Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Musik Anlage für ca. 400€

+A -A
Autor
Beitrag
reichi777
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jul 2010, 12:09
Hallo Forum Gemeinde!,

Ich habe vor mir eine Stereo Anlage samt Verstärker für ca 400€ zu kaufen. Nur habe ich leider kaum Ahnung von der Sache.

Desshalb hatte ich mir mal ein fertiges Boxen Set, das Logitech Z-5500 gekauft. Das hat mir klanglich überhaupt nicht zugesagt, zu viel planloser brabbelnder Bass und die Höhen kreischten schon bei ca 50% Lautstärke. Musik wiedergabe kann meine alte Aiwa Anlage 10 mal besser.

Jetzt benutze ich eine 25€ 5.1 Ebay Anlage und die klingt genauso gut bzw schlecht, nur mit weniger bass.

Nun muss aber eine neue Anlage her. Stereo reicht mir völlig, bzw gefällt mir auch besser. Dafür lieber besserer Klang und mehr Bass. Ich höre hauptsächlich ältere 90er Musik, von der Loveparade usw ...

Zu den Lautsprechern, mir wurden die Magnat Monitor Supreme 2000 empfohlen. Was meint ihr passt in diese Preisklasse am besten?
Zum Verstärker, da habe ich gar keine Ahnung von, gibt es eigentlich noch Stereo oder nur noch diese Sourround Teile? Habt ihr Empfehlungen?

Edit: Angeschlossen werden sollte der Verstärker an meinen PC (Creative X-fi Platinium Soundkarte) und an den Fernseher.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Grüße,
Reichi


[Beitrag von reichi777 am 11. Jul 2010, 12:16 bearbeitet]
wichelmax
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jul 2010, 12:17
Hallo,

ich kann dir die Yamaha Pianocrafts empfehlen. Gute Verarbeitung und m.M.n. super Klang. Einfach mal googlen oder hier im Forum die Suche-Funktion nutzen, da findet man zahlreiche Beiträge :-)

Grüße,

wichelmax
reichi777
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jul 2010, 12:23
Danke für die Empfehlung.

Es könnte jedoch auch etwas größeres sein oder? Mein zu beschallender Raum ist ca 20qm groß.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jul 2010, 12:24
Was genau verstehst du unter dem Begriff Stereoanlage + Verstärker?
Verstärker + Lautsprecher?
Verstärker + CD-Player + Tuner + Lautsprecher?

Naja, also für 400€ wird das schon etwas knapp, vielleicht gebraucht realisierbar.
Also als Verstärker wäre neu z.B. ein kleiner Onkyo 9155 ab 150€ das günstigste und beste (das ist Stereo und kein Sourroundquatsch)
Wegen Lautsprechern: Die Monitor Supreme Serie von Magnat ist nicht gerade das wahre.
Wie groß ist denn dein Raum? Vielleicht würden auch kompakte ausreichen?! Weil für dein Budget sind Kompakte verhältnismässiger besser als gleichteure Standlautsprecher.
Da gibt es dann auch mehr Auswahl und so:
Vorschläge meinerseits wären z.B.
-Magnat Quantum 603 (180€)
-Wharfedale DIAMOND 10.1 (250€)
-Mordaunt-Short Aviano 1 (250)
-Dali Concept 1 (260€)
-Canton GLE 403 (250€)

Falls es Standlautsprecher werden sollten würde ich mich eher mal in Richtung Selbstbau umgucken.
Gruß

EDIT: Bei 20 m² reichen mE auch kompakte


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 11. Jul 2010, 12:25 bearbeitet]
reichi777
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Jul 2010, 12:33
Ich meinte damit eigentlich nur den Verstärker und die Lautsprecher

Als CD Player dient ja auch mein PC, Tuner brauche ich eigentlich auch nicht unbedingt. das geht über meinen Fernseher

Genau Standlautsprecher wollte ich eigentlich haben. Sind die Magnat Monitor Supreme 2000 also nix besonderes?

