Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste richtige Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jul 2005, 11:15
Hallo,
ich habe folgendes Problem:

Ich hatte bis jetzt ne kleine Kompaktanlage, diese ist jedoch mittlerweile schon 5 Jahre alt und die Qualität lässt echt zu wünschen übrig. Deswegen habe ich mich jetzt entschieden in eine richtige Anlage zu investieren. Ich glaube so ca 500 Euro muss man schon investieren, dass man etwas Vernünftiges hat, oder?

Ich hab auch bei Ebay etwas rumgeschaut, und fand da diesen Artikel: http://cgi.ebay.de/w...item=7530057277&rd=1

Ich dachte, dies könnte doch ganz interessant sein, kenne mich mit Hifi jedoch nicht wirklich aus.

Musik höre ich eigentlich fast alles bis auf Techno und Volksmusik^^

Die Anlage sollte jedoch auch um Filme zu schauen, geeignet sein.

Viele viele Fragen, und hoffentlich gibt es auch paar nette Antworten
schon mal vielen Dank,

HansWurscht


[Beitrag von HansWurscht am 17. Jul 2005, 14:25 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2005, 16:45
Hier mal meine Meinung zum Thema.

Schau Dich noch etwas genauer im Forum um.
Hier findest Du viele, die für wenig Geld etwas "vernünftiges" kaufen wollen.
Mit ein bischen Glück entdeckst Du "Schnäppchen".

Punkt 1
Kaufe Die einen kleinen, guten Stereoverstärker (Marantz, Yamaha,etc.)
Punkt 2
Vergiss das ebay-Angebot !
Punkt 3
Auch wenn es dauert.
Baue Dir nach und nach eine kleine Stereoanlage auf.
Gute CD-Player bekommst Du schon für deutlich unter 500 Silberlinge.
Bei den LS hilft nur der pers. Besuch im Fachhandel.
Nicht beim Mediamarkt, etc. !
Wenn Du "vernünftig hören" willst, so solltest Du mehr Geld in die LS stecken.
In der Preisklasse bis 1000 Euro findest Du schon ganz gute.

Das ist zu teuer ?
Ist mir bekannt.
Aber wenn Du gut Hifi hören willst, so solltest Du sparen.
Eine gute Hifi-Kette für 500 Silberlinge..kenne ich nicht.

Hoffe, Dir hilft Diese Info weiter ?


[Beitrag von Haichen am 17. Jul 2005, 16:46 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jul 2005, 17:34
yamaha/denon/onkyo/.... einstiegs amp = 200 euro
dvd player vom aldi oder markengerät von saturn= 50 bis 70 euro

rest für boxen. wharfedale diamond 9, BW 303, Magnat Vektor, Heco,... ca 200 bis 300 euro.

oder selbstbau lautsprecher ca. 100 bis 150 euro.

sollte passen
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Jul 2005, 16:58
hm, ok

schon mal danke, für eure Antworten.

Jetzt nochmal eine Frage: Was haltet ihr von den Receivern, und wie viel kann man mit guten Gewissen für die beiden ausgeben? Ich kann sie preislich wirklich nicht einordnen. Wäre euch für ein Tipp echt dankbar.

http://cgi.ebay.de/w...DVW#ebayphotohosting

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

http://cgi.ebay.de/w...DVW#ebayphotohosting


Ich will den Receiver auch an meinem PC anschließen. Muss ich da was bestimmtes beachten? Und auf was sollte man generell bei einem Receiver achten?

Bei den Boxen wird es sich jedoch empfehlen in den Fachhandel zu gehen um probezuhören, oder?


[Beitrag von HansWurscht am 19. Jul 2005, 17:05 bearbeitet]
AyCaramba1
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2005, 17:52
Auch für 500 Euro gibt es gute Einstiegsgeräte.

