Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue HiFi Anlage -Beratung-

+A -A
Autor
Beitrag
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Jul 2007, 13:57
Hey ho!
bei mir steht nun eine neue HiFi Anlage an, da meine fünf Jahre alten 4.1 Creative Lautsprecher den Geist aufgeben.
Da ich mich in dem Gebiet kaum bis gar nicht auskenne bin ich also auf eure Hilfe angewiesen
Hier mal die Komponenten, die ich im Auge habe:
Verstärker:
Denon PMA-700AE 320€
Lautsprecher:
Canton Karat 709 DC GF 1239 €
Soundkarte:
M-Audio Delta Audiophile 2496 DAW-Hardware 80€

Kostet ~ 1600 € den Preis sollte sie auch nicht überschreiten.
Was sagt ihr dazu? Freu mich auf konstruktive Vorschläge.

P.s. Ich muss sagen, dass ich die Canton sehr gerne mag
Keynoll
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2007, 15:19
Hi!
Würde eventuell drüber nachdenken, eine etwas bessere Soundkarte zu nehmen, wobei die vorgeschlagene schon nicht so schlecht ist, aber immerhin speisen sie 1200€ Lautsprecher.
Natürlich sollten auch nicht allzu stark komprimierte MP3s auf dem Rechner sein, weil dann bringen die guten Canton auch nichts.
Die Verstärker/Lautsprecherkombi finde ich gar nicht so schlecht. Der Denon ist für den Preis ein feines Gerät.


Steht diese Kombi denn schon soweit fest oder wärst du auch für andere Kombinationen offen? Wenn ja:
Wie groß ist dein Raum und welche Musik hörst du.

Ist aber schon ein heftiger Sprung von PC-Lautsprechern zu so eine schönen Anlage .
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jul 2007, 16:24
Hi!
Nein die steht noch nicht fest, habe dieses System nur schon mal gehört und war sehr beeindruckt und zufrieden.
Ich höre hauptsächlich Rock (Indie usw.) und Reggae, sicher auch mal andere Richtungen aber das eher selten.
Meine Mp3's haben alle von 192 kb/s bis 320 kb/s sollte reichen oder?
Welche Soundkarte kannst du denn empfehlen?
Mein Zimmer hat ca. 22,67 m², dazu ist zusagen das es unter dem Dach ist und somit an zwei Seiten eine Schräge hat.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Jul 2007, 20:52
Gibts keine Vorschläge mehr?
HighEnderik
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2007, 22:03
Hallo, wie dachtest du denn die Kombi aufzustellen?


Henrik
dawn
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2007, 22:34
Bei den Soundkarten zahlt man immer für allen möglichen Schnick-Schnack mit, und meist haben die irgendwelche Klangverbieger an Board. Würde da durchaus zu ner hifi-optimieren USB-Lösung greifen, z.B. von M-Audio.

http://de.m-audio.com/products/de_de/Transit-main.html

http://de.m-audio.com/products/de_de/AudiophileUSB-main.html

Zu der Denon/Canton-Kombi kann ich nichts sagen, die Lautsprecher scheinen mir für den kleinen Raum aber etwas zu groß zu sein. Wenn Du sie gehört hast und sie Dir gefallen haben, ist das schon mal gut. Wirklich aussagekräftig wird der Hörtest aber erst dann, wenn Du vergleichbare Komponenten in direktem Vergleich dazu hörst. Sollte bei dem Budget Pflicht sein. Also ab in´s Hifi-Studio zum Probehören. Woher kommst Du?
dkP74
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jul 2007, 06:14

!infected schrieb:
Hi!
Meine Mp3's haben alle von 192 kb/s bis 320 kb/s sollte reichen oder?


Es kommt darauf an.
Ich finde man hört den Unterschied zwischen 192 und 320 kbs deutlich.
Zudem hängt die Qualität auch sehr stark davon ab mit welchem Programm diese gemacht wurden.

