Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung, meine erste "richtige" Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
lampshade82
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Okt 2014, 09:16
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt habe ich mir vorgenommen meine erste Anlage zu kaufen. Bisher habe ich nur Kompaktanlagen des unteren Preissegments besessen. Da ich nun aber auch eine neue Wohnung habe und bisher im Wohnzimmer keine Musik hören kann, außer über den Fernseher möchte ich das natürlich ändern.
Worum geht es mir.
Als aller Erstes möchte ich Musik hören. Den größten Teil habe ich auf CD, den anderen Teil auf meinem PC. Radio höre ich bisher nur über den Fernseher über Kabel (Internet).

Als Zweites habe ich einen "neuen gebrauchten" Fernseher geschenkt bekommen und die neuen Dinger haben einfach mal wirklich einen schlechten Sound, daher möchte ich gerne die Boxen auch für den Fernseher nutzen. Aber das ist wirklich zweitrangig. Ich brauche keinen Surround oder sonst was.

Aufstellort:
Das Wohnzimmer hat etwa 24m². Wobei etwa in einer Linie mit dem Fernseher das Sofa steht also direkt frontal und die Boxen daneben könnten.

Was höre ich?
Ich höre meist Rock, etwas Pop, Gothic und Indie und Country (ich weiß, passt da super in die Reihe )
Lautstärke von leise als Hintergrund bis lauter zum Musikhören. Allerdings ist es eine Mietwohnung, von daher wird sich die Lautstärke immer in Grenzen halten.

Geld:
Mein Budget ist leider nicht so groß (ca. 1000€) , so dass ich mich aufs Wesentliche konzentrieren möchte und die Option gegeben sein soll nachträglich zu erweitern.

Einzugsgebiet ist bei mir etwas komisch, also Gelsenkirchen, Wesel sowie Kassel sind möglich. Möchte aber darüberhinaus nicht hunderte Kilometer fahren.

Ich habe mir schon diverse Dinge im Internet durchgelesen, allerdings finde ich es persönlich ziemlich unübersichtlich und kontrovers. Und hoffe nun hier Hilfe zu finden.

Achso, ich mag keine gewürfelten Dinge, daher habe ich gebraucht eigentlich ausgeschlossen (außer ihr überzeugt mich noch vom Gegenteil)

Viele Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Okt 2014, 09:28
hast du auch das gelesen? das ist nämlich entscheidend was für boxen man dir empfehlen kann.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

das klangerlebnis ist eine kombination aus lautsprecher/aufstellung/raumakustik.
wie viel platz zu wänden kannst du für die lautsprecher einräumen?

was benötigst du genau ausser verstärker/reeiver und boxen, auch einen cd/blueray player?


[Beitrag von Soulbasta am 21. Okt 2014, 09:29 bearbeitet]
lampshade82
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Okt 2014, 10:08
Hallo,

ja, dass ist mir bekannt, dass der Standort wichtig ist, aber den "optimalen" Standort findet man doch eh nur, wenn man es ausprobiert, oder?

Ich habe aber definitiv nicht die Möglichkeit sie mit viel Abstand von Wand oder Möbel wegzustellen. Neben dem Fernseher ist in die eine Richtung gut 1,4m Platz, aber in die andere Richtung vielleicht 60cm nach hinten sind 40 -50 cm Luft möglich.

Ich möchte halt nicht die Kabel durch den halben Raum legen, daher wollte ich die Boxen an der Stelle haben.
Ich sitze dann genau zwischen den Boxen mit etwa 3m Abstand. Ich weiß, dass das viel ist, aber die Wohnung kann ich nicht ändern

Ich habe einen DVD-Recorder, der zur Not auch CD abspielen würde.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2014, 10:24
Was meinst Du mit der Option nachträglich zu erweitern genau?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Okt 2014, 10:24
das ist alles verständlich und den meisten geht es wie dir. das sind aber wichtige infos bevor man was empfehlen kann, es wäre z. b. sinnlos eine große kräftige box zu empfehlen wenn sie direkt in der ecke stehen müsste.

mein tipp

damit kannst die musik von deinem pc über netzwerk abspielen, lässt sich auch mit einer app steuern, wenn mobile geräte vorhanden sind.
http://www.redcoon.d...verstärker-Endstufen

die boxen frei auf ständern. die boxen gibt es auch in schwarz und holzdekor.
http://www.schlauers...cher/?referer=psmido

wenn es sein muß noch ein sub
http://www.amazon.de/Canton-AS-85-2-SC-Subwoofer/dp/B002P8AWSA/
lampshade82
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Okt 2014, 11:35
Vielen Dank schon mal.

Mich würde noch interessieren, wie Du auf die Komponenten gekommen bist. Man will ja dazulernen.