Als Receiver und DVD-Player würde ich dir folgendes empfehlen:
http://www.kenwood.de/ktb_frmset.htm
Gibt es zusammen schon für unter 290€ incl. Versand

Dann solltest du dir noch 2 ordentliche Lautsprecher holen z.B Wharfedale 9.2, gibt es schon für 200€ incl. Versand

Dann noch ein paar Lautsprecherkabel dazu und du bist bei 500€

Bei Bedarf kannst du das dann mit der Zeit aufrüsten zu einem 5.1 Heimkino System.
Aber du hast schonmal ein gutes Grundgerüst und einen sehr guten Stereo Sound.
lolking
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2005, 18:00
willst du stereo oder 5.1? ich behaupte mal dass nahezu jeder stereoverstärker eines ernstzunehmenden herstellers besser klingt als diese billige kenwood av gurke. wenn du mit einem 5.1 system "gut" musik hören willst musst du sehr viel geld investieren...

wenn es dir hauptsächlich um guten klang bei musikwiedergabe geht würde ich auf jeden fall zu einem stereoverstärker bzw. stereoreceiver greifen. sollte dich dann doch noch der 5.1 wahn packen kann man immer noch mit einem klangprozessor aufrüsten!
AyCaramba1
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jul 2005, 18:07
Nach den Receivern die er oben angegeben hat, möchte er wohl ein 5.1 System...?
Und dann ist der der beste für das Geld.

Hier ein Test:
http://www.areadvd.de/hardware/avr_mastertest_2005.shtml
lolking
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2005, 18:17
das heißt aber immer noch nicht das dieses "teilchen" gut ist... evtl. kann man damit filme sehen aber musik hören? no sir!
AyCaramba1
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jul 2005, 18:26
Darum sollte man sich ja auch mal preiswerte Sachen anhören, kann man ja auch im geschäft machen.
Auch preiswerte Sachen können besser sein als teure!

Mich nervt das allerdings, wenn jemand sagt das jeder Receiver der nicht min. 300€ kostet, schlecht sein MUSS.

Das er kein so gutes Klangbild wie ein 1000€ teurerer Receiver hat ist klar aber trotzdem kann man damit auch Musik hören:

"Bereits der Kenwood klingt für seinen geringen Kaufpreis voll befriedigend, so dass Neueinsteiger mit relativ geringem finanziellen Aufwand einen AV-Receiver erwerben können, der frei von störenden Schwächen ist. Klar, gerade bei klassischen Musikstücken fehlt es an Brillanz und Transparenz, aber das insgesamt homogene und gleichmäßige Klangbild erfreut das Ohr des Hörers, dies gilt für 5.1-DVDs ebenso wie für Musik-CDs."


[Beitrag von AyCaramba1 am 19. Jul 2005, 18:39 bearbeitet]
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Jul 2005, 20:10
Vielen vielen Dank, für die zahlreichen Antworten.

Mir würde erstmal wahrscheinlich stereo reichen, aber ich habe sicher keine Lust wenn ich dann doch 5.1 haben will, mir wieder etwas Neues anzuschaffen. Deswegen tendiere ich zu einem 5.1 System. Wenn ich das jedoch richtig mitbekommen habe, gibt es da für ca 500 Euro noch nichts "Gescheites". Aber muss antürlich auch nicht das allerbeste für mich sein
Der Betrag von 500 Euro ist aber nicht unbedingt festgelegt. Ich möchte mir halt eine Anlage anschaffen, die ich auch noch in 10 Jahren haben kann, d.h. eine eher qualitativ hochwertige. Wenn ich also für 700 Euro was richtig Gutes bekomme, bin ich auch bereit so viel auszugeben.

Ich weiß, die Entscheidung was ich mir zulege, kann mir niemand von euch abnehmen. Könntet ihr mir jedoch ein paar Vorschläge unterbreiten. Ich glaube das würde mich schon sehr viel weiter bringen. Denn das was ein Verkäufer im Laden sagt, kann man ja bekanntlich nicht immer glauben (Viele wollen leider einfach verkaufen)

Grüße
AyCaramba1
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jul 2005, 20:28
Was möchtest du den jetzt alles genau?

A/V Receiver 5.1?
DVD-Player?
5 Boxen?
Subwoofer?

