Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp + 2 Regal-LS für ca. 200 €, Anfänger-Vorschlag inkl.

+A -A
Autor
Beitrag
24/7_Useless
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Dez 2010, 20:32
Hi zusammen,

Ich plane, meine alten Computerboxen wegzuschmeissen und möchte mir gerne was neues kaufen.
Habe dafür ca. 200 Euro gespart, viel mehr ist leider nicht drin. Habe erst nach Kompaktanlagen geguckt, wollte aber eigentlich schon immer ne "richtige" Anlage mit Verstärker haben.
Also suche ich einen Stereo-Verstärker und 2 kleine Lautsprecher. Als Quellen hauptsächlich mein Laptop, evtl noch ein CD/DVD Player. Möchte die Anlage auch hauptsächlich für Musik nutzen, evtl 10 % für Filme oder Games, aber nicht so, dass ich deswegen 5.1 bräuchte...

Der zu beschallende Bereich ist wirklich nicht allzu groß, mein Zimmer kommt auf ca. 15 qm.
Ich bin nicht so der Audiophile Typ, habe daher keine allzugroßen Ansprüche an die Anlage.
Es soll keine Design-Anlage sein, sondern ein "normaler" Verstärker und zwei kleine Lautsprecher (werde wohl Regallautsprecher verwenden, da ich im Moment mMn keine StandLS brauche).

Hab mich mal ansatzweise eingelesen und hab jetzt ein bisscen was im Auge:

Als Lautsprecher z.B. die Heco Victa 200 für ca. 80 €
Amazon

Welcher Verstärker würde denn gut dazu passen?
Der Yamaha AX-450? gibts für ca 120 € bei ebay
den Pioneer A-616?

Das Ding ist, dass ich mit den Werten und Anschlüssen immer durcheinanderkomme...passen die beiden Verstärker denn zu den Boxen und zu den Quellen? Auch Ohm-Werte, Watt etc...

Außerdem müssen die richtigen Anschlüsse vorhanden sein (Laptop, CD/DVD-Player, evtl X-Box 360 (geht das überhaupt??))

Wäre sehr nett, wenn jemand was zu dieser ...ähhhem.."Zusammenstellung" sagen, oder mir Tips geben
könnte, die sich in meinem Rahmen bewegen!

Liebe Grüße
Useless

Edit: bin jetzt bei den Verstärkern von Gebrauchtgeräten ausgegangen. Vllt könnt ihr mir ja auch gute gebrauchte Boxen nennen, die in der Preisklasse liegen...


[Beitrag von 24/7_Useless am 13. Dez 2010, 20:34 bearbeitet]
24/7_Useless
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 14. Dez 2010, 22:16
bump.


zu umständlich formuliert? Also probieren wirs mal andersrum: Ich suche für die Heco Victa 200 einen passenden Stereo-Receiver im Rahmen von 100 bis 150 Euro. Gehe davon aus, dass ich was gebrauchtes kaufen werden muss.

Hoffe es ist einigermaßen verständlich. Bitte um Ratschläge von besser Bewanderten!

LG und danke
Otimov
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Dez 2010, 22:57
Das Problem ist weniger Deine Formulierung, sondern der Umstand, dass es für 200,- schon keine ordentliche Kompaktanlage gibt. Da wird es mit einer "richtigen" nicht einfacher.

Ich kenne die Hecos nicht, aber für 80,- darfst Du sicher keine Wunder erwarten.

Neu kommen in Deiner Preisklasse als Verstärker eigentlich nur

- Onkyo A-9155
- Pioneer A 109
- Pioneer A 209R

in Frage.

Ob es jetzt mehr Sinn macht, lieber 120,- für neue Lautsprecher auszugeben und nach einem gebrauchten Verstärker für 80,- zu schauen, wage ich zu bezweifeln. In dem Preisrahmen stellen Lautsprecher im besten Fall einen mäßigen Kompromiss dar.

