Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktive Studiomonitore fürs Heimkino gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
bensch
Inventar
#1 erstellt: 24. Jan 2010, 21:07
Hallo zusammen,

ich habe mich nun auch endlich dazu durchringen können auf aktive Monitore umzusteigen und benötige nun daher ein wenig Hilfe von euch bei der entsprechenden Vorauswahl

Da ich zum reinen Musikgenuss hauptsächlich Kopfhörer verwende, sollten die zukünftigen Studiomonitore primär zum Filme gucken benutzt werden. Natürlich wird auch Musik darüber gehört werden, aber voraussichtlich nicht ganz so häufig...
Da ich eigentlich keinen Subwoofer in unserem kleinen Wohnzimmer (ca. 15qm2) haben möchte, wäre es also schön, wenn auch ein ausreichendes Bassfundament vorhanden wäre (wobei ich allgemein allerdings lieber zu wenig als zu viel Bass habe). Ein weiterer Punkt ist der Hörabstand - zwischen 2-3 Meter sitzen wir normalerweise schon von den LS entfernt. Da wir zusätzlich noch meistens zu zweit auf dem Sofa sitzen bzw. liegen sollte der Sweetspot nicht zu klein sein.
Als Budget habe ich mir keine klare Grenze gesetzt, aber da es ja nicht so häufig zum Musikhören kommen wird, sollte der Preis nicht zu übertrieben sein. Eine K+H O300 wäre z.B. mein absoluter Traum, aber den Preis bin ich aktuell nicht bereit zu zahlen...

Meine Internetrecherche brachte folgende Modelle hervor (ich würde mich freuen, wenn ihr vllt. ein paar der Monitore bzgl. der oben stehenden Einsatzmerkmale kommentieren könntet bzw. die Liste um ein paar passende Vorschläge ergänzen könntet):

*Adam A5 -> sollen kein homogenes Klangbild haben und für meine Zwecke wohl zu wenig Tiefton
*Adam A7 -> recht Interessant, aber evtl. zu viel bzw. anstrengender Hochton (wobei der ja regelbar ist)
*Genelec 8030 -> Interessanter Monitor der mir auch klanglich ganz gut gefällt, allerdings mit 5“ gehen die wohl auch nicht so tief runter. PLV hier vllt. nicht so überzeugend
*Genelec 8010 + passenden Sub -> war nur mal ne Idee, aber eigentlich nicht mein Favorit
*Mackie HR624 MKII oder HR824 MKII -> schöne Monitore mit aktueller Technik zu gutem Preis. Klanglich offenbar nicht ganz so neutral und feinzeichnent. Aber evtl. für Filme gut geeignet?
*KRK VXT 6 oder 8 -> Optisch nicht so ansprechend und im Netz sehr unterschiedliche Berichte. Oft bemängelter unsauberer Bassbereich. Dafür wohl sehr gute Räumlichkeit. Würde ich gerne testen...
*Dynaudio BM5a -> etwas langweilig und mMn nicht so tolles PLV
*JBL LSR 4326PAK -> nicht so hübsch aber sehr interessantes Konzept. Allerdings habe ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass die automatische Raumanpassung nicht sonderlich gut funktioniert bzw. dass die Unterschiede von einer eingemessenen zur nicht eingemessenen Box kaum vorhanden sind...
*EMES Black TV -> Als Koax-Fan und von den Berichten her mein Favorit. Könnte ich mir sehr gut als meine neuen LS vorstellen, allerdings auch die teuersten Monitore im Testfeld... Des Weiteren bin ich ein wenig bzgl. der Höhensenke irritiert - ist diese wirklich nicht hörbar?

Allgemein bin ich großer Freund von einer guten räumlichen Darstellung und einem möglichst homogenen Klangbild. 100%ige Neutralität ist für mein Einsatzgebiet vllt. nicht unbedingt zwingend, aber natürlich immer erstrebenswert.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und/oder Ideen mit mir teilen würdet.

Besten Gruß
Ben
Heule
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2010, 21:29
Habe selber einen ähnlichen Thread eröffnet, vielleicht
hat es dann bei mir oder bei dir Antworten für uns beide.
Bin mal gespannt.
Gruß Oliver.
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2010, 07:30
Hallo Bensch,

wenn es hauptsächlich um Filmsound geht, hier ein Budgettip:

5 (7) x Behringer B3031A

Je nach Raumgröße und Anspruch dann evtl. noch einen SUB dazu. Den SUB dann mit Anti Mode 8033 ausstatten.

