Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eilig: Lohnt sich dieses Angebot?

+A -A
Autor
Beitrag
Schwarz-Brot
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2004, 11:07
Hallo, ich habe folgendes Angebot für eine Technics-Anlage vorliegen:

Stereo-Verstärker SU-V 620,
Tuner ST-GT 550,
Frequenzgangentzerrer SH-GE 70,
CD-Player SL-PG 480A,
Doppelkassettendeck RS-TR 373.

Dazu Soundwave 3-Wege-Boxen.

Die Boxen werden wohl nicht so dolle sein, aber wie sieht es mit dem Rest aus?? Wie gesagt, alle Komponenten sind von Technics. Ich bin Neueinsteiger und suche eine Grundlage, also keine Anlage für absolute Soundfreaks. Ich höre gerne viel und gerne laut... Und andre Boxen hab ich auch noch.
Also, mitnehmen oder dalassen?
Von wann ungefähr sind die Teile?
Wieviel lohnt es sich dafür auszugeben und was würde diese Anlage neu kosten? Angebot liegt bei etwa 250EUR, es ist aber noch raum für Verhandlungen...
Was ist von Technics generell zu halten?

Vielen Dank schon im Voraus, Jan
Danzig
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2004, 22:22

Ich bin Neueinsteiger und suche eine Grundlage, also keine Anlage für absolute Soundfreaks.


in dieser klasse gibt es noch denon,yamaha,harman/kardon usw.


Ich höre gerne viel und gerne laut...


dann gibt es da en tollen yamaha ax 892 verstärker der bei ebay günstig zu bekommen ist, sehr robust ist(auch kindertauglich), und dazu noch einen spitzen klang bringt.



Angebot liegt bei etwa 250EUR, es ist aber noch raum für Verhandlungen...

für dieses geld, ist des in ordnung(soweit alle teile noch ok sind).

zu technics allgemein kann ich nur nach meinen eigenen erlebnissen sagen, finger weg!!! oder sparen für reparaturen.

mein Tipp: spar en bissl, und kauf dir was "gutes billiges" wie z.b. gebrauchte rotel,gebrauchte marantz,cambridge,creek usw.
mit 500-1000EUR biste dann dabei, ist aber viel e-bay stöberarbeit.
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 03. Mai 2004, 05:17
Moin Schwarz-Brot.
Danzig hat wohl recht.
Yamaha wäre in der Preisklasse auch meine Wahl.
Ich rate..Zeit lassen und die Geräte nach und nach kaufen.
Das gilt vor allem für die Boxen.
Halt Dich von den Dir angebotenen Audiokomponenten fern.
In diesem Forum findest Du bestimmt noch gute Anregungen.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Mai 2004, 06:45

zu technics allgemein kann ich nur nach meinen eigenen erlebnissen sagen, finger weg!!! oder sparen für reparaturen.


Was für ein Dummgerede! Wenn jemand Geräte baut, die problemlos auch über ein Jahrzehnt einwandfrei funktionieren, dann war das Matsushita mit Technics! Bestätigt in zig Fällen.


[Beitrag von DaVinci am 03. Mai 2004, 06:56 bearbeitet]
DaVinci
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Mai 2004, 06:55

Hallo, ich habe folgendes Angebot für eine Technics-Anlage vorliegen:

Stereo-Verstärker SU-V 620,
Tuner ST-GT 550,
Frequenzgangentzerrer SH-GE 70,
CD-Player SL-PG 480A,
Doppelkassettendeck RS-TR 373.

Dazu Soundwave 3-Wege-Boxen.



Hallo Jan, zur Qualität von Technics hab ich im Thread vorher die Antwort gegeben.

Ein guter SU-V 620 kostet gebraucht zwischen 75-100EUR, das gleiche gilt für den ST-GT 550, den ich übrigens selbst von 1994 bis 2003 hatte (übrigens ohne jegliche Defekte!). Díese beiden Geräte kann man schon empfehlen.

