Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung bei Anlagenkauf

+A -A
Autor
Beitrag
MichaoO
Neuling
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 21:34
Hiho

Also ich habe mich entschlossen mir ne Anlage zuzulegen.

Die Anlage sollte mein Zimmer mit 4,5x3,0m gut beschallen und nicht zu teuer werden.

Da ich hauptsächlich Electro und Techno höre sollte auch viel Bass drin sein.

Ich persönlich dachte an eine Endstufe die ich über ein Netzteil betreibe und input vom Laptop.Einen Woofer und 2 Lautsprecher

Paar Fragen dazu:

Könntet ihr mir da was Empfehlen ?
Wieviel Amp zieht die Endstufe dann Ca. dass ich mein Netzteil nicht überlaste (12V/17 Amp)?

Liebe grüsse Micha
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 23:09
Hallo

Sag mal, was hast du denn eigentlich vor?
Meinst du mit Endstufe eine Autoendstufe?
Das kannst du im HiFi Bereich vergessen! Und was für ein Netzteil??

Also im Pronzip ist es nämlich ganz einfach, ich versuche jetzt mal das Minimum was du zum richtig anständigen Musikhören benötigst:

Du brauchst:

Einen Verstärker (gern gebraucht, hauptsache er läuft rund.)
Hier ein einfaches aber solides Einstiegsmodell:
Sony TA-F110
Neue Verstärker, die optisch mehr Her machen (Denon, Marantz usw.= gibt es ab 200 Euro.

Dazu ein Paar Lautsprecher. In deinem Fall von Grund auf Bassstark, mit gutem Kickbass. Bei der Raumgröße scheiden große Standlautsprecher aus, deshalb zwei gute Kompakte, NEU, für wenig Geld und gutem Bass:
Magnat Monitor 220
Ich kenne diese Lautsprecher, auch in Verbindung mit einem Sony Verstärker (hat mein Vater) Da geht wirklich einiges an Sound!!
Du kannst auch die neueren Modelle nehmen, wobei ich den klanglichen Unterschied für marginal halte:
Hier

Wenn der Bass nicht reicht, kaufe dir einen AKTIVEN Subwoofer mit "Hochpegeleingängen", damit du den wie normale Boxen zusätzlich an den Verstärker anschließen kannst:
Der sollte reichenAnsonsten ne Nummer größer mit 30cm Bass.

Und dann brummt die Bude. Das kann ich dir garantieren.


Gruß
Zuy
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 23:10
PS: Die Ische neben dem Subwoofer gibts beim Kauf NICHT mit dazu.
Schade eigentlich.


[Beitrag von zuyvox am 17. Aug 2010, 23:11 bearbeitet]
MichaoO
Neuling
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 23:37

zuyvox schrieb:
Hallo

Sag mal, was hast du denn eigentlich vor?
Meinst du mit Endstufe eine Autoendstufe?
Das kannst du im HiFi Bereich vergessen! Und was für ein Netzteil??

Also im Pronzip ist es nämlich ganz einfach, ich versuche jetzt mal das Minimum was du zum richtig anständigen Musikhören benötigst:

Du brauchst:

Einen Verstärker (gern gebraucht, hauptsache er läuft rund.)
Hier ein einfaches aber solides Einstiegsmodell:
Sony TA-F110
Neue Verstärker, die optisch mehr Her machen (Denon, Marantz usw.= gibt es ab 200 Euro.

Dazu ein Paar Lautsprecher. In deinem Fall von Grund auf Bassstark, mit gutem Kickbass. Bei der Raumgröße scheiden große Standlautsprecher aus, deshalb zwei gute Kompakte, NEU, für wenig Geld und gutem Bass:
Magnat Monitor 220
Ich kenne diese Lautsprecher, auch in Verbindung mit einem Sony Verstärker (hat mein Vater) Da geht wirklich einiges an Sound!!
Du kannst auch die neueren Modelle nehmen, wobei ich den klanglichen Unterschied für marginal halte:
Hier

Wenn der Bass nicht reicht, kaufe dir einen AKTIVEN Subwoofer mit "Hochpegeleingängen", damit du den wie normale Boxen zusätzlich an den Verstärker anschließen kannst:
Der sollte reichenAnsonsten ne Nummer größer mit 30cm Bass.

Und dann brummt die Bude. Das kann ich dir garantieren.


Gruß
Zuy


Erstma danke für deine Antwort

zu 1. Das hab ich vor http://www.youtube.com/watch?v=3dnlS0lmmcg
zu 2. Wiso kann ich eine Autoendstufe im hifi bereich vergessen ?Funzt im Vid auch

Das ganze sollte sich übrigens im Bereich um die 200-250 Euro rumspielen ^^

Wie sieht das eigentlich mit den WattAngaben bei Verstärker/Boxen aus ?

