Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher an Röhre ?

+A -A
Autor
Beitrag
NoldiNairolf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2010, 19:49
Zuerst einmal 'hallo zusamen'!


Ich habe mir einen Röhrenverstärkerbausatz bestellt welcher in den nächsten Tagen bei mir eintreffen sollte; jetzt suche ich schonmal passende Lautsprecher dazu.

Vieleicht könnt ihr mich ein bisschen in die richtige Richtung leiten.

Wichtig scheint ja für Röhrenverstärker nicht nur ein hoher LS-Wirkungsgrad zu sein, sondern auch ein möglichtst gleichmässiger Impendanzverlauf.
Leider publizieren die meisten LS-Hersteller jedoch diese Daten nicht, sondern geben nur eine 'Nennimpendanz' an, welche leider nicht allzuviel aussagt im Zusammenhang mit Röhrenverstärkern...

Röhrenverstärker:
2x15w Bausatz Endverstärker Stereo von WoJoBe
Gegentakt (PP) 15Watt oder Ultralinear-Betrieb (PP-UL)
Technische Daten: 15 / 12 Watt, PP / UL pro Kanal
Frequenzgang: 35 –30.000 Hz -1dB

Raumgrösse:
4 meter x 5 meter

Hörgewohnheiten:
Meistens Zimmerlautstärke, selten laut (muss aber auch laut können. Musik: Rock, Funk, Pop, Latin, R&B, Latin, Jazz...

Wünsche für LS:
Nicht zu gross (Regal oder Stand-LS?)
Budget für LS: <500 Euro

Die Fragen:
1) Welche LS haben einen Impendanzverlauf der nicht zu weit unter 8 Ohm einbricht und gleichzeitig einen relativ hohen Wirkungsgrad?

2) Ist das Budget realistisch?

Danke schon mal im Voraus!

Noldi


[Beitrag von NoldiNairolf am 14. Mai 2010, 21:21 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mai 2010, 19:55
Ei Ei Ei,

der Thread fing so schön an


Dann kam leider doch noch das Budget

Normalerweise nenne ich zu Röhren gerne diese Lautsprecher
http://zu-audio.de/cms/index.php?page=lautsprecher

Ich hoffe Röhrenspezis wissen was gutes für 500€,
vllt auch Selbstbau?????

Gruss
NoldiNairolf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2010, 20:17
Danke schon mal für deine Antwort,

Hab ich mir schon fast gedacht dass mein Budget ein bisschen (zu?) knapp sein könnte

Die Spezifikationen zu den LS in deinem Link sehen ja super aus, leider sind die Preise weit entfernt von dem wass ich bezahlen kann.

Kennt jemand den Impendanzverlauf vom Mission M73i ?
(http://oldsite.mission-hifi.com/pigs/loudspeaker_pig_m73i.pdf)
Taugt der evtl. etwas an dem Röhrenverstärker?

Selbstbau hab ich mir auch schon überlegt, die Idee jedoch wieder verworfen; ich kann zwar löten, aber Holz....nee, das wird bei mir nix..


[Beitrag von NoldiNairolf am 14. Mai 2010, 20:18 bearbeitet]
NoldiNairolf
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mai 2010, 19:08
Mit welchen Kosten muesste ich denn realistischerweise rechnen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Mai 2010, 19:24
Hallo,

so was gabs vor kurzem gebraucht,ein Schnäppchen ,

gar nicht lange her.


Aber auf so was Seltenes zu warten??

http://cgi.ebay.at/Audio-Druid-mk4-Loudspeakers-/160424006496

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2010, 19:40
Hallo,

da Du anscheinent ein DIY Freak bist, warum baust du dir nicht auch die LS selber? Die beste Adresse ist imho dafür:
ADW (Acoustic Design Wohlgemuth) Die ADW Boxen haben alle einen hohen Wirkungsgrad, werden grundsätzlich auch mit einer Impedanzliniarisierung ausgeliefert und somit alle für Röhrenamps geeignet.

Und für dein Budget gibt es schon richtig gute Boxen:
http://www.acoustic-...b7001b55ad692cc98152
http://www.acoustic-...b7001b55ad692cc98152

Die SB36 habe ich mir gerade selber gebaut:
http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=201

Bei den SBs kommt so manche Fertigbox bis 4000 Euro/Paar ganz schön ins schwitzen....

