Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Kompaktlautsprecher für ca 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Andi7737
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2013, 17:51
Hallo, ich bin zurzeit auf der suche nach Kompaktlautsprecher für bis zu ca. 400€. Als Verstärker wird voraussichtlich ein Onkyo Tx-8020 dienen.
Die Boxen werden für 60% Musik und 40% Film verwendet. Habe hier schon einiges im Forum gelesen und habe schon ein paar Lautsprecher heraussgesucht. Mein Raum wäre nur 12qm. Meine Auswahl bis jetzt wären:
Wharfedale Diamond 10.2
Dali Zensor 3
Klipsch Rb 61 Mk2
Vieleicht hat einer von euch schon einer diese Lautsprecher gehört oder kann zu diesen etwas sagen. Wäre auch für andere Vorschläge offen.
Also höre am liebsten eine volle, warme Abstimmung. Die Lautsprecher sollten präzise spieln. Ganz neutraler Sound ist nicht so meins.
LG
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2013, 20:08
Hallo Andi,

wenn Du die Lautsprecher mit etwa 50cm Freiraum ringsum - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe auf Ständern - im Stereodreieck aufstellen kannst, dann sind die Dynaudio DM2/6 und die Pioneer S-81B vielleicht die richtigen Lautsprecher für deinen Geschmack.


Also höre am liebsten eine volle, warme Abstimmung. Die Lautsprecher sollten präzise spieln.


Die Klipsch und die Zensor spielen nicht voll und warm und die Wd-Diamond nicht sonderlich präzise.

VG Tywin
Andi7737
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2013, 20:34
Mit warm meinte ich eher das der bass leicht angehoben ist. Ich mag es auch wenn die höhen angehoben sind wie beim klipsch, darf halt nur nicht zu stark sein. Also viel platz habe ich nicht das ist ja das problem, also wären lautsprecher die auch einigermaßen wandnah stehen könnten optimal. Die Klipsch haben ja das bassreflex rohr vorne dürften dann doch auch mit wandnaher aufstellung zurecht kommen.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2013, 20:37
Du willst also nicht warme Lautsprecher, sondern Lautsprecher mit amerikanischer Loudnessabstimmung (Badewanne). Dazu sollen solche Lautsprecher wandnah aufgestellt werden. Da kann ich Dir nicht helfen.


Die Klipsch haben ja das bassreflex rohr vorne dürften dann doch auch mit wandnaher aufstellung zurecht kommen.


http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html


[Beitrag von Tywin am 17. Dez 2013, 20:38 bearbeitet]
Andi7737
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2013, 22:51
So hab mich mal bisschen über die klipsch informiert hat ja einen ziemlich guten tiefgang für diese größe. Die hat -3 db bei 45 hz. Und hat aich schöne kickbässe . Kann da die wharfedale diamond 10.2 überhaupt mithalten? Die dali zensor fallen weg, da diese zu aufstellungs kritisch sind.
Andi7737
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Dez 2013, 18:02
Kann mir einer den konkreten Unterschied zwischen den Klipsch rb 61 mk2 und den wharfedale sagen. Werde mich wahrscheinlich für einen von diesen Lautsprechern entscheiden.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2013, 12:58

Werde mich wahrscheinlich für einen von diesen Lautsprechern entscheiden.

Warum ?

LG Beyla
Andi7737
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Dez 2013, 17:15
Weil dali zensor 3 zu aufstellungskritisch sind und ich bevorzugt Electro, Rock höre. Außerdem kenne ich nicht wirklich viele alternativen bis 400€.
A_K_F
Stammgast
#9 erstellt: 19. Dez 2013, 17:35
Hallo Andi,

es macht keinen Sinn, sich Lautsprecher aufgrund von technischen Daten im Katalog oder subjektiven Beschreibungen von anderen Usern im Forum auszusuchen.

Prinzipiell führt eine Überhöhung im Oberbassbereich kombiniert mit wandnaher Aufstellung am ehesten zu Problemen, vor allem dann, wenn Dein Verstärker kein Einmesssystem hat, Du also nicht gegensteuern kannst.

Geh in Fachgeschäfte, hör Dir eine Auswahl von Lautsprechern an (möglichst wandnah in kleinen Hörstudios), pick Dir Deine Favoriten raus und vereinbare vorher, diese auch zuhause testen zu können.

Gruß,
Axel
Andi7737
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Dez 2013, 17:57
Ich kenne jetzt keinen Stereo Receiver mit einem Einmesssystem, die haben doch nur avrs. Und es gibt nur ein Hifi- Geschäft in meiner stadt, die haben leidernur die Marken dali, B&W und Kef. Also ist probehören schwierig. Außerdem werden die lautsprecher mit ca 15-20 cm Wandabstand aufgestellt.
A_K_F
Stammgast
#11 erstellt: 19. Dez 2013, 18:09

Andi7737 (Beitrag #10) schrieb:
Ich kenne jetzt keinen Stereo Receiver mit einem Einmesssystem, die haben doch nur avrs.

