Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Erste Hifi-Anlage für 2500€

+A -A
Autor
Beitrag
Stoner27
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 11:34
Hi,

ich möchte mir meine erste richtige Hifi-Anlage anschaffen.

Mein Budget liegt bei ca. 2500€. Hart erspart denn ich habe gerade erst meine Ausbildung hinter mir.

Mein Wohnzimmer ist im Dachgeschoss mit Schrägen Wänden und hat ca. 20qm.

Einsatzzweck: Stereo ca. 80% Nutzung.
Vorlieben: Rock Pop. Also alles wir Rihanna, Pink usw. aber auch Rock wie z.B: Deep Purple Smoke in the Water.

Surround 20% Nutzung. Hauptsächlich Blu Ray Filme am 28 Zoll PC Monitor sowie Games.

Ich war schon beim Hifi-Händler und habe mir einige Lautsprecher angehört. Meine Favoriten sind bisher die Kef iq 30 wobei ich die Wharfedale auch nicht schlecht fand.

Ich überlege ob es sinnvoll ist ein Suround System mit guten Front LS zu nehmen oder lieber eine Surround Anlgae und eine Stereo.

Das Problem beim Stereoklang am PC Tisch ist die Aufstellund und die Sitzposition.

Was würdet ihr mir bei meinem Budget raten?

Gruß Christian
wuchst
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 11:52
Hallo Christian.

Hilfreich wäre eine kleine Skizze deines Hörraumes, denn so wie es sich anhört, hast du keine Couch und keinen Fernseher, sondern sitzt sowohl beim Filme schauen, als auch beim Musik hören direkt vor der Wand an deinem Schreibtisch mit Monitor.

Dann wäre gut zu wissen, was du alles kaufen möchtest, nur Lautsprecher und einen Verstärker oder auch DVD-, CD- oder Blu Ray-Player?

Möchtest du gerne klar und neutral klingende Lautsprecher haben oder lieber welche mit etwas mehr Bassfundament?

Gruß Marc
Stoner27
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 12:15
Hi,

also ich habe einen 32 Zoll Röhrenfernseher fürs normale Fernsehen. Vor dem Fernseher steht eine Couch (2 Sitzer).

Dann habe ich noch den PC mit 28 Zoll Monitor und eine externen Blu Ray Player, also nicht im PC eingebaut.

Eine Skizze ist etwas schwierig da ich keine Paint BIlder hochladen kann. Also bei Musik mag ich eher klar und neutral. Fürs HK natürlich Bass.
titansausage
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 12:24
Ich persöhnlich würde mir einen gescheiten AV-Receiver holen, der auch gut Stereo kann (Marantz SR6004) und dazu eine gescheite Front aus vernünftigen StereoLS und dem Passenden Center. Und als Rears kannste dann nicht ganz so teure nehmen.
Gruß

Aber erst mal hören was die anderen sagen.
wuchst
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2010, 12:31
OK, das hilft schonmal.
Willst du Stereo dann also von der Couch hören und die LS neben den Fernseher stellen?
Blu Ray auch dann übern Fernseher oder Rechner?
Surround an der Anlage des Fernsehers und dafür getrennte Verstärker oder einen AV-Receiver?

Gerne mit mehr oder weniger Bass die Musik?
lorric
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2010, 12:41

Stoner27 schrieb:

Ich überlege ob es sinnvoll ist ein Suround System mit guten Front LS zu nehmen oder lieber eine Surround Anlgae und eine Stereo.

Das Problem beim Stereoklang am PC Tisch ist die Aufstellund und die Sitzposition.

Was würdet ihr mir bei meinem Budget raten?

Gruß Christian


Für Stereo sind gute Front-LS unverzichtbar. Für HK müssen Front und Center harmonieren (mal Sub außen vor gelassen)

Eventuell wären LS Hersteller wie Canton, Dali, Elac und natürlich auch KEF oder Wharfedale (nicht mein Favorit) wirklich die beste Wahl, da Du die zum Surround ausbauen kannst.

Ich gehöre zu jenen die die Meinung vertreten, dass "audiophiles" Stereohören über AVR der unteren bis mittleren Preisklasse nicht machbar ist. Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine. Es gibt aber mindestens genauso viele Gegenstimmen. Muss man letztendlich für sich selbst entscheiden was man hören will und wie die Ansprüche sind.

Wie möchtest Du vorgehen? Beim Röhrenfernseher ist Blue-Ray erst mal unwichtig, oder? Erst mal die Musiksektion ausbauen und danach aud Surround ausbauen? Oder für 2500,00 alles komplett hinstellen und PC anflanschen?

