Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiver Sub für 100-200EUR

+A -A
Autor
Beitrag
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Mai 2004, 15:42
Was für einen Aktiven Subwoofer würdet ihr mir empfehlen. Ist nur für Musik gedacht. Sollte so ca. 100-200EUR kosten.
Höre gern Techno deshalb will ich einen guten Bass haben.
Mein Zimmer ist knapp 30m² groß.
Was haltet ihr von der:
Raveland CV-1200 3-Wege Powerbox

und

einen Vollverstärker mit 2 X 110 Watt Sinus für 2 von den o.g. Boxen.

(Und natürlich einen Sub)

Danke


[Beitrag von IceSupra am 08. Mai 2004, 15:59 bearbeitet]
vinyard1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Mai 2004, 16:36
was ist denn das genau für ein verstärker mit denen 110 watt ??

gruß
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Mai 2004, 10:34
Conrad Electronic:

Vollverstärker KD 261
Musik/Sinus 2x 200/110 Watt an 8 Ohm
Frequenzgang 5-34000 Hz
Klirrfaktor 0,07 %
Kanaltrennung 54,1 dB
Klangregelung abschaltbar
Anschluss für ein Lautsprecherpaar
Einschaltverzögerung
Bass und Höhenregler
Eingangswahlschalter für CD, Tape, Tuner und Aux
Record out
Balance Regler
5mm Alu Frontplatte
Lautsprecheranschlüsse für Bananas möglich
Für Lautsprecher mit 8 Ohm geeignet.

149,95 EUR


<< An diesen verstärker vill ich die Boxen Raveland CV-800 3-Wege Powerboxen (2 Stück) RMS/Musik 100/300 W, 8 Ohm 35-20000 Hz Wirkungsgrad 91 dB anschließen. (Preis pro Stück: 49,95EUR)
----Nicht die CV-1200---- (Bin in der Zeile verrutscht)




Außerdem möchte ich noch einen Aktiven Sub anschließen. Welchen empfehlt ihr mir. So für ca. 100-200EUR. Wie gesagt möchte damit Techno hören. Kann man den Sub noch zusätzlich an den Verstärker hängen? Und wie?


Danke
SFI
Moderator
#4 erstellt: 09. Mai 2004, 10:40
Hi,

also den Conrad Verstärker bitte nicht kaufen. Für 199EUR
gibt es den vielzitierten Marantz PM 6010 bei Hirsch-ille.de,
der sicherlich ein paar Klassen höher spielt.
Als Aktiv Sub mit deinem Budget lieber zur Magnat Alpha
Reihe greifen. Etwa den Alpha 20-30 für 99-199EUR.
vinyard1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mai 2004, 11:39
mein freund hat diese boxen ---> die sind unter aller kanone
habe früher auch bei conrad gekauft
bitte komm schon jetzt davon ab bevor du es erst tust nachdem du schlechte erfahrungen gemacht hast wie ich
conrad ist teuer und verkauft unbrauchbaren krempel

sag doch mal wieviel geld du insgesamt ausgeben willst
dann kann man ja von grund auf ne ganz neue anlage zusammenstellen

ps: du lässt dich bestimmt von der optik der raveland kisten täuschen .... verzichte auf diese boxen

gruß
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Mai 2004, 15:24
OK danke schon mal das ihr mich vor den Boxen gewarnt habt.

Also dann nehm ich den:
Marantz PM 6010

und

Magnat Alpha 30 A

Was für Boxen wären denn für den Marantz PM 6010 ok?
Sollen so max. 200 EUR im paar kosten.

Wie schließe ich den Sub an den Verstärker an.
Klemm ich die Kabel vom Sub einfach zu den Kabeln von den Boxen in den Anschluss am Verstärker dazu oder wie geht das?
Es können Boxen sein die auf dem Boden stehen, aber gegen Boxen die ins Regal gehören hab ich auch nix dagegen. Reicht der Magnat Alpha 30 A für einen guten Bass?
Also ich möchte Techno schon so wie in der Disco hören. (Vom Bass her, Lautstärke vielleicht nicht immer so laut). Hab wie gesagt knapp 30m².