Zu der Kombi kann ich leider nichts sagen. Mit meinen 711er Cantons bin ich sehr zufrieden.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Jul 2007, 07:34
Ich komme wohne in der nähe von Hamburg ca. 30 km nördlich.

Das mit dem aufstellen, ist eine sehr gute frage habe ich mich auch schon gefragt.... ebenso ob die Größe nicht überladen ist.

Hier mal eine Zeichnung meines Zimmers:
Mein Zimmer
HighEnderik
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2007, 07:49
Möchtest du denn Musik hören wenn du am Schreibtisch sitzt oder wie hattest du dir das vorgestellt?



Henrik
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Jul 2007, 07:51
Auch am Schreibtisch aber eher wenn ich entspannt in den Lernpausen in meinem Chillstuhl sitze oder einfach generell in dem Stuhl.
dawn
Inventar
#11 erstellt: 16. Jul 2007, 08:56
Mission Impossible. Man kann den Klang nur auf eine Position im Raum optimieren, Stichwort Stereo-Dreieck. Bei dem Raum und der Aufteilung ist da kaum eine wirklich optimale Lösung möglich. Schreibtisch scheidet sowieso aus, man würde mit dem Rücken zu den Lautsprechern sitzen, und weder für das Bett, noch für den Stuhl bekommt man ein Stereo-Dreieck hin. Der Wandvorsprung gibt dem Vorhaben den Rest. Wo willst Du die Boxen denn hinstellen? IMHO wäre zwischen Fenster und Schreibtisch und gegenüber vor dem Wandvorsprung ne Möglichkeit. So wären Bett und Stuhl einigermaßen ordentlich beschallt. Andere Möglichkeit: Die Boxen weiter nach hinten Richtung Schreibtisch und dann an die Decke hängen.

Ich hatte früher im Zimmer im Haus meiner Eltern eine ähnliche Aufteilung und ähnliche Probleme. Ich habe das auch so gelöst, dass ich Regalboxen genommen habe und diese an der Decke aufgehängt habe, so kann man den ganzen Raum wenigstens relativ gleichmäßig beschallen.

Die Canton-Brummer scheiden IMHO für den Raum völlig aus. Da hast Du nur Bassreflexionen ohne Ende. Hier sollten Regalboxen her.

Wielange wohnst Du denn da noch? Ist es vielleicht sinnvoll, erstmal gebrauchte, nicht ganz so hochwertige zu nehmen, und das Geld für die Standboxen zu sparen, wenn Du in eine eigenen Wohnung ziehst?
HighEnderik
Inventar
#12 erstellt: 16. Jul 2007, 09:07

dawn schrieb:


Die Canton-Brummer scheiden IMHO für den Raum völlig aus. Da hast Du nur Bassreflexionen ohne Ende. Hier sollten Regalboxen her.




Genau das traute ich mich nicht auszusprechen.

Für 1200€ bekommst du schon sehr exklusive Geräte.


Ich würde mehr Geld in den Verstärker investieren.



Henrik
dawn
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2007, 09:16

Ich würde mehr Geld in den Verstärker investieren.


Ist aber auch allenfalls als Langzeit-Investition sinnvoll. In den momentanen Raum mit der gegebenen Aufteilung würde ich an sich nicht so viel investieren, da die Grundvoraussetzungen für guten Klang nicht gegeben sind. Da kann man sich noch so teure Geräte kaufen, das macht die akustische Situation auch nicht besser.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Jul 2007, 09:25
Okay, ich werde mir das in einer Woche durchlesen. Muss jetzt den Flieger erwischen.
Würde mich freuen wenn es dann weiter geht


Danke schonmal
HighEnderik
Inventar
#15 erstellt: 16. Jul 2007, 09:31
Mein Cousin hat sich jetzt neue Lautsprecher gegönnt. Die Monitor Audio Bronze R2. Die kosten nur 300€ aber spielen richtig genial. Konnte klanglich keinen unterschied zur 200€ teureren RS 1 festsellen.