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 06. Jan 2010, 12:42 bearbeitet]
Cortana
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2010, 12:46
Kürz das Budget und hol dir nen gescheiten TV für 600-700 Euro

Wo hörst du denn Musik? Vom PC-Tisch aus?
wuchst
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2010, 12:55
Das wäre auch mein Vorschlag.

Flat-TV 600-700€

AV-Reciever Denon 1610: ca. 300€ (der soll für das Geld recht gut Stereo können, aber vorher selbst Probe hören)

Für Lautsprecher wären dann noch 1500€ über, das reicht locker für 2 vernünftige Front-LS und die restlichen für Surround drum herum.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jan 2010, 13:27
Hallo

Ohne eine Skizze, kann man sich Deine Situation nur sehr schwer vorstellen, zu mal Du anscheinend versch. Abhörpositionen hast!
Auch ist noch nicht klar ob und wie Du die Lsp. bei Dir aufstellen kannst, sind Standlsp. überhaupt sinnvoll aufzustellen?
Hierzu wären etwas mehr Infos sinnvoll, um Deine bevorzugte Abhörposition zu erfahren und ein für Dich passendes Konzept vorzuschlagen.

Bei deinem Budget lohnt sich meiner Meinung nach eine Trennung von Stereo und Surround noch nicht.
Bei 80% Stereonutzung würde ich aber auf die Frontlsp. und den AVR einen größeren Wert legen.
Ob es sich bei 20% Surround im Moment lohnt den TV zu tauschen, wage ich zu bezweifeln.
Das dort investierte Geld fehlt Dir später bei Deinem Hauptanliegen, der guten Anlage.

Nur mal so zum ansehen, möchte ich Dir folgendes Konzept vorschlagen:
Da Dir KEF zugesagt hat, würde ich mich mal bei der günstigeren Vorgänger Serie umsehen.
Falls es möglich ist Standlsp. zu stellen, wären die Modelle iQ7 oder iQ9 mit Deinem Budget machbar.
Dazu der Center iQ6c und als Rears z.B. zwei iQ1, Q1 oder iQ3, ganz nach Deinen Platzverhältnissen.
Wenn der Subwoofer bei Musik eingesetzt werden sollte, würde ich auch hier nicht sparen.
Bei einer reinen Filmnutzung reichen ca. 400€ aus, um einen sehr gute Bassisten zu finden!
Passend zur KEF würde ich z.B einen Marantz SR 6003 oder SR7002 vorschlagen, harmoniert prima!
Da musst Du dir auch über die klanglichen Leistungen beim Stereogenuss wenig sorgen machen.
Für mich wäre der BDP zu langsam für den Genuss von CD´s, daher würde ich noch zusätzlich einen CDP einsetzen.

Der Gesamtpreis der oben genannten Komponenten liegt, je nach Wahl der Lsp. und des AVR´s bei ca. 2400€ komplett!
Ob Dir die von mir vorgeschlagene Kombination zusagt und zu Deiner Raumakustik/Aufstellung passt, musst Du entscheiden.

Saludos
Glenn
Stoner27
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jan 2010, 13:29
Hi,

danke für Eure zahlreichen Antworten.

Den Röhren TV nutze ich nur fürs normale Fernsehen.
Für Blu Ray nutze ich meinen Full HD Monitor.
Musik von der Couch.

Jetzt stelle ich mir drei Möglichkeiten vor:

1. Stereo-Anlage neben dem Röhren-TV. Stereo-Verstärker für ca. 500€, LS ca. 1200€. Dazu ein Surround System für ca. 800€ am PC.

2. Variante: 2500 € in ein Suround System am PC investieren.
Da bleibt vieleicht genug Geld für gute Front LS und dann halt Musik auch am PC hören.

3. Variante: LCD Fernseher in 40 Zoll kaufen ca. 1200€ für etwsa gutes dazu ein 5.1 System um auf der Couch sowohl Musik als auch Heimkino zu genießen.

Ich habe folgenden Monitor:

http://www.prad.de/n...709w.html#Einleitung

Wird wohl schwierig einen LCD TV mit der Bildquali zu finden.
Cortana
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2010, 13:34

Stoner27 schrieb:
3. Variante: LCD Fernseher in 40 Zoll kaufen ca. 1200€ für etwsa gutes dazu ein 5.1 System um auf der Couch sowohl Musik als auch Heimkino zu genießen.

40": http://www.preissuch...ony-KDL-40Z4500.html
46": http://www.preissuch...ony-KDL-46Z4500.html

Wäre meine klare Empfehlung!

