Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher austauschen

+A -A
Autor
Beitrag
Coernl
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2010, 13:23
Hallo!

Ich bin absoluter newbie auf diesem Gebiet und hoffe dass ich nichts im Forum überlesen habe, aber ich habe folgendes Problem:

Ich habe seit einem Jahr einen Sony TA/FE370 Verstärker mit 2x 4Ohm 70Watt Ausgängen.

Dazu habe ich mir billige Drecksboxen mit viel zu wenig Watt bestellt gehabt die natürlich prompt durchgeschmort sind.

Nun habe ich alte Boxen Marke Eigenbau von der Schwiegermutter bekommen mit 60Watt und 8 Ohm wobei nach 2-3 mal hören wieder der Tieftöner EINER Box kaputt gegangen ist. Jetzt weiß ich nicht ob der Tieftöner als solcher gestorben ist oder ob ich irgendeine Sicherung rausgeschossen habe?! Und wenn ich jetzt die Lautsprecher austauschen will, sollte es möglichst den alten Lautsprechern (60Watt,8Ohm) entsprechen oder eher dem Verstärkerausgang (70Watt,4Ohm) oder gibt es da irgendwelche Kompatibilitätsprobleme mit irgendwelchen Platinen und Sicherungen?

Ich hoffe ich habe mein Problem halbwegs verständlich rübergebracht und danke schonmal im Voraus für die Mühen!!!

Gruß

Coernl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Aug 2010, 14:06
Hallo,

in welcher Stellung war denn der Lautstärkeregler bei den Abschüssen??
Wo hast du den Verstärker gekauft,vllt hat auch dieser ne Macke.

Das mit den Wattzahlen hat nicht zwingend was zu bedeuten,
da es dir anscheinend auf Lautstärke ankommt ,
da brauchst du Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad,
das belastet den Verstärker bei gleicher lautstärke nicht so sehr wie es andere LS täten.

Wenn es günstig werden muss wäre Selbstbau eines erprobten Kits die wohl mit Abstand beste Lösung.

Gruss
Coernl
Neuling
#3 erstellt: 01. Aug 2010, 17:37
Vielen Dank für die Antwort,

aber ich hatte die Lautsprecher nie wirklich aufgedreht. Also es war eigentlich immer Zimmerlautstärke und trotzdem hats den verrissen.

Meinst du die beiden Tieftöner auszutauschen macht keinen Sinn? Weil ich hab ja das Gehäuse und die Hochtöner funktionieren auch einwandfrei, ich kenn mich halt mit den Sicherungen usw im innenleben nicht aus.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Aug 2010, 18:17

Coernl schrieb:
Vielen Dank für die Antwort,

aber ich hatte die Lautsprecher nie wirklich aufgedreht. Also es war eigentlich immer Zimmerlautstärke und trotzdem hats den verrissen.


Zimmerlautstärke,

das kommt auf die Zimmergrösse an

Wo stand der Lautstärkeregler,welche Stellung???

Normal ist das nicht,
nochmal die Frage nach der Herkunft des Verstärkers,
vllt solltest du den mal überprüfen lassen bevor du die nächsten Lautsprecher zerschiesst.

Und nein,
ich denke ein Austausch der TT macht keinen Sinn.

Gruss
Coernl
Neuling
#5 erstellt: 02. Aug 2010, 05:28
=) naja so auf der hälfte war das maximum, auf was ich den regler hatte.

der verstärker kommt von ebay, aber wo kann ich sowas denn überprüfen lassen!?
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 02. Aug 2010, 08:11
Hallo,

die Wattzahlen der Lautsprecher spielen überhaupt keine größere Rolle, sie geben nur die maximale Belastbarkeit an. Der Verstärker kann und darf deutl. darüber liegen. Passive Lautsprecher haben keine Sicherungen verbaut, wenn der Tieftöner hin ist, müßte er ausgetauscht werden. Hier stellt sich aber die Frage, warum er hin ist, also ob er mehr od. weniger schon kurz vorm Ableben war als Du die gebrauchten Boxen bekommen hast od. ob mit Deinem Amp etwas nicht in Ordnung ist. Wie alt ist Dein Verstärker wie alt sind die Boxen? Die FRage ist natürlich auch ob sich eine Reparatur bei den Komponenten überhaupt lohnt.
Coernl
Neuling
#7 erstellt: 02. Aug 2010, 16:23
Vielen Dank - die Antwort war wirklich hilfreich!

Sowohl der Amp als auch die Boxen sind unbekannten Alters =) Ich hab für den Verstärker noch 50Euro gezahlt also ich denk der wird schon einige Jahre auf dem Buckel haben.
Die Boxen sind gute 15-20 Jahre alt und wie gesagt Marke Eigenbau. Ich dachte halt wenn ich jetzt für 30-40 Euro Tieftöner kaufe ist es deutlich billiger als neue Boxen zu kaufen!!?
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2010, 18:25
Hallo coernl

Mach mal ein paar Fotos von den Selbstbaulautsprechern. Vielleicht hast Du da ein ein kleines Schätzchen, das sich eventuell lohnt zu reparieren.

Bei vielen Selbstbau-LS sind ja die TSP bekannt und man kann vielleicht einen einigermaßen passenden Ersatz finden, falls das Original nicht mehr lieferbar ist.

Fotos am Besten von der Gesamtbox und vom ausgebauten kaputten Tieftöner von Vorne und von Hinten.

Schönen Gruß
Georg
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2010, 19:53

Ich dachte halt wenn ich jetzt für 30-40 Euro Tieftöner kaufe ist es deutlich billiger als neue Boxen zu kaufen!!?


Irgendwelche Tieftöner, zum möglichst billigen Preis helfen überhaupt nichts, es müssen diejenigen sein, die verbaut wurden od. andere die zumindest vergleichbar sind, sonst stimmt die ganze Abstimmung der Boxen nicht mehr. Meiner Meinung nach solltest Du langsam mal anfangen in Qualität zu investieren, am falschen Ende zu sparen kann in der Summe der Dinge teurer sein als einmal was gescheites kaufen.
Coernl
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 16:42
Jetzt habe ich mal die Kabel von beiden Seiten vertauscht, wenns jetzt die andere Box auch verreißt liegts defintiv am Amp =D










Also das Ding war damals wohl wirklich highend aber ich habe keine Ahnung wie alt das Teil ist...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist der Verstärker TA-FE370 von Sony ok?
puste2344 am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  11 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer für Sony TA-FE370
celticbofrost am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  3 Beiträge
Mischpult mit 3 Ausgängen
Kai am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  6 Beiträge
Verstärker mit wenig Leistung?
Xofe am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  19 Beiträge
Habe alte Lautsprecher geschenkt bekommen, welche Teile benötige ich noch um Musik zu hören?
Ordinary-people am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher - Sony TA-F345
jimbo89 am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  5 Beiträge
Suche Verstärker mit 4 Lautsp. ausgängen
Bw-Luschtna am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  10 Beiträge
Suche neue (alte) Boxen habe verstärker
Grumpf am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  14 Beiträge
Lautsprecher für alten Sony TA-F100 Verstärker 8-16 Ohm
Surferbus am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  5 Beiträge
Verstärker mit AUX-Eingang und Klemm-Ausgängen für Anschluss an PC
kassuu am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.860