Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste HiFi Anlage, unzufrieden

+A -A
Autor
Beitrag
Exer87
Neuling
#1 erstellt: 06. Jul 2011, 14:55
Hallo,

Ich hoffe der Thread passt hier her, da ich noch unschlüssig bin;

Ich bin Student und wohne jetzt seit längerem (dh 1 Jahr) die meiste Zeit bei meiner Freundin. Bei meinen Eltern wäre nie Platz für eine 2. Anlage gewesen (mein Vater hat eine im Wohnzimmer stehen), doch meine Freundin wohnt in einer eigenen abgetrennten Erdgeschosswohnung im Haus ihrer Großeltern, wo ansich genug Platz ist.

Letzte Woche habe ich mir beim lokalen Händler den NAD 747 AV Receiver gekauft. Ich will vorerst nur ein Stereo System betreiben (Fokus Musik) aber eben trotzdem den Fernseher dranhängen.

Lautsprecher habe ich beim Händler dann folgende angehört:

B&W CM5
Monitor audio RX6
Triangle Kuma (bzw. Color Standbox)
B&W 683 (aber nur kurz, da mir eigentlich etwas zu teuer und der Händler meinte, dass sie wohl etwas zu groß für den Raum wären)

Die CM5 hat mir zwar gut gefallen, hätte aber in dem offenen Raum wohl nicht genug Bass mitgebracht.
Ich habe mich dann im Vergleich mit der RX6 für die Triangle Kuma entschieden. Der Kuma hatte sicher den helleren Klang mit mehr Höhen, klang aber sehr spritzig, dh. lebendig.

Als CD Player habe ich den NAD 515BEE mitgenommen. Alles zusammen 2000€.

Hier ein Paint-Bild vom Raum. Die Decke ist annähernd 2,60 m hoch. Der Raum selbst ist nicht besonders groß. Links vorne ist eine Tür, rechts ist der Raum aber etwas mehr als 2 Meter offen, ohne Tür. Der Raum rechts ist sicher 3,5 * 6 Meter groß. Fernseher ist rot, Couch grün, Fenster blau eingezeichnet. Der Boden ist aus Holz/Parkett. Besonderer Hall wäre mir bisher nicht aufgefallen, die Erdgeschosswohnung ist sehr alt, wurde aber renoviert.

Raum

Die Boxen stehen derzeit links und rechts vom Fernseher, wobei ich den TV im Vergleich mit dem Bild ganz nachts rechts gerückt habe, damit die linke Box nicht so im Eck stehen muss. Beide Lautsprecher sind rund 30-40 cm von der Wand entfernt und 2 Meter voneinander. Die Triangle ist hinten geschlossen.


Nun das eigentliche Problem: Ich weiß nicht ob es an der Einspielzeit (bisher 25-40 Stunden) liegt aber derzeit kann ich mir zumindest Rockmusik und Pop nicht länger als 30 Minuten antun.
Die Höhen kommen sehr aufdringlich daher und überdecken für meinen Geschmack schon fast alles andere. Aufstellungen habe ich schon verschiedene probiert. Derzeit hab ich mit dem Verstärker die Höhen auf -2db gestellt, was die Sache schonmal etwas entschärft hat, aber auch nicht zufriedenstellend ist.
Mir kommt zwar vor, dass es mittlerweile besser wurde, kann aber nicht sagen wieviel Einbildung dabei ist. Spätestens wenn ich die Höhen wieder auf 0 db schalte, gehen sie mir wieder auf die Nerven. Ich habe das Gefühl den Hochtöner direkt "orten" zu können.

Um meinen langen Post abzuschließen: was würdet ihr empfehlen? Der Händler meinte ich soll die Lautsprecher ruhig noch einige Tage testen und wenn es nicht besser wird kann ich auch andere mitnehmen. Ich hab auch in 2 Reviews von relativ langer Einspielzeit gelesen, kann aber nicht sagen was relativ lang für einen Lautsprecher bedeutet.

Wie sieht es mit der 683 aus? Hat die wirklich zu viel "Bass" für den Raum? Die Monitor Audio hatte mir nicht so wirklich zugesagt beim Probehören. Die 683 könnte ich sicher auch nochmal Probehören. Ihr wird ja ein eher ruhiger unaufdringlicher Klang nachgesagt. Kostet halt auch nochmal 600€ mehr, wärs mir aber wohl Wert.

Oder liegts an Raum/Aufstellung?

