Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Vollverstärker für Heco Celan 700

+A -A
Autor
Beitrag
-sonus93-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2010, 10:02
Nach meinem letzten Thema , dass sich rund um "warm" abgestimme LS drehte ( schlagt mich *gg*) und heiß diskutiert wurde, bin ich nun seit Wochen stolzer Besitzer der Heco Celan 700. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen für die Hilfe bedanken. Ich erinnere mich, dass einige meine Meinung zum Thema Raumakustik in Bezug auf den Hochton, den ich ja als zu spitz bei den Canton GLE´s empfunden hatte, nach einem Lautsprecherwechsel intressierte. Nun, in meinem Fall war es wohl einfach ein LS-Fehlkauf. Die Hecos sind genau mein Fall und der nervige Hochton ist auch nicht mehr warzunehmen. Allerdings soll nun mein alter Technics-Reciever endlich Platz machen für einen richtigen Vollverstärker.
Budget würde sich in einem Rahmen von 300-500€ bewegen.
Kandidaten meinerseits wären:

1. Yamaha AS-700
Habe ich schon ein Heco Aleva und Victa gehört. Die Kippelschalter sind Geschmackssache. Machte auf mich einen guten und soliden Eindruck. Desweiteren hätte ich die Möglichkeit ein Gerät das am 30.4.2010 gekauft wurde und nur wenig in Gebrauch war für 300€ zu erstehen. Ist somit natürlich ein Schnäppchen. Übrigens muss ich zugeben, durch Vorgeschichte als Musiker (Gitarre Akustik sowie E )bin ich quasi Yamaha Fanboy

2. Onkyo A-5VL
Der Onkyo kommt in die engere Wahl, da er mit einem Wandler ausgestattet ist und somit ein Anschluss von CD-Player und PC digital möglich wäre.

3. NAD 326BEE
Man hört und liest nur Gutes über ihn. Wurde mir auch im Hifi-Laden empfohlen.

Ich würde mich freuen, wenn jemand diese Auswahl mal bewerten könnte. Gerne auch weitere Vorschläge. Marantz hab ich auch schon gehört und war nicht zufrieden. Ist schon wieder so viel geworden

Gruss
Stefanvde
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2010, 10:13
Kenne zwar keines der Geräte näher,Probe hören ist aber ja eig. immer Pflicht da es hauptsächlich auf persönlichen Geschmack ankommt.
Rein von der technischen Seite scheint mir der Onkyo aber am meisten zu bieten,Digital In ist bei Vollverstärkern ja nicht alltäglich,zudem bietet er eine Phono-Vorstufe falls man die doch mal nutzen möchte wäre sie halt da.
Auch ansonsten,Sub-Anschlüsse usw.,bestimmt keine schlecht Wahl.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2010, 10:45
Na, da bin ich ja froh, dass du mit den Celans doch noch gute Lautsprecher für dich gefunden hast.

Mein Favorit aus den o.g. wäre der Yamaha, nicht zuletzt wegen des Preises. Auch der NAD ist klanglich ein tolles Gerät, passt aber imho nicht ganz so toll zu den Celans, was natürlich aber wieder Geschmackssache ist.

Ansonsten gibts da noch einen Cambridge 640A, 550A, 540A, Advance Acoustics MAP 105 oder Denon 710AE.

Gebraucht gibts in dem Preisbereich auch Leckeres:

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=5017

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=4899
-sonus93-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jul 2010, 15:02
Gelesen habe ich ja, dass Denon gut passen soll. Allerdings auch irgendwo , dass die Kombi vermieden werden sollte. Der Kaufreiz ist bei NAD und Yamaha wohl am Größten . Der Onkyo wie gesagt aufgrund des Wandlers. Leider gibts sehr wenig Tests bezüglich des Onkyos. Subjektiv würde ich NAD doch eher in die englische Richtung stecken, dass könnte wie Eminenz bereits erwähnt hat dann mit den eher dunkel und unspektakulären Celans etwas langweilig klingen. Wie gesagt würde ich mich über Hörerfahrungen freuen. Wie sind die AMP´s den bezüglich der Hochwertigkeit der verwendeten Bauteile und Materialien zu bewerten ? Über Verstärkerklang lässt sich bekanntlich streiten ( obwohl ich Yamaha schon immer etwas klarer und heller empfunden habe ).
JackRyan
Inventar
#5 erstellt: 26. Jul 2010, 15:25
Ich bin zwar der Meinung, dass sich Verstärker in diesem Preissegment ohne EQ nicht von einander unterscheiden, aber ich würde hier auch zum Onkyo greifen. Der integrierte D/A Wandler ist ne feine Sache.

