Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Amp für Heco Celan 700

+A -A
Autor
Beitrag
Ðethix
Stammgast
#1 erstellt: 06. Sep 2006, 20:58
'n Abend allerseits

Nachdem ich jetzt dermaßen viele Beiträge durchgewälzt und hin und her überlegt hab welcher Verstärker im Preisbereich bis 200 € in Frage kommt, komme ich nicht umhin die Preisspanne etwas zu erhöhen und doch einfach mal direkt zu fragen, ich bin einfach zu verwirrt... inzwischen

Ich suche einen Stereo Amp oder (notfalls ) auch einen 5.1 Verstärker im Preisbereich bis ca. 350 € (nat. auch gebraucht) der in der Lage ist die Heco Celan 700 ordentlich zu befeuern und ihnen natürlich auch klanglich gerecht zu werden.
Musikrichtungen ist so ziemlich alles durch die Bank:
Sowohl elektronischer Sound vieler Art (Electro, House, Minimal, DnB), Handgemachtes (Metal bzw. -core, Ska) als auch HipHop und populärere Sachen... Also eigentlich 'allround'.
Allerdings sollte der sound schon eher in's analytische denn ins Warme gehen.

In Frage kommen bis jetzt für mich:

- NAD
- Harman/Kardon (warmer Klang?)
- Rotel
- Denon
- ältere Luxmann (?)
- bestimmte Yamahas

Für weitere Vorschläge bin ich natürlich offen bzw. sind erwünscht!

Thanx in Advance!
Quadralfan
Stammgast
#2 erstellt: 07. Sep 2006, 10:05
Yamaha RX-797, ein Top Gerät, ich betreibe mit ihm 2 Canton Ergo RC-L und es fehlt an nichts, weder am Bass noch woanders, und mit c.a 330€ bist du dabei.
http://www.promarkt....rowseStandardCatalog

Ich habe auch selbst einen Erfahrungsbericht geschrieben:
http://www.hifi-foru...m_id=108&thread=4188

Ich hoffe ich konnte weiter helfen.

mfg
Quadralfan
Ðethix
Stammgast
#3 erstellt: 08. Sep 2006, 12:50
Erstmal danke für deine Antwort!

Der Yamaha sieht wirklich nicht verkehrt aus, v.A. für den Preis. Die Daten sprechen auch für sich. Allerdings höre ich kein Radio und für etwas zu bezahlen von dem ich jetzt schon weiß dass ich es nie nutzen werde kommt leider nicht in Frage, deswegen würde ich eher einen Vollverstärker oder gleich einen 5.1 Amp vorziehen.

Was mir aber durch deine Empfehlung dabei noch aufgefallen ist: Der Amp sollte auch unbedingt einen Vorverstärkerausgang für einen Subwoofer haben, da ich vorhabe den "Heco Celan Sub 38A" ebenfalls daran zu betreiben.

Sonst keiner 'n Vorschlag ? Vielleicht auch nur 'ne Marke oder bestimmte technische Eigenschaften auf die ich bei einem Verstärker für diese Lautsprecher achten sollte? Bin für jeden Hinweis dankbar!
Quadralfan
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2006, 19:25
Sorry das ich schon wieder mit Yamaha ankomme^^ , aber schua dir mal den hier an: http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2
Schau unter Verstärkern den AX-497. Ich hatte den Vorgänger und war sehr zufrieden, wenn du etwas mehr Leistung haben willst nimm einfach den 597.

mfg
Quadralfan


[Beitrag von Quadralfan am 08. Sep 2006, 19:26 bearbeitet]
Bastler2003
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2006, 06:36

Ðethix schrieb:
Erstmal danke für deine Antwort!

Der Yamaha sieht wirklich nicht verkehrt aus, v.A. für den Preis. Die Daten sprechen auch für sich. Allerdings höre ich kein Radio und für etwas zu bezahlen von dem ich jetzt schon weiß dass ich es nie nutzen werde kommt leider nicht in Frage, deswegen würde ich eher einen Vollverstärker oder gleich einen 5.1 Amp vorziehen.