In der Aufstellung sind sie auch nicht kritisch.

Viel spass im Urlaub

Henrik
dawn
Inventar
#16 erstellt: 16. Jul 2007, 09:36
Du meinst die BR2, ne? Die würde ich auch durchaus als sinnvoll ansehen, dazu nen kleinen NAD, und gut ist.
HighEnderik
Inventar
#17 erstellt: 16. Jul 2007, 11:12
Hi, an NAD hat sich mich nicht so sehr überzeugt. Ich würde einen kleinen Briten wählen.

-Rotel
-Arcam
-Rega
-Cambridge

wobei ich mir den Denon auch als geeignet vorstellen kann.

http://monitoraudio.de/products/bronze/br/br2.htm


Ich höre zurzeit auch mit den Monitor Audios, da mein Cousin im Urlaub ist.



Henrik
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2007, 11:25

dawn schrieb:
Du meinst die BR2, ne? Die würde ich auch durchaus als sinnvoll ansehen, dazu nen kleinen NAD, und gut ist.


Hallo,

volle Zustimmung:

http://www.best-of-british-hifi.de/anlage%20des%20monats.htm

Viele Grüsse

Volker
denonuser
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Jul 2007, 11:26
hallo,
kann mich nur anschliessen.die br2 von monitor audio sind sehr brilliant und detailreich.das beste für die 300 euros,was man neu kaufen kann.
mfg denonuser
HighEnderik
Inventar
#20 erstellt: 16. Jul 2007, 11:40
@klingtgut

HAst PM aber in eigener Sache
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 16. Jul 2007, 11:44

-(Delu.XE)- schrieb:
@klingtgut

HAst PM aber in eigener Sache ;)


huch dann werde ich mal rechnen
dkP74
Stammgast
#22 erstellt: 16. Jul 2007, 11:51

klingtgut schrieb:

dawn schrieb:
Du meinst die BR2, ne? Die würde ich auch durchaus als sinnvoll ansehen, dazu nen kleinen NAD, und gut ist.


Hallo,

volle Zustimmung:

http://www.best-of-british-hifi.de/anlage%20des%20monats.htm

Viele Grüsse

Volker :prost



Aber wir haben doch schon Juli 2007.....
Wann gibt es denn mal ne neue Anlage des Monats ??
Oder wird das die Anlage des Jahrzehnts ??
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 16. Jul 2007, 11:55

dkP74 schrieb:

Aber wir haben doch schon Juli 2007.....
Wann gibt es denn mal ne neue Anlage des Monats ??
Oder wird das die Anlage des Jahrzehnts ?? :P


hehe die Kombi ist derart gut und beliebt das sie in der Preisklasse sehr schwer zu toppen ist,aber ich bin gerade dabei neues zu erhören

die neue wird allerdings was völlig anderes und wahrscheinlich analoges mehr demnächst
dawn
Inventar
#24 erstellt: 16. Jul 2007, 12:05

an NAD hat sich mich nicht so sehr überzeugt.


Da bist Du aber einer der wenigen, oder? Also ich hab den großen NAD mal an verschiedenen Lautsprecher gehört und war sehr begeistert.


-Rotel
-Arcam


Die sind natürlich auch toll
HighEnderik
Inventar
#25 erstellt: 16. Jul 2007, 12:07
Hallo, in der Preisklasse ist der NAD ein tolles Gerät. Klanglich auch Top. Allerdings stört mich die optik sehr.


Henrik
dawn
Inventar
#26 erstellt: 16. Jul 2007, 12:43
Na gut, die Optik. Die spielt nun für mich bei der Bewertung von Hifi-Komponenten überhaupt keine Rolle.
HighEnderik
Inventar
#27 erstellt: 16. Jul 2007, 12:49
ICh denke für den Threadersteller schon, da die Denon und Canton Produkte schon sehr Design orientiert sind.


