Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jamo S 606 vs teufel ultima 60 + passender receiver

+A -A
Autor
Beitrag
nemesisblack
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2009, 12:22
Hallo,

ich möchte mir gerne ein Paar neue Standboxen gönnen, wobei 400€ da schon die absolute Schmerzgrenze sind. Ich bin völlig neu auf diesem gebiet, kenne mich daher überhaupt nicht aus: ich habe den einen oder anderen beitrag hier im Forum bzw. Testberichte gelesen, wo die boxen von jamo recht gut wegkamen. über die von teufel habe ich ehrlich gesagt nichts gefunden. Was ich erwarte ist wie natürlich jeder, dass sie schön klingen und man sie auch mal etwas lauter drehen kann. Ich denke sie werden für Musik und Fernsehen so im verhältnis 1:1 zum Einsatzt kommen. Bin wie geasagt totaler Einsteiger und erwarte daher auch nicht das allerbeste aber auch nicht den letzten Schrott. Ich will zunächst ein schönes stereo system haben und später evtl. aufrüsten (bei jamo gibts da ja sogar die entsprechenden boxen als set). diesbezüglich stellt sich da noch die frage
welchen av-reveiver ich dazu kombiniere: 250€ ist da bei mir auch max. Die zwei hab ich nach etwas rumgesuche gefunden:

Pioneer VSX-519V-K
Onkyo TX-SR307

Welcher passt da besser zu, also versorgt die boxen mit ausreichend leistung (sorry für die unglückliche ausdrucksweise, ich hoffe ihr wisst was gemeint ist).

Ich würde gerne vor allem meinen Fernseher (hat Hdmi-, scart-, cinch- und kopfhörer-anschluss) dranhängen, dann dvd bzw. blue-ray player (evtl. noch pc, muss aber nicht sein)

Zum schluss noch die frage, ob ein subwoofer hier sinn macht bzw. nötig ist? etwas bass sollte schon da sein aber richtig krachen muss es nicht. Es soll insgesamt ein system für ottonormalverbraucher sein für einen netten filmeabend oder schön musik hören (wobei ich da potential sehe, dass es zu meinem hobby wird )

Ich hoffe die informationen sind nicht allzu durcheinander
und ihr könnt was damit anfangen. freue mich schon auf ein paar meinungen. in diesem sinne schon mal besten dank


ach ja, hier noch was nebenbei: mein vater baut sich gerade ein haus und hat schon immer von einer ordentlichen anlage geträumt, also schon so 5000-7000€. nun hat er leider genaus so wenig einen plan wie ich; er würde sich gerne den kabelsalat sparen und wollte da vielleicht so ne art kabelkanal verlegen. gibts so was/ macht das sinn, die kanäle müssten dann ja vom späteren standort des receivers zu den boxen laufen, nur wo die boxen dann stehen werden/sollten wissen wir halt nicht, kann man das schon im vorfeld sagen (ich denke es wird auf ein 5.1 bzw 7.1 system hinauslaufen)?
lorric
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2009, 12:31

wollesz schrieb:

ach ja, hier noch was nebenbei: mein vater baut sich gerade ein haus und hat schon immer von einer ordentlichen anlage geträumt, also schon so 5000-7000€. nun hat er leider genaus so wenig einen plan wie ich; er würde sich gerne den kabelsalat sparen und wollte da vielleicht so ne art kabelkanal verlegen. gibts so was/ macht das sinn, die kanäle müssten dann ja vom späteren standort des receivers zu den boxen laufen, nur wo die boxen dann stehen werden/sollten wissen wir halt nicht, kann man das schon im vorfeld sagen (ich denke es wird auf ein 5.1 bzw 7.1 system hinauslaufen)?


Hey,

wenn Papa schon baut, dann kann er doch Leerrohre legen lassen. Im Zweifelsfall den Fachhändler seines Vertrauens mit dem für den Bau zuständigen Elektriker zusammen Vorort bestellen und zusammen erörtern was, wo sinnvoll wäre.

Gruß
lorric
nemesisblack
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Okt 2009, 13:21
Hmm... scheint wohl nicht einfach zu sein als neuling etwas beachtung zu kriegen, hoffe, dass es doch noch ein paar hilfreiche antworten gibt


[Beitrag von nemesisblack am 26. Okt 2009, 13:48 bearbeitet]
*Sibbo*
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2009, 08:22
also das alles nicht so einfach eigentlich brauchen
wir noch ein paar eckdaten
wie groß ist das zimmer???
wie ist es gestellt ??? (viel drinn oder wenig)
teppich,laminat oder fliesen ???
was für musik hörst du denn ???

naja beim reciever würde ich dir zu dem hier raten liegt auch in deinem budget haben ein paar freunde von mir sind vollkommen zufrieden mit dem ding
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=972050 (onkyo 507)

zu deinem vater: es gibt hier einen akustik bereich wenn du da mal ein bildchen oder eine skizze vom raum rein stellst wo sie hin soll werden dir dort bestimmt ein paar nette foren user ein paar tipps geben wie du sie hinstellen sollst

und zum kabel kanal spricht ja nix gegen aber wenn ihr die so ziemlich ganz verschwinden lassen wollt man kann die in manchen fußbodenleisten hinter stecken

lg sibbo (hoffe habe dir was geholfen)
visir
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2009, 15:28
Hallo Wollesz!