P.s. Die sind deinem TFT was Bildqualität angeht meilenweit überlegen


[Beitrag von Cortana am 06. Jan 2010, 13:35 bearbeitet]
Stoner27
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jan 2010, 13:45
Hi,

hier mal eine Skizze von meinem Raum:





Meinst Du echt die sind von der BIldqualität besser als mein Monitor?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jan 2010, 13:46

Cortana schrieb:

Stoner27 schrieb:
3. Variante: LCD Fernseher in 40 Zoll kaufen ca. 1200€ für etwsa gutes dazu ein 5.1 System um auf der Couch sowohl Musik als auch Heimkino zu genießen.

40": http://www.preissuch...ony-KDL-40Z4500.html
46": http://www.preissuch...ony-KDL-46Z4500.html

Wäre meine klare Empfehlung!

P.s. Die sind deinem TFT was Bildqualität angeht meilenweit überlegen ;)


Die vorgeschlagenen TV´s fressen einen großteil des Budgets und für jemand der 80% Stereo nutzt ein völliger Blödsinn!
Für mich eine völlig falsche Empfehlung und nicht die korrekte Herangehensweise, aber das muß der TE entscheiden!


wuchst
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jan 2010, 13:47
@Glen: Für Stereo sicher nicht notwendig, aber sinnvoller, als vor dem Rechner zu hocken und Blu Ray zu schauen und dafür auch noch extra neue Surround-Lautsprecher zu holen.


Stoners 3. Vorschlag wäre wohl der sinnvollste. Denn Filme lassen sich doch schöner auf der Couch, auch mal mit 2 oder mehr Personen und einem großen Bildschirm genießen.

Beim TV kann ich Cortana nur zustimmen, die Sonys sind klasse oder die der W5500er Reihe. Oder aber die Samsung TV´s der B-Reihe, z. B. 40B750.

Dann hast du etwas über 1600€ für den Rest.
Da ist die Frage, ob du direkt alles haben möchtest, also auch die kompletten Surround-Lautsprecher oder noch nicht unbedingt.

Dann wären vll. die Victa-Serie oder die Metas-Serie von Heco was für dich und dann hast noch was über für einen Surround-Verstärker.


Wenn ich mir die Skizze so anschaue, wäre es vll. gut, die Plätze des Rechners und Fernsehers zu tauschen und auf die andere Wand zu sehen beim Fernsehen.


[Beitrag von wuchst am 06. Jan 2010, 13:51 bearbeitet]
lorric
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2010, 13:55
Der Grundriss ist doch gar nicht so schlecht. Da würde ich dann wirklich auf Surround schwenken. Über z. B. dem Multi-Stereo-Mode am AVR sollte das Musikhören dann selbst am Schreibtisch erträglich werden.

Wenn Du nicht gleich einen neuen TV haben musst, dann unterstütze ich auch den Vorschlag von GlennFresh. Ansonsten kannst Du bei hirsch-ille.de mal nach den erwähnten Hecos gucken. Ich behaupte mal, dass es vom Klang her egal ist ist, ob Du nun die empfohlenen Marantz oder z. B den Denon 1610 nimmst. Wo die sich in den Austattungsmerkmalen unterscheiden kann ich nicht sagen. Kann man aber sicher nachlesen.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 06. Jan 2010, 13:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jan 2010, 13:56
Danke für die Skizze, kam leider etwas spät für meine eben erstellte Post!

Ich würde nicht Stereo und Surround trennen, sondern den PC vom Rest!

Deine Zimmeranordnung lässt, soweit ich das einschätzen kann, eine sehr gute Positionierung des Surroundsytems zu!

Ich würde wie folgt vorgehen:

Surround und Stereosystem
AVR - Marantz SR 6003 (650€)
LSP. - KEF iQ7, iQ6c, iQ1 (1000€)
SUB - XTZ 99W10.16 (320€)

PC
Aktive Monitore
z.B. von KRK, Mackie, Yamaha etc. (300€)

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

Den Röhren TV, der übrigens größer als der LCD am Rechner ist, kannst Du in einem zweiten Schritt tauschen!
Bei 80% Stereonutzung sicherlich nicht das wichtigste Gerät in der Anlagenkonfiguration, obwohl alle dazu raten!
Preislich wird sich dieses Jahr noch einiges auf diesem Sektor bewegen, auch wegen den anstehenden Neuerungen.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 06. Jan 2010, 14:02 bearbeitet]
malason
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jan 2010, 14:00
hi, habe das ganze eben mal grob überflogen...

also bei einer verwendung von 80% im stereo-modus denke ich ist bereits alles gesagt wo die prioritäten liegen und demnach sollte man sein budget dann auch verplanen.

