Welcher Verstärker zu welchen Boxen (Kaufentschiedung)

+A -A
Autor
Beitrag
Snoooki
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2009, 23:02
Hallo,

ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir eine neue HiFi- Anlage (Verstärker + Boxen) zu kaufen.

Für den Verstärker habe ich mir ein Preislimit von 600 Euro gesetzt.
Bei den Boxen sollte es auch nicht über 300 pro Box hinaus laufen.

was will ich mit der Anlage machen. Primär wird sie an einen Barebone PC (mit Touchpanal) angeschloßen wo ich Mp3 abspielen möchte.
Ich höre jetzt schon einige sagen:
"ZOMFG OLLOLOLL der Typ will Mp3 über nen PC an ner gimpigen Soundkarte abspielen, Kauf dir ne Aldi Anlage, da Mp3 ehh so beschnitten sind das da auch keine Gute Anlage was bringt".

-NEIN-

Es soll auch noch ein Plattenspieler angeschlossen werden.

----------------------------------------------------------
Also was ich mir bis jetzt überlegt hatte war:

Verstärker:
- Yamaha A S-700
- Denon PMA-710AE
- Onkyo A-9555

Boxen:
JBL Northridge E80
----------------------------------------------------------

Nun meine Fragen:

Verstärker:
Welchen könnt ihr mir empfehlen? Bzw. gibt es noch anderer in "gute" in dem Preisniveau?

Boxen:
Meine bessere Hälfte will, ich zitiere "Keine so verdammt großen, hässlichen Dinger in der Wohnung". Also bräuchte ich welche die naja kompakter sind ich erinnere mich an ältere Boxen bei bekannten die Quadratischer sind und und auf so schrägen konstruktionen stehen. Zusätzlich müssten die Boxen natürlich zu dem empfohlenen Verstärker passen. ( Ich finde immer nur kompaktere Boxen, welche dann einfach 2-Wege sind)

PC:
Gibt es eine empfehlung zu der Soundkarte? Oder reichen da die standard on-board dinger?

---
Ach ja:
Ich habe Dielenboden und der Raum ist ca. 25qm groß.
---

Ich würde mich freuen wenn ihr mich mit euren Erfahrungen oder/ und Empfehlungen erleuchten könntet.

Gruß Snoooki


[Beitrag von Snoooki am 18. Nov 2009, 23:21 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Nov 2009, 23:34
Hallo,

der Lautsprecher macht die Musik,
hoffe du hast die JBL schon probegehört.

Wenn nicht unbedingt nachholen ,
ausserdem noch andere Lautsprecher probehören,
versteif dich am Anfang noch nicht zu sehr auf die Verstärkerfrage,
lieber ein bißchen mehr Budget für Lautsprecher.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2009, 23:43
Ich würde das Budget eher umgekehrt einteilen. Bis 600 für die Lautsprecher und 300 für die Elektronik....

z.B.:

http://www.die-4-helden.de/kef_iq7se_detailinfo.html
http://www.hifi-regl...=27614#DETAILS_27614
Wenn den PC einen Digitalausgang hat, kannst via Digitalleitung direkt an den Onkyo gehen
Snoooki
Neuling
#4 erstellt: 18. Nov 2009, 23:49
Erstmal danke für die schneller Antworten!

Zu weimaraner:
Ja ich habe die JBL schon probegehört klingen nach meinem empfinden gut (etwas Basslastig aber das kann man denke ich mit dem Denon kompensieren)
Wenn ich mein LS Budget erhöhen würde was könntest du mir dann empfehlen?

Zu baerchen:
Ich hatte ja gesagt 300 pro Box (sind ja 600) ;-)
Du hast mir jetzt nun leider ne "2 1/2-Wege-Box" gepostet und keine 3-Wege-Box, kannst du mir kurz den unterschied erklären? Heißt das der Tiefbass ist nur zur hälfte existent? ^_°
Auch an dich die Frage, wenn ich mein Budget für Boxen erhöhen würde was könntest du mir empfehlen?


Gruß Snoooki


[Beitrag von Snoooki am 18. Nov 2009, 23:55 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2009, 00:00
Die Anzahl der Wege und der Chassies ist so ziemlich egal.