Danke für die Hilfe.
vinyard1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mai 2004, 17:03
in solchen fällen sag ich immer das gleiche
wenn es dir um pegel geht
und bei techno braucht man wirklich keinen kristallklaren superklang
dann greif zu pa !!
das kommt sogar noch billiger macht laut ohne ende
da hasst du dann deinen disco sound
lass das ganze magnat alpha zeugsl und vielleicht noch irgendwelche regalboxen von nubert oder sonswas
das ist nicht das was du brauchst

du brauchst eine kleine pa-endstufe
und 2 x 15er tops damit kannst du dich in deinen 30m² rausblasen und damit bist du auch zufrieden

gruß

ps: wenn du interessiert daran bist so etwas zu kaufen geb ich die auch links zu passenden produkten
das_n
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2004, 17:14

in solchen fällen sag ich immer das gleiche
wenn es dir um pegel geht
und bei techno braucht man wirklich keinen kristallklaren superklang


besonders bei techno braucht man kristallklaren klang, auch wenn das mit überhöten höhen geschehen muss. nichts ist nerviger als techno, der dumpf klingt.

in kombination mit dem magnat sub reichen auch kompaktboxen aus. ich würde mir mal die canton le 103 anhören.

von pa-zeugs will ich in normalen wohnräumen abraten. das klingt meisst zu verfärbt und verwaschen bei geringer lautstärke. das ist echt nur was wenn du große räume wirklich laut beschallen willst.
vinyard1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Mai 2004, 17:21
mit einem magnat 30er sub soll er 30m² in disco ähnlicher lautstärker im bassbereich beschallt kriegen und dann noch 2 regalboxen dazu die von einem 2x70watt verstärker angetrieben werden
das kommt doch nie hin
das_n
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2004, 17:26
wieso nicht? der 30er sub wird schon ordentlich drücken. und wenn man die satelliten durchschleift und so sie und den verstärker vom bass befreit dürften die auch recht laut werden.....
vinyard1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Mai 2004, 17:31
ich hab auch ähnlich angefangen
und ich war von der lautstärker nie zufrieden
jetzt sitz ich hier bei 20m² mit 2 aktiven subs + 2paar standboxen
angetrieben wird das ganze von einem sony verstärker bzw von einer endstufe
ich bin jetzt wieder auf der suche nach leistungstärkeren boxen weil ich meine endstufe nicht ganz aufdrehen kann sonst fliegen mir hier die boxen um die ohren

kann mir das einfach nicht vorstellen dass er damit zufriedengestellt wird
da muss power her und n wirkungsgrad der boxen von 98 w/m
das_n
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2004, 17:33
dann soll er sich um gottes willen pa-satelliten holen......
ich würde es erstmal so austesten.
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Mai 2004, 18:51
Hab mir die canton le 103 mal angeschaut. Äh... gibts keine Boxen in Silber oder Schwarz. Die passen nicht gerade zu meinem restlichen Zeugs.

Wie schließt man denn nun den Sub an den Verstärker an?

Ich will den Verstärker über den PC mit Sound versorgen.

Reicht da nicht auch ne Endstufe oder muss ich nen Vollverstärker haben?

Wenn ihr mir Namen von Boxen sagt kann ich sie mir mal anschauen. .

Reicht der Magnat Alpha 30 A für mein 30m² Zimmer nicht?

Das Zimmer hat eine Dachschräge also etwas weniger m³ als ein normales 30m² Zimmer.

Dachte bei den Boxen von Design her an die Raveland CV-800 oder CV-1200.

Vielen Dank für eure Hilfe
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Mai 2004, 19:01
Was haltet ihr von den:

Magnat Soundforce 1200.
Die sehen zumindest mal nicht schlecht aus und sind auch billig. Kosten im Netz 66 EUR.
Brauch ich für die einen anderen Verstärker?
Oder reichen 70 Watt für die? Die haben Musik 300 Watt???
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Mai 2004, 19:06
Ich empfehle dir auch den bereits genannten PM 6010. Bloß nix von Conrad! Auch kein Raveland! Das ist Schrott, den du billig kaufst und unterm Strich teuer bezahlst. Als Sub einen Yamaha. Vielleicht den YST SW 305. Der hat genügend Power und hört sich auch noch recht gut an. Kostet ca. 200 Euro. Lautsprecher wird schon schwieriger. Aber ich würde Regalboxen vorziehen. Sie haben einfach ein(im Normalfall) besseres Klangbild. Normalerweise. Ich persönlich stehe ja auf alte Heco Boxen. Aber für deine Zwecke wohl nicht so gut geeignet. Wenn du ordentlich Krach machen willst, dann achte beim Kauf auf den Wirkungsgrad. Alles ab ca.92dB macht ganz gut was los. Aber das ist natürlich alles reine Geschmackssache. Und wenn es Standlautsprecher sein sollen, dann guck mal bei guenstiger.de. Da stehen JBL XTi 40 für knapp 200 Euro. Das Paar!! Haben keinen so dollen Wirkunsgrad, aber klanglich (meiner Meinung nach) schon ziemlich gut. Vom spitzenmäßigen äusseren mal ganz abgesehen. Allein das Echtholzfurnier macht ne Menge her... Wenn ich dürfte wie ich wollte, dann würde ich mir diese sofort fürs Schlafzimmer holen!
Viel Glück bei deiner weiteren Suche!
vinyard1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Mai 2004, 20:36
also auf alle fälle nicht die magnat soundforce !!!
wenn du richtig power haben willst
dann rate ich dir zu folgendem :