An deiner Stelle würde ich mir ein 5.1 A/V Receiver kaufen, aber erstmal nur 2 ordentliche Boxen für die Front dazu. So hast du die Möglichkeit immer weiter aufzurüsten, wenn du möchtest.

Hast du dir den Testbericht mal durchgelesen? Da weißt du was für wieviel Geld möglich ist.

Boxen sollte man sich allerdings wirklich selbst mal anhören. Kleiner Tip: Höre die aufjedenfall die Wharfedale Diamont 9.x Serie an.

Kannst dir auch mal ne Zeitschrift kaufen z.B HIFI Test, dann bekommst du mal einen kleinen Überblick über aktuelle Boxensysteme.
derbensen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jul 2005, 20:42
hallo,

meine anlage habe ich mir bei ebay zusammen geschossen und die hat nicht mehr als dei budget gekostet:


yamaha ax 540 ( verstärker )ca 80 bis 100 euro

quadral shogun pure ( zur zeit bei saturn für 400 das stück , aber auch bei ebay zu finden jedoch heist die da shogun -ohne pure.) ebay prei ca 250 bis 350 euro

yamaha cdx 880 ( cd player ) ca 100 euro

bin sehr zufrieden und yamaha passt auch sehr gut zu quadral.das wäre dann jedoch ein stereosystem aber du möchtest ja ein souroundsystem.sowas kann man für das von dir angegebene geld nicht bekommen!man kann filme aber auch sehr gut in stereo genießen und sich dann einem jahr nen souroundreseiver holen wenns nicht mehr reicht.

es können aber auch andere modelle von yamaha und quadral sein, einfach mal bei ebay noch quadral amun ca 300- 400 € und yamaha rx (reseiver schauen ( da gibt es viele verschiedene modelle...

wenn du nicht dem aktuellen souround boom hinter rennst dann kannste ein wirklich gutes einstiegssystem für 500 euro aufbauen und das einfach an deinen dvd player bzw fernseher anschließen. wenn du sachon einen dvdplayer hast kannst du dir auch ersteinmal das geld für den cd player sparen
gruß ben


oder geh mal in den media markt in die cd abteilung , hol dir die " sade" best of cd in der black / r`N`B ecke und hör dir die cd lied nummer 3 auf der yamaha pianocraft e-400 " kompaktanlage" an... wenns gefällt ... ebenfalls bei ebay für 350- 400 €

und die lust kommt ganz von alleine den wenn du schon bis ins hifi forum vorgestoßen bist dann hast du bald ( oder jetzt ) ein neues hobby. da gibt`s dann immer mal was neues und es wird was verkauft und verbessert ;-)glauib mir
Keizo
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jul 2005, 07:42
Hi Leute,

Ich würde mich den meisten von euch anschliessen wollen. Ich hatte damals (1999, glaub ich) auch zunächst auch eine Dolby Surround Anlage. Mit der war ich auch so lange zufrieden, bis sie auf meiner Geburtstagsparty das zeitliche segnete. Hatte damals glücklicherweise schon viel in diesem Forum gelesen und hab dann später bei ebay zugeschlagen, nachdem ich die Komponenten getestet oder zumindest mal gehört hatte. Hab für ne komplette Onkyokette mit B&W Dm 603
370 Euronen bezahlt.

Es wird unglaublich schwer werden, eine gut klingende Hifi/Cinema-Kombination aufzustellen für dieses recht kleine Budget. Ich würde mich Haichen und den anderen anschliessen, die sagen, du solltest dir einen Stereo-Amp kaufen. Mein alter Kenwood KRF-V 5020 oder so, konnte klanglich nie auch nur ansatzweise mit meinem heutigen Onkyo A-9510 mithalten. Und selbst der Onkyo ist für schmales Geld bei Ebay zu bekommen. Darüberhinaus hab ich hier im Forum zuletzt immer häufiger von Leuten gelesen, die von Heimkino auf Stereo umsteigen wollen, da sie eh nur maximal einmal im Monat dazu kommen, einen Film in aller Ruhe abends zu schauen. Ich beispielsweise höre auch jeden Tag viel Musik, schaue mir aber nur noch selten Filme an.
Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Viel Glück noch auf deiner Suche. Egal wie du dich entscheidest, hier bist du nicht allein mit deinen Fragen.