Guten Zuspieler vorausgesetzt dürfte diese Kombi ein recht ansehnliches Preis/Leitungsverhältnis haben.

ciao
sealpin
aktivposten
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2010, 09:15
Hallo,

ich selber setze die ADAM S2.5A ein, allerdings auch mit Subs. Die A5 oder A7 dürften für Heimkino ohne Sub nicht ausreichen.

Gruß
Holger
bensch
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2010, 10:10
Schon mal besten Dank für die Tipps
Allgemien sollte es aber schon ein 2.0 - also reines Stereo - Set werden. Aktuell habe ich auch nur 2 passive Kompaktboxen mit 5" Woofer. Das ist zwar schon etwas wenig, aber 6-8" müssten in so einem kleinen Raum doch eigentlich reichen, oder? Oder meint ihr wirklich, dass ich um einen Sub nicht umher komme?
Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass es weniger um Effektkino geht also um einen schönen homogenen Raumklang - was immer das sein mag
aktivposten
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jan 2010, 10:20
Wenn es nur um besseren Fernsehklang geht dürfte auch die A7 ohne Sub reichen.
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2010, 10:29

bensch schrieb:
Schon mal besten Dank für die Tipps
Allgemien sollte es aber schon ein 2.0 - also reines Stereo - Set werden. Aktuell habe ich auch nur 2 passive Kompaktboxen mit 5" Woofer. Das ist zwar schon etwas wenig, aber 6-8" müssten in so einem kleinen Raum doch eigentlich reichen, oder? Oder meint ihr wirklich, dass ich um einen Sub nicht umher komme?
Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass es weniger um Effektkino geht also um einen schönen homogenen Raumklang - was immer das sein mag :D


Du machst es aber schwierig!

Zunächst musst du dir klarwerden, was du möchtest: Stereo oder Raumklang/Heimkino. Du wirst echten Raumklang bzw. ein echtes Heimkinoerlebnis nie mit nur 2 Lautsprechern erhalten, alles was die netten Herren von Bose erzählen ist Schmu. Auch die ganzen Soundbars liefern zwar passables Heimkino, aber keinen Raumklang wie du ihn mit einem 5.X-System erreichen kannst.

Wenn dir Stereo genügt, dann solltest du in dem kleinen Raum für Musik auch ohne Subwoofer zurecht kommen. Für Filme ist es eigentlich unerlässlich.

Wichtig wäre aber wirklich, das Budget zu kennen, es gibt ja auch einige bezahlbare aktive Lautsprecher, z. B. ADAM Column, die mehr Bassfundament liefern.

Da du die O300 als deinen Traumlautsprecher bezeichnest nehme ich an, dass du schon einiges gehört hast. Was hat dir an den O300 besonders gefallen und den anderen nicht so sehr?
bensch
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2010, 12:26

Erik030474 schrieb:
Du machst es aber schwierig!



Erik030474 schrieb:
Zunächst musst du dir klarwerden, was du möchtest: Stereo oder Raumklang/Heimkino. Du wirst echten Raumklang bzw. ein echtes Heimkinoerlebnis nie mit nur 2 Lautsprechern erhalten, alles was die netten Herren von Bose erzählen ist Schmu. Auch die ganzen Soundbars liefern zwar passables Heimkino, aber keinen Raumklang wie du ihn mit einem 5.X-System erreichen kannst.

Das sehe ich eigentlich etwas anders. Ich habe schon recht viel getestet und hatte auch schon ein paar 5.1 Lösungen bei mir zu Hause. Ich muss wirklich sagen, dass mich selbst hochpreisige Surround-Sets nicht überzeugen konnten. Die glaubwürdigste Raumabbildung haben bei mir immer noch Stereo LS geschaffen (natürlich dann nicht von hinten, aber sowas brauche ich auch nicht...). Noch drastischer ist es mit Center-LS - gute Stereo-LS mit schöner Phantommitte lösen Stimmen für mich immer glaubwürdiger auf. Es mag natürlich sein, dass ein perfekt eingemessenes Surround-Set homogen auflösen kann, aber das ist mir noch nicht untergekommen - auch nicht bei sogenannten Fachleuten

Erik030474 schrieb:
Wenn dir Stereo genügt, dann solltest du in dem kleinen Raum für Musik auch ohne Subwoofer zurecht kommen. Für Filme ist es eigentlich unerlässlich.
Ich befürchte es...

Erik030474 schrieb:
Wichtig wäre aber wirklich, das Budget zu kennen, es gibt ja auch einige bezahlbare aktive Lautsprecher, z. B. ADAM Column, die mehr Bassfundament liefern.
Also ich denke es sollte nicht umbedingt mehr als €1500/Paar überschreiten. Wenn ich jetzt natürlich die perfekte Lösung für ein paar Kröten mehr finden würde, sollte das auch kein Problem darstellen. Deutlich möchte ich diese Grenze allerdings nicht überschreiten - sonst würde ich direkt zu den O300 greifen...

