Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter Verstärker abgeraucht - Brauche neuen für noch ältere JBL-Boxen. Hilfä!

+A -A
Autor
Beitrag
tehaix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Apr 2010, 17:55
Guten Mittag liebe Forengemeinde,

leider hat sich mein Arbeitstier Sony TA-FE370 ins Jenseits befördert. Zumindest irgendein Teil davon, das nach sechs Stunden Laut-Sehr-Laut-Betrieb zu heiß wurde und wohl 85 Euro plus Reparaturkosten macht (Traffo...irgendwas....dings). Das ist mir zu teuer, da ich den gleichen Verstärker schon für 100 Eier bei ebay gesehen habe.

Da es aber nicht unbedingt der gleiche sein muss, fragte ich mich, ob es wohl bessere Alternativen gibt? Ich fand den Klang ok, muss aber zugeben, dass ich keine großartigen Alternativen parat hatte.

Bei den Boxen handelt es sich um ein paar (wohl schon ziemlich alte) JBL LX 400 G. Ich habe ein lustiges Schild entdeckt, auf dem "4 Ohm" steht. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen

Mein Zimmer ist knappe 20m², genutzt wird die Anlage primär zum Musik hören (CD, PC) und Film schauen (DVD-Player, PC). Als Student muss ich natürlich ein wenig auf die Kohle schauen, daher wäre es schön, wenn es sich bei maximal (!) 200 Euro bewegt, gerne auch gebraucht.


Über ein wenig Hilfe wäre ich dankbar!


Beste Grüße und schönen Abend allerseits!
-Robin-
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2010, 18:01
Hallo,

Für 200 öcken bekommst du in der Bucht auch schon gebrauchte NAD oder Rotel amps die klanglich gut sind ;D

Evtl wäre das was für dich...

Ich habe auch mal von fällen gelesen, die auf trödelmärkten Technicks amps für unter 50€ bekommen haben...
tehaix
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Apr 2010, 18:06
Danke schon mal für den Tipp (schreibt man das eigentlich mit einem "p" oder zweien?).

Nur: lohnt sich das für mich? Bringen die Boxen überhaupt genug Qualität, um von einem besseren Verstärker profitieren zu können? Ich habe zugegebenermaßen überhaupt keinen Schimmer von Hifi-Technik, ich hatte einfach eher irgendwas rumstehen, an die Boxen bin ich damals eigentlich auch nur durch Zufall gekommen.

Ps.: NAB und Rotel hab ich noch nie gehört Klingt aber irgendwie.... nett!

PPS: Ehe ich's vergesse: manchmal höre ich auch mit Kopfhörern. Dabei handelt es sich um DENON AH-D1001 - auch hier habe ich keine Ahnung, um was es sich dabei handelt, sie waren Ergebnis einer Kaufberatung in diesem Forum. Bin bisher sehr zufrieden damit


[Beitrag von tehaix am 21. Apr 2010, 18:08 bearbeitet]
-Robin-
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2010, 18:52
Also NAD und Rotel sind Hersteller die neu eher in höheren Preislagen zu finden sind. Und die gebrauchten sind klangtechnisch top...

Zu dem Thema Lautsprecher... ich würde dir jetzt mal raten einen neuen Verstärker zu besorgen. Wenn dir der Klang gefällt ist doch alles in ordnung. wenn nicht, kann man dir hier im Forum sicher Helfen um neue LS für dich zu finden.

P.S. Tipp (häufig auch Tip, entsprechend der englischen und früheren deutschen Schreibweise)
tehaix
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Apr 2010, 12:52
Guten Mittag!

Ich habe nun ein wenig die ebay-Auktionen beobachtet. Irgendwie scheint es mir jedoch, als ob die Preise sich da in ungewöhnlich hohen Regionen bewegen. Ist der Eindruck unbegründet?

Habe noch ein wenig in den Kleinanzeigen hier in Berlin gestöbert, jedoch verlangen die meisten Verkäufer wahnwitzige Summen für ihre Verstärker - in der Stadt scheint der Hifi-Handel zu florieren.

Ich hätte jetzt die Möglichkeit, über fünf Ecken an einen Marantz PM78 heranzukommen. Zustand ist sehr gut, ich kenne Marantz bisher allerdings nur aus der Riege der Aufnahmegeräte. Da taugen die was, aber wie sieht es im Hifi-Bereich aus? Und sind 90 Eier für die Kiste in Ordnung?

Beste Grüße!
-Robin-
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2010, 16:51
Hallo

also Marantz ist auch im Hifi bereich eine gute Marke... ich habe selber von denen den SR 6004 und bin begeistert.

Der PM 78 soll wohl kaum unterschiede zu dem 10 jahre älteren PM7200 aufweisen. Also ich denke verkehrt machen wirst du damit nichts ;D
-scope-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Apr 2010, 17:22
Ich sitze gerade vor einem Pioneer 717 MKI, der technisch 1A, aber optisch vielleicht noch 3+ erreicht.

Das Teil ist vergleichsweise stark, schwer und ist gut ausgestattet.

Für 200.- € incl. Porto geht der Kasten an jemanden, der ihn dann lieb hat.

Und bitte nicht fragen, wie er denn so klingt.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 25. Apr 2010, 10:00

-scope- schrieb:
Ich sitze gerade vor einem Pioneer 717 MKI, der technisch 1A, aber optisch vielleicht noch 3+ erreicht.

Das Teil ist vergleichsweise stark, schwer und ist gut ausgestattet.

Für 200.- € incl. Porto geht der Kasten an jemanden, der ihn dann lieb hat.