Meine Vergleiche ziehe ich mit der Anlage meines Vaters zuhause (Denon PMA 680R und MB Quart - Quart One Regalbox) und meinen InEar TripleFi. Mir ist klar, dass der Vergleich nur bedingt Sinn macht aber ich weiß damit wie sich was ungefähr anhören sollte.

danke für jegliche Hilfe


[Beitrag von Exer87 am 06. Jul 2011, 14:56 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jul 2011, 17:12
Hallo,

ich sag mal so,

für deinen persönlichen Geschmack sowie für deine rockige Musik hast du meines Erachtens nicht den richtigen Lautsprecher gewählt.

Lautsprecher welche beim Händler oft "hervorstechen" tun dies oft mit übertriebenen,ja scharfen Höhen.

Dies ist im ersten Vergleich vllt. beeindruckend,
nervt dann aber doch wenn man auch mal länger hören möchte.

Hat ein Lautsprecher in der Höhenwiedergabe mal genervt denkt man in der Regel immer wieder daran,
und empfindet es immer schneller als störend.

Bist du jetzt an diesen Händler gebunden,
dann sag mal was er noch für Marken in petto hätte.

Da er B&W hat,
da würde ich mal die 684 und 685 in dem Raum probieren wollen,
http://www.stereo.de/index.php?id=270

Gruss
SFI
Moderator
#3 erstellt: 06. Jul 2011, 18:09
Servus,

also ich tippe mal auf mehrere Ursachen. Die Triangle´ neigen von Natur aus zu einem helleren und forschen Klang, zumindest hatte ich den Eindruck bei der etwas älteren Antal EX, meine auch diese Charaktereigenschaft in der Vergangenheit öfters mal bei Tests gelesen zu haben. Dann ganz klar der Raum, mit dem steht oder fällt der Klang, schau dich mal im Subforum Akustik um, da geht sicher noch was (auch Stichwort: Teppich, Gardinen usw.). Weiterhin könnte sich nun der Effekt "miese CD Aufnahme" erstmals bewusst bei dir bemerkbar machen. Da muss man durch! Solltest du mit der Aufstellung etc. keinen Erfolg haben, dann bring sie zurück, auf solche Experimente wie die Höhen runterdrehen würde ich mich erst gar nicht einlassen. Ansosten finde ich auch, dass es "bessere" Alternativen für dich geben könnte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jul 2011, 18:19
Hallo

Ich würde den Triangle jetzt keinen übertriebenen oder gar scharfen Hochton nachsagen, aber das besagte Modell kenne ich leider nicht.
Allerdings geht die Marke deutlich transparenter und spritziger zur Sache als beispielsweise eine B&W 600er/CM Serie oder Heco Celan.

Je nach Musikrichtung, Hörempfinden und Aufnahme kann das dann des guten zu viel sein, der entsprechende Hörabstand und die Akustik tun ihr übriges.
Daher sollte man immer den Lsp. seiner Wahl abschliessend zu Hause und vor allem mit seiner bevorzugten Musikrichtung vor dem Kauf ausgiebig testen.
Wenn Du nicht den gleichen Fehler nochmal machen willst, probiere die B&W 683 erst einmal testweise zu Hause aus, vielleicht passt sie ja perfekt zu Dir.

Saludos
Glenn
Exer87
Neuling
#5 erstellt: 08. Jul 2011, 15:57
Ich war heute nochmal mit meinen "Problem CDs" in dem Geschäft und hab die B&W 683 gegen die Triangle Kuma antreten lassen.

Die Raumgröße war eigentlich ähnlich wie bei uns zuhaus - nur dass wir einen Meter näher sitzen.

Die Triangle im Proberaum war heute zwar etwas "voller", wird wohl am geschlossenen Raum gelegen haben. Hatte mir den Unterschied von der Akustik her aber größer vorgestellt und die mir unliebsame Charakteristik war auch dort sehr deutlich wahrzunehmen.

Dann die B&W gehört - und war echt begeistert. Deutlich mehr Fundament, gut das war mir klar. Aber auch viel zurückhaltender, was nich heißt dass keine Details mehr da waren. Jedenfalls sehr angenehm für mich.

Ich werd die 683 jetzt nächste Woche zu hause testen, bin aber sehr zuversichtlich.

Danke auch für eure Antworten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
meine erste hifi anlage =)
d0t am 20.01.2003  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  12 Beiträge
Erste HiFi Anlage
fer0x- am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  22 Beiträge
Kaufberatung Erste Hifi Anlage
Musikwilli am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  70 Beiträge
Erste HiFi Anlage !
Hansson am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  13 Beiträge
Erste HiFi Anlage!
iphone3gs am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Erste "echte" HiFi-Anlage
Yakstar am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung erste Hifi Anlage
Loschii am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
Erste HiFi Stereo Anlage
Crystos am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  4 Beiträge
Meine erste HIFI-Anlage
highwooder am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  6 Beiträge
erste anlage
Kol_Simcha am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.773