Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundanlage für Zuhause

+A -A
Autor
Beitrag
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jan 2010, 10:20
Hallo,
ich wollte mal nachfragen, da ich mir für mein Zimmer eine Soundanlage "basteln" wollte, was ihr von meiner bisherigen Zusammenstellung zum Kauf haltet ;).

Ich bin ein absoluter bass freak ich liebe es wenn einfach alles vibriert etc. darum wollte ich fragen ob das das richtige für mich ist:

Subwoofer: http://www.amazon.de...id=1264411062&sr=8-1

Verstärker: http://www.amazon.de...id=1264411083&sr=1-2

passen diese beiden Teilen überhaupt zusammen? Der subwoofer hat ja 600 Rms und der verstärker 2 x 500.

Wollte mir später eventuell noch einen 2ten subwoofer (noch mal den Omnitronic) zulegen.

Jetzt zu meinen Fragen ;).
1. Was haltet ihr vom Verstärker
2. Was haltet ihr vom subwoofer
3. passen die beiden sachen überhaupt zusammen? Habe leider GAR keine Ahnung von PA, Endstufen, Verstärker etc. ^^

viele liebe grüße
lorric
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2010, 10:29
Moin,

versuche es mal im richtigen Bereich
PA Bereich

Gruß
lorric
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2010, 10:31
mit deinem Anliegen musst Du in die PA-Abteilung des Forums.

Aber so viel schon jetzt. Für die von dir herausgesuchten Teile ist "Beispiel für wenig gute Geräte" eine sehr gelinde Beschreibung
NikWin
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2010, 10:34
Willst du keine Höhen und Mitten haben? Ach wer rbaucht die schon...

Omnitronic ist der letzte Schrott und kein Mensch braucht PA fürs Zimmer.
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Jan 2010, 10:38
was kann ich denn machen um einen richtig übertrieben bass hinzukriegen? habe im moment ne anlage von JVC + logitech z-2300, der bass ist ganz.... ok aber nicht so das die bilder von den wänden fallen:(
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2010, 10:42

NikWin schrieb:
Omnitronic ist der letzte Schrott


Hallo NikWin,

welch qualitativ hochwertige Aussage...
Was kennst Du denn?


Gruß aus Würzburg
NikWin
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jan 2010, 10:44
Sorry wegen der Aussage, es gibt auch gutes von Omnitronic.

Empfehlenswerter sind große, qualitative Standboxen, z.B. die alten IQ Lautsprecher eignen sich (nach meinem Hörempfinden) hervorragend für Techno und lassen definitiv die Wände wackelt. Sin übrigens auch ästetischer
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jan 2010, 10:46
bzw könnte mir jemand etwas empfehlen für nen richtig harten bass? budget liegt leider nur bei 200 Euro..
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2010, 10:47

NikWin schrieb:
Sorry wegen der Aussage, es gibt auch gutes von Omnitronic.

Empfehlenswerter sind große, qualitative Standboxen, z.B. die alten IQ Lautsprecher eignen sich (nach meinem Hörempfinden) hervorragend für Techno und lassen definitiv die Wände wackelt. Sin übrigens auch ästetischer :D


Youw, die gute alte IQ TED 4 angefeuert von einem älteren dicken Pio und du kannst die Bauschuttcontainer bestellen....
NikWin
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jan 2010, 10:48
Wie gesagt, IQ Ted 4 als Beispiel:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/IQ_TED_4

Gebraucht schon für 100€ zu haben, eher etwas mehr.
NikWin
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jan 2010, 10:50

NikWin schrieb:
Wie gesagt, IQ Ted 4 als Beispiel:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/IQ_TED_4

Gebraucht schon für 100€ zu haben, eher etwas mehr.



@Bärchen: Genau so laufen sie bei uns, Pioneer A-447 wenn ich mich nicht irre.
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Jan 2010, 10:51
kann ich die einfach an einen pc anschließen? wie gesagt kenn mich leider nicht so aus mit anschließen etc. oder brauch ich nen verstärker?
NikWin
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2010, 10:52
Genau, einen Verstärker brauchst du noch. Wie oben schon steht, ein alter Pioneer passt gut, aber ob du da mit dem Geld hinkommst... andere Verstärker wirst du fürs Geld finden.
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Jan 2010, 10:54
ich hab grade mal nach iq ted 4 gesucht bei ebay, google etc. den scheints ja net mehr zu kaufen zu geben :(.
Gibts ne alternative ;)?
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2010, 11:12

sweetvaney schrieb:
ich hab grade mal nach iq ted 4 gesucht bei ebay, google etc. den scheints ja net mehr zu kaufen zu geben :(.
Gibts ne alternative ;)?