http://www.mediazero...600_Endstufe1212.htm

und

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-161475.html


das ganze kannst du direkt an den pc anschließen

---> sound enspricht vielleicht nicht dem standard hier im forum dafür macht es aber laut und ist preislich auch nich in einem humanen rahmen

gruß
Jan86
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mai 2004, 23:21
Ich würde dir bei Techno auch auf jeden fall zu PA-Equipment raten.Aber nur,wenn du !!RICHTIG!! aufdrehen willst.Ansonsten reichen da auch pegelfeste Stand-LS mit einem starken verstärker!Vielleicht würde ich bei den satelliten aber doch zu 12/1 Tops raten und bei zu wenig bass mit 1-2 subs nachher nachrüsten.Dann hast du wirklich einen sound,wie in der disco.Aber bedenke,dass das bei andere musik schnell mal nicht so toll sein könnte.
P.S.:Wenns nicht so schön werden muss und du handwerklich begabt bist,wäre vielleicht selbstbau eine alternative für dich!?!
Jan
Danzig
Inventar
#18 erstellt: 10. Mai 2004, 07:38

P.S.:Wenns nicht so schön werden muss und du handwerklich begabt bist,wäre vielleicht selbstbau eine alternative für dich!?!


davon würd ich dir abraten, ausser du hast auf deinem pc die passende meßsoftware.



Bloß nix von Conrad! Auch kein Raveland! Das ist Schrott, den du billig kaufst und unterm Strich teuer bezahlst.


da stimme ich zu, und füge noch die firma fölkner hinzu.


http://www.netzmarkt...e4876ba595d09caa7e06

die wird ich dir auch empfehlen


aber es kann auch sein, dass sich RAVEland ls bei techno gut anhören, da sie ja raveland heißen und höchstwarscheinlich auch für rave gebaut sind.
alles andere hört sich auf den dingern total beschissen an.
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2004, 07:47



davon würd ich dir abraten, ausser du hast auf deinem pc die passende meßsoftware.





Hallo Danzig,

ich denke Jan 86 meinte einen fertig konstruierten Bausatz und keine Eigenentwicklung.

Viele Grüsse

Volker
Danzig
Inventar
#20 erstellt: 10. Mai 2004, 07:59
kann sein, hab heut morgen noch augenmatzer im auge
SFI
Moderator
#21 erstellt: 10. Mai 2004, 11:29
Hi,

das Problem ist, dass Etliche Techno mit bum bum gleichsetzen.
Natürlich braucht man für Techno genauso
hochwertiges Equipment wie für andere Stile. Es ist ein
sehr großer klanglischer Unterschied, ob ich einen Track
über die Omnitronic Speaker meines Kumpels höre oder über
meine Anlage. Scheint zwar Geschmackssache zu sein, aber
mir tun bei ihm immer die Ohren weh. Das ist Katzenjammer
im wahrsten Sinne. Was heißt "richtig aufdrehen" lieber Jan?
Meinst du man kann in einer Wohnung Diskopegel fahren, ohne
dass a) die Polizei kommt und b) deine Ohren sterben ?
Die Lösung mit 1 Paar Kompaktlautsprecher und Subwoofer,
vielleicht auch den Magnat Omega 250 halte ich für die
audiophilere Lösung.


[Beitrag von SFI am 10. Mai 2004, 11:30 bearbeitet]
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Mai 2004, 14:48
Also wie wärs denn mit:


BOOST PX-600 Endstufe

- 2 x 600 Watt maximale Musikleistung
- 2 x 350 Watt / 4 Ohm RMS
- 2 x 250 Watt / 8 Ohm RMS
- 1 x 750 Watt / 8 Ohm Bridge Mode RMS
- Frequenzbereich: 20Hz - 20kHz
- S/N Rauschspannungsabstand: -85dB
- 2 Lüftersytem
- Temperatur Control, Überlastschutz
- XLR und Klinken Eingänge
- Schraubklemme / Speakon OUT
- 483 ( Breite ) x 455 ( Tiefe ) x 88 / 2HE ( Höhe )
- Gewicht : 20 Kg