LG Micha
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2010, 07:51
Nun, ich bin keine Elektriker aber es gibt wohl mit der Autoelektronik im Heimeinsatz spezielle Probleme....

Kauf dir einen gebrauchten Hifi Amp und gut ist. Wenn du unbedingt eine Endstufe haben möchtest, dann kauf dir einen einfachen aber soliden T-Amp 75,100 oder 150 und dazu einen kleinen Mixer. Als Box z.B. eine gebrauchte IQ TED 4 und dann rummst es. Und klingen tut es weit besser als jede Automucke
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2010, 10:59
Stimmt. PA Endstufewn für die eigenen 4 Wände zu nutzen ist zwar nicht gerade genial, aber immer noch deutlich besser als dieser PC/AutoTechnik Verschnitt.

Man sollte technische Geräte möglichst immer für die Zwecke nutzen für die sie gebaut wurden.

Um ein meinen Vortexter nochmals anzuschließen,
Wenn dir so ein kleiner HiFi Verstärker, mit 40 oder 60 Watt zu wenig Leistung hat, dann schau dich hier mal um:
Endstufen ohne Ende
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2010, 11:08

zuyvox schrieb:
Stimmt. PA Endstufewn für die eigenen 4 Wände zu nutzen ist zwar nicht gerade genial, [/url]


ALS PA-Endstufe würd ich die kleinen T-Amps noch nicht bezeichnen wollen...da denke ich an Amps die Konzerthallen beschallen können.... Die kleinen T-Amps (die es in dem von dir verlinkten Shop gibt) fallen für mich in den Bereich Studiotechnik......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Aug 2010, 11:09 bearbeitet]
MichaoO
Neuling
#8 erstellt: 18. Aug 2010, 11:22
Hiho

Naja das Problem ist dass diese PA-Verstärker meist relativ teuer sind und alles in allem sollte mein Budget von 200-max. 300 euro nicht überschreiten.

LG micha
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2010, 11:28

MichaoO schrieb:
Hiho

Naja das Problem ist dass diese PA-Verstärker meist relativ teuer sind und alles in allem sollte mein Budget von 200-max. 300 euro nicht überschreiten.

LG micha


Da täuscht Du dich. Die sind sogar meist recht preiswert.

Der T-Amp 75 kostet z.B. gerade 99 Euro
http://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm
und der 150 ist nur wenig teurer
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm

Einen kleinen Mixer bekommst Du bei Thoman etwa ab 35 Euro und die IQ TED4 geht meist für unter 100 Euro weg.....
MichaoO
Neuling
#10 erstellt: 18. Aug 2010, 12:07
Hab mir die ma angeschaut.

Aber 2x 150 Watt is ja nicht der Hammer ?

Und zu den IQ Boxen ...Sollt ich mir da nicht Noch ein Woofer Besorgen ?

Das Problem besteht auch dass die sehr groß sind und ich keinen Platz zum aufstellen finden würde :/
Kann mal eine Skizze von meinem Zimmer anfertigen.


LG Micha
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 18. Aug 2010, 12:16
Nein, einen zusätzlichen woofer braucht die TED 4 nicht. Die hat genug bumms.....

Mit den 150Watt des T.Amp bringt die IQ weit über 100dB...dicke genug um sich das Gehör zu ruinieren.....

Skizze? Ja, bitte
MichaoO
Neuling
#12 erstellt: 18. Aug 2010, 12:21
Okey

hab ma die skizze
MichaoO
Neuling
#13 erstellt: 18. Aug 2010, 12:23
okey is irgendwie nicht da

Versuch 2^^

http://s1.directupload.net/file/d/2255/dy5xyk3x_png.htm

türe is bei der schrägen Wand


[Beitrag von MichaoO am 18. Aug 2010, 12:26 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#14 erstellt: 19. Aug 2010, 09:43
Wenn der Raum kleiner ist, müssen eben Kompaktboxen reichen, mit passendem Subwoofer geht das basstechnisch auch einiges. Ich habe dir ja schon Magnat Boxen genannt, die solltest du dir wirklich mal anhören.

Und zu den Verstärkern... ich wäre nach wie vor für einen soliden und kräftigen HiFi Verstärker. Es ist wirklich egal ob dieser 50 oder 120 Watt leisten kann, das macht klanglich keinen Unterschied. Es gibt auf dem Gebrauchtmarkt genug kräftige Modelle bis 100 Euro.

Ich halte die Kombination von HiFI Boxen, PA Endstufen und Mixern für kindliches Gespiele.
HausMaus
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2010, 09:50
hallo

warum nicht in die richtung 5.1 gehen ?

gibt es u.a. das hkts11 immer noch meine lieblings ls!

dazu ein avr und die sache hat sich.

baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 19. Aug 2010, 10:29

zuyvox schrieb:

Ich halte die Kombination von HiFI Boxen, PA Endstufen und Mixern für kindliches Gespiele.


