Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV-Receiver: Yamaha oder Sony?

+A -A
Autor
Beitrag
Mordechai
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2003, 13:14
Halli Hallo!

Hier ist mal wieder ein unwissender mehr im Forum
und der braucht eine Kaufempfehlung.

Habe mich in den letzten Tagen etwas ins Forum eingelesen und muss nun doch mal fragen. Ich suche 'nen AV-Receiver mit nem guten Preis/Leistungsverhältnis und dieser soll so billig wie möglich sein. (Hab nämlich langsam verstanden, dass die LS DER Kostenfaktor bei so ner Anlage sind und dann muss ich sparen) Aber ich will ja auch guten Sound!


Aus eben diesen Kostengründen bin ich zwangsläufig bei Sony gelandet weil man z.B. den STR-DE485 in Web-Shops schon unter 200€ findet. Der 585er liegt knapp über den 200€

Nun solls aber nicht an 50 € scheitern. Ich hab nämlich auch mitlerweile den Yamaha RX-V430 näher angeschaut. Sieht für mich auch nicht schlecht aus (preislich ca. 250€).

Tja. Was meint ihr. Gibt es qualitativ entscheidende Unterschiede? Oder ist ein wichtiges Ausstattungsmerkmal beim Yamaha oder Sony dass zu beachten ist?
Vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Tipps die mir die Entscheidung leichter machen? Bin auch noch offen für andere Modelle auch anderer Hersteller.

Gruß
Moredechai


[Beitrag von Mordechai am 04. Mai 2003, 15:53 bearbeitet]
Asslam
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Mai 2003, 12:31
Hol dir den Yamaha Rx V440!Der ist neuer als der 430 und kostet nur 50€ mehr!Hab ihn mir letzte Woche bestellt und warte noch auf ihn!
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2003, 13:09
Moin,

Die Yamahas sind 1.) im Klang genial und 2.) Top ausgestattet. Kann ich (gerade im Einsteigerbereich) nur empfehlen!
Mordechai
Neuling
#4 erstellt: 06. Mai 2003, 13:10
Okay, danke.

Yamaha ist wirklich ne Überlegung wert, aber gibt es entscheidende Unterschiede zwischen dem 430 und dem 440? Sonst wär's doch bestimmt ganz gut den 430er irgendwo noch abzustauben, gell?

Ich hab mich allerdings auch sonst nochmals umgesehen und bin ganz unvermittelt noch auf Pioneer gestoßen, deren Modell VSX-D511 wirklich gut daherkommt.
Ist für knappe 250 € zu kriegen und bringt da sogar 'nen digitalen Ausgang mit!
Gibts zu dem Modell irgendwelche Kommentare? Pioneer sagt mir nämlich auch als Hersteller von DVD-Playern sehr zu. Die Fernbedienung des VSX-D511 ist laut Pioneer auch mit DVD-Funktionen versehen. Das wär doch sicher ne gute Kombi?

Gruß
Mordechai
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2003, 16:35
Moin,

meiner Meinung nach, lohnt es sich, die 50€ mehr für den 440er zu investieren, da er, neben anderen neuen Features, 6.1 und DTS Neo:6 aufweisen kann. Zum Pioneer kann ich nicht viel sagen, außer, dass er (trotz Digi-Out) nicht so gut ausgestattet ist wie der Yamaha, aber klanglich einen ganz guten Ruf genießt.
Denonfreaker
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2003, 18:00
ich habe rezent Pioneer reciever vergessen da bis 569 euro noch einen STK block fur verstärkung benutzt wird.

fur mich gibt es nur 4 guten receiver brands:
DENON
YAMAHA
ONKYO
kennwood (zufahls folge)
Irvine
Neuling
#7 erstellt: 07. Mai 2003, 02:42
Moin!
Kleiner Tip, finger weg!!! Hab selber den RX-V-620.War der größte Fehlkauf meines lebens! Scheiß klang, Keine satten Tiefen und zu blechige Höhen und ne echt beschissene Menüführung, ich meine das is seit vielen Jahren mein Hobby aber ich hab 2 Tage gebraucht um ihn so einzustellen das ich mal nen Film gucken konnte! Ansonsten nur Macken das Teil zb.:Front als Large+sub geht nicht, oder sub einrauschen geht auch net! Und was Sony angeht: Du bezahlst die hälfte für den Namen und bekommst immer noch Scheiße
:-)! Kennwood oder onkyo is top, da machste nischt falsch selbst bei den kleinen Modellen!
schumi65
Stammgast
#8 erstellt: 07. Mai 2003, 06:44
Tja, im Gegensatz zu @Irvin kann ich Dir wiederum nur Yamaha empfehlen, denn bei mir besticht der Yamaha gerade durch satte Tiefen und gefällt überhaupt durch sein breites gutes Klanspektrum.
Ich denke mal, auch hier trifft wieder zu, daß es mit entscheidend ist, welche weiteren Komponenten mitspielen.