Neu gibt es die schon lange nicht mehr, wird aber laufend bei ebay angeboten. Wenn jetzt mal keine drinn ist, kann es nur um ein paar tage gehen bis die nächsten kommen...letzte Woche waren 4 paar zur haben.....
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Jan 2010, 11:13
eine kleine frage, hab grade noch ein bisschen rumgeschaut und jetzt das hier gefunden:
=b2c_insert&cookie_v[1]=V0&cookie_d[1]=&cookie_p[1]=%2f&cookie_e[1]=Fri%2c+26-Feb-2010+10%3a12%3a19+GMT&scrwidth=1680]http://www1.conrad.d...19+GMT&scrwidth=1680

ist der empfehlenswert? ich brauche doch keinen verstärker dafür oder?
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2010, 11:17
Hallo,

für diesen sub brauchst Du einen Amp/Receiver mit separaten Subwooferausgang oder einem zweiten Main-Preout da es über keinen Hochpegeleingang verfügt und nicht über die normalen Lautsprecherleitungen eingeschliffen werden kann... ansonsten: you get what you pay for.....
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Jan 2010, 11:19
ähh? was brauch ich :D? kann ich das ding net einfach an meinen pc anschließen? ich hab am pc 5 audioausgänge
NikWin
Stammgast
#19 erstellt: 25. Jan 2010, 11:31
Eigentlich brauchst du einen Vorverstärker, aber Klinke to Cinch tuts erstmal auch.

Aber warum nur einen Subwoofer?
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2010, 11:34

sweetvaney schrieb:
ähh? was brauch ich :D? kann ich das ding net einfach an meinen pc anschließen? ich hab am pc 5 audioausgänge



da müsste gehen. Aller dings brauchst du dafür ein Y-Adapter z.B.: http://www.reichelt....057ff390b5fcb3adc046
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Jan 2010, 11:34
weil ich hier schon 2 anlagen sozusagen stehn habe eine für 400 euro von JVC aber der bass ist mir zu lasch und die logitech z-2300 aber irgendwie find ich das auch beide zusammen keinen guten bass ergeben.
NikWin
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2010, 11:49
Dann wird es vielleicht funktionieren. Aber 400€ und JVC?
sweetvaney
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 25. Jan 2010, 12:39
ja das ist so eine komplett anlage von media markt mit ipod dock und so unnützem kram, mein dad hat die mal fürn partykeller gekauft aber ich hol dir immer hoch an meinen pc
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Jan 2010, 20:20

NikWin schrieb:
Sorry wegen der Aussage, es gibt auch gutes von Omnitronic.


Hallo NikWin,

es würde mich zwar interessieren, was Du als Schrott bezeichnest und was als gut, aber ich bin Dir trotzdem sehr dankbar für die Relativierung Deiner Aussage.


Gruß aus Würzburg
NikWin
Stammgast
#25 erstellt: 25. Jan 2010, 20:23
http://www.technikdi...=Froogle&language=de

Werden auch unter anderem Namen verkauft und habe ich so schonmal gehört.
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Jan 2010, 20:29

NikWin schrieb:
http://www.technikdi...=Froogle&language=de

Werden auch unter anderem Namen verkauft und habe ich so schonmal gehört.


Die Boxen gehen für den Preis vollkommen in Ordnung. Der Wirkungsgrad ist nicht besonders gut, aber die Abstimmung passt. Überfahren darf man sie natürlich nicht und der Grenzbereich ist relativ klein - wie bei allen günstigen Boxen.


Gruß aus Würzburg

ps:
Identische Boxen, also mit gleicher Weiche und gleichen Speakern unter einem anderen Namen sind mir nicht bekannt.


[Beitrag von Tobias_Niedenthal am 25. Jan 2010, 20:30 bearbeitet]
NikWin
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jan 2010, 16:25
http://www.elektroni...94QQproducts_idZ2478

Ich habe die gehört und kann deine Meinung definitiv nicht teilen.
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Jan 2010, 19:22
Hallo NikWin,

die beiden Boxen sind definitiv nicht identisch. Das sieht man alleine schon anhand der Bilder.

Wir würden sicherlich auch keine DX-Boxen mehr verkaufen, wenn man die woanders für gut die Hälfte bekäme.


Gruß aus Würzburg
NikWin
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jan 2010, 19:28
Sorry, aber ich kann dir nicht glauben das die gut klingen.
Was ist mit dem Piezo Hochtöner oder der fehlende Frequenzweiche?
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jan 2010, 19:36
Hallo NikWin,

ich kann Dir versichern, dass da eine vollwertige Frequenzweiche verbaut ist. Vielleicht ist das der wesentliche Unterschied zwischen den beiden von Dir verlinkten Boxen.



Leider sieht man auf dem Bild die meisten Bauteile nicht, aber glaube mir bitte, da ist eine Frequenzweiche in der Box!


Gruß aus Würzburg


[Beitrag von Tobias_Niedenthal am 26. Jan 2010, 19:39 bearbeitet]
NikWin
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jan 2010, 20:02
Ich erkenne einen Widerstand zur Hochtonabsenkung
DOSORDIE
Inventar
#32 erstellt: 26. Jan 2010, 20:08
@sweetvaney, als ich 14 war da wollte ich auch, dass die Schränke wackeln, aber dafür braucht man keine 2x500 W RMS, das ist totaler Quatsch. 2x100 oder 150 Watt bei großen Heimverstärkern ist für zuhause schon beinah größenwahnsinnig, 2x500 Watt macht wahrscheinlich schon Risse in Wände.