25 qm und eine Box nicht zu basslastig mit hohem WAF?

Neben der Kef z.B.

http://www.hifisound...SIC-YARA-II-CLASSIC/
http://www.hifisound...ION-SIGNATURE-DC4-T/
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Nov 2009, 00:00
Hallo,

wenn dir die JBL gefallen spricht eigentlich nichts dagegen.

Nur fällt jetzt bärchens Kef wegen deiner gewünschten Basslastigkeit wohl raus,
sagt er dir aber bestimmt noch selbst.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2009, 00:09

weimaraner schrieb:

Nur fällt jetzt bärchens Kef wegen deiner gewünschten Basslastigkeit wohl raus,



Hohe Basslastigkeit gewünscht? Ich denke eher umgekehrt.


Snoooki schrieb:
Ja ich habe die JBL schon probegehört klingen nach meinem empfinden gut (etwas Basslastig aber das kann man denke ich mit dem Denon kompensieren)


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Nov 2009, 00:10 bearbeitet]
Snoooki
Neuling
#8 erstellt: 19. Nov 2009, 00:13
Jetzt haben wa und missverstanden :-)

Basslastigkeit ist nicht gewünscht, ich habe nur gelesen das der Denonverstärker eher Höhenlastig ist und ich das mit der Box kompensieren wollte.

Ich hatte halt nur keine Boxen (okok ich nenne sie jetzt auch LS ) gefunden die in meinem Preisniveau waren die KEF spielen jetzt natürlich mit.
Ich dachte immer das 1-2-3-Wege mir sagt mit welchen Frequenzen der LS arbeitet.

Nehmen wir mal an ich würde mich für die KEF entscheiden welchen von den og. Verstärkern würdet ihr dann empfehlen?
Oder garkeinen davon. Die empfehlung des kleinen Onkyo lass ich mal raus weil mir das Design nicht gefällt.

Gruß Snoooki


[Beitrag von Snoooki am 19. Nov 2009, 00:15 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Nov 2009, 00:16

baerchen.aus.hl schrieb:

weimaraner schrieb:

Nur fällt jetzt bärchens Kef wegen deiner gewünschten Basslastigkeit wohl raus,



Hohe Basslastigkeit gewünscht? Ich denke eher umgekehrt.


Weiss nicht was einem sonst an dem LS beeindruckt haben könnte,
ist doch deren "Spezialität"
Und da der LS gefallen hat

Aber zu der Bemerkung passt das Ganze nat. nicht,
da gebe ich dir recht.

Gruss


Hab ich wohl falsch verstanden ,mein Fehler


[Beitrag von weimaraner am 19. Nov 2009, 00:18 bearbeitet]
Snoooki
Neuling
#10 erstellt: 19. Nov 2009, 00:38
Jetzt macht euch ned gegenseitig fertig

Sagt mir lieber was zu nem Verstärker.

Gruß Snoooki
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2009, 00:47
Fertig machen nö, warum.... besteht dazu ein Grund?

Der Onkyo kann die Kef, die Audio Physik und die Tannoy problemlos antreiben
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Nov 2009, 22:20

Snoooki schrieb:
Jetzt macht euch ned gegenseitig fertig



Das ist wohl außerhalb meines und wie ich baerchen "kenne" auch außerhalb seines Interesse,
da ich hier was nicht richtig interpretiert habe stellt für mich kein Problem dar.

Gruss euch beiden

Snoooki
Neuling
#13 erstellt: 19. Nov 2009, 22:27
Der Onkyo Verstärker den du vorgeschlagen hast oder den, den ich oben stehen hab? (oder beide tauglich)?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen verstärker zu vorhandenen boxen?
der_matzinat0r am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker??
Tiehscher am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker
aRistoteles am 22.12.2002  –  Letzte Antwort am 22.12.2002  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker?
crash64 am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker?
[KoC]Marlboro am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  62 Beiträge
Welcher Verstärker ?
TrAxX am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  49 Beiträge
Welcher Verstärker ?
tovoii am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker
hamzo am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker zu welchen Lautsprechern?
Gelatti am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Audiophysic
  • Tannoy
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedLeon861
  • Gesamtzahl an Themen1.368.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.058.459