Kann man überhaupt pauschal sagen, daß dieser oder jener Receiver Topp ist? Kann es nicht sein, daß der Receiver, der erst scheinbar super Klangbilder an LS xyz liefert, plötzlich mit LS abc nicht klar kommt?
Auch die Kabel sind im gewissen Rahmen von Bedeutung. Hier fällt mir wieder ein, das die Anlage nur so gut klingt, wie das schwächste Glied in der Kette.
Ach ja, die Raumakustik (Aufstellung etc.)spielt bestimmt auch keine unwesentliche Rolle dabei!.
Daher mein Tipp, wie ich es beim nächsten Kauf auch machen werde/würde: Zuerst mal verschiedenen Geräte an einer LS-Kombination im Handel probehören, dann versuchen, das favorisierte Gerät zum Test nach Haus zu bekommen und erst dann wirklich entscheiden. Fakt ist jedenfalls, daß ich keine Gerät kaufen würde, ohne es vorher gehört und, was ja @Irvine stört, auch hinsichtlich Funktionalität und Handling geprüft zu haben.
EWU
Inventar
#9 erstellt: 07. Mai 2003, 11:18
beim Kauf einer Anlage oder einzelner Komponenten wird m.M.nach immer wieder ein großer Fehler gemacht:
man hat noch nichts und kauft dann einen Verstärker oder Receiver.Dann spart man auf Boxen und hat dann das Problem, bis alles miteinander harmoniert.
1.In diesem Fall sollte man sich eine komplette Anlage anhören, ausgiebig testen dann sparen und sich dann die Geräte alle kaufen.Dann passt´s,oder nacheinander, je nach Geldbeutel.
2.Hat man Boxen, die man behalten will, dann hört man sich Verstärker an, nimmt sie mit nach Hause, läßt sie an den eigenen Boxen laufen und entscheidet dann.Dann passt´s auch wieder.
3.Hat man Verstärker und braucht Boxen, nimmt man den Verstärker mit zum Händler und probiert dort Boxen aus.Dann nimmt man auch die Boxen mit nach Hause und probiert alles unter seinen Wohnraumbedingungen aus.

Das ausgiebige Testen hat auch den Vorteil, dass man ja auch zu Hause in der Lage sein will, die Dinger zu bedienen.Was nützt es, wenn der Händler/Verkäufer alles schön angestellt hat und zu Hause muß ich mich durch Bedienungsanleitungen quälen, damit das Ding überhaupt einen Pieps von sich gibt.Ich für meinen Teil will Musik hören und keine Bedienungsanleitungen lesen.

@schumi65 hat Recht mit seinen Aussagen. Ich habe schon sündhaft teure Anlagen, alles sogenannte Testsieger, gehört, die haben geklungen, wie eine rostige Gießkanne.Ich habe aber auch schon billige gehört, die klangen fantastisch.Aber sie wurden auch durch studenlange Hörsitzungen zusammengestellt.

Entscheidend ist immer:hören, hören hören.
Technische Daten (ob 80 Watt, oder 100 Watt)tragen selten was dazu bei, dass es auch gut klingt.Und Ausstattungsmerkmale est recht nichts.
Irvine
Neuling
#10 erstellt: 07. Mai 2003, 11:22
Moin!

Das is richtig schumi65! hab aber JBL front und den rest von Magnat und 4 mm² Kabel und hatte schon einige Reciver und das war nun mal für mich die schlechteste Erfahrung! Und ich weiß wie meine Boxen zB.: mit nem Onkyo klingen! Ich weiß das viele was von Yamaha halten, es giebt aber auch sehr viele die sagen "Yamaha hat den gewissen Blechklang" und das kann ich leider nur bestätigen! Is halt so ne sache aber ich bin besseres gewohnt.Aber nichts für ungut .
nakamichi
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Mai 2003, 11:59
Auf alle Fälle würde ich den Yamaha vorziehen.
Mordechai
Neuling
#12 erstellt: 07. Mai 2003, 13:09
Puuh, danke.

Ihr machts mir zwar nicht einfach aber ich bin sicher im Dialog mit erfahreneren Leuten wie euch werd' ich meine Anlage zusammenstellen können.

Ich hatte mir überlegt mir zunächst den Receiver zuzulegen, weil ich vorher schon gelesen hatte, dass man mit denen meißt eh besser wegkommt als mit den LS. Ich hab wirklich nicht das Budget für was anderes als bessere Einstiegs-LS.
Wenn also die Anlage nur so gut klingt, wie das schwächste Glied in der Kette, brauch ich keinen Mega-Receiver wenn nicht auch Mega-LS vorhanden sind, gell?
Deshalb hatte ich gehofft ihr sagt mir: Das ist der beste Receiver den du für 250 € kriegst - und fertig!
OK, das war sehr blauäugig - ich seh's ja ein

Aber dafür weis ich nun was dann zu tun ist: ich werde gleich in die Stadt fahren und mir die Receiver anschauen und anhören. Ich schätze mal, dass ich da kaum Unterschiede im Klang ausmachen werde, aber gerade Funktionalität und Handling - davon habt ihr mich überzeugt - werde ich bei meinen Favoriten überprüfen!