Der Technics SL-PG 480 gehört leider zu einer Serie, die nicht gerade zu den besten zählt, da gibt es bessere. Ein guter Technics CD-P. z.B. den SL-PS 7 kosten um 50EUR gebraucht. Das Tapedeck ist nichts besonderes, ein Doppeltape aus der Mittelklasse.

Soundwave-Boxen sind Schrott.

In der Summe sind 250EUR jedoch ein faires Angebot! Ich streite jedoch nicht ab, dass es für gleiches Geld auch gute Geräte anderer Hersteller gibt. Von Yamaha halte ich z. B. nichts, aber durchaus ist auch DENON zu empfehlen, auch wenn die Geräte älter sein sollten.
Danzig
Inventar
#6 erstellt: 03. Mai 2004, 07:04
ich hatte en tapedeck 600dm und en cd player 300dm von technics, nach 3 jahren war beim tape der motor für deck 1 kaputt, n 4tel jahr später hatte der cdp das problem, dass er von jeder cd nur noch das erste lied gespielt hat.jetzt hab ich notgdrungen den h/k hd750 gekauft und siehe da, der spielt einige meiner cds nicht.

beides aufn müll, und nu kauf ich mir entweder den rotel rcd 1072 oder den vincent s6 oder den naim cd3.


Wenn jemand Geräte baut, die problemlos auch über ein Jahrzehnt einwandfrei funktionieren, dann war das Matsushita mit Technics!


mir haben 2 händler bestätigt, beide meinten dass technics nimmer das ist was es vor 15-20 jahren war.

hier en paar links zu brauchbaren teilen.

cd player:
http://cgi.ebay.de/w...item=3813445397&rd=1

en sehr guter verstärker

http://cgi.ebay.de/w...item=3093957406&rd=1
und noch einer

http://cgi.ebay.de/w...item=3812465298&rd=1
noch einer

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
und wieder einer

http://cgi.ebay.de/w...item=3813163891&rd=1

tuner
http://cgi.ebay.de/w...item=3812871050&rd=1

tape
http://cgi.ebay.de/w...item=3812446366&rd=1


[Beitrag von Danzig am 03. Mai 2004, 07:19 bearbeitet]
travolta999
Stammgast
#7 erstellt: 03. Mai 2004, 10:27
Zu dem Technics Rempel: FINGER WEG!!!
A bisserl Geld auf Seite und was vernünftiges. Entsprechende Namen sind ja schon gefallen(Rotel NAD...)

Lieber was aus der audiophilen Einsteigerklasse als diesen HiFi-Konsumer Müll. Nicht nur wegen dem Klang sondern auch wegen der Qualität.

Meine persönliche Erfahrung: in den 80er Jahren Pioneer Anlage... irgendwann Schrott(kratzende Potis, Kanal Ausfälleusw)
89-92 Pioneer CD irgendwann zum 3.mal gereiningt dann schrott
Yamaha Verstärker 94 Schrott

Ich hasse diesen HiFi Schrott. Ist mein Verstärker ein Staubfänger oder was??? oder warum werden diese Billo-Teile prinzipiell mit "Lochdeckel" gebaut. An einen Verstärker gehören Kühlrippen! aber das ist ein anderes Thema...

BoXXen: !!! Bei e-bay gibt´s gerade ein paar B&W 302 - Stand 54 Euro !!!
http://cgi.ebay.de/w...3323&item=3813506808
und noch mal B&W:
http://cgi.ebay.de/w...3323&item=3813560790
Diese BoXXen werden aus einer Tonstudio-Auflösung verkauft. Auch wenn die B&Ws keine speziellen Monitor-BoXXen fürs Studio sind: Die Jungs wussten was gut ist. Für das Geld unschlagbar.