Henrik
CarstenO
Inventar
#28 erstellt: 16. Jul 2007, 18:09

-(Delu.XE)- schrieb:
Ich würde einen kleinen Briten wählen.

-Rotel
-Arcam
-Rega
-Cambridge



Ist Rotel ein Brite oder ein Japaner?

Carsten
klingtgut
Inventar
#29 erstellt: 16. Jul 2007, 18:11

CarstenO schrieb:

Ist Rotel ein Brite oder ein Japaner?

Carsten


Hallo Carsten,

Japaner.

Viele Grüsse

Volker
storchi07
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Jul 2007, 19:55
kann dem thread-ersteller nur wärmstens nubert-boxen ans herz legen. und 'nen gebrauchten nad c370.

www.nubert.de


[Beitrag von storchi07 am 16. Jul 2007, 19:56 bearbeitet]
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 22. Jul 2007, 21:19
Mensch, das gab ja eine menge Antworten
Ich bin jetzt aus dem Urlaub zurück und habe mir das hier mal alles durchgelesen.
Ich muss sagen das die Sachen wie schon festgestellt wegen dem Design gewählt wurden. Man kann sagen ich bin sehr Design fixiert.
Und ich möchte eigentlich lieber mit einem weniger optimalen Stereodreieck leben, da ich in ca. 2 Jahren wohl ausziehen werde. Die Komponenten sollen als Langzeitinvestition angelegt werden, insofern kann ich zwei Jahre einen Kompromiss eingehen.

Und noch mal eine Frage: Wie sieht das aus mit Online Verbandshäusern? Kann man z.B. Hifi-Regler vertrauen?
HighEnderik
Inventar
#32 erstellt: 22. Jul 2007, 21:57
Hallo, such dir lieber nen Händler, der idch an die HAnd nimmt, den du auch mal fragen kannst wenn du probleme hast oder ähnliches.


Henrik
dawn
Inventar
#33 erstellt: 22. Jul 2007, 22:06
Vor allem, bei dem Budget, definitiv zum Fachhändler und erstmal sorgfältig probehören, und nicht irgendwas bestellen.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 22. Jul 2007, 22:14
Okay, kennt ihr denn welche die in Hamburg Canton und Denon führen?
dawn
Inventar
#35 erstellt: 22. Jul 2007, 22:37
Suche doch erstmal unvoreingenommen von Marken einige gute Händler auf und hör Dich mal in ein paar Sachen rein.

Und: Suchfunktion benutzen...
http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=7865

http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=8276
Leisehöhrer
Inventar
#36 erstellt: 17. Aug 2007, 18:43
Hi,

ich lese heraus das die Boxen nicht im Stereodreieck stehen sollen weswegen Standboxen durchaus Sinn machen könnten.
Wie gross ist der Raum eigentlich ? Fangen die Schrägen sehr niedrig oder hoch an ?
Akustisch kann der Raum gut sein. Wenns stimmt kann es auch auch ohne Stereodreieck gut klingen denke ich.
Zugegeben, ich finde Kompaktboxen ausgezeichnet. Auch vom Bass
können sie absolut langen.

Gruss und
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung Hifi-Anlage
ahwas am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Hifi Upgrade - Neue komponenten beratung
eftilon am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  12 Beiträge
Beratung neue Anlage 46,5m² Partyraum
#Flo123# am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  39 Beiträge
Beratung: Homogene HiFi Anlage für neue Wohnung (Rahmen ca. 1.500?)
Imkerhonig am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  28 Beiträge
Brauche Beratung bei Hifi-Anlage (max. 450?)
Höllenhund am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  18 Beiträge
Neue Anlage - Beratung
Lukas_the_brain am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  10 Beiträge
Beratung neue Anlage
dwe60 am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  14 Beiträge
Allround Hifi-Anlage Beratung
leonhb87 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  8 Beiträge
hifi beratung
svenboy am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  8 Beiträge
Neue Musikanlage - Bitte um Beratung
Mason1 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.026