Gruß
Mordechai
Asslam
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Mai 2003, 16:55
Hi!

Also ich kann den Yamaha nur empfehlen!Gestern kam er an,angeschlossen,Film rein!Baff!;) Der Reciever is einfach nur geil!Leistung hatter satt,der Bass ist besser als bei meinem alten Sherwood,und sonst hatter sehr viele einstellungsmöglichkeiten!Absolut empfehlenswert!
Den kriegste für ca 280€ bei www.redcoon.de
Mordechai
Neuling
#14 erstellt: 10. Mai 2003, 11:28
Nun ja, leider hab ich mich noch immer nicht entschieden.

Neben dem Yamaha hab ich nun noch den Onkyo TX-SR 500E in Betracht gezogen. Ist ja auch ne Marke die für Qualität steht, nicht? Ist noch 'n Tick teurer als der Yamaha aber gefällt mir sehr gut vom Äußeren.

Hilfe! Jemand muss mir mal sagen, warum ich unbedingt diesen oder jenen Receiver holen sollte sonst hab ich mich in nem Jahr noch nicht entschieden. Und dann werd' ich wahnsinnig

Jetzt sind alle edlen Retter gefragt!

Gruß
Mordechai
Denonfreaker
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2003, 13:11
Hi Mordechai!

Es gibt die ultimatate Receiver aber dafur must du schon ordentlich in die Tasche Greifen!

Ich glaube das einen A/V surround receiver das folgende haben soll:

mindestens 6 hoch leistungs amps diskreter bau art (also kein STK block)
6.1
5.1
dts
dolby digital
dolby prologic II
6.1 neo
menge eingangen, menge ausgangen, hochwertige DAC's (fur das verarbeiten der digitale signalen.

receiver:

http://www.denon.de/seitenhifi/seitenav/rec/avr3803.html

A/V verstarker (also du brauchst ncoh eine tuner)

http://www.denon.de/seitenhifi/seitenav/amp/avca11sr.html

besonders der avca11sr ist sehr schön und Teuflisch herrlich verarbeitet
[img]http://www.denon.de/bilder/av/amp/avca11srinsidegross.jpg/img]

[img]http;//www.denon.de/bilder/av/amp/avca11srbackgross.jpg/img]
!ceBear
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mai 2003, 16:18
Hey Mordechai,

hätte noch en schicken Reciver für dich, kannst dich ja mal melden. Denn der is wirklich top, obwohl ich sicher bin das hier wieder viele das Gegenteil behaupten würden.

Wenn du Intresse hast dann.... Killer-Ice-Bear@gmx.net
Fuxster
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2003, 16:26
Schreib doch einfach hier rein was es für einer ist, dann können wir uns auch darüber auslassen!
!ceBear
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mai 2003, 16:38

Schreib doch einfach hier rein was es für einer ist, dann können wir uns auch darüber auslassen! ;)


Nööööö kinders (ihr versaut mir das Geschäft)!!!
Ich wills nicht reinschreiben da hier die Meinungen so auseinander gehen.
Wenn man hier was über ein Produkt wissen will hat man 10 positive, 10 negative und 10 neutrale Meinungen. Und man is wieder bei Null.
stadtbusjack
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2003, 14:45
Hm, schon wahr, dass die Meinungen auseinander gehen, aber ein wirklich gutes Gerät wird wohl kaum zerrissen... Oder willst du vielleicht in guter RTL-Shop Tradition totalen Schrott als "wirklich top" verkaufen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Vollverstärker oder AV Receiver
Incendium87 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  15 Beiträge
Stereo- oder AV-Receiver?
captainkirk am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  24 Beiträge
AV-Receiver oder Stereoverstärker?
ChrisCros am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  12 Beiträge
Vollverstärker oder AV Receiver
thersa am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  4 Beiträge
Yamaha A-S501 oder lieber AV-Receiver
MatMel am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  17 Beiträge
Stereo-Verstärker oder AV-Receiver?
Seuziker am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  5 Beiträge
Harman Kardon / Yamaha oder Sony 7.1 AV Reciver
Yaddi am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  7 Beiträge
welcher (Yamaha)Receiver? Stereo vs. AV
mirkba am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  22 Beiträge
Kaufberatung: AV-Receiver für Yamaha HS5
Kaptan am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  60 Beiträge
Benötige ich AV oder Stereo Receiver / Standlautsprecher + Sony LCD TV
topfennockerl am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedHansPleschinski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.701