Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
incree
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mai 2010, 07:26
Hi ich bin ein Absoluter Hifi-Neuling und möchte mir meine erste richtige Anlage kaufen. Da ich aber keine Erfahrung in diesem Bereich habe möchte ich euch um Hilfe bitten. Meine Vorstellungen wäre ein 2.0 oder vielleicht 2.1 System.
Meine Frage wäre was ist besser zur CD Wiedergabe ein CD-Player oder über das Laufwerk meines PCs


Die Anlage sollte für ca. 80% Musik und 20% Filme ausgelegt sein.
Musik:
70% Rock/Metal
20% Hip Hop
10% Techno und Pop


Raumgröße ca. 20m²

Als Quelle dienen werden mein:
PC Soundkarte Auzentech X-FI Forte für Musik
und meine PS3 Slim für Filme


Budget: ca. 600€ oberste Schmerzgrenze 700€

Benötigt
AVR/Verstärker: brauche ich einen mit Digitaleingang für meine PS3 und Soundkarte.
Lautsprecher
Gegeben falls CD-Player


[Beitrag von incree am 21. Mai 2010, 07:47 bearbeitet]
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 21. Mai 2010, 07:48
Für die PS 3 entweder das MULTI AV KAbel nehmen, da es nur wenige Stereovollverstärker mit optischem Eingang gibt. Oder aber auf einen Onkyo A 5VL zurückgreifen, der kostet 350- 400 Euro und besitzt einen digitalen Eingang. Andereseits könntest du hier etwas sparen, einen Verstärker wie den Denon PMA 510/ Yamaha AX 497 nehmen und dann mehr in Lautsprecher investieren (was sich auf jeden Fall lohnt). Klanglich wirst du keine solch signifikanten Unterschiede ausmachen können, dass ein CD Player Kauf lohnt, allerdinggs ist es schon viel gemütlicher, so ein Teil zuhause stehen zu haben, als dauernd am PC herumspielen zu müssen. Ausserdem sind die meisten CD Player im Gegensatz zu PC, oder PS 3 wirklich lautlos.

Als Lautsprecher in Augenschein nehmen solltest du bei einer Raumgrösse von ca. 20qm auf jeden Fall mal:

Heco Metas 501, Klipsch rf 52, Canton SP 705, ELAC FS 68...

Einen schönen Gruss, le john
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Mai 2010, 07:55
Hi

Der Wunsch nach einem Verstärker mit Digitaleingängen, frisst schon in etwa die hälfte Deines Budgets!

Onkyo A5VL (ca. 350€)

Günstige aber sehr gute Standlsp. vorrausgesetzt Du kannst diese vernünftig stellen:

Infinity Primus 360 (ca. 250€ das Paar)

Wenn Du dann trotzdem noch bereit bist in einen CDP zu investieren, kannst Du dir diesen mal näher ansehen:

Onkyo DX 7355 (ca. 140€)

Saludos
Glenn
incree
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mai 2010, 08:34
Also wenn es keinen großen Unterschied gibt brauch ich nicht unbedingt einen Verstärker mit Digital-In und ich kauf mir eine AV-Kabel, da ich die PS3 eher fürs anschauen von DVDs und Blue Rays von Live Konzerten benutze.
john_frink
Administrator
#5 erstellt: 21. Mai 2010, 09:20
jöp, es wäre definitiv am besten, den Grossteil des Budgets in Lautsprecher zu investieren. Meistens kann man beim Fachhändler auch echt gute Paketpreise erreichen!

le john
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Mai 2010, 09:27
Der D/A Wandler im Onkyo ist mit Sicherheit hochwertiger als die Sondkarte deines Computers.
Wenn Du allerdings nur komprimiertes Material gespeicher hast, ist das warscheinlich relativ wurscht.

Du musst entscheiden, was für Dich wichtiger ist und wo es sich lohnt mehr zu investieren.
Die Infinity spielen trotz des moderaten Preises in der Liga um 500€, also einfach mal anhören.

Mein Tipp, wenn keine digitalen Eingänge mehr gefragt sind:

Onkyo A 9377 (ca. 230€)
Onkyo DX 7355 (ca. 140€)
Infinity Primus 360 (ca. 250€)

Oder CDP weglassen und mehr in Boxen investieren.