Und bitte nicht fragen, wie er denn so klingt. :cut


Hi,

gerade für ne optische 3+ ist der Preis zu hoch. Bei ebay gehen die Teile in optisch gutem Zustand (MK I, MK II) für 140-170€ weg.

@tehaix
Von Pioneer hätte ich hier auch noch ein paar gute und leistungsfähige Geräte stehen. Falls Du Infos willst, gerne per PM.

Gruß
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Apr 2010, 11:03

gerade für ne optische 3+ ist der Preis zu hoch. Bei ebay gehen die Teile in optisch gutem Zustand (MK I, MK II) für 140-170€ weg.



Der in Ebay "optisch gute Zustand" ist übrigens (m)eine 3+

Wenn ich diese "3+" Geräte im Internet suche (ja...auch ich verfolge den Markt), dann erhalte ich unter "beendete Auktionen" gleich 5 oder 6 dieser Geräte, die zum Großteil Ungereimtheiten im Text enthalten.

Sehr schön auch ein Gerät um 150 €, welches nach einem Werkstattbesuch nicht mehr ausprobiert wurde, aber laut Werkstatt wieder 1A wäre....usw...
Ebay ist was für Leute, die DAMIT kein Problem haben und einen defekten A717 selbst wieder flott kriegen.

Über den Preis kann man sich selbstverständlich "aufregen", aber das Ebay Argument überlese ich lieber....Ich bin immerhin auch schon so lange bei Ebay, wie es Ebay gibt.

Die Beschreibungen der Geräte sind in der Regel sehr Unfair. Vor allem dann, wenn man (wie ich) etwas penibel ist.


[Beitrag von -scope- am 25. Apr 2010, 22:34 bearbeitet]
Trashmonkey
Stammgast
#10 erstellt: 25. Apr 2010, 12:01
Ich rate zu nem Rotel (zb dem RA840BX3) oder eben nem Marantz.
Ich selbst hatte den PM 65 und den RA840, zweiterer hörte sich wärmer, röhriger an. Ist aber Geschmackssache ob man das nun besser findet.

Ich jedenfalls bin nach langem Ausprobieren beim Rotel gelandet und geblieben, für den Stereobetrieb.

Ich hab übrigens noch nen zweiten hier, mit defektem Ringkern-Trafo. Kannste für 30€ haben. Trafo kostet nen Zehner, ein funktionierender RA840BX3 (nur noch) 80€. Einbauen musst du selbst.


[Beitrag von Trashmonkey am 25. Apr 2010, 12:03 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Apr 2010, 13:11

Ich hab übrigens noch nen zweiten hier, mit defektem Ringkern-Trafo. Kannste für 30€ haben. Trafo kostet nen Zehner, ein funktionierender RA840BX3 (nur noch) 80€. Einbauen musst du selbst.


Guter Vorschlag! Bereits im Eröffnungspost lässt der Suchende keinen Zweifel darüber, dass er sein Leben im Audiolabor fristet und mit Lötkolben und Multimeter ins Bettchen geht.

Aber schau selbst:


leider hat sich mein Arbeitstier Sony TA-FE370 ins Jenseits befördert. Zumindest irgendein Teil davon, das nach sechs Stunden Laut-Sehr-Laut-Betrieb zu heiß wurde und wohl 85 Euro plus Reparaturkosten macht (Traffo...irgendwas....dings). Das ist mir zu teuer, da ich den gleichen Verstärker schon für 100 Eier bei ebay gesehen habe.
Trashmonkey
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2010, 13:22
Ups

Dennoch bleibe ich natürlich beim Rotel-Vorschlag
sakly
Inventar
#13 erstellt: 26. Apr 2010, 05:54
Hi scope,

damit hast Du natürlich grundsätzlich Recht.
Ich wusste nur nicht, dass Du so schlechte Noten vergibst. Ne 3+ kratzt für mich am untersten Durchschnitt, ich würde kein Gerät kaufen, was optisch unter ner glatten 2 ist. Aber wer macht die Noten vergleichbar
Mit den technischen Gegebenheiten sollte man sich absolut auskennen, wenn man Geräte bei ebay kauft, die so eine Beschreibung mit Ungereimtheiten enthält.

Gruß
darkstar23
Stammgast
#14 erstellt: 26. Apr 2010, 16:27

-scope- schrieb:
Ich sitze gerade vor einem Pioneer 717 MKI, der technisch 1A, aber optisch vielleicht noch 3+ erreicht.

Das Teil ist vergleichsweise stark, schwer und ist gut ausgestattet.

Für 200.- € incl. Porto geht der Kasten an jemanden, der ihn dann lieb hat.

Und bitte nicht fragen, wie er denn so klingt. :cut


Der Pioneer 717 MKII klingt gut
Pioneer A-717 MK II

Höre seit 25 Jahre mit dem Schwergewicht, einzig die SelectSchalter machen probleme mit der zeit.

Klein kriegt man so einen Verstärker nicht so leicht, und habe da schon einiges probiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche neuen Verstärker für meine alten Boxen
Höhrgerät am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  12 Beiträge
Neuen Stereo-Verstärker für ältere Magnat-Boxen
Fl4sh3r am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  3 Beiträge
Brauche neuen Verstärker!
muckefreak am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für ältere Boxen
Assikopf am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  2 Beiträge
´Brauche Tip für Verstärker+Boxen
turbolaser am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Brauche nen neuen Verstärker und neue boxen
maxxam95 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  3 Beiträge
Brauche neuen Stereo Verstärker für ziemlich alte Boxen
Silentfire am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Brauche neuen Verstärker, aber welchen?
system1977 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  3 Beiträge
Suche neuen Verstärker - brauche Hilfe
the-pet am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • JBL
  • Sony
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedVR_46
  • Gesamtzahl an Themen1.362.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.642