Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt-Anlage für Mutter für max. 300€ - help!

+A -A
Autor
Beitrag
Compiguru
Inventar
#1 erstellt: 21. Mai 2010, 10:25
Hi @all,
meine Mum will sich eine neue "Anlage" zulegen. Aus Platzgründen soll es wieder eine Kompakt-Anlage sein. Die Voraussetzungen sind nicht viele und lauten wie folgt:

- Radio-Tuner
- CD-Player
- Anschlußmöglichkeit für einen ext. Plattenspieler
- Erträglicher Klang

Habe leider in dem Bereich keine Ahnung, aber ich hoffe, dass mir die hier anwesenden Spezialisten helfen können und sei es nur dadurch, dass man mir allgemeine Ratschläge ala "Die Marke geht gar nicht" oder so ähnlich gibt. Konkrete Hinweise wären natürlich schöner.
Wiley
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mai 2010, 11:30
Schau' mal über die Suche hier nach "Kompaktanlage", "Mini-anlage" oder "midi-anlage".

Standardtip sind die Yamaha Poanocraft Anlagen.
Qualität und Preis-Leistung stimmt hier. Aktuell wird die e410 anscheinend öfters für knapp unter 300,- angeboten, die würde ich mir mal ansehen.

Etwas problematisch ist im Prinzip der Plattenspieleranschluß, da die wenigsten heutigen Kompaktanlagen überhaupt über einen solchen benötigten Phono-Eingang verfügen - schon gar nicht im preiswerten Segment.
Ist allerdings kein KO-Kriterium, da der Dreher über einen externen Phono-Vorverstärker (gibt's brauchbar ab ca. 20,-)
an jeden beliebigen Line-IN, bzw. AUX-IN - Anschluß angeschlossen werden kann! Achtung - darauf achten ob der vermutlich vorhandene Plattenspieler ein MM- oder MC-System hat. Der Verstärkereingang, bzw. der Phono-Vorverstärker muß dazu passen! Es gibt natürlich welche die beides können, ist aber nicht selbstverständlich!


[Beitrag von Wiley am 21. Mai 2010, 11:30 bearbeitet]
thenewkid
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mai 2010, 11:47
Eine mit Phono-Anschluss (MM) ist z.B. diese hier:
http://kenwood.de/products/home/systeme/komposys/K-711/details/

Testbericht (wers lesen möchte) z.B. http://www.areadvd.de/hardware/2007/Kenwood_K-711_01.shtml

Inwieweit die mehr oder weniger passend und qualitäts- und klangstark gegenüber ner Pianocraft 330 o.ä. ist, kann ich nicht sagen. Das überlasse ich denen hier, die aufgrund ihres Wissens in der Lage dazu sind, vernünftig zu beraten.

Gruß


[Beitrag von thenewkid am 21. Mai 2010, 11:47 bearbeitet]
Compiguru
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2010, 12:36
Danke erstmal für die Antworten.

Ich hatte die Suchfunktion benutzt, aber entweder die Threads wurden nicht beantwortet, oder die Preisvorstellung wich erheblich von meiner ab. Und eingermaßen aktuell soll es ja auch sein.

Die PianoCraft-Anlage sieht nicht schlecht aus (Kennwod wird zu teuer, denk ich). Mal schauen, was die Frau Mama davon hält. Die Teufel-Anlage sieht imo auch nicht schlecht aus, hat aber wohl keinen Phono-Eingang.
thenewkid
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2010, 12:46
Wieso zu teuer? Die Kenwood kostet ~290€ (ohne Versand). Die Pianocrafts 320/330 kosten das gleiche.v

Aber wie gesagt, welche sinnvoller ist, kann und möchte ich nicht beurteilen.

Gruß
Wiley
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mai 2010, 12:55
Pianocraft und die Kenwood geben sich nichts im Preis - sind beide für um die 300,- im i-net zu finden.

Bei den Yamaha-Anlagen mußt Du eben noch den externen Phono-Vorverstärker dazurechnen.

Mir scheint übrigens, die Preise hätten etwas angezogen - wird am für den Import ungünstiger werdenden Dollar-/Euro-Kurs liegen.
Compiguru
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2010, 12:56

thenewkid schrieb:
Wieso zu teuer? Die Kenwood kostet ~290€ (ohne Versand). Die Pianocrafts 320/330 kosten das gleiche.v ;)


In der Tat. Hatte mich versehen - die Anlage kommt auch in Frage. Thx.
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2010, 22:42
In dem Thread hier geht es ungefähr um das Gleiche:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=39471
Compiguru
Inventar
#9 erstellt: 22. Mai 2010, 08:02
Thx, den kannte ich schon, aber leider hilft es nicht so ganz. Budget ist niedriger und Anforderungen sind anders (MP3, kein Phono).
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2010, 11:46

Compiguru schrieb:
Thx, den kannte ich schon, aber leider hilft es nicht so ganz. Budget ist niedriger und Anforderungen sind anders (MP3, kein Phono). ;)


Kauf Dir einfach einen Phono-Vorverstärker wie diesen dazu und Du hast mit der von mir vorgeschlagen Teac CR-H228i eine Anlage die in Deutschland das 2,5-3fache kosten würde und das dann für nur 190€ (inclusive Phono-Vorverstarker), denn Anschlüsse hat der Teac CD-Receiver mehr als genug.
http://www.amazon.de...id=1274527824&sr=8-4


[Beitrag von Ingo_H. am 22. Mai 2010, 11:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo für max. 300?
superb! am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  13 Beiträge
neue anlage für max. 300 euro
da.noob am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  9 Beiträge
Suche "Anlage" für max.250-300?
Audiman am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  3 Beiträge
Anlage für 300-500?
philix am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  18 Beiträge
(Kompakt-)Anlage für max 250 ? mit ordentlich Power
veote am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  12 Beiträge
Hifi Kompakt-Anlage für älteren Herren, 300-400 ?
Kenda am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  29 Beiträge
Suche Kompakt-Anlage um 300 Euro
sqeez3r am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  6 Beiträge
Kompakt-LS bis max.300,-
peacounter am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  23 Beiträge
kompakt-anlage für studentenzimmer
speckbaum am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  7 Beiträge
Günstige Kompaktanlage für meine Mutter :)
-Mithras- am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HTC
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.745