Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF iQ70 oder Epos M12i an Creek Evo 2

+A -A
Autor
Beitrag
alex85m
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2009, 14:45
Hallo!

Welche LS würdet ihr empfehlen? Der Raum ist ca. 16 qm groß und Musik wird alles mögliche gehört. Neben Musik soll auch der TV bei Bedarf drüber laufen.

Dass die iQ70 Standlautsprecher und die M12i Kompaktlautsprecher sind, ist mir bewusst. Evtl. kann man sie ja doch vergleichen ... bzw. die Vor- und Nachteile eines jeden (eurer Meinung nach) aufzählen und eine begründete Empfehlung aussprechen.

Danke schonmal für eure (hoffentlich zahlreichen) Tipps und Empfehlungen ...

Schöne Grüße,

Alex
alex85m
Neuling
#2 erstellt: 30. Nov 2009, 17:15
... alternativ würden mir auch die Epos M16i gut gefallen ...
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2009, 17:20
Die iQ70 stehen bei mir im Heimkino und sind durchwegs empfehlenswert. Abstrahlcharakteristik ist überragend und die Anspruchslosigkeit gegenüber dem Aufstellungsort machen sie wirklich ansprechend. Allerdings würde ich bei den derzeitigen Kursen eher die iQ7 SE holen, der Unterschied ist so groß nicht, dass es den saftigen Aufpreis lohnen würde.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Nov 2009, 18:42
Hallo,

du besitzt den Creek also schon????

Für mich persönlich ist die KEF dazu nicht ganz passend,
aber auch nur meine Meinung.
Hier summieren sich für für mich die leichten Schwächen beider bei Stimmen ,
in den Höhen wiederum ist es mir dann bei dieser Kombi leicht zu spitz.

Zum Creek passt für mich z.B. eine PMC tb 2i,
dies harmoniert für mein Befinden sehr gut.


Zu den Epos kann ich leider nichts beitragen da ich beide noch nicht gehört habe.

Gruss
alex85m
Neuling
#5 erstellt: 30. Nov 2009, 19:04
danke an die eminenz - wahrscheinlich hast du recht und evtl. überlege ich auch das geld zu sparen. jedoch wäre für mich der unterschied von epos zu kef in verbindung mit dem creek noch von interesse. die epos m16i bzw. m12i wären eigentlich meine favoriten ... bisher nur gefühlsmäßig nach dem was ich so lesen konnte. hören kann ich sie leider in regensburg nirgends mangels händlervertretung

an den weimaraner: den creek besitze ich noch nicht - habe jedoch ein gutes angebot (wie ich finde) von einem händler vor ort und vorher viel positives über das ding gelesen.
die verbindung kef und creek konnte ich mir bei o. g. händler "zu gehör" führen lassen und fand's ganz okay. hat mich aber nicht umgehauen. bin aber laie und evtl. lags auch am song ...
pmc hab ich noch nicht gehört - weder akustisch noch vom namen. würde eigentlich gerne was kaufen, wovon ich schonmal gehört oder gelesen habe und was evtl. auch etwas verbreiteter ist (hoffentlich tue ich pmc damit jetzt nicht unrecht - bin wie gesagt laie). aber danke für den tipp...

gespannt auf meinungen zu epos,

alex
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Nov 2009, 19:13

alex85m schrieb:
(hoffentlich tue ich pmc damit jetzt nicht unrecht - bin wie gesagt laie)


Tust du !!!


Da du die Epos selbst noch nicht gehört hast,
wie kommst du dann auf diese????

Durchs LESEN????

Dadurch findet man keinen passenden Lautsprecher,
genausowenig wie den passenden Verstärker.

Und Meinungen Dritter spiegeln doch nicht unbedingt deine Geschmacksknospen wieder.

In welcher Gegend bist du denn unterwegs,
vllt kennt jemand ne Adresse wo du mal ein paar Sachen anhören kannst.

