Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung für eine StereoAnlage(reciever+boxen)bis ca 300€

+A -A
Autor
Beitrag
swingfox
Neuling
#1 erstellt: 16. Feb 2010, 13:05
hi erstmal,
bin recht neu hier im forum und möchte gleich mal die kaufberatung nutzen ^^.
hab bisher in meiner wohnung nur mit laptop und 2.1 logitech anlage gearbeitet.da ich jedoch demnächst umziehe,würde ich mir gerne eine richtige anlage zulegen.
habe da schon an kompaktanlage richtung pianocraft von yamaha gedacht,aber da sollen die boxen ja nicht so gut sein und hat mir auch zu wenig anschlussmöglichkeiten.daher habe ich auch schon über einen reciever + boxen nachgedacht.hierbei wäre ich jedoch auf empfehlungen angewiesen...

hier ein paar eckdaten:
- zimmer hat 18 qm
- würde gerne pc und tv(beide per chinch),ps3(optisch) und meinen plattenspieler(also phono) anschließen.eventl. käme noch ein cd player dazu.reciever wär nett,kann aber auch ein vollverstärker sein ohne tuner
- preislich wäre ich so bei 300€...wenn es ist,dann auch paar euro mehr,gern aber auch weniger

meint ihr da lässt sich was anständiges zusammenstellen?
LouisCyphre123
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2010, 14:30
Die PS unbedingt optisch? Warum nicht auch per Cinch?
swingfox
Neuling
#3 erstellt: 16. Feb 2010, 15:30
naja,muss nicht optisch sein.hätte sich halt angeboten.wenn der reciever keinen opt. eingang hat,erledigt es sich eh ^^
Demian79
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Feb 2010, 16:01
Yamaha Pianocraft 410. 299€ incl. Versand bei redcoon.
swingfox
Neuling
#5 erstellt: 16. Feb 2010, 16:07
hab ich mir auch schon mal angeschaut...bräuchte ich halt dann einen phonovorverstärker :/
Rade20
Stammgast
#6 erstellt: 16. Feb 2010, 16:07
ich hab die pianocraft schon gehört und kann sagen, dass das teil für den preis schon recht ordentlich ist. die ls sind soweit auch in ordnung, wobei ich feststellen musste dass sie bei höheren pegeln dann nicht mehr ganz so toll klingt.
ansonsten rate ich dir zu nem gebrauchten verstärker und kompakt ls dazu, was evtl auch sinnvoller ist da du ja anscheinend keinen cd player benötigst
TShifi
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2010, 16:19


[Beitrag von TShifi am 16. Feb 2010, 16:21 bearbeitet]
swingfox
Neuling
#8 erstellt: 16. Feb 2010, 16:32
super,sieht schonmal gut aus..
könnte für knapp 200 euro an nen gebrauchten Onkyo TX-SR 702 kommen.wäre doch auch ein gutes teil?fast etwas überdimensioniert
schramme74
Stammgast
#9 erstellt: 16. Feb 2010, 16:38
Mir persönlich würde jetzt spontan eine Kombi aus Gebrauchtgeräten einfallen. Vorstellen könnte ich mir z.B. dieses Paket

Sony TA-F270

KEF Q3

Wenn es für dich interessant wäre könnte auch der Selbstbau von Lautsprechern in Frage kommen, da sind die Möglichkeiten nahezu unendlich und du müsstest vielleicht erstmal mit deinen bevorzugten Musikrichtung, Abhörlautstärke usw über den Tisch kommen.

MFG
Tom
TShifi
Stammgast
#10 erstellt: 16. Feb 2010, 16:40

swingfox schrieb:
super,sieht schonmal gut aus..
könnte für knapp 200 euro an nen gebrauchten Onkyo TX-SR 702 kommen.wäre doch auch ein gutes teil?fast etwas überdimensioniert


Wenn der ok ist warum nicht.

http://www.testberic...sr_702_e_p42847.html

swingfox
Neuling
#11 erstellt: 16. Feb 2010, 17:22
@schramme:
die kef sind leider schon weg...wurden mir von wem bereits empfohlen,hatte den verkäufer auch schon angeschrieben ^^.

selberbauen wäre sicher eine option,würde mich zwar durchaus als handwerklich begabt bezeichnen(hab auch alles nötige werkzeug daheim;habe vor ein paar jahren auch mal mit einem kumpel viecher für seine facharbeit gebaut),nur der technische teil schreckt mich etwas ab(widerstand,chassis usw zusammenbauen).
lautstärke würde ich mal eher gemäßigt bezeichnen.kann nicht wirklich laut aufdrehen wg nachbarn.musikrichtung ist im prinzip alles,wenn ich schwerpunkt setzen müsste,dann rock und house....
was mich bei den viecher noch etwas abgeschreckt hat war der platzverbrauch.

@tshifi:würde da fast dann in die richtung victa 500 gehen
TShifi
Stammgast
#12 erstellt: 16. Feb 2010, 17:26

swingfox schrieb:
@tshifi:würde da fast dann in die richtung victa 500 gehen


Wenns preislich für dich mit dem Onkyo machbar ist wäre das sicher eine gute Paarung.