Ich betreibe meine Celan 500 auch an einem Onkyo AVR und hatte sie auch schon an einem Onkyo A-8650 Stereoamp. Klingt klasse, wenns die Raumakustik hergibt.
markusfrohnert
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2010, 17:51
Hallo



Ich kann nur wärmstens den Denon PMA1500AE Empfehlen, wunderschönes Gerät und super Verarbeitet.Klingt Super mit meinen Celan700 solltest du auch Preiswert bekommen da Ausläufer.



Gruß Markus


[Beitrag von markusfrohnert am 26. Jul 2010, 17:51 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jul 2010, 17:56
Hallo,

den Onkyo würde ich nehmen wenn ich viel wert auf den PC Anschluss legen würde,
nur wegen eines CDP würde ich ihn nicht kaufen.

Den Yamaha würde mein persönlicher Geschmack zu den Heco dazulegen,

der NAD wäre für "mich" persönlich in Verbindung zu den Heco tatsächlich ne Spur zu dunkel.


Gruss

(P.S.: Will nichts über Verstärkerklang hier anzetteln,höre Unterschiede auch nur in meinem Raum,an meiner Anlage,weil ich sie bestens kenne,und die Unterschiede sind nicht gravierend.
In einem fremden Raum,fremde Anlage,da hör ich auch nichts raus.
Ansonsten gerne per P.M.)
-sonus93-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jul 2010, 19:19
Also der PC soll auch dran. Wird hauptsächlich als Plattform für Musik und Videos genutzt. Ich denke der Knackpunkt ist eben der , dass ich viele HD Filme auch teilweise mit HD Ton auf der Platte habe. Ob Analog oder Digital- das Signal muss sowieso in Stereo umgerechnet werden, dass sehe ich richtig oder ?. Also ein Bitstream über SPIDF ist nur mit einem AVR möglich. Da ich die Unterschiede nicht kenne ( nicht gehört habe -> Digital vs . Analog ) bin ich da etwas vorsichtig. Ansonsten dann natürlich CD Player per koax. Anschluss.
Die Kraftreserven des Yamaha sprechen natürlich auch für sich. Eben der Bolide in meiner Auswahl. Ich habe derzeit probeweise den Verstärkerteil einer Yamaha Minianlage ( recht aktuell , im Januar gekauft ) an den Celan´s. Für meinen Geschmack nix zu meckern. Ob sich das vergleichen lässt, KA.


[Beitrag von -sonus93- am 26. Jul 2010, 19:28 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 27. Jul 2010, 06:39
Den kleinen Unterschied zwischen HD- und Non-HD Ton sind imho so gering, dass das der klangliche Vorteil von Stereoverstärkern gegenüber AVR wieder wettmacht.

Da würde ich höchstens noch einen externen DA-Wandler zwischen PC und Verstärker hängen, oder eben einen Verstärker mit digitalen Eingängen suchen.
sowas evtl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen vollverstärker für heco celan 700
motunils am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
heco celan 700
phr34kx am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Welcher Vollverstärker für Celan 700
power1966 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
heco celan xt 500 oder celan 700
magic-r am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  8 Beiträge
Spikes für Heco Celan
bappi am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  4 Beiträge
Passender Amp für Heco Celan 700
Ðethix am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  11 Beiträge
Heco Celan 700 für mich geeignet?
LincolnTC am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für HECO Celan 700/800
vierfarbeimer am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker für Heco Celan 700
ttaps am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Advance Acoustic
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglied__Stefan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.929