für 2500€ bekommst du was sehr ordentliche stereo-hardware.
was noch wichtig wäre, hörst du deine lieder via mp3 vom pc aus als zuspieler oder verwendest du auch wirklich cd's?
da du bislang musik über den pc hörst (so wie ich das verstanden habe) wäre es sinnlos sich für 2500€ hardware zu kaufen die mit kompromierten material wiedergegeben wird...

ich würde dir die nubert nuline 102 als front-lautsprecher empfehlen (ca 1400€).
letztendlich ist es immer sehr schwierig lautsprecher zu empfehlen da der subjektive geschmack ja letztendlich entscheidet.
meiner meinung nach ist z.b. ein marantz sr6400 alles andere als "gut" im stereo-modus, jeder hat nunmal andere ansprüche und versteht unter "gut" was anderes.
generell würde ich bei deiner benutzung von 80%stereo reines 2 kanal equipment kaufen und evtl. ein seperates 5.1 system um filme zugucken z.b. von teufel.


[Beitrag von malason am 06. Jan 2010, 14:02 bearbeitet]
Stoner27
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2010, 14:02
Hi,

bei der Skizze muss man Bedenken dass an den Seiten Rechts und links eine Dachschräge beste´ht (also an den 3m Wand jeweils). Vorteil ist dass die Schräge erst recht weit oben beginnt. Wenn man 50cm von der Wand weg ist hat man schon um 1,30m Höhe, aber 1m Entfrnung zur Wand schon knapp 2m.

Also meint Ihr ich sollte das Surround System um den Röhren TV herum aufbauen und am PC Monitor die aktieven LS nutzen?
wuchst
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2010, 14:06
Das wäre eine gute Lösung.
Und nen neuen TV kannst ja immer noch später holen, wenn du möchtest.

Aber zum richtigen Musik- und Film-genuss ist die Surround-Anlage um den Ferseher mit guten Front-LS und Receiver sicher richtig.

Bei den Lautsprechern kommt es halt auf deinen Geschmack an. Die Heco sind wohl nicht so fein, wie die anderen genannten, bieten dafür aber ausreichend Tiefgang und verhältnismäßig viel Bassdruck an. Bei z. B. Heco Metas 700 könnte es sein, dass du bei deinem Raum auch ohne Sub auskommst.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Jan 2010, 14:13

Stoner27 schrieb:

....bei der Skizze muss man Bedenken dass an den Seiten Rechts und links eine Dachschräge beste´ht (also an den 3m Wand jeweils). Vorteil ist dass die Schräge erst recht weit oben beginnt. Wenn man 50cm von der Wand weg ist hat man schon um 1,30m Höhe, aber 1m Entfrnung zur Wand schon knapp 2m.


Das ist kein eigentlich kein Problem!


Stoner27 schrieb:

Also meint Ihr ich sollte das Surround System um den Röhren TV herum aufbauen und am PC Monitor die aktieven LS nutzen?


Das kannst nur Du mit Deinem Nutzungsverhalten entscheiden!

Ich bin der Meinung, das Surround und Stereo gut kombinierbar ist und bei einer entsprechenden Anlage, Du sicher auch mehr Filme geniessen wirst!
Den CDP hatte ich noch in meiner Aufstellung vergessen, falls gewünscht, optisch passende Modelle von Marantz gibt es schon für ca. 250€ (CD 5003)!


@malason
Wenn man die Musik in entsprechender Qualität (z.B. FLAC) auf dem PC speichert, steht dem Genuss mit einer hochwertigen Anlage nichts im Wege!

Stoner27
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jan 2010, 16:00
Hi,

also ich habe nochmal alles durchdacht. Der Schreibtisch fliegt raus bzw. wird durch einen kleineren ersetzt.
Ich werde meinen Monitor verkaufen.

Ich entscheide mich für ein Suround System, könnte so aussehen:

AV Verstärker 500€
Front Kef iq 7,9? 500€
Rear Kef iq1 250€
Sub? 500€

Macht zusammen 1750€

Zusätzlich noch einen LCD TV für ca. 1000-1200€

Somit liege ich bei ca. 2700-3000€. Allerdings erhalte ich ja noch etwas vom Monitorverkauf.

Der Bluray Anteil liegt ja alleine bei 20%. Ich schaue ja auch viele Serien undnormale Spielfilme daherist diese Lösung denke ich die beste.
wuchst
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2010, 16:05
so gehts natürlich auch.

hast du einen Laptop als Rechner, den du dann bei Bedarf an den großen LCD anschließt?
lorric
Inventar
#23 erstellt: 06. Jan 2010, 16:06
Hi,

Center nicht vergessen. IQ6C gibts bei Schluderbacher für €220,00.

