hier angebotene mögliche Rückgaberecht, was eine gewisse Sicherheit vermittelt.
Allerdings würde ich heute keinen Verstärker ohne FB mehr haben wollen, aber das ist natürlich Geschmacksache.

Zu dem CDP von Technics kann ich nicht viel sagen, nur das ein gebrauchter CDP viel anfälliger ist, als ein Verstärker.
Hier wäre ich viel vorsichtiger und würde eher zu einem neuen Gerät oder einem jungen Gebrauchten tendieren.

Ein Gebrauchtkauf kann sich durchaus lohnen, aber ein kleines Restrisiko bleibt immer.

libicum
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Sep 2009, 17:46
hey,
erstmal danke für euren schnellen Antworten!
Das mit dem CDP ist schon gelöst....bin, nochmal für umme, an einen Sony CDP 690 gekommen, der sollte es fürs Erste tun.
Eine (hoffentlich nicht zu dumme) Frage zu dem Player: Der hat 2 Line-Ausgänge, einmal "fixed" und einmal "variabel", was bedeutet das?

Und gibt es klangliche/preisliche Alternativen zum L-210?

Wie immer, danke im Voraus!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2009, 17:55

libicum schrieb:

Eine (hoffentlich nicht zu dumme) Frage zu dem Player: Der hat 2 Line-Ausgänge, einmal "fixed" und einmal "variabel", was bedeutet das?


- fixed = konstanter Ausgangspegel
- variabel = Ausgangspegel (Lautstärke) am CDP (FB) veränderbar


libicum schrieb:

Und gibt es klangliche/preisliche Alternativen zum L-210?


Bei Ebay oder im Forum nach folgenden Marken Ausschau halten:
Marantz
Yamaha
Onkyo
Pioneer
Denon
usw.

libicum
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Sep 2009, 19:56
der sony war leider doch kaputt; ist auch mehrmaligen linsen reinigen etc. noch gesprungen, echt schade.
Jetzt habe ich mir über ebay nen denon dcd 680 rausgelassen (den ich innerhalb der ersten 2 Wochen auch noch zurückschicken kann).

Und beim Verstärker tendiere ich jetzt vll auch zu Denon, zum PMA-500AE (knapp 180 bei bei ebay und, oh mein Gott, sieht das Teil gut aus ), wo ich dann eben doch den Vorteil sehe, dass das Ding neuer ist und daher nicht so anfällig... Andererseits habe ich grad nen Luxman L-410 für 200 (!) Euro an der Hand.............mannmann, das ist echt schwierig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche erste Empfehlungen und Kaufberatung
pfannkuchen2001 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  54 Beiträge
erste anlage
Kol_Simcha am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  5 Beiträge
Erste Anlage..
WuschelKopp am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  11 Beiträge
Erste Anlage
arterius am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
Erste Anlage
worapp am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Erste Anlage
Scroll1991 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  5 Beiträge
Erste Anlage
gothi am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
erste anlage
OrpH- am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Erste Anlage
incree am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  22 Beiträge
erste Anlage
Freebird- am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedMichael_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.768