Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Apr 2010, 18:44
Hallo liebe Boardgemeinde,

benötige ein paar neue Stand LS. Kann mich nur nicht so recht entscheiden.

Zur Wahl stehen folgende LS:

Wharfedale Diamond 9.5
Canton GLE 704 oder 709
Teufel Ultima 60

liegen alle Preislich eng beieinander.

Hauptkriterien: Farbe: nussbaum oder wallnuss

Als Amp steht mir eine Camebridge Audio A500 zur Verfügung.

Höre fast alles ausser HipHop oder Techno.

Die LS müssen nicht zwingend den mega Tiefbass machen, vielmehr lege ich Wert auf Räumlichkeit und Präzision.

Vorab würde ich gerne mal eure Meinung lesen dazu.

Gruss Jörg
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2010, 18:53
Hallo,

die Boxen sind vom Klangcharakter her sehr unterschiedlich. Die alte Wharfie ist im Hochton ziemlich zurückhaltend (um nicht zu sagen dumpf), die Canton GLE hingegen hat eine recht gute Hochtonauflösung und imho einen nicht zu übertriebenen Bass und die Teufel soll eine Bum Bum Box sein...(ich habe sie noch nicht gehört)

daher zu einer Box zu raten ohne deine Klangvorlieben zu kennen ist kaum möglich. Auch wäre es gut zu wissen wie groß dein Hörraum und wie um die Aufstellungsmöglichkeiten bestellt ist....

Gruß
Bärchen
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Apr 2010, 19:24
Hallo,

naja.....das ist doch schon mal was.
Zu meinen Klangvorlieben: Ich hatte sehr lange einen Yamaha Amp. der mir aber nach 1h hören auf die Nerven ging. Im Hochton einfach zu agressiv und spitz. Als LS System stand ein 5.1 von Teufel zur Verfügung. Nicht gerade audiophil aber es reichte mir erst mal. Da ich aber so gut wie gar nicht mehr sourround höre, sondern nur noch stereo, möchte ich die ganze sache optimieren.
Ich mag einen natürlichen, unverfälschten Sound. Als Anhaltspunkt.....hab mal ne B&W Probe gehört. (weiss nicht mehr welche es genau war....glaube aus der 6er Serie) die klang schon ziemlich perfekt, aber immer noch zu spitz im Hochton. Mag auch eher furz trockene Bässe als den mega Tiefbass. Also schnell und präzise.
Wichtig ist für mich eine sehr gute Räumlichkeit. Schon fast so als könnte man meinen man habe den Sourround eingeschaltet. (wenn du verstehst was ich meine)
Ach so....noch evtl. was wichtiges. Ich höre fast nur Frauenstimmen. Weiss nicht woran das liegt, aber gefällt mir eben. z.B. Lene Marlin, Amanda Mc.Broom........

Hoffe das reicht erstmal als Input.
Die oben genannten LS waren nur Anhaltspunkte......lasse mich gerne umstimmen. Nur wie gesagt......es muss in wallnuss sein.....sonst gibts ärger mim Weib ;-)

Ach ja...Raumgrösse: 32qm - Laminat mit kleine Läufer in der Mitte. Ansonsten recht leer der Raum....keine grossen Möbel. LS stehen im perfekten Dreieck zum Hörplatz.

Gruss Jörg


[Beitrag von DIN-TEC am 05. Apr 2010, 19:28 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2010, 19:29
Hallo,

nach dem Du so von der B&W begeistert warst, würde ich dir von deiner Aufstellung ganzklar zur Wharfedale raten, die in die gleiche klangliche Richtung geht.....

Gruß
Bärchen
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Apr 2010, 19:42
Ja....dachte mir das sowas kommt. Ich tendiere auch sehr zur wharfi. zumindest was man so liest darüber.
Es gibt ja auch noch die neue Serie von denen (Vardus) allerdings gibts da kaum Berichte drüber.
Mordaunt Short wäre noch ne Option, allerdings gibts da nix in Wallnuss.
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Apr 2010, 09:29
Moin Moin,

soooo.....2 Wandler fallen in die engere Wahl.