Saludos
Glenn
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2010, 14:05
Ich werfe mal eine Alternativlösung in den Ring:

http://www.beresford.me/products/TC-7520.html für umgerechnet ca. 200 €inkl. Versand und dazu

http://www.thomann.de/de/maudio_ex66_bstock.htm

Das dürfte klanglich den passiven Lösungen weitgehend überlegen sein und bietet zudem einen digitalen Eingang für PS3, PC, Digital-Out des TVs und einen USB Eingang.
incree
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Mai 2010, 17:11
[quote="Erik030474"]Ich werfe mal eine Alternativlösung in den Ring:

[url]http://www.beresford.me/products/TC-7520.html[/url] für umgerechnet ca. 200 €inkl. Versand und dazu

[url]http://www.thomann.de/de/maudio_ex66_bstock.htm[/url]


Eine Frage brauch bei dieser Variant auch einen Verstärker oder kann ich einfach den TC-7520 mit der Soundkarte und den Boxen verbinden?

Und wenn ja welche Kabel wären die wären die besten dafür?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Mai 2010, 17:43

Erik030474 schrieb:
Ich werfe mal eine Alternativlösung in den Ring:

http://www.beresford.me/products/TC-7520.html für umgerechnet ca. 200 €inkl. Versand und dazu

http://www.thomann.de/de/maudio_ex66_bstock.htm

Das dürfte klanglich den passiven Lösungen weitgehend überlegen sein und bietet zudem einen digitalen Eingang für PS3, PC, Digital-Out des TVs und einen USB Eingang.


Bis auf die fehlende Fernbedienbarkeit der Anlage sicherlich eine qualitativ hochwertige Lösung.
Ob Dir der Klang der Lsp. gefällt musst der TE genauso testen, wie die von mir empfohlene passive Kette.

Saludos
Glenn
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2010, 18:18

incree schrieb:
Eine Frage brauch bei dieser Variant auch einen Verstärker oder kann ich einfach den TC-7520 mit der Soundkarte und den Boxen verbinden?

Und wenn ja welche Kabel wären die wären die besten dafür?


Du brauchst nur noch ganz normale Cinchkabel (bzw. hat die M-Audio glaube ich XLR-Anschlüsse, also Cinch auf XLR Kabel ca. 30 € insgesamt) und für die PS3 ein optisches Digitalkabel (ca. 10 €).

Soll ich den Rest mal verlinken?

Brauchst du eine Fernbedienung?
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2010, 18:20

GlennFresh schrieb:
Bis auf die fehlende Fernbedienbarkeit der Anlage sicherlich eine qualitativ hochwertige Lösung.
Ob Dir der Klang der Lsp. gefällt musst der TE genauso testen, wie die von mir empfohlene passive Kette.


Ich würde das Risiko des Zurückschickens meiner Kette als gering einstufen
incree
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Mai 2010, 18:31
Du brauchst nur noch ganz normale Cinchkabel (bzw. hat die M-Audio glaube ich XLR-Anschlüsse, also Cinch auf XLR Kabel ca. 30 € insgesamt) und für die PS3 ein optisches Digitalkabel (ca. 10 €).

Soll ich den Rest mal verlinken?

Brauchst du eine Fernbedienung?[/quote]

Wäre nett wenn du mir die Kabel verlinken könntest da ich nicht wirklich viel Ahnung hab welche gut und welche schlecht sind.

Fernbedienung brauch ich nicht unbedingt.
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2010, 18:41
[quote="incree"]Wäre nett wenn du mir die Kabel verlinken könntest da ich nicht wirklich viel Ahnung hab welche gut und welche schlecht sind.

Fernbedienung brauch ich nicht unbedingt.[/quote]
[quote="incree"]Wäre nett wenn du mir die Kabel verlinken könntest da ich nicht wirklich viel Ahnung hab welche gut und welche schlecht sind.

Fernbedienung brauch ich nicht unbedingt.[/quote]

Die gehen vom 7520 zu den Lautsprechern:
http://www.thomann.de/de/cordial_cfu_3_mc.htm

PS3 zum 7520:
http://www.thomann.de/de/optical_kabel_2m.htm

PC zum 7520:
http://www.thomann.de/de/cordial_cpds1_cc_digitalkabel.htm

Die einfachsten reichen in der Regel aus, mit der Länge musst du gucken, das sind nur die Typen, die du bräuchtest.