Preis: 169.00 Euro


--------------


Magnat Soundforce 1300

Prinzip
3-Wege Standbox
Nenn-/max. Belastbarkeit
150/400 Watt
Frequenzbereich
30-25000 Hz
Übergangsfrequenz
1000/4000 Hz
Empfohlene Verstärkerleistung
> 30 Watt
Impedanz
4 Ohm
Maße (B/H/T)
390/725/310 mm

Preis: 89.00 Euro pro Stück (2X)


----------


Magnat Alpha 30 A

Prinzip
aktiver 300mm Bassreflex Subwoofer
RMS/max. Ausgangsleistung in W
90/180 Watt
Frequenzbereich
20-200 Hz
Übergangsfrequenz
50-150 Hz

A/B/C 375/500/380 mm

Preis: 189.00 Euro





Kann man die Endstufe direkt an den PC anschließen und dann damit Musik hören oder PC Spiele spielen????
Jan86
Stammgast
#23 erstellt: 10. Mai 2004, 16:11


Was heißt "richtig aufdrehen" lieber Jan?
Meinst du man kann in einer Wohnung Diskopegel fahren, ohne
dass a) die Polizei kommt und b) deine Ohren sterben ?
Die Lösung mit 1 Paar Kompaktlautsprecher und Subwoofer,
vielleicht auch den Magnat Omega 250 halte ich für die
audiophilere Lösung.

Ja,ich meine damit richtig aufdrehen,bis es dir das hirn wegbläst Da sonst ja eben auch zwei kräftige standboxen meiner meinung nach reichen.
Bleibt aber noch die frage offen,wofür die LS genutzt werden sollen.Um techno zu geniessen oder um einfach diesen "discosound" zu haben.Wenn man sich wirklich zurücklehnt und den sound geniessen will,ist sicherlich die kombination von Kompakt LS und subwoofer sinnvoll.Aber wenn man einfach nur richtig party damit machen will,würde ich auf PA setzen.Aber bedenke,das bei anderen musikrichtungen dir der "discosound" vielleicht nicht mehr so gut gefällt!
Wären die Wharefedale Zaldek speaker nicht vielleicht eine alternative?Hab leider keine preise oder technische daten,aber sie wurden schonmal in einem ähnlichen zusammmenhang genannt.Vielleicht weiß ja hier im forum jemand mehr...
Jan
vinyard1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Mai 2004, 16:55
@ice supra

endstufe ist voll ok !!
und brauchbar !!

boxen ---> grausam

außerdem schau mal was die endstufe an 4ohm leistet und dann guck mal auf die belastbarkeit der boxen
also das ist wirklichzu viel des guten !!!

schau dir die boxen an die ich dir schon empfohlen habe
unter dem preis geht gar nichts und wenn du nicht soviel ausgeben willst lass es !!
dann kaufst du schrott
und wer schrott kauft
kauft zweimal !!

gruß
Sillegod
Neuling
#25 erstellt: 10. Mai 2004, 17:40
Hallo, ich rate dir zum Tonsil 200A nicht der hat 2x20er Treiber und ein 2x80Watt Verstärker Teil eingebaut. Ich hab die passive Version, und der Bass ist atemberaubend!!! Zu dem sieht er mit seinen 2 x 10cm Rohren richtig gut aus. Damals hatte er 300Mark gekostet, heutzutage kannst ihn vielleicht noch bei Ebay bekommen. Warscheinlich sogar für unter 75euro. Aber wenn, dann nehme die neue Version.

Gruß Silvio
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 10. Mai 2004, 18:23
OK,

BOOST PX-600 Endstufe
Magnat Vector 77 (2X)
Magnat Alpha 30 A

geht das, ist das "gut"?

Kann ich die Endstufe direkt an den PC anschließen?
Wie wird der Sub angeschlossen?
KANN MIR JEMAND DIESE FRAGEN BEANTWORTEN.
Sorry hab nicht viel Ahnung von sowas. Danke

Wo bekommt man diese Teile am günstigsten???
Aber wenns geht nicht Ebay. Wegen Garantie und so.
joe_he
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Mai 2004, 23:43

Magnat Vector 77 (2X)
Magnat Alpha 30 A ...Wo bekommt man diese Teile am günstigsten???
Aber wenns geht nicht Ebay. Wegen Garantie und so.


Hi,

eine Möglichkeit wäre, bei guenstiger.de mal reinzuschauen. Bei vielen Geräten stehen auch schonmal Bewertungen von Käufern dabei, die einem bei der Entscheidung helfen können.


