Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Creek" mit Epos M12i oder B&W CM 5?

+A -A
Autor
Beitrag
FreddieMercury
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2010, 10:12
Hallo, ich habe mich für diese Kombi entschieden:

Creek Evolution 2 Amp + Cdp.

Nun geht es um die LS.

Hat jemand die "B&W CM 5" oder die "Epos M12i" daran gehört?

Danke.


[Beitrag von FreddieMercury am 20. Aug 2010, 10:12 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2010, 10:28

FreddieMercury schrieb:

Hat jemand die "B&W CM 5" oder die "Epos M12i" daran gehört?


Gute Elektronik und gute Lautsprecher. Das entscheidende ist jedoch, ob Du schon die Creekelektronik mit diesen Lautsprechern gehört hast und was deine Ohren dazu sagen! Dir muss es gefallen, nicht uns......

Wenn Du meine subjektive Meinung hören willst, sage ich dir das ich die Epos für den beseren LS halter er ist viel ausgewogener und klarer als die B&W und die Creekelektronik passt optimal, denn beide kommen aus dem gleichen Haus und sind aufgeinander abgestimmt....
amor_y_rabia
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2010, 10:55
Hallo, ich wuerde Baerchen zustimmen wollen, vollumfänglich, sozusagen: Die Creeks sind gut (wenn du interessiert bist: habe die Kombi grade im Biete-Forum... wenn Interesse gern PM)

und die B&W sind mein Fall nicht so, auch wenn mir die CM-Serie besser gefallen hat als die 600er.

Aber es geht nix über HörenHörenHören. Mit den eigenen Ohren und in den eigenen 4 Wänden, wenn möglich. Sollte aber in beiden Fällen gehen, denn die Lautsprecher sind ja beide reine Fachhandelsware. (Und es gibt noch MASSENHAFT gute Alternativen in der Preisklasse! Aber das war ja nicht gefragt...)

Beste Grüße,

Stefan
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Aug 2010, 00:11
Hallo Freddy Mercury,
habe die Creeks und die Epos M12i auf der letztjaehrigen highend gehoert, hat mir sehr gut gefallen.
Ein bisschen mehr *kalter Schauer ueber den Ruecken laufen* wuerde wohl (fuer mich) der gerechtfertigte Aufpreis zu ProAc's Studio 110 Lautsprechern wert sein.
Liebe Gruesse Michael
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2010, 17:45
Hallo,

als Creek-User und Epos-Kenner stimme ich Bärchen zu und ergänze, dass ich in nur wenigen Hörvergleichen überhaupt B&W-Modellen den Vortritt gelassen hätte.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF iQ70 oder Epos M12i an Creek Evo 2
alex85m am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  13 Beiträge
Creek Evol + B&W 684
am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  4 Beiträge
B&W CM 8 welcher Verstärker?
kulle411 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge
Hilfe B&W CM 2
mivii am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  7 Beiträge
B&W CM 10 oder B&W Diamond 804
C50 am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  12 Beiträge
Klang ähnlich der B&W (Bowers & Wilkins) CM 5
Pax_Romanum am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  10 Beiträge
B&W oder Canton?
OLLE85 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  50 Beiträge
B&W 684, 683, CM 5, CM 7 oder wieder 685?
Onca am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  11 Beiträge
Verstärkerfrage Rotel oder NAD oder Creek oder?
tony_rocky_horror am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  40 Beiträge
B&W N800 oder 802D
Sternfahrer_Lp am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFohlenelf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.930