Deswegen kann es für Dich durchaus Sinn machen, einen AVR einzusetzen.

Und es gibt nur ein Hifi- Geschäft in meiner stadt, die haben leidernur die Marken dali, B&W und Kef.

Na, das ist doch schon mal ein guter Anfang. Aber es wird ja auch in der Umgebung das eine oder andere Geschäft geben. Und dann gibt's ja auch noch Versender wie z.B. Nubert, von denen man sich Testkandidaten ins Haus holen kann.


Außerdem werden die lautsprecher mit ca 15-20 cm Wandabstand aufgestellt.

Was ich natürlich meinte, ist, dass der Test so weit wie möglich unter Bedingungen wie zuhause stattfinden sollte. Es macht natürlich wenig Sinn, wenn die Kandidaten freistehend in einem 60 m²-Studio vorgeführt werden.

Gruß,
Axel
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2013, 18:18

es macht keinen Sinn, sich Lautsprecher aufgrund von technischen Daten im Katalog oder subjektiven Beschreibungen von anderen Usern im Forum auszusuchen.

Danke dir Axel, genau darauf wollte ich mit meiner Frage hinaus

@TE, ich betreibe in einem 12m² Zimmer ein Paar Quadral Platinum M2 zu meiner vollsten Zufriedenheit

Die haben bei mir 20 cm Abstand nach hinten zur Wand, das funktioniert einwandfrei, ob das bei dir auch so ist und ob dir der Klang überhaupt gefällt, kannst du aber nur durch selbst hören erfahren.

LG Beyla
Andi7737
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2013, 19:13
Am wochenende werde ich eh zum hifiladen gehen und ein paar modelle anhören. Die Quadral platinum schauen auch super aus. Was für eine Abstimmung haben die denn?
Wie ist das eigentlich mit einem avr kann man den auch ohne Fernseher nur über das display an diesem nutzen und hat zb ein onkyo avr x1000 mehr leistung an zwei kanälen als ein onkyo tx 8020?
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2013, 19:37

Was für eine Abstimmung haben die denn?

Hier kannst du lesen was die "Audio" dazu schwurbelt Quadral Platinum M2

Mein Tipp, selbst hören !

Wie ist das eigentlich mit einem avr kann man den auch ohne Fernseher nur über das display an diesem nutzen

Ja, kann man.

und hat zb ein onkyo avr x1000 mehr leistung an zwei kanälen als ein onkyo tx 8020?

Falls du den Denon AVR X1000 meinst, ja der hat mehr Leistung als der Onkyo TX-8020.

LG Beyla
Andi7737
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Dez 2013, 20:13
Auf dem Blatt hat er mehr Leistung hab aber gelesen dass der avr die leistung nur an einem Kanal aufrufen kann und wenn mehrere Kanäle beansprucht werden sich die Leistung teilt deswegen hab ich gefragt.
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 19. Dez 2013, 20:17
Die Leistungsfähigkeit der Endstufen ändern sich nicht bei Mehrkanalbetrieb, da jeder Kanal eine eigene Endstufe hat. Allerdings muss die Stromversorgung im Extremfall 5 Endstufen gleichzeitig versorgen.

Bei Vollgas auf 5 Kanälen gleichzeitig wird die Stromversorgung und das Gehör der Zuhörer an Grenzen stoßen.
Andi7737
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Dez 2013, 21:08
ahh ok danke was wäre dann besser der denon avr x1000 oder der onkyo tx 8020 preislich trennen sie ja nur 50 €. Glaube ja nicht das man da einen unterschied im Stereo Betrieb hören kann.


[Beitrag von Andi7737 am 19. Dez 2013, 23:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher für ca. 600?
CandleWaltz am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  35 Beiträge
Kaufberatung Stereo Kompaktlautsprecher für PC
ThenN am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  29 Beiträge
~300? Stereo-Kompaktlautsprecher
CollCas am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  10 Beiträge
Kompaktlautsprecher für 8qm (max. 400? inkl. Verstärker)
dunster am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  22 Beiträge
400? Stereo für PC
Joffazu am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  7 Beiträge
Stereo Kompaktlautsprecher
blub am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  14 Beiträge
stereo anlage für 400??
sikkl am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
Suche Stereo Kompaktlautsprecher--Electro Minimal
passuff am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  11 Beiträge
Stereo Musik Anlage für ca. 400?
reichi777 am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  15 Beiträge
Stereo Standlautsprecher für ca. 300-400?
w0lv3r1n3 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  91 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Wharfedale
  • Dynaudio
  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.779