[Beitrag von Erik030474 am 21. Mai 2010, 18:44 bearbeitet]
incree
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Mai 2010, 18:47
Vielen Dank für die nette Hilfe

Ich werde in den nächsten Tagen mal alles bestellen und testen und melde mich dann wieder.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Mai 2010, 18:57

incree schrieb:

Fernbedienung brauch ich nicht unbedingt.


Dann ist das Konzept sicher eine Option für Dich.

Du solltest aber folgende Punkte beachten:

- Wenn Du den Beresford D/A Wandler in UK kaufst, hast Du keine Garantie, ob Dir das der günstigere Preis wert ist.
- Der Lsp. hat einen Paarpreis von 558€ der Link zeigt ein Angebot, auf den Preis solltest Du dich also nicht verlassen.
- Du solltest die Kombi auf jeden Fall noch mit Alternativen vergleichen, sonst bleiben Dir andere gute Sets womöglich verborgen.

Sollte aber das alles kein Problem für Dich darstellen, bekommst Du mit Sicherheit ein kleines aber feines Aktiv Set!

Saludos
Glenn
incree
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Mai 2010, 20:51
Ich hätte noch eine Frage welchen D/A Wandler soll ich mir kaufen den normalen TC-7520 oder den TC-7520SE Caiman DAC?
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2010, 08:14

GlennFresh schrieb:
- Wenn Du den Beresford D/A Wandler in UK kaufst, hast Du keine Garantie, ob Dir das der günstigere Preis wert ist.


Die Kommunikation mit Stan Beresford läuft eigentlich sehr unproblematisch und er bietet auch eine Rücknahme an, die Versandkosten muss man aber selber tragen.

Den Beresford gibt es auch hier:
http://www.hifi-shop-nunsdorf.de/deutsch/bestellung.html
Den Shop finde ich aber etwas seltsam, da die Preise nicht übereinstimmen und die Ersparnis schon gar nicht. Aufgrund der aktuellen Wechselkurse könnte der Shop aber interessant werden. Ich habe für meinen Caiman "nur" 245 € inkl. Versand aus England bezahlt.

Welchen Beresford du nehmen solltest kann ich dir nicht sagen, ich hatte selber den Caiman. Wenn die USB nicht brauchst, dann gibt es inzwischen einen Caiman +. Es gibt aber genug Testberichte zu allen Beresfords bzw. 7520ern hier.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Mai 2010, 08:26

Erik030474 schrieb:

GlennFresh schrieb:
- Wenn Du den Beresford D/A Wandler in UK kaufst, hast Du keine Garantie, ob Dir das der günstigere Preis wert ist.


Die Kommunikation mit Stan Beresford läuft eigentlich sehr unproblematisch und er bietet auch eine Rücknahme an, die Versandkosten muss man aber selber tragen.

Den Beresford gibt es auch hier:
http://www.hifi-shop-nunsdorf.de/deutsch/bestellung.html
Den Shop finde ich aber etwas seltsam, da die Preise nicht übereinstimmen und die Ersparnis schon gar nicht. Aufgrund der aktuellen Wechselkurse könnte der Shop aber interessant werden. Ich habe für meinen Caiman "nur" 245 € inkl. Versand aus England bezahlt.

Welchen Beresford du nehmen solltest kann ich dir nicht sagen, ich hatte selber den Caiman. Wenn die USB nicht brauchst, dann gibt es inzwischen einen Caiman +. Es gibt aber genug Testberichte zu allen Beresfords bzw. 7520ern hier.


Ich wollte nur darauf hinweisen auch was der TE achten sollte, nicht mehr und nicht weniger.
Bei Dir kam das nicht so rüber und eine Medallie hat immer zwei Seiten, das nur mal so am Rande.
Der Vorschlag ist aber durchaus ansprechend, meine "Kritik" sollte eher positiv aufgefasst werden.

Ansonsten liegt die Entscheidung aber beim TE, wenn er die Vor und Nachteile abgewägt hat.

