Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Vento 890 oder Reference 9.2

+A -A
Autor
Beitrag
nescher_25
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2009, 11:11
Hallo hab mir die 890er angehört und bin total begeistert davon. Jetzt wurde mir aber eine Reference 9.2 für ein paar Euronen weniger angeboten. diese kann ich leider bei mir niergends Probehören.
Höre Klassik, House, Elekro. Hat jemand mit der 9.2 Erfahrung gemacht und kennt auch die 890.
Mir ist der Klang wichtiger als Lautstärke, desshalb wäre die 9.2 sehr interessant, da sie wahrscheinlich weniger Bass erzeugt wie die Grosse. Dazu kommt, dass ich nicht 2 riesige Boxen im Wozi habe(ca. 30qm).

Vorhanden ist ein Yamaha RXV 1800 und ein Yamaha DVP 1700
Ich hoffe, dass ich die Boxen daran gut betreiben kann.

Vielen Dank schon mal für ein paar Informationen

Lieber Gruss Georg

Absoluter Hifi-Neuling


[Beitrag von nescher_25 am 18. Nov 2009, 11:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Nov 2009, 12:09
Hi

Die Verbindung Yamaha und Canton ist meiner Meinung nach nicht wirklich optimal.
Warum hast Du eigentlich einen AVR, obwohl Du doch anscheinend ein Stereogeniesser bist.

Welche Box für Dich die Beste ist, kann nur Dein Geschmack, die Raumakustik und Aufstellung entscheiden.
Daher wirst Du um einen persönlichen Test der beiden Speaker oder auch Alternativen, nicht herumkommen.

Mfg
Glenn
nescher_25
Neuling
#3 erstellt: 18. Nov 2009, 12:39
Den avr hatte ich vor 1 1/2 Jahren als Einzelstück für 550€ bekommen und lief bis vor kurzem in meinem Kinozimmer.
Im Wozi hatte ich nen älteren Sonyverstärker einfacher Art, der leider das zeitliche gesegnet hat.
Das die Lautsprecher in verschiedenen Räumen immer anders klingen hatte ich schon gelesen.

Ein Bekannter hat ein päärchen elac bs 244 die mir auch sehr gut gefallen haben.

Wenn die Cantons deiner Mein ung nach nicht so gut harmonieren mit dem Yamaha, habt ihr vielleicht ein paar Tips für Boxenpaarpreis bis 1300€ was ich mir so anhören sollte?
Opium²
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2009, 14:57
also ich sehe kein Problen mit der Kombination Canton/Yamaha, immerhin haben beide die passenden Lautsprecherklemmen
vllt kann Glennfresh mal näher erläutern, wie er auf diese Aussage kommt.
Zu den Cantons: Also die Hauptvorteile der großen Vento liegen natürlich in ihrer BAsspotenz und ihree größeren Pegelfestigkeit. Das wirst du vorallem in deinem großem Raum mehr spüren als in einem kleinem. Somit scheinen die 890 auch besser geeignet für House und Elektro. Ich persönlich würde die Reference9.2(habe nur die R9 gehört) auf jeden Fall bevorzugen, sie klingt räumlicher und hat eine bessere Abbildung, auch kam mir der Bass sehr trocken vor.
Wie schon gesagt ist das aber alles abhängig von der aufstellung. Vllt kannt du ja mal eine Raumskizze posten,
gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Nov 2009, 16:22
@Opium

Ganz einfach, diese Kombination klingt mir zu analytisch und den typischen Cantonklang konnte ich bisher nur mit Marantz ertragen.
Sicher wird es da noch passende AMP Alternativen zu Marantz geben, aber Yamaha/Canton war und ist nicht mein Ding.
Einem Canton Fan ist das sicherlich nicht klar zu vermitteln und daher habe ich mit dieser Reaktion gerechnet.
Wir wir aber wissen, ist das natürlich alles nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, wem es gefällt, nur zu.

Mfg
Glenn
Opium²
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2009, 16:44
mal abgesehen davon das ich nicht wirklich ein großer Canton-Farn bin, kann man nicht pauschalisieren das jede Canton an jedem Yamaha analytisch klingt.
Und was verstehst du unter dem "typischen Canton klang"? Hast du schon die aktuelle Modellgeneration gehört?
Denke wenn eine Analge zu analytisch klingt liegt das wohl vor allem am LS, da kann man noch so viele Marantzamps anschließen, alles reine Einbildung
gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Nov 2009, 17:22

Opium² schrieb:

.....mal abgesehen davon das ich nicht wirklich ein großer Canton-Farn bin, kann man nicht pauschalisieren das jede Canton an jedem Yamaha analytisch klingt.


Das mag sein, aber ich habe hier nur von meinen Eindrücken gesprochen.


Opium² schrieb:

Und was verstehst du unter dem "typischen Canton klang"?


Irgentwie langweilig, analytisch und mit aggressiven Höhen bei hohen Lautstärken!


Opium² schrieb:

Hast du schon die aktuelle Modellgeneration gehört?


Welche meinst Du, aber eigentlich habe ich da nicht wirklich Lust zu, es gibt Lsp. die mich mehr intressieren.


Opium² schrieb:

Denke wenn eine Analge zu analytisch klingt liegt das wohl vor allem am LS, da kann man noch so viele Marantzamps anschließen, alles reine Einbildung


Ja, das liegt ca. 50% am Lsp., ca. 40% an der Akustik und Aufstellung, sowie ca. 10% am Verstärker und der Quelle.
Trotzdem hatte ich im direkten Vergleich (Marantz/Yamaha) as Gefühl, das die Kombination Canton/Marantz ein etwas angenehmer klang.

