Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein Traum in Analog

+A -A
Autor
Beitrag
gob
Gesperrt
#1 erstellt: 12. Dez 2009, 16:07
Hallo,

ich wende mich mal wieder an Euch, um weitere Meinungen einzuholen.

Das Forenmitglied baerchen.aus.hl hat meine Freundin und mich ja schon sehr gut beraten. Jetzt geht es um einen Bekannten, den ich zu baerchen geschickt hatte.

Er hat von seinem Vater eine umfangreiche Plattensammlung geerbt (überwiegend Klassik) und sucht "einen Traum in Analog" damit meint er Röhrenamp, CD-Player mit Röhrenausgang, Röhren Phonopre und einen schicken Dreher in Holz und Lautsprechers für sein 21 qm Hörzimmer. Alles neu! Budget bis 6000 Euro

Bärchens Empfehlung.

Lautsprecher Dynaudio Contour S1.4 2.790,00
Plattenspieler Acoustic Solid Classic Wood 1375,00
Tonabnehmer Ortofon 2M bronze 224,00
Phonopre Dynavox TPR2 130,00
Verstärker Destiny Classic EL34 558,00
CD Player Destiny HD-22 498,00

Lautsprecherständer und Kabel sind noch von der alten Anlage vorhanden. Kaufsumme der Empfehlung 5575 Euro (Listenpreis).

Also rein von der Optik her wirklich eine super Geschichte.

Nun meinte der Händler bei dem mein Bekannter die Dynaudio bestellen wollte, dass die Destiny Geräte ganz üble Bastlerkisten wären und der Dynaudio unwürdig. Ferner wäre der Röhrenamp viel zu schwach für die Contour...

Jetzt sind wir etwas verunsichert. Was meint ihr.....

Gruß
Gob


[Beitrag von gob am 12. Dez 2009, 16:09 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2009, 16:26
Hallo,

danke für das Vertrauen

Ich denke, ihr habt den Kauf schon lange abgewickelt.

Ihr habt doch beim Händler in Hamburg die Contour an einem Dynavox VR70 gehört, der etwa 30% weniger Power wie der Destiny hat. Selbst der Dynavox hatte für die gewünschten Pegel ausreichend Power. Da braucht ihr Euch absolut keine Sorgen machen.

Das hier sollen eine üble Bastlerkiste sein?
http://www.destiny-audio.com/products/CD/HD-22/HD-22-4.jpg
http://www.destiny-audio.com/products/classic/EL34/EL34_6.jpg

Da hat wohl einer seine Brille nicht aufgehabt...

Gruß
Bärchen
distain
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2009, 19:12
Dieses, was hier geschrieben wird, ist wohl rein marketingtechnisch so einzuorden: erst schlechtes Gewissen einreden und dann manipulieren, und welche Wünsche der Kunde hat, wird völlig ignoriert!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Dez 2009, 19:21
Hallöchen

Da sach ich nur, der Händler deines Vertrauens!

Wie man mal wieder sieht, auch hier sollte man nur seinen Augen und Ohren vertrauen!

Saludos
Glenn
Skyraker77
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2009, 20:06
Mein Kommentar als Laie.

Wenn es schon Lautsprecher für 2800,- Euro werden MUSS da doch auch ein passender Verstärker für, sagen wir mal, 1500,- Euro vor. Alles andere ist unwürdig.

Das würde ich sogar als Verkaufsmasche erkennen.

Aber warum zweifelt ihr an der Leistung, wenn ihr die Lautsprecher schon an einer kleineren Röhre gehört und es für gut befunden habt?

Grüße aus dem Norden
Thomas
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2009, 22:36

Skyraker77 schrieb:

Wenn es schon Lautsprecher für 2800,- Euro werden MUSS da doch auch ein passender Verstärker für, sagen wir mal, 1500,- Euro vor. Alles andere ist unwürdig.


Warum?
gob
Gesperrt
#7 erstellt: 17. Dez 2009, 14:30
Mein Bekannter hat sich doch verunsichern lassen und hat auf auf Empfehlung des heimatnahen Händlers folgende Zusammenstellung gekauft

Pro-Ject Xperience in Olivenholzfurnier mit Ortofon 2Mred
Phono Pre ist der der Creek OBH18
Verstärker und CD-Player Creek Evolution II
Lautsprecher Dynaudio Contour S1.4

Das hat zwar nichts mehr mit Röhrentechnik zu tun, ist aber wohl ok

Aber er hat sich aber auch zu unnützen Investitionen verleiten lassen.

Sommer Orbit II fertig konfektioniert aus dem Sommerkatalog 2x2,5 m für je 193 Euro
Für den Plattenspieler
Sommer Sinus Control 0,5 meter für 138 Euro
und für die anderen Verbindungen Sommer Aqaublue 0,5 m für je 177 Euro

und eine Steckerleiste von in-akustik für 190 Euro

Ich bin ja fast vom Stuhl gefallen.... wie kann man nur so bekloppt sein.....
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2009, 14:52
Ich habe ihn noch vor diesem Voodoopriester gewarnt

Die Gerätezusammenstellung ist ja ganz ok

Aber einen Tonabnehmer für 80 Euro, ein Kabel für 138 und eine Steckerleiste für 190 und anschließend klingt das 2Mred wie ein 2Mblack, oder wie

Ich glaub, mein Laster humpelt

Naja, es trifft ja keinen Armen und die Weihnachtsfeier für den Händler dürfte gesichert sein....
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2009, 15:10
Hallo gob,

warum fragst Du hier nach Anregungen u. dann wird doch ganz was anderes gekauft. Ich bin der Meinung, man hätte hier sicherl. noch Alternativen fürs Geld gehabt u. mehr rausholen können, aber so kann man sich alles weitere sparen. Die Sommer Cable sind übrigens gut u. niemand hat doch Deinen Freund dazu gezwungen die zu kaufen, er hätte ja auch ganz normale Meterware nehmen können, also was soll dann hinterher das Gezetere. Hier nach Anregungen fragen, woanders dann kaufen ohne die Anregungen überhaupt in Betracht zu ziehen, aber dann schimpfen...
distain
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2009, 15:29
Volker und Tom,

und wieder hat der Marketinghammer zugeschlagen und der Händler hat seine Handelsspanne mit dem Zubehör optimiert.