Bei Standboxen wird Teufel i.Allg. nicht empfohlen, da hat Jamo einen besseren Namen. Ich würde mir LS aber immer anhören, bevor ich sie kaufe!

Warum willst Du jetzt schon einen AVR kaufen, wenn Du nur "später evtl." aufrüsten willst? Wann ist "später"? Wenn das erst z.B. in zwei Jahren ist, würde ich lieber zuerst einen (durchaus auch) gebrauchten Stereo-Verstärker nehmen, und den AVR erst kaufen, wann es soweit ist.
Ansonsten: die genannten Geräte werden die Jamos alle antreiben können.

Sibbo hat prinzipiell recht, eigentlich ist die Frage des Raumes und der Stellmöglichkeiten auch zu klären, hat aber de facto noch selten wen bezüglich seiner LS-Vorschläge beeinflusst...

lg, visir
nemesisblack
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Okt 2009, 16:32
Ich habe ein 20qm großes zimmer mit parkett. Ich bin aber student und werde natürlich nicht ewig in so einer abstellkamer wohnen . mein system würde ich da gerne mitnehem und noch ne weile was davon haben. die gebrauchten receiver die ich so gesehen hab sind entweder zu schwach oder zu teuer. außerdem scheint mir da die front (besonders bei den älteren modellen) total unüberscihtlich und überladen, da gefällt mir der onkio schon ganz gut, ich würde mir schon gern die option offen halten evtl. noch den einen oder anderen lautsprecher nachzurüsten, kommt aber wahrscheinlich erst in frage wenn ich mehr platz hab. und von dem was ich so gesehen habe sind die neuen surround und stereo receiver, die für mich in frage kommen in etwa gleich teuer, da kann man ja auch den mit erweiterbaren optionen nehmen. also fürs erste wird sich`s bei mir wohl auf 2 standboxen und den AVR beschränken, dann kommt wohl ein sub hinzu und dann kann man sich mal über weitere lautsprecher unterhalten. ich muss auch nochmals erwähnen, das ich totaler laie bin, also was für mich wahrscheinlich schon die krönung sein wird, würde ein pro wohl nicht mal mit dem hintern anschauen :D. und irgedwo muss für mich auch das preis-lesitungs verhältnis stimmen, ich will schon ein gutes system aber nicht um jeden preis, denn noch ist es nicht mein hobby :), aber wer weiß vielleicht lecke ich ja blut, aber da muss man erstmal bescheiden anfangen. mein zimmer ist so normal vollgestellt würde ich sagen, musik höre ich charts, rock und pop, wobei fernsehen auch ne wichtige rolle spielt wie bereit erwähnt. also, vielen dank für die berits abgegebenen antworten. ich hoffe es folgen weitere. tendiere mitlerweile doch schon zu den jamos, ein guter rat bezüglich des receivers wäre jetzt noch hilfreich


[Beitrag von nemesisblack am 27. Okt 2009, 17:16 bearbeitet]
visir
Inventar
#7 erstellt: 28. Okt 2009, 09:17

wollesz schrieb:
die gebrauchten receiver die ich so gesehen hab sind entweder zu schwach oder zu teuer.


wieviel Leistung glaubst Du zu brauchen? Ich hab noch einen Receiver mit 2x65W RMS rumstehen (geb ich aber nicht so ohne weiteres her), der hat bei mir für "Normalbetrieb" immer gereicht.
Der Wirkungsgrad der Jamos ist mit 89dB auch in Ordnung, von daher brauchst Du auch keinen besonders starken Receiver.

Aber die AVRs, die Du ins Auge fasst, sind ja nun auch keine teuren Geräte, insofern ist es wohl egal...

lg, visir
deathtrap
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Dez 2009, 14:31
Habe jetzt auch schon seit einiger zeit die Jamos, bin auch recht zufrieden, aber ich will jetzt unbedingt noch ein paar surroundspeaker dazu, also auf 7.0 aufrüsten.
Subwoofer denke ich brauche ich keinen, da der Tieftöner in den S 606 erstmal reicht.
Ich wollte mir als surr Dipole ins Zimmer hängen, doch finde ich in der S Serie von Jamo keine Dipole, daher dachte ich, dass ich zu den C 60 surr greife.
Nun stellt sich mir aber die frage ob diese zum S 606 System passen. Wenn also schon jemand Erfahrung hat, nur raus damit.

Oder denkt ihr vll, dass ich mir lieber noch ein paar s 602 oder s 604 holen sollte?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultima 60, Victa700 oder Jamo S 606?
-KeeK- am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  15 Beiträge
Jamo S 606 oder Teufel Ultima 40?
Waska am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  5 Beiträge
passender verstärker für Ultima 60
roomreider am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  4 Beiträge
Jamo S 606 + welcher Receiver?
nemesisblack am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 60
feindfug34 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher Jamo s-606
ruvschu am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  7 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 60
Florian1005 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  9 Beiträge
Heco Victa 700 vs Jamo S 606
chris22 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
Passender Receiver für Teufel Ultima 20 MK2?
Tristan_da_Cunha am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  23 Beiträge
Jamo S 606 - mit was? ^^
Eventus am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Teufel
  • Onkyo
  • Stax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedMrPneumo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.793