Halte ich für eine preiswerte Alternative für Leute die Bedenken gegen gebrauchte Geräte und haben..... es gibt außerdem auch nicht wenige, welche vor den überteuerten Hifigeräten die Nase rümpfen und die für verrückt halten, welche dem schönen Schein auf den Leim gehen.....

In dem kleinen Raum würde ich aber auch zu Kompaktboxen oder einem einem 2.1 System raten. Nur dann wird es mit dem Budget ziemlich eng

Bei Ebay schwimmt derzeit auch eine IQ Lady Maxi

http://cgi.ebay.de/H..._Lautsprecher_Martin

die mach schon nicht schlecht Dampf und braucht in dem Raum noch nicht mal unbedingt einen Sub.... und der kleine TAmp 75 reicht dicke...


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Aug 2010, 10:53 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#17 erstellt: 19. Aug 2010, 18:12
Nagut.
Aber warum die S77? Die hat ja nun auch nicht mehr Leistung als so gut wie jeder normale Verstärker.
Da wäre eine T400 mit (hoffentlich) realen 120 Watt an 8 Ohm doch schon deutlich kräftiger. Dann kanns auch über längere Zeit lauter laufen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 19. Aug 2010, 18:49
Nun, der Tipp ist im Zusammenhang mit der IQ zu sehen. Die hat einen guten Wirkunsggrad und schon mit 10 Watt Verstärkerleistung geht es über die 100 dB Grenze, da braucht es wirklich nur den TAmp S75


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Aug 2010, 20:24 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#19 erstellt: 19. Aug 2010, 19:35
aber kosten ja gleich viel.
MichaoO
Neuling
#20 erstellt: 21. Aug 2010, 21:51
Hey leute

Hab mich ma bei Thomann umgeschaut und vieleicht was gefunden

Hier mal preiswerte Boxen:
Ich denk ma dass die auch ohne Sub genug bumms haben oder ?
http://www.thomann.de/de/the_box_pa12eco_mkii.htm

Jo und die T-Amps sind wirklich billig,

Dachte an die T-Amp 400
Jedoch haben die Boxen 140Watt RMS an 8 ohm und die T-Amp 400 nur 120 Watt RMS ...Würde das noch gehn oder schrotte ich da was ?

http://www.thomann.de/at/the_tamp_e400.htm

Noch eine frage zum Verstärker ...
Die haben ja CH1+CH2 welche für die beiden Boxen wären,wo pack ich dann nen sub dran ?

Brauch ich dann noch einen Mixer ?
wenn ja is der okey?

http://www.thomann.de/at/the_tmix_mix_802.htm

Fals ich falsch liege bei den Kabeln bitte berichtigen

3,5 Stereoklinke zu 2x 6,3 Monoklinke(Lappi zu Mixer)
2x 6,3Monoklinke zu 6,3 Monoklinke(Mixer zu T-Amp)
2x Speakon zu 6,3 Monoklinke (T-Amp zu Boxen)

Denk ma das iss so richtig


[Beitrag von MichaoO am 22. Aug 2010, 01:07 bearbeitet]
MichaoO
Neuling
#21 erstellt: 23. Aug 2010, 13:00
Brauche dringend eine antwort...möchte demnächst einkaufen

LG Micha
zuyvox
Inventar
#22 erstellt: 23. Aug 2010, 15:58
Es wird funktionieren. Von den Kabeln habe ich kaum Ahnung, aber das müsste richtig sein.

Die Thomann PA Box ist jedoch nicht der Knüller. Im Vergleich mit den Preisen anderer Hersteller wird dir das aber aufgefallen sein nehme ich an.

Gruß
Zuy
MichaoO
Neuling
#23 erstellt: 23. Aug 2010, 17:12
jo das weiss ich dass die auch nd die besten sind aber denk ma das preis-leistungs verhältnis is gut

und da ich net allzuviel geld ausgeben will,denk ich mass dies reicht

jo werde die tage dann bestellen
HausMaus
Inventar
#24 erstellt: 24. Aug 2010, 06:41
brauchst dich ja nicht wundern wenn dir keiner schreibt wenn du eh dein eigenes ding machst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlagenkauf
tormas am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  6 Beiträge
Beratung anlagenkauf
spülmeise am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  5 Beiträge
Anlagenkauf geplant
Famine am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  11 Beiträge
AMP und Lautsprecher für Einsteiger
Prayer am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  41 Beiträge
anlage und was dazu?
muffn am 31.08.2002  –  Letzte Antwort am 01.09.2002  –  10 Beiträge
anlage und was dazu?
marsel_martin am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  3 Beiträge
Suche ne gute Anlage für mein Zimmer
drgenki am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  12 Beiträge
Beratung zu Anlage erwünscht.
micha2512 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Beratung zum Anlagenkauf
Mazzee am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  10 Beiträge
Endstufe
Reave am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • I.Q
  • Harman-Kardon
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817