Gruß
Bärchen
NoldiNairolf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mai 2010, 19:51
Danke fuer die Antwort & die Links,
sieht inzwischen wohl wirklich so aus als ob ich mich an Selbstbau wagen muesste

Loeten kann ich ja, aber mit Holz, das trau ich mir irgendwie nicht zu; ich erinere mich noch an die Holzprojekte aus der Schule (lang ists her...), und irgendwie hatte das Endprodukt nie die Qualitaet(Finish) welche ich mir vorgestellt hatte...

Na ja, ich hab ja noch ein bisschen Zeit bis der Verstaerker geliefert wird, und dann muss ich ihn zuerst noch zusammenbauen.


Gruss
Noldi
charles_b
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2010, 19:58
Also, ich würde nicht gleich 2 Baustellen aufmachen.

Wenn du den Röhrenbausatz schon hast, bau erst einmal diesen zusammen. Das ist Arbeit genug. Zum Testen, ob der Amp läuft, langen auch stinknormale Badezimmerboxen, die du sowieso nicht so laut aufdrehst.

So, und wenn der Amp dann läuft, dann würde ich mir Gedanken über Selbstbau-LS machen. Oder LS kaufen, die gut zu Röhre passen. Manchmal gibt es glaube ich bei AUDIO Empfehlungen.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Impedanzverlauf durch Eingriffe in die Frequenzweiche zu linearisieren, doch das ist eine umfangreiche Sache. Also lieber nach passenden LS umhören.

...Und erst mal die Röhre zum laufen kriegen - viel Erfolg!
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2010, 20:04

NoldiNairolf schrieb:
Danke fuer die Antwort & die Links,
sieht inzwischen wohl wirklich so aus als ob ich mich an Selbstbau wagen muesste

Loeten kann ich ja, aber mit Holz, das trau ich mir irgendwie nicht zu; ich erinere mich noch an die Holzprojekte aus der Schule (lang ists her...), und irgendwie hatte das Endprodukt nie die Qualitaet(Finish) welche ich mir vorgestellt hatte...


Du must ja kein so schweres Gehäuse bauen wie ich. Die SB36 ist ganz einfach zu bauen. Sind wirklich nur 6 Bretter, am besten aus 19er MDF-Platte, die Du dir im Baumarkt zuschneiden läst. Die werden mit Fugenleim stumpf (ohne Dübel, Ferdern o.ä.) zusammengeleimt. Die Ausschnitte machst du nötigenfalls nur mit der Stichsäge und das wars. Die musst Du noch nicht mal anmalen. Das sieht dann zwar nicht so berühmt aus aber klingt super. Und schau dich mal hier um
http://www.acoustic-design-magazin.de/ hier gibt es ausführliche Berichte und Bilder von denen die den Selbstbau auch gewagt haben. Es ist wirklich erstaunlich was teilweise blutige Anfänger mit viel liebe und Gedult stehend freihändig auf dem Küchentisch mit einfachsten Mittel zustandebringen....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Mai 2010, 20:07 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2010, 20:07
Bei dem Budget würde ich Dir die Jericho08 zur Röhre empfehlen, aber die sind wohl deutlich zu groß für Dich.

NoldiNairolf
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2010, 20:20
@ Chareles: Die Idee war, dass ich mir LS kaufe bevor der Verstaerker fertig ist; da es anscheinen keine fertigen LS bis 500Euri gibt welche zur Roehre passen. Wenn ich micht tatsaechlich dazu ueberwinden kann ein LS-Selbstbau Projekt zu starten, dann garantiert erst wenn der Vertaerker laeuft
Ich kenn mich da selbst zu gut...mehrere Projekte gleichzeitig, und nichts wird fertig...

@Baerchen: Danke, ich les mir die Info aus den Links mal durch, ausreichend Ideenfutter vorhanden

@Alex: Sowas geht ja schonmal garnicht, da krieg ich ja Augenkrebs...javascript:insert('%20%20','')

Auf jedenfall schonmal Danke fuer die Tips!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für Jazz an Röhre (Destiny)
zigarett am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 10 Watt Röhre?
michi1106 am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  2 Beiträge
KEF IQ3 an der Röhre ?
Teufel-THX am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  11 Beiträge
Zum ersten Mal eine Röhre
atlan_11 am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  5 Beiträge
Röhre oder Transistor
sebo1986 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  17 Beiträge
Transistor oder Röhre ?
holger65 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  18 Beiträge
Electrocompaniet Röhre oder Accuphase
capullus am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher fürs Nahfeld, eventuell mit Röhre
Forrest-Taft am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  14 Beiträge
Röhre oder Transe
Mr_Freese am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  6 Beiträge
Röhre an Tannoy CD 8 T?
prontosystems am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedandylos4
  • Gesamtzahl an Themen1.344.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.067