Den Reciever hatte ich selbst schon im Auge, allerdings ohne Netzwerkfunktion.
Hast Du da vielleicht noch eine Info-Seite über diese Netzwerkkomponente. So richtig kann ich mir das nämlich noch nicht vorstellen.
Hab jetzt gelesen, dass gerade diese Funktion (netzwerk) bei dem Reciever wohl häufiger Probleme macht.
Mobil habe ich zwar ein Smartphone, aber das nutze ich nicht für Musik. Also kein IPhone etc. Generell werde ich mir auch keine Appleprodukte anschaffen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Okt 2014, 11:43
du kannst auf der hersteller seite alles genau nachlesen und sogar die bedienungsanleitung runterladen um einen einblick zu bekommen.
man benötigt keine apple produkte um den receiver zu nutzen.
die mobilen geräte mit der yamaha app sind eine art fernbedienung um z. b. über die netzwerfreigabe musik von deinem rechner auswählen und über den receiver abzuspielen oder internet radio zu nutzen, es ist bequemer als FB und das display.

ich weiß nicht was du ausgesucht hast, ich habe darauf geachtet, dass man den fernseher digital anschließen kann.
die netzwerk sachen sind für die zukunft immer wichtiger, z. b. dienste wie spotify sind für viele der alltag, sowas nimmt eher zu..


[Beitrag von Soulbasta am 21. Okt 2014, 15:27 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2014, 15:16
Hallo,

sicherlich sind der Yamaha Receiver oder sein Pendant aus dem Hause Onkyo sehr interessant. Am wichtigsten sind jedoch die Lautsprecher, die im Zusammenspiel mit der Raumakustik den Löwenanteil vom Klang "machen". Bei der Elektronik findet sich nötigenfalls auch für um und bei 100 Euro eine gangbare (gebrauchte) Lösung.

Durch die beengte Aufstellung bei dir brauchst Du Lautsprecher die im Bass eher etwas schlank abgestimmt sind. Durch die engen Aufstellungsverhältnisse ergibt sich ein Verstärkungseffekt im Bassbereich, den eher schlank abgestimmt Lautsprecher für sich positiv nutzen können, während basspotente Lautsprecher eher zum Dröhnen neigen. Ein Kompaktlautsprecher wie die Kef wäre da durchaus schon ein Ansatz.....

Ich denke da z.B an eine Phonar Ethos S180 oder auch an so was

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a98bf6fe0
http://www.ebay.de/i...&hash=item5afc3e4f12

Die Ethos wäre neu die LS von ASW günstige junge gebrauchte bzw. Ausstellungsstücke

Am besten wäre jedoch wenn Du zunächst mal die örtlichen Händler abklapperst und dir so viel wie möglich anhörst. Aber mit der Prämisse, dass die Lautsprecher bei dir zu Hause und nicht beim Händler klingen müssen.
lampshade82
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Okt 2014, 17:02
Das mit dem Händler ist ja so ein Ding. Ich kenne keinen in der Nähe bei dem ich vermuten könnte, das er eine entsprechende Auswahl vorhält.

Da hoffe ich auf Euch.

Außerdem haben die Händler ja das Talent einem Dinge aufzuschwatzen, die man weder will noch braucht. Daher möchte ich da auch nicht unvorbereitet hingehen, sondern mit ner groben Idee bzw Vorauswahl.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Okt 2014, 17:16
ein händler besuch ist immer gut, alleine um zu hören was es alles gibt. du musst nicht gleich was kaufen. auch sich marken anzuhören die man nicht kennt, kann gerade bei lautsprechern eine überraschung sein.
bevor du aber endgültig was kaufst, solltest du es bei dir in deinem zimmer testen, die raumakustik hat sehr großen einfluß.

in kassel könnte man z. b. dorthin gehen
http://www.speaker-selection.de/index.php

in gelsenkirchen
http://www.audiofidelity.de/home
lampshade82
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Okt 2014, 17:47
Alles klar, vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine erste richtige Anlage...
Chris-LD am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  25 Beiträge
Meine erste richtige Anlage
hitman2105 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  19 Beiträge
Meine erste "richtige" Anlage
dead00amu5 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung erste "richtige"Stereolautsprecher
Bonkerz am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung für die erste Anlage
El_Topo am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  32 Beiträge
Erste "richtige" Anlage
Svenno1801 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  16 Beiträge
Meine erste richtige Stereoanlage ^^
Paddi1232 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  19 Beiträge
Kaufberatung für meine erste Anlage
BastiBBC am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] Erste Anlage
Ekko am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung "erste Anlage"
papier90 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ASW
  • Yamaha
  • Canton
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.105