*offtopic-modus an*

@ Danzig

ich schaue mir immer gerne die Signaturen bzw Profile der User hier an, um mal zu sehen was dort für Anlagen vertreten sind.
Eine schöne Anlage hast Du, aber leider keine Boxen, wie hörst Du nur Musik



*offtopic-modus wieder aus*

zzyzx161
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Mai 2004, 15:02

ich hab auch ähnlich angefangen
und ich war von der lautstärker nie zufrieden
jetzt sitz ich hier bei 20m² mit 2 aktiven subs + 2paar standboxen
angetrieben wird das ganze von einem sony verstärker bzw von einer endstufe
ich bin jetzt wieder auf der suche nach leistungstärkeren boxen weil ich meine endstufe nicht ganz aufdrehen kann sonst fliegen mir hier die boxen um die ohren


Also große Lautstärke mit Hifi-Equipment ist durchaus möglich. Ein Freund von mir hat vier Bose 901 Serie VI und 2 Yamaha MX 1000. Damit sind Pegel jenseits der Schmerzgrenze möglich. Und es hat gegenüber PA den Vorteil, dass es halbwegs ordentlich klingt, wenn man mal leise Hören will.

@IceSupra: mit der auswahl solltest du für den anfang gut fahren. Alternativ: hast du mal über Selberbauen nachgedacht? In sachen Lautstärke kann man da nämlich vile mehr rausholen, wenn man wirkunsgradstarke LS konstruiert. Allerdings schätze ich mal das man mehrere Anläufe braucht bis so ein selbstbauteil gut klingt.


[Beitrag von zzyzx161 am 11. Mai 2004, 15:03 bearbeitet]
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 11. Mai 2004, 15:40
OK,

BOOST PX-600 Endstufe
Magnat Vector 77 (2X)
Magnat Alpha 30 A

geht das, ist das "gut"?

Kann ich die Endstufe direkt an den PC anschließen?
Wie wird der Sub angeschlossen?
KANN MIR JEMAND DIESE FRAGEN BEANTWORTEN.
Sorry hab nicht viel Ahnung von sowas. Danke

Wo bekommt man diese Teile am günstigsten???



Selber bauen möchte ich eigentlich nicht.
Da fehlt mir die Erfahrung.

SIND DIESE BOXEN JETZT GUT ODER NICHT???
vinyard1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Mai 2004, 16:46
ja supra das hört sich wirklich gut an und da wird auch ziemlich was gehn
ja geht direkt an pc nur mit dem sub wird das vielleicht schwierig ich kenne den nicht
hat der schraubklemmen fürs signal ---> ich hab ka !!
IceSupra
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 11. Mai 2004, 18:17
Also meine nächste Frage:

Wie schließe ich den Sub an die Anlage an???
Er hat Schraubenanschlüsse.





Sind die Boxen gut?
Passen sie zur Endstufe?

Vielen Dank
vinyard1
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Mai 2004, 19:09
über die boxen habe bis jetzt nur gutes gelesen
ja die endstufe hat zwar ordentlich mehr power als die boxen aber das dürfte in ordnung gehen
ja wenn der sub schraubanschlüsse hat dann gehste einfach vom verstärker in den subwoofer rein und dann halt in die boxen

ist der sub schon aktiv ?

aber wie ist das dann kriegen die stand ls dann noch das ganze frequenzband ab ---> ich bin überfragt
das_n
Inventar
#33 erstellt: 11. Mai 2004, 20:28
die magnats können ruhig das ganze frequenzband abkriegen.

du schliesst den sub wie einen normalen lautsprecher an (also mit den ls-leitungen in den sub). der zieht dann aus der lautsprecherleitung nur das signal aber keine leistung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstiger aktiver Sub
*renntobiii* am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
Aktiver Sub gesucht
Kings.Singer am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  14 Beiträge
Kompakter aktiver Subwoofer für Musik?
HugoCabret am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  4 Beiträge
aktiver Sub um KRK RP6 zu ergänzen?
FidelioFu am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  5 Beiträge
Aktiver Subwoofer Kauf!
bigbang1978 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Aktiver Subwoofer für ca. 200?, WZ 35m²
Smiling.Dino am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
Aktiver Subwoofer für 4x JBL Control1 Pro
Elgee am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  9 Beiträge
Aktiver 2.1 Subwoofer für Grundig Audiorama
woercel am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  3 Beiträge
Schneller aktiver Stereo-Subwoofer gesucht
electri159 am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  25 Beiträge
aktiver Subwoofer mit hochpegel eingang für ca 100eur
jonathan89 am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Infinity
  • Raveland
  • Kenwood
  • JBL
  • Conrad
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.088