MfG, Jens
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Jul 2005, 13:45
ich glaube ich werde es auch so machen:
" An deiner Stelle würde ich mir ein 5.1 A/V Receiver kaufen, aber erstmal nur 2 ordentliche Boxen für die Front dazu. So hast du die Möglichkeit immer weiter aufzurüsten, wenn du möchtest."

Jetzt stellt sich noch die Frage welche Receiver eurer Meinung nach in dieser Preisklasse gut sind. Und wie würdet ihr das Budget aufteilen? (wieviel für Lautsprecher und wieviel für den Receiver)?

Vielen Dank, ihr habt mir schon sehr viel weiter geholfen!
derbensen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jul 2005, 13:49
300 euro boxen 200 reseiver ,schau dir eifach mal die angebote bei ebay an um einen überblick zu bekommen.
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Jul 2005, 14:10
hm, ja das mach ich.
Und was meint ihr zun Thema Receiver? Könnt ihr da einen empfehlen?

Was haltet ihr z.B. von dem "Panasonic SA-XR25," oder von dem "Kenwood KRF-V 5090DS"??
Auf was sollte man beim Kauf eines Receivers achten????


[Beitrag von HansWurscht am 22. Jul 2005, 14:42 bearbeitet]
AyCaramba1
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jul 2005, 14:47
- Das er die Anschlüsse hat die man benötigt.
- Das der Sound schön wiedergegeben wird (je nach Geschmack)
- Das das Preis/Leistungsverhältniss stimmt

Ich würde den Kenwood nehmen, Preis/Leistungsmäßig wirst du meiner Meinung nach keinen besseren finden.


[Beitrag von AyCaramba1 am 22. Jul 2005, 14:50 bearbeitet]
Naumax
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jul 2005, 15:02
wollte nur mal mitteilen das man cdplayer(inkl. versand) für weniger als 50€ bekommen kann!
unserer ist 15jahre alt wird um die 10€(bis jetzt) gehandelt.
der is verdammt gut! der hat mit nem 500€-system KEINE probs, echt KEINE!
AyCaramba1
Stammgast
#19 erstellt: 22. Jul 2005, 15:04
Wäre nett wenn du mal den Name vom CD-Spieler nennen würdest...
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Jul 2005, 15:09

AyCaramba1 schrieb:
Wäre nett wenn du mal den Name vom CD-Spieler nennen würdest...


von welchem CD-Spieler?


den Kenwood gibt es sogar schon für 175 Euro. Ich denke dagegen kann man echt nix sagen, oder?
Wie qualitativ hochwertig ist die Marke Kenwood einzuschätzen?Hat jemand Erfahrungen damit?


[Beitrag von HansWurscht am 22. Jul 2005, 15:12 bearbeitet]
Naumax
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jul 2005, 15:10
denon dcd 910
Naumax
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jul 2005, 15:26
sprachlos?
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 22. Jul 2005, 16:21
So, also ich glaube ich kaufe mir den Denon AVR-1905. Der hat auch in einem Test von AreaDVD ziemlich gut abgeschnitten.
Als Lautsprecher werde ich vorerst wahrscheinlich zwei nuBox 310 nehmen. Diese Boxen sollen ziemlich gut sein ---> http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Hat jemand von euch Erfahrung damit? Was haltet ihr davon. Würd mich sehr interessieren.

Als CD-Spieler kann ich ja einen günstigen nehmen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Gruß
AyCaramba1
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jul 2005, 16:29
Wenn du ca. 330€ für einen Receiver ausgeben möchtest dann ist der Denon sicherlich eine gute Wahl.

Aber zusammen mit den Lautsprechern + Kabel und den jeweiligen Versand usw. wirst du auf weit über 600€ kommen...

Bevor ich mich für Nubert entscheiden würde, würde ich mir in einem HIFI-Geschäft noch mal vergleichbare Lautsprecher anhören. Jeder hat einen anderen Geschmack.