Verstärker: beide Rotel
http://cgi.ebay.de/w...item=3812258720&rd=1
http://cgi.ebay.de/w...item=3094081255&rd=1

CD Player Mission
http://cgi.ebay.de/w...item=3812814418&rd=1
oder lieber mit externem Wandler:
http://cgi.ebay.de/w...item=3477784700&rd=1

Es gibt bestimmt einen guten Händler in Deiner Nähe, der ein paar gebrauchte Schnäppchen auf Lager hat. Leg noch 150/200 Euro drauf und Du wirst etwas brauchbares finden.

!!! HIFI SUCKS !!! yeah hr hrr hrr hr


[Beitrag von travolta999 am 03. Mai 2004, 10:55 bearbeitet]
TorstenB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Mai 2004, 13:49
Hallo Travolta999,


oder warum werden diese Billo-Teile prinzipiell mit "Lochdeckel" gebaut. An einen Verstärker gehören Kühlrippen! aber das ist ein anderes Thema...


... und deshalb empfiehlst Du auch 2 Rotel (RA-840BX und RA-935BX) und Verstaerker mit genau eben diesen "Lochdeckeln" ...

Aber ich gebe ja zu, dass beide Verstaerker sich besser sind als Technics

Gruss
Torsten
Schwarz-Brot
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Mai 2004, 15:18
ich kann den Preis auf 220 EUR drücken. Mitnehmen? Ich will MUSIKHÖREN, nicht mein Gerät in die Vitrine stellen. 1000EUR für gebrauchte? Wo soll ich die hernehmen? ICH BIN SCHÜLER, hab also keine Knete... was glaubt ihr wie lang ich auf die 200 Öcken gespart hab?! Auch wenn es gut gemeint ist, sowas ist für mich unerreichbar (zumindest solang ich keinen wirklichen Job hab).
Die Anlage ist vor allem zum Ersatz meiner Pioneer - Kompaktanlage... Die ist einfach ein bisserl schmal auf der Brust...
Bitte nicht angepisst fühlen, ich wollt das nur grad ma loswerden. Die Sache mit den Yamahas/Denons war wenigstens konstruktiv. Danke trotzdem, für eure Mühe, Jan


http://cgi.ebay.de/w...item=3093957406&rd=1
Sorry, was soll ich mit nem kaputten verstärker?


[Beitrag von Schwarz-Brot am 03. Mai 2004, 15:25 bearbeitet]
EWU
Inventar
#10 erstellt: 03. Mai 2004, 15:32
Hallo Jan,
Technics ist weder schlechter noch besser als Denon, Yamaha, Pioneer oder andere in dieser Qualitätsstufe.
Jeder, der irgendwelche elektrischen Geräte besitzt, kann etwas erzählen, dass das Gerät von Hersteller x nur 2 Jahre gehalten hat, usw.Mein erster Philips CDP hat 7 Jahre gehalten(dann habe ich ihn verkauft), mein zweiter ist nach 2 Jahren kaputtgegeangen.Sind Philips CDP deshalb schlecht, nur weil mal einer vorzeitig ins Nirwana überwechselte? Mitnichten.
Genauso sieht es mit Technics aus.Wenn die Geräte einigermaßen gut aussehen und noch spielen, liegt kein Grund vor, diese nicht zu kaufen.Dass es Besseres gibt, ist klar, aber es gibt für Alles noch was Besseres.
Also, wenn die Geräte diese Bedingungen erfüllen, dann nimm sie mit.dann hast Du was zum Musikhören und irgendwann auch mal genügend Geld, um einzelne Komponenten auszuwechseln.
Gruß Uwe
og_one
Stammgast
#11 erstellt: 03. Mai 2004, 15:36
...in meinen augen solltest du dich auch mal fragen, ob du einen tuner und einen Frequenzgangentzerrer haben willst, genau wie das doppeltapedeck...
ich bin ohne tuner auch sehr glücklich...und der kostet dann nur!
DB
Inventar
#12 erstellt: 03. Mai 2004, 15:45
Hallo,