Gruß

Otimov
24/7_Useless
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Dez 2010, 23:35
erstmal danke für die Antwort. Bin mir bewusst, dass man für mein Budget nichts für höhere Ansprüche bekommen wird.
Bin in der Hinsicht auch eher Otto-Normal-Verbraucher, ich muss nicht jedes Husten des Studioleiters hören, sondern einfach nur Musik(nicht böse gemeint )
Wenn ich mal auf dem Sofa entspannen will, möchte ich einfach ein bisschen Mukke haben.

Ich hab mich jetzt spontan in den Onkyo A 9155 verschossen. Da der ja einen Line-Eingang hat, brauch ich für meinen Laptop wohl noch ne externe Soundkarte oder?
Ist dieses Set-Up jetzt wirklich so grausam oder für den Laien hinnehmbar?

Danke für eure Antworten.
zwaps
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2010, 23:48
Ich werf mal die alten JBL Controls ins Rennen. Kann man bestimmt überall anhören.
Die haben den Vorteil dass sie relativ ausgeglichen spielen und sehr angenehm abstrahlen, sie klingen also im ganzen Raum gut. Tiefgang, Räumlichkeit etc. entsprechend auf Preisniveau. Sind solide verarbeitet (die Serie gibts ja seit Jahrzehnten) und Wandmonatageausrüstung liegt bei. Und klein sindse.


Ansonsten, wenn du den Verstärker eh kaufen müsstest, wie wäre es mit aktiven Monitoren? Guck dich mal bei Thomann um. Vielleicht kannst du ja Geld für günstige Yamahas, KRKs, Tannoys oder Mackies zusammenkratzen. Nicht, dass ich damit jetzt was abmischen würde, aber zum Hören fürn 15qm Raum wäre das doch eigtl ne echt vernünftige Lösung.

Vorteil: Du brauchst vom Computer nur 3,5 Klinke auf stereo 6,3 Klinke (gibts überall, sonst leicht lötbar). Verstärker sitzt in den Boxen.
Gerade wenn du dich oft im Sweetspot befindest, ist der Klang sicherlich ein paar Klassen besser als das, was du mit Standardhifi Boxen/Verstärker dir leisten kannst.


Edit: Also wenn du eh nur eine Quelle hast, z.B. den PC, wären aktive Monitore sicherlich die klangoptimale Lösung.
Greif dir ne CD, geh ins nächste Musikhaus und hör dir mal Monitore jeder Preisklassen an. Kost' ja nix.
Edit: Und wenn du in nem großen bist, zieh dir ruhig mal ne Geithain oder ne Klein Hummel O500 rein. Zu Referenzwecken, dann weisste was drin ist.
90% aller Hifi Lautsprecher können auch nicht mehr.


[Beitrag von zwaps am 14. Dez 2010, 23:54 bearbeitet]
elektrosteve
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2010, 23:58
Klipsch RB51 + diesen Class-T Verstärker und dazu ein 12V Netzteil mit 3-5 Ampere.
Otimov
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Dez 2010, 09:22

24/7_Useless schrieb:
... brauch ich für meinen Laptop wohl noch ne externe Soundkarte oder?
Danke für eure Antworten.


Nein, du kannst mit einem Klinke auf Cinch Kabel vom Line-Out des Schleppis (das ist die grüne Buchse) in einen beliebigen (außer Phono) Eingang des Verstärkers. Mit einem üblichen Soundchip im Laptop ist das klanglich zwar auch keine Offenbarung, aber es taugt.

Der kleine Verstärker, den elektrosteve vorschlägt, hat ebenso wie Aktivboxen den Nachteil, dass Du nur eine Quelle dranhängen kannst. Wenn ich dich richtig verstehe, sollen aber Schleppi, CD und die X-Box (wobei ich nicht weiß, ob und wie das geht) an den Verstärker.

Die JBL Control ist ein guter Tip. Allerdings darfst Du Dir mit so kleinen Boxen - das gilt natürlich auch für die Heco - keinen wirklichen Bass erwarten.