Achja und da ist noch kein DVD/CD-Spieler dabei


[Beitrag von AyCaramba1 am 22. Jul 2005, 16:32 bearbeitet]
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 22. Jul 2005, 16:38
nun ja, ich denke ich werde mit ca 700 Euro rechnen müssen. Aber dann müsste es doch auch etwas Vernünftiges sein, oder?
Ja ich werde noch in einen Laden gehen und dort mir andere Boxen anhören. Aber ist nicht Nubert eine preislich und qualitativ sehr gute Marke?
AyCaramba1
Stammgast
#26 erstellt: 22. Jul 2005, 16:41
Es ist sicherlich eine gute deutsche Firma, aber die Preise sind normal.
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 22. Jul 2005, 16:57
was meinen die Anderen zu der Variante?

achja und bei e-bay hab ich das Angebot gesehen.
Ist der Receiver (DENON_AVR-2802_AV) nicht noch besser als der oben genannte?

Siehe --> http://cgi.ebay.de/w...L=1#ebayphotohosting


[Beitrag von HansWurscht am 22. Jul 2005, 18:17 bearbeitet]
bartek
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Jul 2005, 14:26
wenn ich mich mal einbringen darf

bin zwar kein profi, habe aber eine schöne anlage wie ich finde und bin mit dem sound zufrieden!

onkyo integra a-9911 (bei ebay um 320 euro)
onkyo integra a-7711 (für ca. 200 euro)
quadral taurin mk III LS (500 euro bei ebay, jetzt weniger)

habe glücklicherweise alles ohne eine einzigste gebrauchsspur und in technisch einwandfreiem zustand, allerdings muss man geduld haben, bis mal etwas passendes angeboten wird.

ps: wenn ich schon mal hier bin, wie finden andere die anlage?! habe die anlage zu azubizeiten gekauft, also mit entsprechend wenig geld
JanHH
Inventar
#29 erstellt: 24. Jul 2005, 02:37
Also für EUR 500,- bekommt man garantiert nix brauchbares mit 5.1-Verstärker, vermutlich auch keine brauchbare Stereoanlage, wobei die Frage natürlich ist, was für Ansprüche man stellt.. An sich gibts für so wenig Geld gar nix brauchbares, sofern man einmal "Blut geleckt" hat und eine wirklich gute Anlage gehört hat.

Zumindest hat man mit einer guten Stereo-Anlage mit Sicherheit sehr viel mehr Spass als mit einer schlechten 5.1-Anlagen, oder einem schlechten 5.1-Verstärker mit Stereo-Boxen. Man sollte sich auch nicht von Testberichten blenden lassen, meiner Erfahrung nach ist der 5.1-Klang auch von Geräten, die bei stereo echt mies klingen, immer noch gut.. einfach die zusätzlichen Lautsprecher und die Effektbetonte Abmischung der meisten DVDs gleicht das aus, es macht immer noch viel Spass. Ich hab selber einen eher miesen 5.1-Verstärker (Sherwood 6090), würde nie auf die Idee kommen mit diesem Musik hören zu wollen, aber für DVDs reicht er echt locker aus.

Bei CD-Spielern kann man in der Tat stark sparen, eigentlich ist fast jeder CD-Spieler klanglich mehr oder weniger OK, es gibt Mittelklasse-Geräte, die OK klingen, wie Sand am Meer für sehr wenig Geld bei ebay. Also EUR 30,- für den CDP sind wohl realistisch.

Bei dem Verstärker würd ich dann am meisten investieren, in etwas "zukunftssicheres". Für EUR 300,- bekommt man gebraucht Geräte, die auch mit einer späteren Boxenaufrüstung gut klarkommen, die klanglich fast highendig sind, und wirklich sehr viel fürs Geld bieten, z.B. Sony TA-F 707 ES. Dann bleiben noch ca. EUR 200,- für die Boxen über, da fallen mir spontan die Elac 105 ein, aber gibt sicher noch jede Menge anderes. Aber mit so einer Kombi ist man zumindest ganz gut bedient, CD-Spieler ist ok, Verstärker zukunftssicher und die Boxen fürs erste allemal ausreichend, und sogar wenn ein High-End-Freund zu Besuch kommt wird er nicht die Nase rümpfen über den Klang :).

