Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wer hat Erfahrungen mit "kleinen" Stereoverstärkern ala Denon pma 510 bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
Tricoboleros
Inventar
#1 erstellt: 29. Jul 2010, 14:49
Hi,

da ich selbst eigentlich immer nur Schlachtschiffe besaß (NAD C372, Denon 1500,Yamaha (Dickschiff), Destiny 34,usw. und viele AV-Receiver), suche ich jetzt für ne 2. Hörzone einen kleinen feinen Verstärker.

Bei HI gibts z.Z. den kleinen Denon als Aussteller für 129€.

Taugt der was für ein Breitbandlautsprecherpaar plus akt. Sub anzufeuern?

Oder andere neue kleine Vollverstärker halt bis 200€. Soll auch mal stressfrei über Zimmerlautstärke spielen können aber keine Discobeschallung werden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Jul 2010, 17:08
Hallo,

dein aktiver Sub,
hat der Hochpegeleingänge??

Ansonsten brauchst du einen Verstärker mit Pre Out,
aber da erzähle ich dir wohl nichts Neues.

ich suchte auch mal einen kleinen Verstärker mit pre Out,
wäre dann fast am Rotel RA 04se hängengeblieben,
neu gibts den aber kaum unter 300€.

Gruss
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2010, 17:26
Hi,

nee 300 € sind mir zuviel, soll ja ne kleine seperate Anlage werden, an der ich dann verschiedene LS ausprobiere. Das ist mir ein wenig zu lästig immer an meinem AV rumzustöpseln.

Einen Sub habe ich noch gar nicht, vielleicht hol ich mir auch einen passiven. Ich brauch ja kein wummerndes Stereo sondern nur was zum entlasten der kleinen BB.

Tja und die Combi Denon pma 510 und CD 510 zusammen als Vorführer für 258,-€ ist eine Überlegung wert. Schließlich ist da kein Plastik verbaut soweit ich das gegoogelt habe, sondern Aluminium-Front.

Säh also nett aus und hat vielleicht auch ne gute Leistung (also kein Rauschen und sowas)

Gruß Guido
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2010, 18:03
Die Denons sind total in Ordnung! Ich hatte den Vorgänger PMA500 und konnte mich mit allen angeschlossenen Boxen (Elac, Quadral, Magnat...) nicht beschweren.
Ich würde an deiner Stelle jedoch einen aktiven Subwoofer mit Hochpegeleingängen nehmen. Den kannst du dann an jeden Verstärker anklemmen.

Noch ne Frage: Was spricht gegen einen gebrauchten Verstärker?
Wenn du Breitbandlautsprecher betreiben willst denke ich mal, müssen die Leistungsanforderungen an den Verstärker nicht allzu hoch sein, zumal ein aktiver Subwoofer die LS notfalls mitversorgen könnte.

Denke da in Richtung Sony oder Technics, da gibts immer was zum Sofortkauf unter 100 Euro...
Sowas
Ich denke der klangliche Unterschied zu Einsteigerverstärkern heutiger Zeit ist sehr gering.

Gruß
Zuy
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2010, 18:31
Die Denon Combi sieht einfach zumindest aufm Foto gut aus. Und für 50€ mehr 2 Jahre Garantie, keine kratzenden Potis, kein verkratztes Gehäuse und moderner Look, mit gleichwertiger Technik und, vor allem auch mit FB, da kann der Sony nicht mithalten.

Wegen fehlender FB habe ich meinen alten Yamaha 700 auch weggegeben.

Aber mit dem Sub hast du recht.

Gibt es da ne Empfehlung? Wie gesagt keine 38cm Woofer sondern für normales Musikhören aber mit trockenem Bass. Das Gewummere von manch Subs ist ja nicht zum aushalten.

Gruß Guido
Tricoboleros
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2010, 08:05
Na, hier hat wohl einer mitgelesen, denn seit gestern ist der Amp nicht mehr im Angebot .

Werd mich dann mal nach was anderem umlinsen.
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2010, 08:20
Ich habe einen Canton Subwoofer und bin sehr zufrieden. (AS85SC)
Sollte Basstechnisch schon über den Mivoc Woofern o.ä. billig Brummern liegen. Die Meinungen gehen jedoch auseinander.
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2010, 08:31
Einen Canton Sub hatte ich auch mal gehabt, war gar nicht so übel, nur wenns etwas lauter wurde, dann war das auch nur noch ein Wummern und kein schöner Tiefton. Bei Heimkino ist das nicht so wichtig aber zum reinen Musikhören schon.


Aber danke für den Tip (wird Tip jetzt mit 2 Ps geschrieben?)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat Erfahrung mit Denon PMA-655R ???
WOB am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  3 Beiträge
wer hat Erfahrungen mit denon PMA 2020ae
Bernieboy am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  13 Beiträge
Denon PMA 510 AE
cadillac06660 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  15 Beiträge
Nubert NuBox 511 an Denon PMA 510 - empfehlenswer?
shadowman12 am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  2 Beiträge
Denon pma 510 AE NAD 325C
-Cassius- am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  18 Beiträge
Denon PMA 510 + Magnat Monitor Supreme 200?
hollarf am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  11 Beiträge
Verstärker Denon PMA 495r: Klang, Qualität...
lowend05 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Vollverstärker "Denon PMA 655R"?
In_search_of_Sunrise am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  3 Beiträge
Denon PMA 500 AE + Heco Vita 500
FarChris am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  11 Beiträge
Frage zu denon pma-1500r
Nevermind017 am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.181