Bei Billigen PA Endstufen und Kompaktanlagen schreiben die gerne Leistungsangaben von mehreren 100 oder gar 1000 Watt drauf, so ist das auch bei Autoendstufen, die billigsten Endstufen haben 2000 bis 4000 Watt, komisch das hochwertigere Endstufen dann 60 oder 80 Watt leisten, die Wirklichkeit sieht leider gottes etwas anders aus, denn die Leistungsangaben auf den billigen Geräten sind meist erstunken und erlogen, da kommt oftmals nicht 1/10tel davon raus. Auch bei Computerboxen wird da gern gesponnen. Es gibt da so Aktivboxen für 5 oder 10 Euro und da steht schon 180 Watt drauf. In Wirklichkeit nimmt das Netzteil 6 Watt auf, da kommen also nicht mal 2x2 Watt aus den Boxen raus und die nicht mal sehr sauber.

Fakt ist, dass man mit einem guten kleinen Verstärker und einigermaßen anständigen Boxen wesentlich mehr Bumm Bumm machen kann als mit so billigem Schrott, die Menschen kaufen nur lieber die billigen Sachen, weil sie keine Ahnung haben und da mehr Leistung draufsteht. Viel Leistung kostet auch viel Geld.

Ich hatte bis ich 14 war einen Grundig V7000 und 2 alte Schneider Boxen aus den 70ern die eigentlich ganz gut waren, ich hab sie dann noch etwas umgebaut, der Verstärker leistet 2x30 Watt RMS an 4 Ohm, die Boxen waren mit 60 Watt DIN Sinus belastbar. Die Deutschen Verstärker haben serienmäßig die Loudness (eine Bass und Höhenanhebung für die niedrigen Lautstärken für einen volleren Sound) eingeschaltet, es gibt dann eine linear Taste oder gar keine Abschaltmöglichkeit, die Deutschen waren schon immer Loudnessfreaks, das hört man auch bei den alten Röhrenradios, da funktioniert das genauso, immer schön viel Bumms. Ich habe dann bei eingeschalteter Loudness den Bassregler noch voll aufgedreht und schon hat bei mir das Haus gebebt und das Bett gewackelt.

Je nachdem wie stark man bei der JVC Anlage den Bass anheben kann dürfte das damit auch gehen, ich denke mal die hat so 2x25 bis 2x35 Watt, hat ja wahrscheinlich ne Chipendstufe mit auch ganz guten Werten. Ich hatte selber mal ne JVC Anlage für 800 Mark, der Verstärker war Spitze, ich glaub 2x25 Watt RMS mit 0,9% Klirr, das ist sogar zum gut Musikhören schon ausreichend nur die Boxen waren halt nicht gut und so wird das bei deiner auch sein, also kauf dir erstmal neue Boxen und dann schau weiter. Achte aber drauf, dass es 8 Ohm Boxen sind, die Kompaktanlagen machen meist bei 6 Ohm dicht, nicht bei 4, dann setzt die Endstufensicherung verfrüht ein und du kannst nicht anständig aufdrehen. Ist schon möglich, dass die PA Boxen ganz gut klingen, wenn man da ein bisschen am Equalizer spielt, ich hatte mal billige CAT Standboxen, die sehen haargenau aus wie die Magnat Monitor 880, die klangen zwar alles andere als ausgewogen, aber Bässe konnten auch die, hatten ja genug Volumen, nur schnell waren sie nicht, dann hats nur noch geblubbert.

Die Magnat Monitor 880 sind übrigens sehr zu empfehlen, ich habe sie jetzt schon seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden, sie klingen sehr ausgeglichen, etwas stark im Kickbass, aber das macht sich eigentlich ganz gut.

LG, Tobi
Tobias_Niedenthal
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Jan 2010, 20:13
Hallo NikWin,

die aktiven Bauteile sitzen zwischen Platine und Anschlussfeld.

Wenn Du es mir wirklich nicht glauben magst, ich kann morgen gerne eine Weiche von der Seite fotografieren oder Dir den Schaltplan schicken.


Gruß aus Würzburg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundanlage
capablanca1 am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  12 Beiträge
Suche Hilfe bei 1. Soundanlage
seud am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für 2 Breitbandlautsprecher und 1 Subwoofer
lks19 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  14 Beiträge
Was haltet ihr davon (Absorber für Subwoofer)
Posey am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  10 Beiträge
[Suche] Soundanlage für 20 qm Zimmer max. 600 Euro
bluecodefish am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  10 Beiträge
Soundanlage für TV und Musik hören
/0NAS am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  16 Beiträge
Suche Set für Zuhause mit viel bass
Zares693 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  2 Beiträge
Hilfe soundanlage
20headhunter am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  11 Beiträge
Soundanlage + Komponenten
bestox am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2009  –  2 Beiträge
Soundanlage ca250?
Smooke am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • I.Q
  • Logitech
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedvyikx8156
  • Gesamtzahl an Themen1.357.932
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.879.117