So, genug getextet..

Aber: lieber von den EUR 500,- *ein* wirklich gutes Gerät kaufen und bei den anderen Komponenten eher sparen, das ist in hinsicht auf die Zukunft sicher sinnvoll.

Gruß
Jan
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 24. Jul 2005, 10:44
das heißt, ihr würdet mir nich empfehlen, den Denon AVR-1905 zu kaufen???
derbensen
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Jul 2005, 10:56
was hast du denn zur zeit zu haus für ne anlage stehn? hast du nen dvd spieler?

wenn du dir bei ebay jetzt zb einen yamaha ax 590 kaufst und den in einem jahr wieder verkaufen wirst weil du dich weiter mit hifi beschäftigst, dann macht du ungefähr null ( 0 ) euro verlust da dessen preise bei ebay stabil sind.

dazu noch die quadral amun welche in vier stunden auslaufen und deinen dvd player aufs erste angschlossen.
HansWurscht
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 24. Jul 2005, 12:34
ich hab zu Hause ein Kompaktanlage, das hab ich ja schon am Anfang geschrieben. Diese ist für nichts mehr zu gebrauchen!
Nen DVD-Player hab ich auch noch nicht.

Könnt ihr mir sagen, was an dem oben genannten Receiver nicht gut ist? Oder warum rät man mit davon ab?
lolking
Inventar
#33 erstellt: 24. Jul 2005, 15:41
ließt du die beiträge nicht? der verstärker wird bei stereobetrieb nicht gut klingen!
Cha
Inventar
#34 erstellt: 24. Jul 2005, 15:57
Naja hab letztlich nem Kumpel den Marantz SR4300, CD5400 und dazu Wharfedale 70ths Anniversary oragnisieren können für 580 €.

Das ist meiner Meinung nach ne ganz anständige Anlage, die bei nem Händler als Ausstellungsstück zu haben war.

Also man kanns mal versuchen für das Geld was anständiges zu bekommen, aber da bringt es meiner Meinung nach nichts bei Ebay zu schauen sondern eher die Händler in der Umgebung abzuklappern und zu schauen, ob die irgendetwas anständiges evtl. halt als Ausstellungsstück oder Restposten da haben.
Joey911
Inventar
#35 erstellt: 26. Jul 2005, 11:14
Ich würde auch eher einen "anständigen" Stereo-Verstärker kaufen, aber das ist Ansichtssache.

Bei den Lautsprechern lässt sich für 200 Euro schon was machen. Mein Tipp (der sich schon zum x-ten Male in änhnlichen Threads wiederholt):

Das Viech:
http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1

Wirklich ein toller Lautsprecher, nicht nur für das Geld (100-200 Euro)

Wenn man auf Tiefabss verzichten aknn und auch nicht alzu feine Hochtöne erwartet ist dieser Lautsprecher wirklich super. Auch das BL-Horn ist anscheinend gut, aber das habe ich nicht gehört, das Viech besitze ich selbst an einem Yamaha AX-396.

Gruß
Joey
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine erste richtige Anlage
hitman2105 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  19 Beiträge
Erste Anlage - 2.0? 2.1? Später 5.1? - Was muss ich investieren?
jardinero am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung erste "richtige"Stereolautsprecher
Bonkerz am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  8 Beiträge
weleche Kompaktanlage ist die richtige?
Andy1978 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  3 Beiträge
erste richtige stereo anlage bis 1000 euro
Unk774 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  15 Beiträge
Erste "richtige" Anlage
Svenno1801 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  16 Beiträge
abermals die erste richtige Anlage
desiertos am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  6 Beiträge
Erste richtige Anlage
kickersfan am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  2 Beiträge
Meine erste richtige Anlage...
Chris-LD am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  25 Beiträge
Erste (richtige) Anlage - Low Budget
FlexBen am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Yamaha
  • Denon
  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.185