Erik030474 schrieb:
Da du die O300 als deinen Traumlautsprecher bezeichnest nehme ich an, dass du schon einiges gehört hast. Was hat dir an den O300 besonders gefallen und den anderen nicht so sehr?

Puh, wo fängt man da an. Also eigentlich hat mich die O300 in jeder Einzeldisziplin (Auflösung, Bassdarstellung in Qualität und Quantität, linearer Frequnzverlauf, Räumlichkeit im Bezug auf Staffelung und ortbarkeit, etc.) extrem überzeugt. Als besonders empfand ich aber das Zusammenspiel aller Einzelheiten. Also das von mir schon etwas ausgreizte "homogene Klangbild". Alles wirkt sehr natürlich - fast live - und nicht angestrengt. Nichts drängt sich in den Vordergrund oder erscheint nach einiger Zeit präsenter... Des weiteren empfand ich das Konzept eines geschlossenen 3 Wege Monitors als allgemein sehr reizvoll... Bassreflex ist nicht so richtig meins, aber da kommt man ja kaum noch drum herum...
bensch
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2010, 12:34

aktivposten schrieb:
Wenn es nur um besseren Fernsehklang geht dürfte auch die A7 ohne Sub reichen.


Hallo Holger,

das wäre natürlich super. Ich denke auch, dass ich mich erstmal für Monitore zwischen 6-8" entscheiden werde und diese dann vorerst ohne Sub betreibe.
Sollte es dann eben doch nicht für Filme ausreichen, kann man sich ja immer noch mal mit dem Thema Sub auseinandersetzen...
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2010, 12:42
Welche Elektronik besitzt du denn schon und was muss alles von dem Budget bestritten werden?

Die JBL 4326/4328 würde ich der A7 vermutlich vorziehen.
bensch
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2010, 13:08

Erik030474 schrieb:
Welche Elektronik besitzt du denn schon und was muss alles von dem Budget bestritten werden?

Ich benötige nur die beiden Monitore. Quellen, Preamp etc. sind vorhanden.

Erik030474 schrieb:
Die JBL 4326/4328 würde ich der A7 vermutlich vorziehen.

Konntest du die beiden bereits miteinander vergleichen? Kannst du ein wenig dazu schreiben?
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2010, 13:49

bensch schrieb:

Erik030474 schrieb:
Die JBL 4326/4328 würde ich der A7 vermutlich vorziehen.

Konntest du die beiden bereits miteinander vergleichen? Kannst du ein wenig dazu schreiben?
:prost


Wenn alles glatt geht, dann habe ich beide am kommenden WE hier. Es gibt aber irgendwo schon einen Vergleich zu den beiden, einfach mal die Hifi-Forum-Suche oder "Es lebe der Studiomonitor"-Thread bemühen.

Edith ergänzt, dass die Auflösung (im Geschäft unter sicherlich besseren Bedingungen als bei mir zu Hause) der JBL besser als die der EMES Black war, zudem fand ich den "sweet spot" der EMES zu begrenzt (auch wenn hier einige immer wieder die Meinung vertreten, dass es bei Koax-Systemen quasi nur "sweet spot" gibt).

Ich denke auch, dass es im Hoch- und Mittenbereich keinen größeren Unterschied zwischen 4326 und 4328 gibt, daher wird es vermutlich die kleinere für mich werden, da "mein" Hörzimmer nicht sehr groß sein wird (ca. 10 bis 15 m²).


[Beitrag von Erik030474 am 25. Jan 2010, 13:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktive nahfeldmonitore gesucht!
limer am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  13 Beiträge
aktive Studiomonitore
Matrocks am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  3 Beiträge
Aktive Studiolautsprecher fürs Wohnzimmer bis 700? gesucht!
pato123 am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  12 Beiträge
Suche dringend aktive Studiomonitore
the_drumer am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  17 Beiträge
Aktive Studiomonitore bis 1500 Euro
Leisehöhrer am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  10 Beiträge
aktive Lautsprecher fürs Arbeitszimmer
Freezz am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  2 Beiträge
Musikgenuss, max. 400 CHF, aktive Studiomonitore?
hf481886 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  3 Beiträge
Suche aktive Studiomonitore für 500-600?
B.klein69 am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  3 Beiträge
Aktive Studiomonitore bis 600? das Paar
teddy1989 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  30 Beiträge
Aktive Deckenlautsprecher gesucht
mr-friendhh am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.455