Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche was kleines, feines fuers Schlafzimmer!

+A -A
Autor
Beitrag
Sahayn
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2010, 12:01
Huhu,

ich habe mir in den letzten Tagen ueberlegt, ob ich mir nicht ne kleine Anlage ins Schlafzimmer stellen sollte und bin momentan auf der Suche nach etwas guenstigem.
Das Ganze sollte eher kleine gehalten werden, soll heissen, ich bin lediglich auf der Suche nach Kompakten + Verstaerker.

Was mir dabei wichtig waere:

1. Verstaerker sollte USB & vllt einen I-Dock haben
2. LS muessen Kompakte sein
3. die Komponenten muessen so spielen koennen, dass bei geringer Lautstaerke nicht zu viel verloren geht, da ich Musik beim doesen, lesen oder sonstigen Aktivitaeten hoeren moechte (soll ja kein Diskopegel gefahren werden).


Was mir egal ist:

1. Ob ein CDP dabei ist
2. Radio


Das ganze kann auch gern gebraucht sein.
Bei gebrauchten LS koennte ich mir z.B. die KEF IQ1 oder die B&W 600, 601 S3 vorstellen (oder etwas anderes in gleicher Liga).

Zudem habe ich mir auch schon die Yamaha PianoCraft E330 angeschaut, bei der der Verstaerker eig das mitbringt, was ich gerne haette. Aber ich habe bei den LS ein wenig das Bedenken, dass diese zu "schwach" bzw. ungeeignet sein koennten.

Gebrauchte LS zu finden wuerde nicht das Problem darstellen, sondern viel mehr einen Verstaerker, der das mitbringt was ich mir wuensche.

Vllt hat ja jmd eine Idee von euch? Budget waere hierbei um die 300 Eur (in der Hoffnung dass das reicht).
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2010, 12:11

Sahayn schrieb:

Zudem habe ich mir auch schon die Yamaha PianoCraft E330 angeschaut, bei der der Verstaerker eig das mitbringt, was ich gerne haette. Aber ich habe bei den LS ein wenig das Bedenken, dass diese zu "schwach" bzw. ungeeignet sein koennten.


Nun wozu brauchst Du im Schlafzimmer "starke" Boxen? Damit deren Bässe das Bett zu erbeben bringen und du dich beim Matratzensport nicht so doll bewegen musst?

Normal ist die Pianocraft für Schlafzimmer voll ausreichend und sie hat genug Power um später mal "bessere" Boxen zu betreiben. Für die erwähnte Kef iQ1 reicht es jedenfalls dicke....
jd17
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2010, 12:21

Sahayn schrieb:
Gebrauchte LS zu finden wuerde nicht das Problem darstellen, sondern viel mehr einen Verstaerker, der das mitbringt was ich mir wuensche.

Vllt hat ja jmd eine Idee von euch? Budget waere hierbei um die 300 Eur (in der Hoffnung dass das reicht).

sind die 300€ denn nur für den verstärker oder für LS und verstärker?

die 601 s3 wären schon eine sehr gute wahl und auf jeden fall der iq1 oder 600 s3 vorzuziehen, aber die kostet momentan alleine auf dem gebrauchtmarkt ja schon 300€. du solltest dich nicht auf serie 3 versteifen - s1 und s2 sind ähnlich gut und gehen meist günstiger bei ebay weg. momentan sind auch einige in der bucht.

da diese ein super preis/leistungs-verhältnis haben (601 S1-S3) und du ja offensichtlich auch mit deinen anderen b&w nicht unzufrieden bist, spricht eigentlich alles dafür, diese zu kaufen.


beim verstärker ist der usb-eingang das problem. ich würde ja normal zu einem gebrauchten vollverstärker raten, aber die haben natürlich keinen usb-eingang. vielleicht ist es günstiger, einfach eine billige quelle mit usb-eingang zu kaufen?
Sahayn
Stammgast
#4 erstellt: 23. Feb 2010, 12:44
Also erst mal vielen Dank fuer die schnellen Antworten.

@ baerchen.aus.hl

Nein, dafuer sollen die "starken" LS nicht genutzt werden (schaffsch au alleine ), aber ein bissl Bass haette ich bei geringer Lautstaerke schon gern.