Aber sonst - sieht doch gut aus die Idee.

Gruß
lorric
malason
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2010, 17:19

Stoner27 schrieb:


Der Bluray Anteil liegt ja alleine bei 20%. Ich schaue ja auch viele Serien undnormale Spielfilme daherist diese Lösung denke ich die beste. :)


wieso kein plasma?
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 06. Jan 2010, 18:12
Hallo Stoner27,

eine Lautsprecher-mäßig ähnliche Situation löste meinen Bericht über den AV-Receiver Denon AVR-1610 aus.

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1092

Mehr zu meinem Stereovergleich mit AV-Receivern hier:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1383

Der Denon AVR-1610 ist nach meinen eigenen Vergleichen einer der wenigen AV-Receiver, der in den "Stereoanlagen"-typischen Klangeigenschaften wie Raumabbildung, Feinauflösung oder Basspräzision für sehr kleines Geld (z.Zt. 329,00 EUR) weit vorne mitspielt.

Wenn KEF Deine favorisierte Marke ist, würde ich mir am Denon AVR 1610 unbedingt mal die iQ 7 anhören. Die iQ 9 finde ich im Bassbereich zwar tiefreichend, aber auch etwas träge.

Der von Lorric genannte Händler "Schluderbacher" in Willich wäre für Beratung, Hörprobe und Kauf meine erste Wahl, sofern nicht so weit entfernt liegend ...

Für reine Musikwiedergabe von CD würde ich bei einem CD-Player nicht zu sehr geizen. Ein einfacher Denon DCD-500 AE oder Onkyo DX-7355 reizen den AVR 1610 und die iQ 7 noch nicht aus. Vielleicht reicht das Geld für einen NAD C 515 BEE. Der von GlennFresh genannte Marantz CD 5003 wäre ein guter Kompromiss.

Als Rearspeaker würde ich nicht die iQ 1, sondern die iQ 3 anstreben. Grund: Die iQ 1 stellen mit ihrer Zurückhaltung in Oberbass und Grundton eher eine Ergänzung zur iQ 5 dar.

Was den Fernseher angeht, würde ich die LE-700-Geräte von Sharp nicht außen vor lassen. In unserer Auswahl konnten sie sich gegen Panasonic-, Sony- und Philips-Modelle locker durchsetzen. (Samsung und LG haben wir abgelehnt.)

Gruß, Carsten
Stoner27
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jan 2010, 19:35
Hi,

danke für die Beratung.

Ein Plasma Fernseher hat zum einen einen hohen Stromverbrauch und die BIldqualität soll nicht so gut sein. Brennt sich bei den Plasmas nicht auch das Standbild ein?

Ich hab ein Macbook.

Hifi Schluderbach ist leider zu weit entfernt.

Was wäre denn mit dieser Kombination:

Front LS: Kef iq 9

Rear: Kef iq 5
Cortana
Inventar
#27 erstellt: 06. Jan 2010, 19:47

malason schrieb:
wieso kein plasma?

Vielleicht gefällt ihm das LCD-Bild besser? Mit seinem Monitor steht er sicher viel eher auf knallige Farben und bisschen unnatürliches Bild.

@GlennFresh
860 Euro für nen 40" Z4500 gehen ja mal absolut in Ordnung. Der TV ist echt Spitze!

Und meinen TV brauch ich auch nur 2-3h in der Woche zum Film schaun, vielleicht 3-4h pro Woche Xbox360. Trotzdem will ich dabei ein klasse Bild haben.
malason
Stammgast
#28 erstellt: 06. Jan 2010, 19:49

Stoner27 schrieb:
Hi,

danke für die Beratung.

Ein Plasma Fernseher hat zum einen einen hohen Stromverbrauch und die BIldqualität soll nicht so gut sein. Brennt sich bei den Plasmas nicht auch das Standbild ein?


1.
das mit dem stromverbrauch ist ein uralter schuh!
der verbrauch ist genauso groß bzw. wenig wie bei einem gleich großen lcd.

2.
das mit der bildqualität ist absoluter unsinn.
für einen reinen filmegucker und das bei gedämmten licht bzw. bei dunklem raum ist ein plasma i.d.r. die ideale lösung. zum thema bildqualität... naja ich kenne keinen lcd der ein so tiefes schwarz wie mein pioneer kuro plasma darstellt. das gleiche gilt ebenfalls für die natürlichkeit der farbwiedergabe!
informiere dich besser bevor du solche unqualifizierten aussagen raus haust!