Aber wenn du meinst kompakte sind besser, wobei ich nicht von kompakten Lautsprechern überzeugt bin, efahrungsmäßig. Weil ich mir auch nicht sicher bin ob der Bass ausreicht

Grüße,
Reichi
<gabba_gandalf>
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jul 2010, 12:39
ICh persönlich halte nix von den biligen Modellen von Heco (Victa) oder Magnat (monitor).
Ich würde mal in ein gutes HiFi-Geschäft gehen und mir einerseits Lautsprecher der Klasse bis 400€ (deine Magnats) mit Lautsprechern bis z.B. 800€ anhören. Du wirst merken, die Unteschiede sind gravierend. Vielleicht denkst du dann über eine Preiserhöhung nach.
Gute Standlautsprecher gibt es mE ab ca. 500€
Bei KompaktLS fangen gute Modelle bereits ab ca.300€ an.
Ob dir der Bass reicht kann ich nicht sagen, aber es gibt schon Kompakte, die ordentlich Bass leisten können.

Gruß
Mo888
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2010, 13:06
Wenns auch gebrauchte sein dürfen, dann guck mal bei ebay nach Canton GLE 100 oder nach Heco Superior 700.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jul 2010, 17:20
Hallo,

hier wird anscheinend wieder eine Anlage gesucht mit der man die Möbel umstellen kann ohne selbst Hand an die Möbel anlegen zu müssen,
Bass sei Dank
Zwar etwas über Budget,
aber naja.

http://cgi.ebay.de/A...&hash=item3a5cc1192d
dazu
http://cgi.ebay.de/K...&hash=item53e257cea6

dazu ein kleiner gebrauchter Vollverstärker aus der Bucht wo Denon,Onkyo,Yamaha draufsteht,
ruhig klein und für um die 50€ bestimmt zu haben.

Gruss
reichi777
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Jul 2010, 17:53
Erstmal danke für die vielen Antworten


ICh persönlich halte nix von den biligen Modellen von Heco (Victa) oder Magnat (monitor).
Ich würde mal in ein gutes HiFi-Geschäft gehen und mir einerseits Lautsprecher der Klasse bis 400€ (deine Magnats) mit Lautsprechern bis z.B. 800€ anhören. Du wirst merken, die Unteschiede sind gravierend. Vielleicht denkst du dann über eine Preiserhöhung nach.


Was meinst du gibt es einen Hifi Bereich in einem kleinen Mediamarkt wie bei mir in Cottbus wo auch so teure Lautsprecher stehen?


Ob dir der Bass reicht kann ich nicht sagen, aber es gibt schon Kompakte, die ordentlich Bass leisten können.


Der Bass von diesem Z-5500 von Logitech hat mir auf keinen Fall gereicht, vielleicht weil der auch stets ortbar war.


Wenns auch gebrauchte sein dürfen, dann guck mal bei ebay nach Canton GLE 100 oder nach Heco Superior 700.


auf ebay gibts nur diese 600er:
http://cgi.ebay.de/H...&hash=item19bdc5aa1c
sind die auch gut oder eher nicht? Scheinen ja auch etwas älter zu sein ...


hier wird anscheinend wieder eine Anlage gesucht mit der man die Möbel umstellen kann ohne selbst Hand an die Möbel anlegen zu müssen,


das wäre super
Kann man nicht die Standlautsprecher noch etwas günstiger wählen? 400€ alleine für 2 Lautsprecher ist schon ganz schön happig.
Der Subwoofer sieht gut aus, werde ich auf jeden Fall beobachten.


dazu ein kleiner gebrauchter Vollverstärker aus der Bucht wo Denon,Onkyo,Yamaha draufsteht,
ruhig klein und für um die 50€ bestimmt zu haben.


Da muss ich mal schauen, aber die haben doch auch nicht so viel Leistung um die 400€ Lautsprecher auszulasten oder?

Grüße,
Reichi
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jul 2010, 18:00

reichi777 schrieb:



dazu ein kleiner gebrauchter Vollverstärker aus der Bucht wo Denon,Onkyo,Yamaha draufsteht,
ruhig klein und für um die 50€ bestimmt zu haben.


Da muss ich mal schauen, aber die haben doch auch nicht so viel Leistung um die 400€ Lautsprecher auszulasten oder?



Die Klipsch Lautsprecher verlangen von einem Verstärker wenig Leistung ab durch ihren hohen Wirkungsgrad.

400€ für zwei Standlautsprecher ist in meinen Augen nicht happig,
fast schon an der unteren Grenze.

Darunter machen Kompaktlautsprecher mehr Sinn,
weniger Materialaufwand,
trotzdem unter Umständen gute Komponenten verbaut.

Klipsch RB 61 + Subwoofer wäre eine Alternative.

Gruss
Mo888
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2010, 18:32

auf ebay gibts nur diese 600er:
http://cgi.ebay.de/H...&hash=item19bdc5aa1c
sind die auch gut oder eher nicht? Scheinen ja auch etwas älter zu sein ...