1.) Wharfedale Diamond 9.5
2.) Canton GLE 407

Beide könnte ich nagelneu zum Spotpreis bekommen.

Leider habe ich keine Möglichkeit die Teile zu hören. Bin beruflich sehr eingespannt.

Es hat natürlich jeder einen anderen Geschmack, aber möchte trotzdem mal eure Meinung hören zu welcher ihr tendieren würdet.

Gruss Jörg
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2010, 10:07
Hallo,

also die Canton zu Gehör zu bekommen dürfte doch kein größeres Problem sein. Die dürfte in so ziemlich jeden meingeizsaublöden Laden rumstehen. Und die haben i.d.R. bis wenigstens 20:00 geöffnet.....

Strotzdem denke ich, das für die die Wharfie am ehesten in Frage kommt.....


Gruß
Bärchen
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Apr 2010, 19:54
habe mir heute die Wharfies bestellt.

Das Paar für 149.- Euro/Stk. Neu und incl. Versand.
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2010, 06:21

DIN-TEC schrieb:
Nur wie gesagt......es muss in wallnuss sein.....sonst gibts ärger mim Weib ;-)

Mann oder Memme?
Rudilalala
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Apr 2010, 11:06
Hallo Jörg,
wo hast Du die Lautsprecher denn
gekauft für diesen Preis ?

Grüße
Rudilalala
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Apr 2010, 18:32
Moin Moin,

die warfis sind heute angekommen. **freu**

die freude war allerdings schnell verflogen......Transportschaden bei UPS.
Eine Macke an der linken Seite eines Lautsprechers.
Und was nun? Erst mal reklamiert und Fotos gemacht.
Mal sehen was UPS zahlt für den Schaden. Wenn se 150.- Euro erstatten, halte ich die Dinger und repariere.
Dann wars ein echtes Schnäppchen. ;-)
Weiteres dann morgen.

Ach so.....die Speaker hab ich bei soundreference gekauft.
Man bekommt sie auch bei Tondose für den Preis.

LG Jörg
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2010, 18:42
Ich hoffe für dich, dass UPS sich nicht zu sehr Querstellt...
Rudilalala
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Apr 2010, 10:42
Hallo Jörg,
was ist denn aus Deinem Transportschaden geworden ?

Hast Du dich nicht mal für die Mohr SL20
interessiert ?

Grüße
Rudilalala
DIN-TEC
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Apr 2010, 15:39
Moin,

sooooo....nachdem UPS die Speaker nun wieder abgeholt hat um diese zu begutachten, haben die mir folgendes zur Wahl gestellt:

Erstattung des vollen Kaufpreises und die Teile bleiben bei UPS.

oder

150.- Euro Schadenersatz und ich bekomme sie so wieder zurück.

Mit nem bisl Holzkitt sollte man das fast unsichtbar wieder hinkriegen. Also entscheide ich mich für Variante 2 ;-)

Habe dann ein paar Diamond 9.5 für sage und schreibe 150.- Euro erstanden. (*hust*)

Gruss Jörg
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 15. Apr 2010, 14:19
Und wie bist Du mit dem Sound zufrieden?

Berichte doch bitte.

Schönen Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton gle 409 ODER Teufel Ultima 60
GeneralSpaceman am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder 9.6
deejayandi am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.7 oder Heco Celan 700 Stand-LS ?
Hannibal1976 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  16 Beiträge
Stand-LS: MonitorAudio oder Wharfedale?
Childerich am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  5 Beiträge
Neue LS gesucht!
Chrische! am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  16 Beiträge
Suche LS für Yamaha RX-V367 (Canton GLE 490 oder Teufel Ultima 40 oder Heco Vista II 701 oder .)
Bopus am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  11 Beiträge
Neue(r) Stand-LS und Vollverstärker gesucht (Canton GLE 490)
coup am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  8 Beiträge
LS gesucht 300-400?
Pat1896HSV am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  15 Beiträge
Stand LS-Profis gesucht: Heco, Dali, Klipsch, oder Wharfedale?
*ChrisT* am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  27 Beiträge
Kaufberatung - Stand- oder Regal-LS
mezzini am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Wharfedale
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedFlintbeker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.476