@ j.d.0504

Die 300 E waren eig fuer beides gedacht.
Aber es ist echt eine gute Idee von dir, sich auch mal die aelteren Modelle der 600er Serie anzuschauen (bin ich gar nicht drauf gekommen ).
Und meinst du man findet eine billige Quelle mit USB-Anschluss, die auch noch einen einigermassen akzeptaplen Klang mit sich bringt? Denn von einem gunestigen, gebrauchten VV waer ich auch nicht abgeneigt.


[Beitrag von Sahayn am 23. Feb 2010, 12:48 bearbeitet]
jd17
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2010, 12:54

Sahayn schrieb:
Die 300 E waren eig fuer beides gedacht.
Aber es ist echt eine gute Idee von dir, sich auch mal die aelteren Modelle der 600er Serie anzuschauen (bin ich gar nicht drauf gekommen ).
Und meinst du man findet eine billige Quelle mit USB-Anschluss, die auch noch einen einigermassen akzeptaplen Klang mit sich bringt? Denn von einem gunestigen, gebrauchten VV waer ich auch nicht abgeneigt.

ich habe ja selber die 601 S1 und der unterschied zu den S3 ist marginal. die S3 haben etwas mehr bass, aber das wars auch schon - die S1 spielen sehr feinauflösend und klingen einfach schön. aber auch bei diesen sind die gebrauchtpreise stark gestiegen... ich habe vor einer halben ewigkeit in der buct 150€ für meine bezahlt - das wäre jetzt ein schnäppchen. die gehen eher für 200€ oder mehr weg. versuchs aber definitiv - mit denen kann man eigentlich nichts verkehrt machen.

hier hatte ich vor kurzem für jemand anders ein paar ebaylinks rausgesucht!


tja das mit den quellen ist so ne sache. die analogsektion von billig-dvd und bd-player lässt natürlich gern mal zu wünschen übrig. wie genau hattest du dir das mit usb denn eigentlich vorgestellt?
Sahayn
Stammgast
#6 erstellt: 23. Feb 2010, 13:02
Oh, danke. Gleich mal unter Beobachtung gesetzt .

Aber wie meinst du das, wie ich mir das mit dem USB vorgestellt habe? Ich moechte lediglich einen USB-Stick an die Anlage anschliessen und darueber Musik hoeren koennen. Soll ja nur zum entspannen dienen. Dabei moechte ich auch moeglichst im Bett liegen bleiben, also brauch ich auch i-wo ne Fernbedienung dazu (nicht das ich zum an/aus machen immer aufstehen muss....ein bissl faul darf man ja auch sein ).
jd17
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2010, 13:11
aha. also mp3s, flacs und dergleichen von einem usb-stick... ich glaube das wäre mit den meisten vollverstärkern ohne display eh schwierig/unpraktisch oder? ist in dem schlafzimmer auch ein tv?

eine beliebte quelle für viele medienformate auch über usb wäre z.b. der lg bd350. kostet ziemlich genau 100€.
dein angepeiltes budget ist einfach etwas knapp.

es gibt aber sicher auch dvd player für 50€ die sowas vom usb-stick abspielen.
dazu ein gebrauchter vollverstärker für 100€ und es könnte passen.
Sahayn
Stammgast
#8 erstellt: 23. Feb 2010, 13:56
Oh man, das ganze stellt sich ja komplizierter dar als ich zu Beginn vermutet hatte .

Also waers vllt erst mal das Beste nur einen VV + LS zu kaufen und die Musik per Chinch ueber den Ipod laufen zu lassen. Dann rueste ich spaeter vllt einen MP3-faehigen CDP oder so nach.

Oder gaebe es denn vllt noch eine Moeglichkeit i-wie einen USB-Stick an einen VV zu bringen? (ausser per DVD-P o.ä.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was kleines für's Schlafzimmer...???
Rake am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  7 Beiträge
Suche kleines, aber feines
turborex am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  43 Beiträge
Suche kleines aber feines Audiosystem
d_seifert am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  4 Beiträge
Netzwerkfähige Stereoanlage für kleines Schlafzimmer
Psychonaut999 am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  2 Beiträge
Suche Anlage für Schlafzimmer
clio7 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  10 Beiträge
Schlafzimmer, Studentenbudget
Tungil am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  4 Beiträge
Kennt jemand was feines ca. 450? ?
DJ_Acusstycc am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  11 Beiträge
Schicker lautsprecher fuers wohnzimmer
yoon am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  17 Beiträge
Suche was kleines fürs Bad.
Strange_Ranger am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  5 Beiträge
Ersatz für Soundbar: kleines Zimmer, kleines Budget
sevsto am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitglieddj_Lowlax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.960