Saludos
Glenn

ps. Erik, hast Du deine Lsp. noch immer nicht verkauft?
Erik030474
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2010, 08:33

GlennFresh schrieb:
Ich wollte nur darauf hinweisen auch was der TE achten sollte, nicht mehr und nicht weniger.
Bei Dir kam das nicht so rüber und eine Medallie hat immer zwei Seiten, das nur mal so am Rande.
Der Vorschlag ist aber durchaus ansprechend, meine "Kritik" sollte eher positiv aufgefasst werden.

Ansonsten liegt die Entscheidung aber beim TE, wenn er die Vor und Nachteile abgewägt hat.

Saludos
Glenn

ps. Erik, hast Du deine Lsp. noch immer nicht verkauft?


Dein Hinweis ist ja auch berechtigt. Falls mein Statement etwas aufgekratzt war, ich habe noch nciht gefrühstückt

OffTopic: Nein, aufgrund der Wirtschaftskrise sind die Preise auf dem Gebrauchtmarkt ziemlich weit unten und da ich nicht verkaufen muss stehen die hier noch rum. Am Donnerstag habe ich aber AVATAR geguckt und festgestellt, dass ich eigentlich eine geile Anlage habe ...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Mai 2010, 10:15

Erik030474 schrieb:

GlennFresh schrieb:
Ich wollte nur darauf hinweisen auch was der TE achten sollte, nicht mehr und nicht weniger.
Bei Dir kam das nicht so rüber und eine Medallie hat immer zwei Seiten, das nur mal so am Rande.
Der Vorschlag ist aber durchaus ansprechend, meine "Kritik" sollte eher positiv aufgefasst werden.

Ansonsten liegt die Entscheidung aber beim TE, wenn er die Vor und Nachteile abgewägt hat.

Saludos
Glenn

ps. Erik, hast Du deine Lsp. noch immer nicht verkauft?


Dein Hinweis ist ja auch berechtigt. Falls mein Statement etwas aufgekratzt war, ich habe noch nciht gefrühstückt

OffTopic: Nein, aufgrund der Wirtschaftskrise sind die Preise auf dem Gebrauchtmarkt ziemlich weit unten und da ich nicht verkaufen muss stehen die hier noch rum. Am Donnerstag habe ich aber AVATAR geguckt und festgestellt, dass ich eigentlich eine geile Anlage habe ... :D


Also mein Equipment habe ich schnell (nur über HF) und zu einem akzeptablen Preis verkauft, Wirtschaftskrise hin oder her.

Einzig die Aaron 3-Kanal braucht wohl etwas länger, was mich angesichts der vielen schwachbrüstigen AVR´s wundert.
Als Verstärkung im Frontbereich sowie auch klanglich, natürlich subjektiv, ist die Aaron bestens geeignet, garantiert.

Trotzdem viel Glück beim Verkauf und Tschuldigung für OT!

Saludos
Glenn
incree
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Mai 2010, 22:52
Hi

Ich hätte noch eine Frage bezüglich des Systems mit dem Beresford und zwar kann man das System später vielleicht mir einem Subwoofer erweitern un wenn ja wie?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Mai 2010, 06:36
Moin


incree schrieb:


Ich hätte noch eine Frage bezüglich des Systems mit dem Beresford und zwar kann man das System später vielleicht mir einem Subwoofer erweitern un wenn ja wie?



Ja, kann man und zwar ganz einfach mit einem Cinch Y-Adapter am Vorverstärkerausgang des Beresford!

Da Du sicher wieder nach einem Beispiel fragst, voila:

http://www.n1shop.de...ticle_number=152403K

Davon brauchst Du dann zwei Stk. einen für den rechten und einen für den linken Kanal.

Saludos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine erste 2.1 Anlage
paddy1604 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  10 Beiträge
Meine erste richtige Anlage...
Chris-LD am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  25 Beiträge
Hilfe für meine erste Anlage ca. 650 Euro
bennno am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Meine erste richtige Anlage
hitman2105 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  19 Beiträge
Meine erste HIFI-Anlage
highwooder am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  6 Beiträge
Tipps, Vorschläge für meine erste Anlage
nicestranger am 31.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  8 Beiträge
Erste wirkliche Anlage
AcidKeyn am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  2 Beiträge
Erste HiFi Anlage!
iphone3gs am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Meine erste Anlage
The_Next_Level am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Meine erste Anlage
urFiburFi am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Elac
  • Yamaha
  • Infinity
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedufish
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.465