Gruß

Otimov
24/7_Useless
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Dez 2010, 13:11
also die JBL Control sagen mir vom Design her überhaupt nicht zu. Wenn die aber ansonsten klar besser sind als die Heco, dann würde ich die auch nehmen.
Danke an Electrosteve für den Beitrag, stellt auf jeden Fall eine Alternative dar, bin jetzt am schwanken.

Eignen sich die Heco Victa 200 auch für so einen Digital(?)verstärker?

Werd mich jetzt nochmal ein bisschen schlau machen in Bezug auf elektrosteves Vorschlag. Könnte ja dann auch den Class-T-Verstärker als Übergangslösung nehmen, und dann noch ein bisschen sparen für einen besseren Verstärker...

Das nur eine Quelle gleichzeitig angeshclossen werden kann, stellt für mich kein Problem dar. Hab noch ein 2.1 System (Sony SRS-D 211), welches für TV und Xbox völlig ausreicht.

Wie gesagt, dass ich klanglich nicht viel erwarten kann, ist mir bewusst (auch Basstechnisch).

Wenn noch jemand gute Ratschläge hat, bitte postet sie.

LG Useless
kyote
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2010, 13:32

24/7_Useless schrieb:

Eignen sich die Heco Victa 200 auch für so einen Digital(?)verstärker?

Die Victa eignen sich prinzipiell auch, aber ich denke mal das deren Wirkungsgrad nicht mit den Klipsch mithalten kann. Von den victas hab ich auf die schnelle keinen gefunden, aber Klipsch sind bekannt für hohen Kennschalldruck.

Das bedeutet, das du mit dem Tripath die Klipsch (wahrscheinlich) lauter bekommst als die Victas, was gut ist, da du den kleinen Verstärker dann nicht so sehr belasten musst.
elektrosteve
Inventar
#10 erstellt: 15. Dez 2010, 13:35
Die Victas haben keine Canche gegen die Klipsch. Dank des sehr guten Wirkungsgrades eignen sie sich auch besser für den Digitalamp.

Du wirst ertaunt sein wie gut sich das anhören wird.
24/7_Useless
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Dez 2010, 15:08
oh man, hatte mich ja schon fast auf electrosteves Lösung festgelegt, jetzt bin ich wieder am schwanken, ob ich nicht doch Aktivlautsprecher nehme. Nachteil ist, dass ich die dann später wohl nicht verwenden kann, wenn ich mal aufrüsten will.

Naja, da grade wieder ein Teil meines Budgets verflossen ist, muss ich eh noch ein bisschen warten, da kann ich mir dann umso mehr Gedanken machen...

So long

Wenn noch jemand was nützliches auf Lager hat, zögert nicht!
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 16. Dez 2010, 15:36
Magnat Quantum 603, Roth Oli 1 oder 2, Q Acoustics 2010 oder 2020 (lies mal die Tests in WhatHifi). Die Roth Oli und die Q Acopustics wären bei AV Bristol bzw. bei Audio Affairs günstig zu importieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regal-LS + Amp für ca. 800 EUR (18m²)
fogelkind am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  15 Beiträge
LS+amp für nen anfänger
philp am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  8 Beiträge
Suche LS für ca. 200? (Stand oder Regal)
Xard4s am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  20 Beiträge
Passive Regal LS für Küche
evs am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  17 Beiträge
"Regal"boxen für 200?
BoomerBoss am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  23 Beiträge
Regal LS bis 200 ? für 70er Jahre Verstärker
PoloPower am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  15 Beiträge
Kompakt/Stand-LS (+ Amp) für ca. 1000 ?
Wat3rblade am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  14 Beiträge
Mittelgroße Regal-LS, aber welche?
cyberhawk am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  15 Beiträge
Suche Regal-LS für 2.0 Verstärker
#Pangasius am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  7 Beiträge
2.0 LS für ca. 200-300 ?
morcheeba am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Klipsch
  • Heco
  • Microsoft
  • Onkyo
  • Magnat
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedChurcher_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.795