[Beitrag von TShifi am 16. Feb 2010, 17:27 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2010, 18:51
Ich würde dir empfehlen dir beim Händler mal nen Onkyo und die Victa anzuhören, könnte sein dass dir die Kombination zu dumpf ist und fürs Leisehören zu viel Bass im Spiel ist. Da gibts meiner Meinung nach passendere AVR´s für 200,-€ auf dem Gebrauchtmarkt sowie weit bessere Lautsprecher für den Preis

Wenn du nicht lanfristig surround planst ist ein Stereoamp eh die bessere klangliche Wahl, einen Digital auf Analog Wandler kannst du ja immer noch dazukaufen um den Klang des PC´s und anderer Zuspieler zb. aufzuwerten und um digitale Eingänge zu nutzen



P.s Würde mal versuchen die Tannoy Revolution zu ergattern die gerade in der Bucht rumschwirren, könnte ein Schnäppchen sein
TShifi
Stammgast
#14 erstellt: 16. Feb 2010, 18:59

Fidelity_Castro schrieb:

P.s Würde mal versuchen die Tannoy Revolution zu ergattern die gerade in der Bucht rumschwirren, könnte ein Schnäppchen sein :P


Wenn du die Tannoy Revolution RC4 meinst: Super Tipp. Mal davon abgesehen, dass bei 300 Euro Gesamtbudget dann nichts mehr für den Amp übrigbleibt, macht es auch voll Sinn einen LS mit null Bass unter 100Hz und einen besch Wirkungsgrad von 81,6 dB zu empfehlen. Vor allem an dem dann, wenn überhaupt noch, preislich möglichen Receiver oder Verstärker der unteren Preisklasse.



[Beitrag von TShifi am 16. Feb 2010, 19:03 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2010, 19:18

TShifi schrieb:


Wenn du die Tannoy Revolution RC4 meinst: Super Tipp. Mal davon abgesehen, dass bei 300 Euro Gesamtbudget dann nichts mehr für den Amp übrigbleibt, macht es auch voll Sinn einen LS mit null Bass unter 100Hz und einen besch Wirkungsgrad von 81,6 dB zu empfehlen. Vor allem an dem dann, wenn überhaupt noch, preislich möglichen Receiver oder Verstärker der unteren Preisklasse.

:*


Es ist die r2, also die Standbox. Finde auch dass es ein super Tipp ist

88db Wirkungsgrad ist doch ok
swingfox
Neuling
#16 erstellt: 16. Feb 2010, 19:51
also langfristig ist kein sourround geplant.für musik ist stereo eh besser und für das bisschen ps3 spielen reicht mit stereo auch.
hätte halt den onkyo genommen,da er ziemlich gut stereo wiedergeben können soll laut tests.
der pioneer a 109 der weiter unten vorgeschlagen wurde,würde halt noch günstiger sein und auch platzmäßig etwas angenehmer.
bei den boxen muss ich wohl echt einfach mal probe hören,aber den reciever kann man doch schon mal in auge fassen?nur welchen...
Fidelity_Castro
Inventar
#17 erstellt: 16. Feb 2010, 20:29

hätte halt den onkyo genommen,da er ziemlich gut stereo wiedergeben können soll laut tests.


Gemessen an dem was die anderen günstigeren AV Receiver vor 5 Jahren konnten

Bestimmt keine schlechte Wahl der Onkyo, würde mich mal interessieren wie er gegen Einstiegs stereoverstärker die eben nur auf Stereo ausgelegt sind abschneidet. Immerhin könntest du ja auch auf dem Verstärker Gebrauchtmarkt tätig werden, da ist dann ganz klar ein älterer Gebrauchter 200,-€ Amp im Vorteil.
schramme74
Stammgast
#18 erstellt: 16. Feb 2010, 21:07
Wenn Selbstbau was wäre und du nur Respekt vor dem Weichenbau hast kann ich dir folgende Modelle empfehlen.

Mivoc SB 25 JM

Start Air Kit

Bei beiden ist die Weiche schon aufgebaut und der Selbstbau bezieht sich lediglich auf die Gehäuse.

Auch die LS von Udo Wohlgemuth sind mit fertiger Weiche zu bekommen, kostet dann allerdings extra.

Lautsprecherbau.de

MFG
Tom
swingfox
Neuling
#19 erstellt: 16. Feb 2010, 21:50
also die mivoc sehen interessant aus.wenn da wirklich nur eingebaut werden muss und nix verlötet dann wär das echt was.komm auch sehr günstig an das holz fürs case.

@fidelity:also dann ein reiner stereo.hast du dann da konkrete empfehlungen?so wie den pioneer von weiter oben im thread?
Fidelity_Castro
Inventar
#20 erstellt: 16. Feb 2010, 22:56

swingfox schrieb:

@fidelity:also dann ein reiner stereo.hast du dann da konkrete empfehlungen?so wie den pioneer von weiter oben im thread?


Wenn du auf eine Fernbedienung verzichten kannst gibts da jede menge gute und günstige Geräte, ansonsten nen kleinen Amp von Onkyo für 150,-€ zb. Am besten mal den Entwickler des bausatzes fragen welche günstigen Amps damit besonders harmnieren
swingfox
Neuling
#21 erstellt: 17. Feb 2010, 01:40
okay,danke vielmals!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini-Stereoanlage bis 300?
Contra_HC am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  6 Beiträge
Stereoanlage bis 300?
Corma am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  21 Beiträge
Stereoanlage für bis zu 300?
v0gelfrei am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  22 Beiträge
suche empfehlung für eine stereoanlage
hmkay am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  21 Beiträge
Empfehlung
Kyl3^ am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  6 Beiträge
Kleine Stereoanlage für die Frau Mama (bis ca. 300 Euro)
Tugendhat am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  4 Beiträge
Stereoanlage bis 300?
decent_mob am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  11 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 300?
5MVP5 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  20 Beiträge
Boxen bis 300? (paar)
simon2209 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  10 Beiträge
Empfehlung f. kompakte Boxen
AR9-lover am 17.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.12.2002  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327