Mich interessieren einfach mal die Presie für die Hardware?
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2009, 15:35
Da muss ich Tom mal recht geben. Statt zig 100 Euro für Kabel und Steckerleisten auszugeben, hätte man z.B. einen besseren Tonabnehmer und einen anderen Plattenspieler nehmen können. Dies hätte mit Sicherheit mehr gebracht. Die Creeks sind für Dynaudio schon ganz ok, ist eine x-fach bewährte Kombi...

Das Sommerkabel ist in der Tat nicht das teuerste. Das Orbit hätte man als Meterware kaufen können und selbst mit ein paar Bananas versehen können (obwohl die im Grunde unnötig sind). Geldersparnis rund 340 Euro

Und beim Cinchkabel hätte es auch das Onyx getan, obwohl dies imho auch noch zu teuer ist. Als Erdungskabel kann man ganz dezent eine feines Lampenkabel aus der Fahradabteilung des Baumarktes benutzen. Geldersparnis rund 300 Euro

Die Steckerleiste ist auch Humbug eine Brennstuhl für 20 Euro wäre genug gewesen.

Insgesamt Mindestens 810 Euro zum Fenster rausgeworfen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Dez 2009, 15:37 bearbeitet]
gob
Gesperrt
#12 erstellt: 17. Dez 2009, 15:55
Mich braucht ihr nicht ausschimpfen, ich habe nur berichtet was aus der Sache geworden ist. Die Entscheidungen hat mein Bakannter ohne weiters Zutun von mir oder Bärchen getroffen. Hätte er mal gefragt, er hätte ohne Qualitätsverlust einiges sparen können...

Ich hab gerade nochmal angerufen. Lautsprecher und Geräte haben 5495 Euro gekostet
frsh-
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2009, 16:04
Ganz ehrlich, ich hab kein Mitleid. Wer sich selbst nicht vorher mit der Materie beschäftigt und dann auch noch eine, in meinen Augen, solide Kaufberatung seitens dem Pummelbären ( ) außer Acht lässt, der hat es auch nicht anders verdient.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2009, 16:15
Ich habe ja auch erst hier über das Forum vom Ergebnis erfahren....naja, es trifft, wie schon gesagt keinen armen,...


.... beim Preis für Lautsprecher und Geräte hat der Händler sich auch nicht gerade den Arm ausgekugelt....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Dez 2009, 16:24
Es muß auch Leute geben, die etwas für die Wirtschaft und das weiter bestehen der Hifi-Händler tun, nur von der Geiz ist Geil Menralität kann keiner überleben!

Wenn er damit glücklich wird ist das auch okay, jeder soll seine Kohle so investieren wie er das für am sinnvollsten hält, ist ja nicht meine Kohle!

Über Sinn oder Unsinn kann man lange dabattieren, bringt aber keinen wirklich weiter, ich werde nur einmal müde darüber lächeln und abhaken!

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2009, 16:30

... beim Preis für Lautsprecher und Geräte hat der Händler sich auch nicht gerade den Arm ausgekugelt....


Der muß sich auch nicht immer den Arm auskugeln, er muß ja schließlich genau wie alle andern auch leben, Familie ernähren u. Kosten aller Art decken u. bezahlen. Er hat als Einnahmequelle einzig u. alleine die Handelsspanne u. so üppig wie manche glauben ist die wirkl. nicht.


nur von der Geiz ist Geil Mentalität kann keiner überleben!


Richtig!
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 17. Dez 2009, 16:45
Richtig vom Geiz kann keiner Leben. Erzählt das mal meinen Kunden..... Knallharter Wettbewerb nennt man das verhandeln von Preisen an anderer Stelle. Entweder man hält den geforderten Preis oder man ist raus aus dem Geschäft, evtl für immer..... warum soll es einem Hifi-Händler anders ergehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Dez 2009, 17:22
Nicht weinen baerchen, alles wird gut!

baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 17. Dez 2009, 18:10
och, ich komme damit klar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Traum in Weiß
sivron am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  16 Beiträge
Traum erfüllen // Avantgarde Trio Classico
leo3111 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  5 Beiträge
Analog ( Cinch) --> SPDIF(elektr.)
Benni! am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  9 Beiträge
Frage zu Tunerkauf (analog).
trinifan am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  10 Beiträge
DAC Digital/Analog Wandler
JustAquestion am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  8 Beiträge
Verstärker für Quadral Aurum 970 oder lang gehegter Traum.
Baboonchik am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  7 Beiträge
TRAUM HiFi/High End der 90er von SONY und Co
helge14 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  17 Beiträge
Stereo-Traum für unter 1000 Euro: Onkyo - Yamaha - Kef IQ3
machiavelli193 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  28 Beiträge
Stereo Vorverstärker: analog und DAC Kombination
flip85 am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  3 Beiträge
Onkyo an Laptop Digital oder analog?
*oeb* am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Dynavox
  • Phonocar
  • New Line

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.571