Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver für Canton Karat M80 DC bzw. B&W DM 604 S3

+A -A
Autor
Beitrag
Murat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mai 2004, 14:11
Hallo,

wollte mir in naher Zukunft (so gegen Ende des Jahres) Standlautsprecher von Canton M80 DC bzw. B&W DM604 S3 (liegen beide in meinen finaziellen Rahmen) da ich für die beiden Boxen und den Center (Effektlautsprecher vorhanden) ca. 1300,00 € kalkuliere benötige ich noch einen "guten Receiver". Die Marke spielt keine Rolle, sollte nur für die beiden Boxentypen ausreichen. Mein gesamtes Budget liegt bei max. 1800,00 €. Das wären so (ohne Taschnrechner) ca. 500,00 €

P.S. ich glaube das ist auch noch wichtig: Wohnzimmergröße ca. 35 qm. Raumhöhe 2,45 mtr und Laminatboden.

Vielen Dank im voraus

Gruß
Murat
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mai 2004, 20:16
Hallo Murat,

du solltest dir bei einigen Fachhändlern in deiner Nähe dir das ein oder andere Konzept vorspielen/vorstellen lassen für dein Budget. Das überzeugendste solltest du vor dem Kauf noch zuhause hören.

Markus
Murat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2004, 07:08
Hallo Markus

gibts denn etwas was du mir empfehlen kannst ? Ich habe nur die Befürchtung das mir nach mehreren Hörproben der Kombinationen der Überlick vielleicht fehlt.

Der Händler hätte dann zumindest weniger Chancen mich (hinsichtlich bestimmter Geräte) in eine Ecke zu drängen.
Hab mir von einem anderen Hänler sagen lassen, daß sich z.B. für einen Suroundbetrieb eher Receiver von Yamaha eignen würden als z. B. Marantz.

Gruß Murat
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Mai 2004, 18:18

Hallo Markus

gibts denn etwas was du mir empfehlen kannst ? Ich habe nur die Befürchtung das mir nach mehreren Hörproben der Kombinationen der Überlick vielleicht fehlt.


Hallo,

ich mag Pauschalempfehlungen nicht. (Auch wenn ich mich das ein oder andere mal dazu hinreissen lasse). Du solltest möglichst viel hören. Und wenn du ein Problem hast, das "zuzuordnen", so mach dir doch einfach Notizen bei den Vorführungen!

Woher kommst du denn?

Markus
Murat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2004, 05:44
Ich komme aus Hagen. Arbeite in Essen...

Hast du eventuell Händler die du mir empfehlen kannst ?

Gruß Murat
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Mai 2004, 18:26
Hallo,

dann solltest du dir einfach mal einige Sachen bei www.benedictus.de oder bei www.aura-hifi.de anhören. Beide habe leider kein Canton (findest du eher bei Berlet, Saturn, Media Markt) und kein B&W. Das findest du in Essen bei www.hifi-pawlak.de oder in Dortmund/Bochum.

In dem genannten Budgetbereich würde ich Richtung Benedictus tendieren.

Markus
Murat
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mai 2004, 05:30
Grüß dich Markus

Danke für die Händler, werd mich mal umschaun,
werden sich bestimmt wieder etliche Fragen für
mich aufstellen.

Gruß Murat
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Mai 2004, 08:49
Hallo,

immer nur zu!

Markus
Pandorra
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mai 2004, 10:15
Hallo Murat ich bestize selbst die M60DC, also den kleinen Bruder der M80DC und würde dir von Yamaha doch stark abraten, die Lautsprecher selbst sind schon ziemlich zurückhaltend und klingen sehr neutral (man könnte auch sagen kalt), in Kombination mit Yamaha dürfte das für Einschlafeffekte sorgen.

Falls du außerdem gerne mal höhere Pegel fährst, sollte der Receiver schon einigermaßen laststabil sein, mein Denon 1804, stößt da schon an seine Grenzen (die LS noch lange nicht). Ansonsten gefallen mir die Denonprodukte außerordentlich, die Verarbeitung ist sehr wertig, die Bedienung sehr durchdacht, das Design edel und frei von Spielereien. Insbesondere Filme machen sehr viel Spaß mit meinen Receiver, für Musik mag es bessere geben.


Meine Empfehlung daher:
Denon 2803, liegt ein bißchen über dein angestrebten Budget, hat dafür Vorverstärkerausgänge, damit du dir irgendwann mal ein guten Vollverstärker für die Frontboxen ranhängen kannst. Desweiteren sollte er fürs erste ausreichen und eine gleichwertige Kombination aus Surroundvorverstärker und Vollverstärker dürfte um einiges mehr zu Buche schlagen.

Alternativ mal bei Onkyo oder Cambridge Audio vorbeischauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W oder Canton Karat?
lkar1804 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
B&W DM 604 S2 oder S3??
No.1 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat M80 DC
Herbman am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
Verstärker für B&W DM 604 S3? HILFE!
Nautilus am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  12 Beiträge
Welchen Verstärker für B+W 604 S3 ?
Mottenbrut am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  7 Beiträge
welchen Verstärker für B&W 604 S3
24sevenStar am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  14 Beiträge
Vertärker zu "B&W DM 604 S3" um 700 Euro
ChristianJaeger am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  10 Beiträge
[Gebrauchtkauf] Lohnt sich noch der Kauf zwei gebrauchter B&W DM 604 S3?
dee-jay am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  13 Beiträge
B&W 604 S3 zu empfehlen?
16.09.2002  –  Letzte Antwort am 17.09.2002  –  3 Beiträge
B&W 604 S3 VS Canton Ergo 92
hoschimax am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedkkandler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.853