fassen wir doch mal zusammen: für 220EUR (immerhin 440,-DM!) bekommt man einen alten Vollverstärker, einen alten Tuner, einen alten Equalizer, ein altes Doppeldeck und einen alten CD-Player.
Wenn das Zeug auch nur halbwegs häufig genutzt wurde, ist das Kassettendeck reif für eine Komplettüberholung oder die Tonne, dto. der CD-Player. Bei dem Tuner wird das Vakuumfluoreszenzdisplay auch schon Flecken haben (Wie sieht's mit Ersatzteilen aus / wer repariert es?).
Und dafür noch soviel Geld?
Muß es denn jetzt sofort und auf der Stelle sein?
Spar lieber noch etwas und kaufe was, was Du dann auch länger hast und Dir wirklich Freude macht.

MfG

DB

P.S.: Ich hatte mal einen Receiver von Technics (SA-800). Der hat mich ehrlich gesagt nicht gerade vom Hocker gehauen. Mäßiges Empfangsteil, mäßige NF (hat ziemlich gerauscht).


[Beitrag von DB am 03. Mai 2004, 15:48 bearbeitet]
mamaleone
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mai 2004, 17:29
meiner schwester habe ich vor über 12 jahren eine technics analge gekauft ( bezahlt hat sie) - bis heute hat sie keine einzige reparatur gehabt.mit meinen stereoanlagen habe ich nie probleme gehabt. vielleicht ist das ja wie bei den autos - die teile werden immer anfälliger. ich hoffe das meine maranse nur halb solange hält.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Mai 2004, 18:12

Hallo,

fassen wir doch mal zusammen: für 220EUR (immerhin 440,-DM!) bekommt man einen alten Vollverstärker, einen alten Tuner, einen alten Equalizer, ein altes Doppeldeck und einen alten CD-Player.
Wenn das Zeug auch nur halbwegs häufig genutzt wurde, ist das Kassettendeck reif für eine Komplettüberholung oder die Tonne, dto. der CD-Player. Bei dem Tuner wird das Vakuumfluoreszenzdisplay auch schon Flecken haben (Wie sieht's mit Ersatzteilen aus / wer repariert es?).
Und dafür noch soviel Geld?


Ich weiss nicht aus welcher Erfahrung mit welchen Schrottgeräten du das hier ableitest, ich habe 1990 bis 1994 meine Technics-Geräte gekauft.

Das Tapedeck von 1990 (RS-B 555) besitze ich noch heute und es läuft ohne jegliche Ausfälle oder Alterungserscheinungen bis heute einwandfrei. In den ersten Jahrem wurde es zudem täglich benutzt, heute dient es für gelegentliche Aufnahmen fürs Auto.

Für meinen CD-P von 1991 (SL-PG500A) gilt das gleiche. Er wird heute noch regelmäßig genutzt und es handelte sich dazu noch um ein Vorführmodell.

Meinen Verstärker (SU-VX 500) kaufte ich 1993. 10 Jahre später habe ich ihn bei EBAY für stolze 100EUR losgeschlagen. Top Zustand ohne Mängel und Reparaturen.

Meinen Tuner (ST-GT550) kaufte ich 1994 und bekam letztes Jahr ebenfalls knapp 100EUR dafür. Mängel oder Reparaturen: Fehlanzeige.

Von der Pioneer - Anlage meines Vaters, die ebenfalls aus Einzelgeräten besteht und aus 1993 stammt, blieben von 4 Geräten nur 3 ohne Mängel oder Defekte. Bei Tuner und CD-P. Display mit Flecken, CD-P. Laufwerksmechanik am Ende, Tapedeck Laufwerk defekt.

Da soll noch einer sagen, die Marke wäre schlecht - übrigens stehen in meiner Verwandschaft noch zig Technics-Anlagen aus dieser Zeit, mit dem gleichen Ergebnis wie bei mir. Kaufen, Hinstellen und ewig Freude haben!