Ich habe ganz klar betont, das es eine Frage des persönlichen Geschmacks ist und wem es gefällt, kein Problem, mein Ding ist es nicht, basta.

Mfg
Glenn
Opium²
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2009, 17:49

GlennFresh schrieb:



Opium² schrieb:

Und was verstehst du unter dem "typischen Canton klang"?


Irgentwie langweilig, analytisch und mit aggressiven Höhen bei hohen Lautstärken!



Mag ja sein, aber auf die VentoR9.2 ooder 890 trifft das mit Sicherheit nicht zu. Insofern ist deine aussage, die allerhöchstens auf das ein oder andere Modell zutrifft, hier unbrauchbar.
Wenn es Lautsprecher gibt, die dich mehr interessieren und du die hier thematisierten Ls nicht mal kennst, denke ich du kannst dich hier auch raushalten und nicht deine Erfahrungn mit anderen Canton Ls hier verallgemeinern.
gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Nov 2009, 18:28

Opium² schrieb:

Mag ja sein, aber auf die VentoR9.2 ooder 890 trifft das mit Sicherheit nicht zu.


Ach ja, wenn Du das sagst, muß es auch auf den Rest der Leute zutreffen!


Opium² schrieb:

Insofern ist deine aussage, die allerhöchstens auf das ein oder andere Modell zutrifft, hier unbrauchbar.


Das sagst Du, ohne zu wissen was der TE und Andere darüber denken!


Opium² schrieb:

......du die hier thematisierten Ls nicht mal kennst, denke ich du kannst dich hier auch raushalten und nicht deine Erfahrungn mit anderen Canton Ls hier verallgemeinern.


Woher willst Du wissen, das ich die genannten Lsp. nicht kenne oder gehört habe.
Nur weil ich deine Eindrücke von den beiden Boxen nicht teile, tolles Argument.

Ob ich mich hier raushalten soll oder nicht, nur weil ich anderer Meinung bin als Du, entscheidet wer?

Ich kann dem TE nur raten die Kombination Canton/Yamaha für sich selbst zu testen und das am besten in den eigenen 4 Wänden.
Solche Pauschalaussagen von Dir, das meine Aussage auf die beiden Modelle nicht zutrifft, ist rein subjektiv und wenig hilfreich.


Mfg
Glenn
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2009, 19:14
also mal abgesehen davon, das du dich noch nicht explizit zu den Ventos geäußert hast, führte auch die Aussage, das die Ls dich nicht interessieren zu meiner Annahme, das du sie nicht kennst.
Der TE meinte doch, er ist begeistert von den Vento 890.
Dann kommst du, der die Ls wahrscheinlich noch nicht mal gehört hat, und sagst das die Verbindung mit den Ls und Yamaha amp suboptimal ist. Also ehrlichgesagt glaube ich kaum, das wenn er von den Ls begeistert ist, das er es nicht mehr sein wird wenn er den Yamaha anschließt.
gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Nov 2009, 21:00
Hallo,

kommt mal wieder etwas runter,
hier versucht jeder zu helfen,
dies geschieht oft mit subjektiven Eindrücken die der Nächste schon wieder nicht nachvollziehen kann,
wissen wir doch alle,
sind ja keine Newbies mehr.

@TE

Nur weil die Reference Serie preislich über der Vento Serie liegt bedeutet das nicht zwangsläufig daß einem dieser teure Lautsprecher automatisch besser gefällt.
Wenn du schon einen gefunden hast der dir gefällt ist doch alles bestens.

Wenn ich darf schildere ich hier meine Eindrücke im Vergleich,
die Reference springt einen nicht so direkt an wie die Vento,
die Höhen sind bei der Ref. zurückhaltender,dafür werden die aber auch bei langem Hören nicht nerven,
ausser man ist sehr empfindlich.
Deshalb hat man aber auch beim Umschalten zur Vento den Eindruck es würde ein bißchen was fehlen,
es ist aber alles da nur nicht so direkt.

Die Reference zaubert hingegen eine breitere Bühne in den Raum,
hier ist die Ref. klar im Vorteil.
Wer darauf aber keinen Wert legt und nicht darauf achtet dem wird das nicht auffallen und egal sein.

Ich persönlich habe mich gegen beide Serien entschieden,nur am Rande.

Gehört habe ich auch mit nem Yammi,stellte in diesem Hörraum(relativ bedämpft)kein Problem dar.

Entscheide dich jetzt bitte nicht ungehört zu einer Serie die du nicht kennst wenn du doch schon einen passenden LS gefunden zu haben scheinst.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON VENTO 870 oder 890?
Aki2k am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  34 Beiträge
Canton Reference 9 oder 9.2?
mojoh am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 14.09.2014  –  19 Beiträge
Canton Vento Reference 5 DC oder 890 als Ersatz für B&W CDM-9NT?
esprit36 am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  30 Beiträge
Canton Vento 870/880/890
cbmobil am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  4 Beiträge
Canton Vento 890 vs. 890.2 vs. Reference 5
shodan2006 am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  131 Beiträge
B&W CM7 oder Canton Vento 890
andre_hro am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  9 Beiträge
Canton Vento 890 oder B&W CM9
Balu2005 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  5 Beiträge
Magnat Ouantum1009 oder Canton Vento 890
Mr-Devil am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  4 Beiträge
Canton Reference 9.2----------Suche-------oder doch elac
Kleiner. am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  41 Beiträge
Canton Vento 870.2 Chrono SLS 780 oder Vento 890
Oliver_Twist am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.664