Was mir aber durch deine Empfehlung dabei noch aufgefallen ist: Der Amp sollte auch unbedingt einen Vorverstärkerausgang für einen Subwoofer haben, da ich vorhabe den "Heco Celan Sub 38A" ebenfalls daran zu betreiben.

Sonst keiner 'n Vorschlag ? Vielleicht auch nur 'ne Marke oder bestimmte technische Eigenschaften auf die ich bei einem Verstärker für diese Lautsprecher achten sollte? Bin für jeden Hinweis dankbar!



Hallo!

Wenn du nicht für etwas bezahlen willst, was Du nicht nutzt so darfst Du Dir dann auch keinen 5.1 Verstärker holen. Denn diese sind in Deinem Prisbereich allesamt mit Radio und heißen daher AV-Receiver ;-)
Also fallen die ja schon mal aus.

Hör Die halt einfach mal die Verstärker an, welche in Deinen Preisrahmen passen und nehm den richtigen mit.
Ich würde in diesem Preisbereich einen Stereo auf alle Fälle einem Mehrkanal vorziehen.

Ich kann Dir alle von NAD oder Rotel empfehlen.
Auch mit den HK machst Du nichts verkehrt. So warm wie früher sind die lange nicht mehr. Absolut ehrlich und neutral ist der HK970. Den müsstest Du gebraucht auf alle Fälle für Deinen Preis bekommen. Hat genug Power und klingt alles andere als warm.

Grüße!
D-G
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Sep 2006, 08:10
Hallo !
Wenn du vor hast, nur weiterhin eine Stereokette zu betreiben, würde ich auf jeden Fall auch einen Stereo-amp empfehlen.Und Welchen ??
Nun ich kann hier einfach mal einen Gebrauchtkauf einwerfen,
denn ein gebrauchtes Gerät bietet dir fast immer ein besseres Preis/Leistungsverhältnis.
Ein kleiner Tipp, der Denon 1500R ist schon günstig zu bekommen und könnte genau auf dein Anforderungsprofil passen.
Asnonsten würde ich mich einfach bei den üblichen Verdächtigen umhöhren.

Gruß
xenokles
Stammgast
#7 erstellt: 09. Sep 2006, 13:01
Wenn die Celan so gut klingt, wie sie aussieht, dann herzlichen Glückwunsch! Ich habe noch einen HK 680 mit auftrennbarer Vor-/Endstufe, da könntest Du einen Sub einschleifen. Meinst Du denn, dass ein Sub überhaupt nötig ist? Klanglich "warm" ist der HK aber nicht, eher neutral. 200,-- wäre meine Vorstellung.
Ðethix
Stammgast
#8 erstellt: 10. Sep 2006, 19:54
Wow! Mit so vielen Antworten hab ich jetzt nicht gerechnet

@ Quadralfan:

Gegen Yamaha is nix einzuwenden, obwohl ich mich jetzt nur von der Piano Serie überzeugen lassen konnte
Den kann man bestimmt auch mal probehören, da er nicht sooo aussergewöhnlich ist wie NAD oder Rotel.
Allerdings 'n 597er hab ich da nicht gefunden... werd mir den bzw. den 497 aber auf jeden Fall mal anhören.
Nur blöd dass kein Markt hier i.d. Gegend die Heco Lautsprecher selber hat, aber evtl. kann ich den ja ausleihen...

------

Hätt' mich auch eher nach 'nem Stero-Vollverstärker umgeschaut, aber 5.1 würd mich schon auch anmachen, aber für den Preis zZ. einfach nicht drin, die Heco's sind schon teuer genug

Der Harman (HK 680) ist aber schon etwas älteren Baujahrs, oder? Hab da leider etwas schlechte Erfahrungen mit Verstärkern mit Alter > 15 Jahren gemacht
Nicht nur kratzende Potis sondern ganze Reihen von Elkos die schon vor längerer Zeit bei dem PM 655 das zeitliche gesegnet haben müssen
Aber 'n Gebrauchter auf jeden Fall, aber etwa im Bereich von 3 - 5 Jahren, da sollte noch nicht so viel fehlen, den HK 970 werde ich mir auch mal anhören, der liegt notfalls auch noch im Preisbereich.