In diesem Sinne
wünsche ich euch fröhliches weiteres Pauschalverurteilen!

Falls der Initiator dieses Threads mehr über seine angebotenen Geräten erfahren möchte, kann er sich gerne per PM an mich wenden. Ich werde mich den weiteren substanzlosen Kommentaren hier entziehen.


[Beitrag von DaVinci am 03. Mai 2004, 18:33 bearbeitet]
DB
Inventar
#15 erstellt: 03. Mai 2004, 18:36
@DaVinci:

Es war nach einer Bewertung einer nach heutigen Maßstäben ziemlich alten Hifi-Anlage gefragt worden.
Bei Dir ist mit dem Technics-Zeug alles gut gegangen, schön.
Wenn er Pech hat, darf Schwarzbrot den Kassettenfitzer gleich überholen lassen (erzähle mir jetzt aber bitte nicht, Doppeldecks wären für die Ewigkeit gebaut) und an dem Player ist der Laser dreckig oder hinüber.
Dann ist der Preisvorteil (falls es überhaupt einen gab) sowieso dahin und hier findet sich dann wieder ein verzweifelter Hilferuf.


Meinen Verstärker (SU-VX 500) kaufte ich 1993. 10 Jahre später habe ich ihn bei EBAY für stolze 100EUR losgeschlagen.


Ich wäre mit Ebay als Wertmaßstab für irgendwas sehr vorsichtig.

Ansonsten bist Du auf meine Bedenken besonders hinsichtlich der Ersatzteilfrage sehr wenig eingegangen. Daher erspare ich mir weitere Antworten auf dein Posting.

DB
DaVinci
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Mai 2004, 18:41

@DaVinci:

Es war nach einer Bewertung einer nach heutigen Maßstäben ziemlich alten Hifi-Anlage gefragt worden.


Die zu bewertenden Geräte sind ausnahmlos alle neuer als meine und zwar um bis zu 5 Jahre jünger. Beim Tuner handelt es sich um das gleiche Modell und die Teileversorgung ist ebenso kein Problem. Das zum Thema Hilferuf.


[Beitrag von DaVinci am 03. Mai 2004, 18:43 bearbeitet]
DaVinci
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Mai 2004, 19:00
P.S.: Kleiner Nachruf: Das Tapedeck z.B. ist so alterschwach und von Ersatzteilproblemen geplagt, dass es sogar noch auf der Website des Herstellers angeboten wird.

http://www.produkte....ltMod=N&upper=&prop=
Epsilon
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2004, 19:11
Ich kann DaVinci nur beipflichten. Meine Komponenten von Technics haben seit ihrem Kauf ca. 1989 nie Probleme gemacht. Einzig der Drehpoti am Verstärker hat mal kurzzeitig gekratzt, was aber von selbst verschwunden ist, als ich mehrmals daran hin- und herdrehte.

Auch Tape und CD-Player laufen noch immer einwandfrei.

Allerdings sollte man so was nicht blind kaufen, sondern besser mal zum genauen Testen mit in die eigene Stube nehmen. Wer weiss, wer das vorher in den Fingern gehabt hat...
Gruss Karsten
MMDC
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Mai 2004, 20:21
Zum Thema Technics
Kenne einige, die haben Anlagen von Technics, die um die 10 Jahre (und ++ ) sind. Alles ohne Probleme. Ich selbst habe auch eine Anlage, die meistens aus Technics Bausteinen besteht. Läuft alles ohne Probleme, Robust und Alltags tauglich. Im übriges, finde ich es komisch, das man den Technics Verstärker nachsagt, das sie japanisch klingen. Finde ich halt irrwitzig Lustig. Klar hat Technics auch Krücken gebaut, baut die nicht mal jeder Hersteller? Wahrscheinlich der Grund, warum Händler dich zu Denon und Yamaha drängen wird wohl der sein, das dort wohl die Gewinnspanne höher ist. Der Händler will in erster Linie für sich gutes tuen.
Und er läuft und läuft und läuft ....