3.
das mit dem einbrennen ist je nach hersteller mittlerweile komplett zu vernachlässigen und wenn überhaupt dann kann man von nachleuchten reden.
einbrennen ist bei aktuellen modellen imho nur mutwillig zu erreichen.


[Beitrag von malason am 06. Jan 2010, 19:50 bearbeitet]
Stoner27
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Jan 2010, 19:53
Wieso unnatürliche oder knallige Farben?

Mein Monitor ist nicht mit einem billigen TN sondern einem VA Pnael ausgestattet. Aber dazu eröffne ich jetzt besser einen TV Thread.
Stoner27
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 06. Jan 2010, 19:57
@malason: Tut mir leid ich wollte damit niemandem auf die Füße treten. Ich habe mich noch nicht darüber informiert und werde das jetzt tun.
Cortana
Inventar
#31 erstellt: 06. Jan 2010, 20:00

Stoner27 schrieb:
Mein Monitor ist nicht mit einem billigen TN sondern einem VA Pnael ausgestattet. Aber dazu eröffne ich jetzt besser einen TV Thread.

Dann kauf dir folgenden TV: http://www.preissuch...onic-TX-P46S10E.html

Filme im abgedunkelten Raum sind damit echt ein wahrer Genuss.
malason
Stammgast
#32 erstellt: 06. Jan 2010, 20:00

Stoner27 schrieb:
@malason: Tut mir leid ich wollte damit niemandem auf die Füße treten. Ich habe mich noch nicht darüber informiert und werde das jetzt tun.

du bist mir nicht auf die füße getreten wieso denn auch? ich bin ja bestens versorgt und mit allem zufrieden

ich wollte dir nur den rat geben, sich über die dieses thema lcd und plasma genauer zu informieren bevor man sich auf etwas festlegt.
das gleiche gillt übrigens auch für lautsprecher. nur weil hier 2 leute sagen kauf dir die kef würde ich das noch lange nicht tun.
gerade in deiner preisklasse gibt es meiner meinung nach schon sehr ordentliche lautsprecher wo der subjetkive geschmack letztendlich zum kauf verleitet oder auch nicht.
CarstenO
Inventar
#33 erstellt: 06. Jan 2010, 20:19

Stoner27 schrieb:
Was wäre denn mit dieser Kombination:

Front LS: Kef iq 9

Rear: Kef iq 5



Stoner27 schrieb:
Mein Wohnzimmer ... hat ca. 20qm.


Eher nicht. Falls es nicht unbedingt Standboxen sein müssen, würde ich eher - im Falle von KEF-Auslaufmodellen - vier Stück von den iQ 3 und den passenden Center nehmen.

Ich habe hier mit dem Denon AVR 1610 auch etliche Versuche mit den Mordaunt Short Avant 902i gemacht. Gemeinsam mit dem Center Avant 905i stellt das sogar im Vergleich mit den iQ3 die detailreichere Variante dar.


malason schrieb:
gerade in deiner preisklasse gibt es meiner meinung nach schon sehr ordentliche lautsprecher wo der subjetkive geschmack letztendlich zum kauf verleitet oder auch nicht.


Dem schließe ich mich an und nenne einige Beispiele:

PSB Alpha T 1, PSB Alpha B 1, PSB Alpha C 1
Cambridge Audio S 70, Cambridge Audio S 30, Cambridge Audio S 50
Eltax Monitor IX, Eltax Monitor III, Eltax Monitor Center
System Fidelity SF-3050, System Fidelity SF-3010, System Fidelity SF-CC 30
Boston CS 226, Boston CS 225, Boston CS 23

Und natürlich das MediaSaturn-Quintett Canton, Heco, Magnat, Elac, JBL, Infinity, sowie Nubert, Quadral, Dali, Jamo (bei Hirsch+Ille gibt´s ein tolles Paket für 444 EUR!), ASW, Phonar, Focal, ...

Gruß, Carsten

edit: Habe noch die sehr interessanten Boston-Boxen ergänzt.


[Beitrag von CarstenO am 07. Jan 2010, 10:54 bearbeitet]
Fuss001
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 06. Jan 2010, 20:50
Stoner....ich habe es mir auch mal überlegt uind mich dann auf Stereo festgelegt und mir für ähnlichen Budget folgendes hingestellt:

Sony KDL-40W5500 (neu ca. 810EUR inkl Versand - günstiger.de)
Panasonic DMP-BD60 (neu ca. 160EUR inkl Versand - günstiger.de)
Pro-Ject RPM 1,3 Genie (brauchst du ja nicht ...also 0 EUR)
Sherwood CD 772
Sherwood RX 772 (neu beide zusammen für 555EUR inkl Versand - bei ebääh)
Dynavox VR-70E (gebraucht für 250EUR inkl Versand - bei ebääh)
Klipsch RF 82 (neu für 750EUR bei Hifi-alt bei mir in der Nähe)
macht zusammen 2.525EUR

Der Pana macht ein gutes upscaling und am Sony sehen dann selbst DVD richtig gut aus. Bei den Klpsch Boxen brauchst du meiner Meinung nach keinen Sub und für deine Musik finde ich die besser als die KEF (ist aber wie alles Geschmacksache). Du hättest mit dem Dynavox sogar Röhrensound in der Bude

An der Sherwood Stereoreceiver gehen aber nur 2 Boxenpaare also kein 5.1!