Ich habe die 600er und kann sie nur loben. Auch von dem Bass wirst du nicht enttäucht sein!
Ich habe nur die 700er empfohlen, da sie nochmal etwas größer sind.
Aber die 600er sind auch klasse. Ich finde den Preis auch recht günstig oder täuche ich mich da.
Für den Preis sind sie aber echt spitze...
reichi777
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Jul 2010, 20:49

Die Klipsch Lautsprecher verlangen von einem Verstärker wenig Leistung ab durch ihren hohen Wirkungsgrad.


Achso na das ist ja noch besser


400€ für zwei Standlautsprecher ist in meinen Augen nicht happig,
fast schon an der unteren Grenze.

Es kommt ja auch auf den Hörer an, wie schon gesagt wurde. Klipsch wurde mir auch empfohlen, aber ich müsste am besten erstmal probehören. Dazu komme ich aber frühestens Dienstag, eher Mittwoch.


Klipsch RB 61 + Subwoofer wäre eine Alternative.

Wobei die RB 61 als Paar genauso teuer sind wie die Standlautsprecher
Also meinst du ich sollte mir die von dir verlinkten Standlautsprecher kaufen, dazu einen kleinen günstigen Markenverstärker und ggf dann noch einen Subwoofer?


Ich habe die 600er und kann sie nur loben. Auch von dem Bass wirst du nicht enttäucht sein!
Ich habe nur die 700er empfohlen, da sie nochmal etwas größer sind.
Aber die 600er sind auch klasse. Ich finde den Preis auch recht günstig oder täuche ich mich da.
Für den Preis sind sie aber echt spitze...


Oder halt diese Lautsprecher und einen Verstärker + Subwoofer dazu. Aber ich mache mir Gedanken wegen des Alters, wenn dort schon steht DM ...
Mo888
Inventar
#13 erstellt: 11. Jul 2010, 20:56
Natürlich haben die Heco Superior 600 schon einige Jahre auf dem buckel, das hat aber wirklich überhaupt nichts zu heißen. Bei HiFi Geräten, spielt das Alter in der Regel keine Rolle.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 11. Jul 2010, 21:18
Bei den Lautsprechern wären für mich die Magnat Quantum 603 die absolut erste Wahl denn die klingen für 180€/Paar richtig erwachsen und spielen sehr detailiert ohne aber grell zu sein und bieten auch im Bassbereich genügend Reserven für einen Raum von 20m2. Ich möchte meine jedenfalls nicht mehr hergeben.!

Lies Dir mal diesen Thread durch, denn da habe ich jede Menge Einstiegsverstärker und Einstiegsreceiver aufgelistet.
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=37448

Aber auch eine Kompaktanlage wie die Yamaha Pianocraft 410 (Auslaufmodell knapp über 300€)oder eine Magnat MC2 (Superangebot für ca.400€) wären für Dich durchaus eine Überlegung wert.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Jul 2010, 15:42

reichi777 schrieb:



Klipsch RB 61 + Subwoofer wäre eine Alternative.

Wobei die RB 61 als Paar genauso teuer sind wie die Standlautsprecher
Also meinst du ich sollte mir die von dir verlinkten Standlautsprecher kaufen, dazu einen kleinen günstigen Markenverstärker und ggf dann noch einen Subwoofer?


Klipsch RB 61 http://www.akustik-p...ducts_id=856&refID=1

Nur zur (Preis)Info

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage für 300?-400?
noels am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  9 Beiträge
stereo anlage für 400??
sikkl am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
400? Budget,Stereo gesucht! Hauptsächlich für Musik!
Q-Tee am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  25 Beiträge
Stereo Anlage bis 400?
Sedos am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  3 Beiträge
Stereo Kompaktlautsprecher für ca 400?
Andi7737 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  17 Beiträge
400? Stereo für PC
Joffazu am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  7 Beiträge
Stereo-Anlage für Computer / Multimedia / bis 400?
benedetto- am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  22 Beiträge
Stereo Standlautsprecher für ca. 300-400?
w0lv3r1n3 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  91 Beiträge
Erste Stereo-Anlage für eigenes Wohnzimmer bis ca. 400?
gutwettertyp am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Audiosystem für ca. 400?
Stritch am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Mordaunt Short
  • Canton
  • Logitech
  • Klipsch
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.278