Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage Onkyo/Sherwood/Yamaha, LS Dali Lektor 2/Minipod/Audio Physik

+A -A
Autor
Beitrag
dml
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2009, 21:54
Nach längerer Nachforschung und eifrigem Lesen im Forum bin ich nun soweit, dass die Varianten für eine neue Anlage seitens Elektronik auf drei Optionen eingeschränkt und mich bezüglich Lautsprecher schon fast entschieden habe.


Ausgangslage:

Zu beschallen ist ein ca. 28m2 grosses Wohnzimmer (mit Teppichen). Sehr breiter Musikgeschmack von Klassik (neben Orchesterwerken auch viel Solo-Klaviermusik) über Oper bis Hard Rock und Country jedoch keinerlei Hip Hop, Techno etc.


Zu den in die engere Wahl fallenden Elektronik-Komponenten:


1. Option
Verstärker: Onkyo A-5VL
CD-Player: Onkyo DX-7355

Kostenpunkt: EUR 600

Da meine gesamte CD-Sammlung mittlerweile verlustfrei codiert (FLAC) auch auf dem PC vorliegt, reizen mich an dieser Kombination vor allem die digitalen Eingänge des A-5VL. Das erübrigt die Investition in eine zusätzliche High-end Soundkarte für den PC bzw. die Anhängigkeit von den Qualitäten des DAC einer Logitech Squeezebox, mit der ich die Anlage zu ergänzen plane.


2. Option
Verstärker: Sherwood RX-772
CD-Player: Sherwood CD-772

Kostenpunkt: EUR 330

Rein vom PLV vermutlich die beste Option, allerdings fehlen hier jegliche digitale Eingänge, und ich habe auch etwas bedenken, ob der Service im Garantiefall mit Onkyo oder Yamaha gleichauf ist. Anders als bei Onkyo mit 4 Jahren Garantie gibt es hier auch nur 12 Monate.


3. Option
Kompaktanlage: Yamaha MCR 640 (Pianocraft) betrieben mit anderen Lautsprechern

Kostenpunkt: EUR 520

Wiederum keine digitalen Eingänge, dafür ein sehr hübsches Design und es reizt der kleine Formfaktor.

Insgesamt tendiere ich zwar momentan zur ersten und teuersten Option (Onkyo), so ganz schlüssig bin ich mir jedoch nocht nicht, weshalb Input und weitere Meinungen von dritter Seite sehr willkommen wären.


Lautsprecher:

Am Samstag habe ich endlich die Zeit gefunden eine Reihe von Händlern aufzusuchen, um die Auswahl an Lautsprechern im direkten Hörvergleich etwas einzugrenzen. Im Vorfeld hatte ich mir für die LS einen Budgetrahmen von ca. EUR 600 für Regallautsprecher gesteckt. Standlautsprecher sollten es aus gestalterischen Gründen keine werden.

Da ich viel enthusiastisches zu PSB Lautsprechern gehört hatte, hörte ich mir zunächst ein paar PSB T1 an (auch als NAD 855 vertrieben, der Händler hatte keine Regal-LS PSB Alpha B1 oder Image B5 vor Ort). Mein erster Eindruck: eine masslose Enttäuschung und das bevor ich überhaupt irgendeinen anderen LS zum Vergleich gehört hatte. Klang sehr undifferenziert/fuzzy und dünn, kaum Bass trotz Standbox.

An der gleichen Stereo-Kette und mit demselben Tonmaterial waren die Dali Concept 2 (Dali Lektor 2 waren nicht vefügbar) gegenüber den PSB wie Tag und Nacht. Ein wunderbar musikalischer und ausgewogener Klang über das gesamte Frequenzspektrum und dabei sehr differenziert.

Danach hatte ich Gelegenheit ein Paar Audio Physik Yara II zu hören, die mich wirklich zum schwärmen brachten. Etwas kühler im Klang als die kleinen Dali aber mit wunderbaren Bässen, die der Dali konzeptbedingt fehlen. Da hier auch die Optik (schwarz oder weiss Lack) änlich hinreissend wirkt, war ich sehr versucht, meinen Budgetrahmen zu verdoppeln.

Ein anderer Händler hat mir dann die Scandyna Minipods vorgestellt, denen ich anfänglich aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Designs etwas skeptisch gegenüberstand. Als ich dann aber hörte, welch gewaltiges Klangfeuerwerk diese kleinen Lautsprecher in der Lage sind zu entfachen und wie stimmig sie dabei für meine Ohren klingen, hätte ich beinahe auf der Stelle ein paar mitgenommen. Meines Erachtens ein ausgezeichnetes PLV. Interessanterweise sind hier im Forum kaum Meinungen und Beiträge zu diesen Lautsprechern zu finden.