Gruß

Fuss

No glow no sound


[Beitrag von Fuss001 am 06. Jan 2010, 20:52 bearbeitet]
Cortana
Inventar
#35 erstellt: 06. Jan 2010, 20:51
Die 5500-Serie von Sony ist nicht zu empfehlen!
Fuss001
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Jan 2010, 20:57
wie gesagt ist ja nur ein Vorschlag
........zumindest war der LCD bei AudioVision Testsieger
Cortana
Inventar
#37 erstellt: 06. Jan 2010, 21:13

Fuss001 schrieb:
wie gesagt ist ja nur ein Vorschlag
........zumindest war der LCD bei AudioVision Testsieger

Bose Anlagen sind auch überall Testsieger. Wir alle hier wissen was man davon halten kann. Bester NON-LED LCD TV auf dem Markt ist der Z4500. Bester LCD überhaupt der X4500, so siehts aus.

Wenn man nen Plasma will, dann nen Panasonic S/G/V/Z. Oder wenn man mehr Geld hat gleich nen Pioneer.
malason
Stammgast
#38 erstellt: 06. Jan 2010, 21:13

Fuss001 schrieb:

umindest war der LCD bei AudioVision Testsieger


das bedeutet rein gar nichts


Cortana schrieb:
Wenn man nen Plasma will, dann nen Panasonic S/G/V/Z. Oder wenn man mehr Geld hat gleich nen Pioneer.

die neuen samsungs sind ebenfalls sehr gut und das sagt jemand der sonst von samsung nicht viel hält


[Beitrag von malason am 06. Jan 2010, 21:15 bearbeitet]
Stoner27
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 06. Jan 2010, 21:30
Hi,

also ich denke es wird entweder ein Plasma oder ein LED LCD TV.

Denn was mich an meinem sonst sehr guten Dell stört ist der schlechte Schwarzwert. (Obwohl für LCD immernoch gut)

Morgen geht es mal nach Saturn.


[Beitrag von Stoner27 am 06. Jan 2010, 21:30 bearbeitet]
malason
Stammgast
#40 erstellt: 06. Jan 2010, 21:35

Stoner27 schrieb:


Morgen geht es mal nach Saturn.


du wirst unter diesen schlechten lichtbedingungen sehr schwer bzw. gar kein fazit ziehen können. zudem sind alle tv's falsch eingestellt bzw. so eingestellt das der kontrast sehr hoch ist und durch die strahlenden farben fühlt sich der "laie" angezogen.
dennoch kannst du natürlich dir einige modelle genauer angucken und vlt. überzeugt dich ja ein gerät absolut...
Stoner27
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Jan 2010, 21:42
Das ist wohl leider wahr. Die Fernseher an denen die mehr verdienen werden wohl auch besser eingestellt sein.

Dort stechen mir z.B. die Sony LCD bzw. Samsung LCD mit LED oft ins Auge.

In der Stadt gibt es noch einen Expert mit vielen TVs, aber ob die besser sind?
Cortana
Inventar
#42 erstellt: 07. Jan 2010, 10:09
Am besten wär ein bisschen abgedunkelter Vorführraum (ohne Neonlicht!)

Dann siehste wie gut Plasma eigentlich sein kann.

P.s. Oder kauf dir einfach den Panasonic S10. Hab ich auch so gemacht und hab es nie bereut.


[Beitrag von Cortana am 07. Jan 2010, 10:13 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 07. Jan 2010, 10:15
Moin

Also wenn ich mir die Rubrik (Stereo), den Threadtitel und das Nutzungsverhalten des TE´s ansehe, geht die Beratung hier in die vollkommen falsche Richtung!

Saludos
Glenn
Cortana
Inventar
#44 erstellt: 07. Jan 2010, 10:17
Gab schon genug Threads wo alles behandelt wurde...sehe darin kein Problem. Mit der Anlage soll er sich ja eh Zeit lassen.