Den Denon werd ich mir auch mal anschauen bzw. versuchen zu -hören, ist aber nicht zufällig der hier?: Klick! (eBay)

@D-G:
Hast du den üblichen Verdächtigen die ich aufgezählt habe noch etwas bzw. jemanden hinzuzufügen ?

Thx Guys
chris30
Stammgast
#9 erstellt: 11. Sep 2006, 16:30
Hallo,
NAD 320bee (299 € Liste)mit auftrennbarer Vor-Endstufe zum Einschleifen des Subs.
Viele Grüße
Chris
Ðethix
Stammgast
#10 erstellt: 12. Sep 2006, 14:16
Also, hab mich jetzt nochmal umfassend umgehört bzw. -gelesen:

Der NAD 320bee gefällt mir sehr gut, bis auf die Leistungsangaben, da scheint er den LS doch etwas zu schwachbrüstig zu sein.
Über den NAD 352 der irgendwie auch noch in mein Preisbereich reinzuquetschen sein sollte, der Leistungsmäßig etwa da liegt was ich mir vorstelle habe ich aber gelesen dass er den verstärkenden Bassbereich etwas zu hoch ansetzt und die eh schon im oberen Bassbereich dominaten Celan 700 damit zu oberbassig klingen lässt.

Der Harman HK 970 würde mir auch ganz gut gefallen, allerdings habe ich da jetzt auch dermaßen viele Gegenstimmen gelesen á la bass zu dröhnig, nicht so fein auflösend wie NAD, Probleme mit Display bzw. Elektronik allgemein und eben das etwas billig anmutende Plastik Gehäuse.

Nun engt sich meine Wahl auf die Denons ein (700AE und 1500AE bzw. 1500R).
Kann dort vielleicht jemand meine Zweifel ausräumen, dass die angeblich zum überspitzten Klang in den Höhen und Mitten neigen und dagegen in den Bässen etwas zurückhaltend sind ?

Die Yamahas werd ich mir wohl noch anhören, die Denons auch sofern ich hier die Möglichkeit haben sollte...

Falls jemand zu den oberen "Vorwürfen" etwas gegenteiliges zu sagen hat: Nur raus damit!

Thanx!
Ðethix
Stammgast
#11 erstellt: 13. Sep 2006, 13:13
Also, falls es jemand interessiert:

Ich hab ein unschlagbares Angebot für den HK 970 bekommen und gleich zugeschlagen, natürlich neu.
Ich hoffe nur dass mir die diversen Macken erspart bleiben die der zu haben scheint...
Zu den Alternativen:
Die Denons sind zwar äusserlich interessanter liefern aber entweder zu wenig Dampf (700AE) oder sind schlicht zu teuer (1500AE). Ähnlich verhält es sich bei den NADs, aber ich denke sobald ich mich mit dem Plastikgehäuse des HK angefreundet hab werd ich schon damit klar kommen

Ich denke die nehmen sich klanglich nicht viel, leider konnte ich keinen von ihnen probehören da die lokalen Märkte nichts derartiges im Angebot haben, nur 5.1 AV-Receiver von fragwürdiger Qualität...

Danke auf jeden Fall für eure zahlreichen Beiträge!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco celan 700
phr34kx am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Heco Celan GT902 passender Verstärker
Michael220863 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  3 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
passender Verstärker / Receiver für heco celan 800
steff000 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  2 Beiträge
heco celan xt 500 oder celan 700
magic-r am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  8 Beiträge
Spikes für Heco Celan
bappi am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  4 Beiträge
Heco Celan 700 für mich geeignet?
LincolnTC am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  6 Beiträge
welchen vollverstärker für heco celan 700
motunils am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für HECO Celan 700/800
vierfarbeimer am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Heco Celan 700
-sonus93- am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.868