Gruss
alex85m
Neuling
#7 erstellt: 30. Nov 2009, 20:26
ups - dann nehm' ich meine offensichtliche fehleinschätzung zum bekanntheitsgrad und zur verbreitung von pmc mal schnell wieder zurück...

ja, die epos kenne ich vom lesen. oder andersrum: ich kenne bisher nur die iq70 sowie die iq30 vom hören. die tatsache, dass michael creek die sachen von epos "ein stück weit" mitverantwortet lässt bei mir als laien die vermutung aufkommen, dass die kombi creek evo 2 mit epos m12i oder m16i gar nicht so schlecht sein kann.

da ich glaube, dass mein gehör sowieso sehr "tolerant" ist kommen eh' viel ls in frage bzw. ich würde nicht immer einen unterschied erkennen wo ihn andere sehr deutlich vernehmen können.

bin normalerweise so in der gegend regensburg, straubing, deggendorf unterwegs. hin und wieder münchen oder nürnberg (spätestens dort gäb's wohl auch wieder händler für epos).
die epos würden mich wirklich sehr interessieren ...

gruß,

alex
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2009, 06:55
Na, dann geh mal probehören
m2catter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Dez 2009, 09:14
Hallo Alex,
den Creek Evo 2 und die Epos habe ich auf der highend in Muenchen gehoert, hat mir sehr gut gefallen. Gute synergy!
Bin auch der Meinung, bei 16qm bist Du mit Kompakten besser bedient. Meine Erfahrung. Die neueren Kefs gefallen mir nicht mehr so sehr, ein wenig zu hell timbriert, manchmal etwas zu spitz, und da auch der Creek Evo 2 ganz leicht ins helle geht koennte das in die Hose gehen.
Aber, wie immer, Geschmacksache. Probehoeren ist angesagt!
Viel Glueck Gruss Michael
hello21
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2009, 12:45

m2catter schrieb:
und da auch der Creek Evo 2 ganz leicht ins helle geht koennte das in die Hose gehen.


kann mich da anschliessen. hatte die gelegenheit creek evo und classic mit epos m16 und m22 zu hören. sehr feine sache... sollte man sich unbedingt anhören bevor man creek mit kef kombiniert.

gruss, steff
chris290175
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Dez 2009, 17:38
Mal als kurze Zwischenfrage:
Was haltet ihr von der Creek Evo II VV/CD Kombi an Canton GLE 409?Habe die Boxen recht neu und würde ungern neu kaufen !!Könnte die Creeks sehr günstig bekommen...
Nielsen
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jan 2010, 09:04
Also die iQ70 kann ich absolut am Creek Evo2 empfehlen. Von zu spitzen Höhen oder "falschem" Timbre keine Spur. Das war meine Vorgängeranlage und ich würde sie weiterempfehlen. Nur der etwas schwache Bass ist wohl ein Manko.

Ich weiss auch nicht, wie man den Creek Evo2 als hellen Amp klassifizieren kann. Ganz gut gar nicht. Der klingt imho absolut ausgewogen mit ordentlich Punch. Kein Vergleich bspw. zu einem NAD C355.

PMC und Creek Evo2 würde ich allerdings als absoluten Missmatch bezeichnen. Da passte zumindest bei dem größerem Modell der FB1i nix zusammen, obwohl die PMC Boxen grundsätzlich sicherlich gute Monitore sind.

Die Epos sind bestimmt spannend und würde ich unbedingt Probe hören. Letztlich sind die Geschmäcker eben verschieden und Du sollst ja schliesslich damit hören.
ghosty70
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Jan 2010, 15:25
Hat eventuell jemand Erfahrung mit der Creek EVO und Audio Physic Spark LS?
Würde mich interessieren, da ich die Audio Physic habe und einen neuen VV suche und eben mit Creek liebäugle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Creek" mit Epos M12i oder B&W CM 5?
FreddieMercury am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  5 Beiträge
Creek Evo 2 oder NAD C356 / C565 brauche Hilfe
xenoxx am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  24 Beiträge
Welche Lautsprecher für CREEK EVO?
NetterKumpel am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  3 Beiträge
Creek Evolution1 oder EVO
Ferkel6926 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  7 Beiträge
Creek Evo + NuBox 681
chaosjunior am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  9 Beiträge
Creek Evo 2,Music Hall 25.2 oder Rotel 1062 ?
OliNrOne am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  4 Beiträge
Creek CD player und Epos LS.
ovale am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  20 Beiträge
Creek oder Music Hall ?
OliNrOne am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  6 Beiträge
[stereo Kaufberatung] Erweiterung Creek Evo Amp, Kef Boxen, Squeezebox Classic
bosmiq am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  2 Beiträge
Etwas mehr "Bass" als KEF IQ70 ?
postman am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Tibo
  • Canton
  • Alcatel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.257
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.998