IMO zuerst den TV kaufen und dann mit dem restlichen Budget von ca. 1600-1800 Euro die Anlage.
malason
Stammgast
#45 erstellt: 07. Jan 2010, 10:39

Cortana schrieb:

IMO zuerst den TV kaufen und dann mit dem restlichen Budget von ca. 1600-1800 Euro die Anlage.

sehe ich nicht so.
seine prioritäten liegen bei 80% wie er selbst angegeben hat bei reiner stereo-wiedergabe.
da wäre es ja falsch, sich sein budget mit einem tv zu "versauen" und von dem rest der an geld übrig bleibt seine prioritäten zu finanzieren!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 07. Jan 2010, 10:48
Meine Rede, aber die selbsternannten Beratungsprofis....

Nein, mal im ernst, der TE hat sogar schon daran gedacht, für den TV Kauf einen extra Thread zu eröffnen, falls er es nicht schon getan hat!
Bei 80% Stereo Nutzung ist eine Beratung in Richtung, kauf erst den TV und mit dem Restgeld eine Anlage schlicht weg totaler Humbug!

Letztendlich muss der TE aber den Weg vorgeben, aber so lange er diesen nicht ändert, ist der jetzige Beratungsweg für den TE irreführend!

CarstenO
Inventar
#47 erstellt: 07. Jan 2010, 10:56

GlennFresh schrieb:
Meine Rede, aber die selbsternannten Beratungsprofis....


Zu denen wir ja alle gehören, oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 07. Jan 2010, 11:01

CarstenO schrieb:


GlennFresh schrieb:
Meine Rede, aber die selbsternannten Beratungsprofis....


Zu denen wir ja alle gehören, oder?


Das ist wohl wahr, man sollte aber zumindest versuchen entsprechend den Wünschen und Ansprüchen/Nutzungen des TE`s zu empfehlen!

CarstenO
Inventar
#49 erstellt: 07. Jan 2010, 11:08

Stoner27 schrieb:
Ich werde meinen Monitor verkaufen.
...
Zusätzlich noch einen LCD TV für ca. 1000-1200€
...
Der Bluray Anteil liegt ja alleine bei 20%. Ich schaue ja auch viele Serien undnormale Spielfilme daherist diese Lösung denke ich die beste. :)



Stoner27 schrieb:
Ich entscheide mich für ein Suround System


Eigentlich wurde auf alles beraten, was der Threadersteller angefragt hat. Dass er bei 80 % Musikwiedergabe in Stereo zwangsläufig bei einem reinen Stereosystem landen muss, sehe ich so nicht.

Allerdings ist der Thread hier in der Kaufberatung Stereo auch meiner Meinung nach nicht mehr richtig einsortiert.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 07. Jan 2010, 11:09 bearbeitet]
wuchst
Stammgast
#50 erstellt: 07. Jan 2010, 11:13

Cortana schrieb:
Die 5500-Serie von Sony ist nicht zu empfehlen!



Warum denn das?
Für den Preis ein super Gerät. Habe mir mehrere Geräte angesehen und auch die Ausstattung verglichen und dann einen 40W5720 geholt, bin absolut zufrieden.

@Stoner: aus welcher Ecke kommst du denn, habt ihr da noch andere Möglichkeiten zum Hören, als Saturn und Media Markt?
lorric
Inventar
#51 erstellt: 07. Jan 2010, 11:18
Finde es auch OK wenn der TE sich nun umentscheidet. Klar lag bei Eröffnungspost das Hauptaugenmerk auf Stereo, aber es kann durchaus sein, dass er durch die Antworten hier auf einen andere Idee gebracht wurde. Dafür ist so ein Forum doch auch gedacht. Schade nur, dass man dann gleich auf die Ursprungseinstellung (80% Stereo) vollig starrsinnig beharrt. Da sollten wir toleranter agieren.

Gruß
lorric
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage bis 2500 Euro
Mary87 am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  9 Beiträge
Erste HiFi Anlage
fer0x- am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  22 Beiträge
Kaufberatung erste Hifi Anlage
Loschii am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
Erste HiFi Anlage!
iphone3gs am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Erste HiFi Anlage, unzufrieden
Exer87 am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
Erste "echte" HiFi-Anlage
Yakstar am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  6 Beiträge
Erste Anlage
incree am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  22 Beiträge
Erste Anlage für Neuling
Siegl am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  8 Beiträge
Erste Hifi Anlage für 1500-2000?
Jounghifi am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  6 Beiträge
Erste Hifi-Anlage für max. 650?
turbosnake am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Sherwood
  • KEF
  • Onkyo
  • Nubert
  • Klipsch
  • Sony
  • Denon
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.027