Im direkten Vergleich zu den Minipods konnte ich dann noch kurz die Dali Mentor 5 hören. Das war klanglich natürlich noch einmal ein gewaltiger Unterschied, der aber in noch grösserem Mass auch auf der Preisliste reflektiert ist.

Zusammenfassend tendiere ich was die Lautsprecherwahl betrifft nun doch sehr zu den Minipods, bin aber auch noch für weitere Anregungen hier im Forum offen. Als Upgrade-Pfad in etwas weiterer Zukunft werden die Audio Physik Yara II Classic aber auf jeden Fall einen zweiten Blick Wert sein.


[Beitrag von dml am 13. Dez 2009, 21:55 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Dez 2009, 22:39
Hallo,

die Digitaleingänge des Onkyo sind wohl ein echtes Kaufkriterium.
Warum nicht den passenden Player dazu???


Zu den Lautsprechern,
du hast schon alles richtig gemacht,
selbst probegehört.
Alles andere wäre auch Risiko.
Am besten noch hören was dir vor die Ohren kommt und vergleichen.
Ne Canton Chrono z.B. (SL 530) gibt es auch schon für 600.

Gruss
dml
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2009, 22:56

weimaraner schrieb:

die Digitaleingänge des Onkyo sind wohl ein echtes Kaufkriterium.
Warum nicht den passenden Player dazu???


Der massive Aufpreis schien mir nicht gerechtfertigt, da ich SACD nicht brauche und die Eigenschaften ansonsten mit denen des DX-7355 vermutlich übereinstimmen dürften. Rein optisch dürften die Komponenten ähnlich gut zusammenpassen (den Bildern nach zu urteilen).

Werde mal sehen, ob ich hier in Zürich noch einen Händler finden kann, der Canton führt.
Spreeaudio
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2009, 01:08
Hallo,
das Ergebnis mit den PSB erstaunt mich etwas. Die Alpha B1 finde ich für kleine Räume recht gut abgestimmt. Bei den T1 gebe ich dir recht, die klingen rechtdünn, sofern Sie recht frei aufgetellt werden. Die Alpha T1 sind für die wandnahe Aufstellung optimiert, sprich der Bass wurde so dimensioniert, daß er bei Aufstellung an der Wand nicht anfängt zu dröhnen.
Hat denn dein Händler die frei im Raum vorgeführt?

Ansonsten wenn du gerade über eine Budgeterhöhung nachdenkst, dann höre dir doch mal die neuen PSB image an, sind einfach Klasse und musikalisch :-)


Gruß aus Berlin
Uwe
dml
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Dez 2009, 01:43

Spreeaudio schrieb:
Bei den T1 gebe ich dir recht, die klingen rechtdünn, sofern Sie recht frei aufgetellt werden. Die Alpha T1 sind für die wandnahe Aufstellung optimiert, sprich der Bass wurde so dimensioniert, daß er bei Aufstellung an der Wand nicht anfängt zu dröhnen.
Hat denn dein Händler die frei im Raum vorgeführt?


So ca. 70 bis 80 cm waren die schon von der Wand entfernt. Vielleicht hat das ja zu meinem enttäuschenden Eindruck beigetragen.



Ansonsten wenn du gerade über eine Budgeterhöhung nachdenkst, dann höre dir doch mal die neuen PSB image an, sind einfach Klasse und musikalisch :-)


Die neuen Image B5 und B6 waren es gerade, die ich eigentlich gerne probegehört hätte. Allerdings hatte der Händler ausser der T1 nichts anderes von PSB vor Ort.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver für DALI Lektor 6
NFNTy am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  2 Beiträge
Dali zensor 7 oder Dali lektor 8 ?
Hans-Dampf1979 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  14 Beiträge
Neue Anlage - Yamaha?
Matti am 21.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  14 Beiträge
Neue LS und Anlage
Bohner_Lake am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  4 Beiträge
Sherwood rx 772 vs. Yamaha rx 797
BigKa am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
Upgrade Dali Concept 2
@rne am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  3 Beiträge
Audio Physik oder Naim Ariva
cdercgn am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  12 Beiträge
Onkyo PHA-933 gegen Yamaha MCS-1330
Volker07 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  6 Beiträge
Dali Mentor Menuet an Pioner VSX 922K ?
ZeroKool1988 am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  9 Beiträge
Amp & CD: Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
whdaniels123 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Sherwood
  • Audiophysic
  • Onkyo
  • PSB
  • Yamaha
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.970