Tipp von mir
Schau dir die Geräte genau an und bewerte sie dann anschließend. Bei Gebrauchtware ist der Zustand der Geräte entscheiden und der hängt vom Nutzer ab.
Schwarz-Brot
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Mai 2004, 20:59
OK, langsam tut sich echt was hier. Die neuen Antworten waren wenigstens nicht von diesem ewigen Herstellerkampf geprägt. Deshalb Danke an alle.
@ DaVinci: Auf das Angebot PM werde ich in der nächsten Zeit nochmal zurückkommen, Danke
Grütze, Broti
iselba
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mai 2004, 09:22
Hallo,

Wieso soll Technics Schrott sein??

Ich benutze einen Technics CD-Player der schon ca. 6 Jahre am Buckel hat und hört sich noch immer gut an. Hatt NOCH KEINE REPERATUR und ich hatte auch noch keine Probleme mit Ihm!!

Gruß

iselba
Schwarz-Brot
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Mai 2004, 20:31
Hallo Leute, ich hole den Threat mal wieder aus der Versenkung. Ich habe das Angebot nicht angenommen (hab wohl zu lang überlegt, jetz isses verkauft...), aber ich denke ich werde mich weiter umsehen. Da mir nach wie vor nur ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung steht, werde ich, um nicht aus der untersten Klasse kaufen zu müssen, wohl auf Gebrauchtgeräte ausweichen. Zunächst möchte ich mit einem Verstärker anfangen, um meinen Plattenspieler endlich ordentlich laufen lassen zu können. Damit ist auch schon die erste Vorraussetzung gegeben: Das Ding muss nen brauchbaren Phonoanschluss haben, an den ich KEINEN Vorverstärker hängen muss!!! Preislich bin ich bereit, bis max. 200 EUR auszugeben. Die Leistung ist zunächst mal recht unwichtig, wenn sie später ausreichen wird, auch große Boxen stark über Zimmerlautstärke zu betreiben. Es sollten natürlich genügend Möglichkeiten bestehen, weitere Geräte anzuschließen: CD-/Tape-/Radioteil, später evtl. noch MD-Recorder. Außerdem würde ich auch meinen PC gerne über die Anlage laufen lassen. ==> Mindestens 5 weitere Anschlussmöglichkeiten sind nötig. Wenn diese Möglichkeiten nicht gegeben sind, wie kann ich trotzdem so viele Geräte dranhängen? Gibts da spezielle Geräte für? Müssten ja eigentlich nur umschalten zwischen den einzelnen Bausteinen...?!
Es wäre optimal, die GANZE Anlage über EINE Fernbedienung steuern zu können...

Sooo viel geschrieben..., ich hoffe, ihr beißt euch durch ?! Danke schonmal,
Grüße, Euer Broti

P.S.: Ich höre bevorzugt Metal & Rock
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist dieses Angebot ok?
Manju1 am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  19 Beiträge
Lohnt sich der Kauf ? Endstufe bitte schnell !
Chalcin am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
H/K CDP gutes Angebot?
kani am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Akai GX75 - Lohnt sich das?
JochenB am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  10 Beiträge
Meinung zu diesem Angebot
HIGH_END_NEWBIE am 14.06.2003  –  Letzte Antwort am 14.06.2003  –  5 Beiträge
preis/leistungsverhältnis dieses sets
sebhofer am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  4 Beiträge
Ist dieses Angebot gut?
aime85 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  12 Beiträge
wie ist dieses angebot?
Belldor am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  11 Beiträge
Onkyo Anlage gutes Angebot?
Tomusz87 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  5 Beiträge
Burmester B80 für 15000 ?, lohnt sich?
smeyer am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Technics
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedRene.H
  • Gesamtzahl an Themen1.345.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.117