Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi aus England

+A -A
Autor
Beitrag
vauzwo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 14:20
Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem neuen Verstärker. Evtl. auch eine Vor- und Nachverstärker Kombi.
Zu meinen engeren Kanditaten gehören u. a. die Produkte von Audiolab.

Hat jemand von Euch schon mal mit dem Gedanken gespielt, sich Geräte aus UK zu bestellen?

Bei dem derzeitigen Umrechnungskurs ist das vielleicht eine Überlegung wert.
pure_sound
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 14:30
Hi vauzwo,

ich habs schon gemacht und bin sehr zufrieden. Das war zwar nur ein nicht sehr teurer DAC (für ca. 280 inkl. Versand), aber es hat alles bestens geklappt. Die Bezahlung habe ich über PayPal gemacht und das war ganz einfach. Die Lieferung kam sehr schnell und ich bin sehr glücklich mit meinem Schnäppchen.
Gruß
BioZelle
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 14:38
Hallo pure_sound,

darf ich fragen wo du bestellst hast?

Grüße
BioZelle
Frankman_koeln
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 14:47
ich hab schon drei mal in UK gekauft, zweimal über ebay privat und einmal über einen ebay händler.

hatte vorher immer netten mailkontakt, bezahlt hab ich über paypal und das ganze hat reibungslos geklappt.

kann ich nur empfehlen.

der händler war sevenoaks brighton
pure_sound
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2010, 15:15

BioZelle schrieb:
Hallo pure_sound,

darf ich fragen wo du bestellst hast?

Grüße
BioZelle


Ich habe meinen Beresford Caiman DAC direkt beim Hersteller Stan Beresford bestellt: http://www.homehifi.co.uk/main/main.html
vauzwo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2010, 15:53
ich hätte die Möglichkeit, über einen britischen Arbeitskollegen meines Bruders, dort zu bestellen.
Der Vorteil dabei wäre, dass dieser Kollegen zumindest einen ersten Funktionstest durchführen könnte.
Ersparnisse von 30 % bis 60 % zu den deutschen Preisen sollte möglich sein. Zumindest haben das meine
ersten Recherchen ergeben.
vauzwo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2010, 15:58
@Frankman_koeln

habe mir eben einen ersten Überblick über Deine "Quelle" verschafft.

Die Acrams sind verdammt günstig!
OliNrOne
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2010, 16:01
Vor allem bei Audiolab,Cambridge,Arcam oder auch Creek kannst ne Menge sparen....

Bei Audioaffair schon rein geschaut ???

Eine Zeitlang haben die aber nicht nach D geliefert ??!!!

Wie es jetzt aussieht weiß ich jedoch nicht ...


Gruß

Oli
Frankman_koeln
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2010, 16:07
es ist immer wieder erstaunlich was die hersteller oder der vertrieb ( wer auch immer ) aus einem pfundpreis für einen europreis ableiten.

zoll fällt keiner an da EU, wären transportkosten, aber soooo irre sind die ja auch nicht.
und der pfundkurs ist ja sehr günstig zur zeit.

da kann man schon einen echten schnapp machen ( wie mir 3 mal gelungen ist ).
OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2010, 16:15
Da hast du Recht, zeitweise war der Audiolab 8000S für 225 Pfund zu haben !!!!

Und ich Depp hab damals nicht zugeschlagen .....

Auch die Audiolab Vor-/Endkombis sind auf der Insel öfters mal 50,60% günstiger zu haben...

Der Oberhammer war aber vor längerer Zeit ein Creek Destiny für knappe 855 Pfund !!!

Auch da brauchte ich leider keinen neuen Amp ....


Gruß
OliNrOne
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2010, 16:17
OT on : Beachtet auch mal die letzte Zeile in Frankmans Beiträgen, gibt noch wichtigere Dinge im Leben als Hifi !!!

OT off und sorry ....
Frankman_koeln
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2010, 16:34

OliNrOne schrieb:
OT on : Beachtet auch mal die letzte Zeile in Frankmans Beiträgen, gibt noch wichtigere Dinge im Leben als Hifi !!!

OT off und sorry ....


das stimmt, ich hab letztes jahr für einen familienvater aus D gespendet und hoffe hier den ein oder anderen zu ner typisierung bewegen zu können.

tut auch kaum weh

schließlich kann es jeden treffen

OT off


[Beitrag von Frankman_koeln am 06. Jan 2010, 16:35 bearbeitet]
vauzwo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jan 2010, 17:36
ich hab da an die Fraktion, die schon mal in UK bestellt haben noch eine Frage.

Sind die Netzstecker kompatibel zu unseren Dosen?
OliNrOne
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2010, 17:55
Das mit den Steckern ist so gut wie kein Problem, schau mal in den Thread "Import aus UK".

Da steht alles wissenswerte und sogar ein paar Links drin. !!!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim in England kaufen ?
sakana am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  6 Beiträge
Audiolab 8000SE (hat sich erledigt)
bujinkan am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  4 Beiträge
Audiolab 8000CD
bohne1 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  7 Beiträge
Hat jemand Erfahrung mit audiolab 8000
dobro am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  2 Beiträge
D/A Wandler: Audiolab M-DAC oder Pioneer U-05
mranguish am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  99 Beiträge
CD Player in England (Amazon UK kaufen)
B139 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  15 Beiträge
Neuanschaffung von Audiolab-Elektronik geplant - Rückmeldungen und Alternativen wären toll
frevo am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  13 Beiträge
NAD-Receiver oder Audiolab-Cambridge-Kombi?
Wildbad-Finder am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker zu meinen Canton LE 109?
Kooper am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  5 Beiträge
Audiolab CDQ 8200 und Monodenstufen 8200 MB
d2lei am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiolab
  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.429