Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


vorschlag für ls

+A -A
Autor
Beitrag
mercury-7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2011, 07:33
hallo forum,

meine alte anlage (marantz pm66se, jamo boxen (steht nichts weiter drauf)) verabschiedet sich jetzt entgültig. nun hab ich als vollverstärker den denon pma-510ae oder denon pma710ae im blick. sieht gut aus und kann anscheinend was. bei den boxen ist das problem, dass ich neuling bin und nach einigem recherchieren das feld unübersichtlich erscheint. deshalb bin ich, bevor ich ins geschäft zum anhören gehen, für empfehlungen dankbar.
die anlage steht in einem 20m2 raum, 2,5m hoch, schwach möbliert, mal teppich mal nicht. es geht vorwiegend nicht ums laut hören, aber bei mässiger lautstärke soll die musik lebendig und satt rüberkommen. ich bin ein freund des warmen klangs, streng analytisches schreckt mich eher ab. musik hör ich queer durchs beet.
für die boxen gibt es wandnischen: höhe x breite x tiefe: 67 x 43 x 41 cm, da müssen sie rein.
für verstärker und boxen liegt die schmerzgrenze bei 1000,-, wenns weniger ausmacht ists sehr recht.

hat jemand was stimmiges vor seinem inneren auge?

gruss
mercury
mercury-7
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mai 2011, 10:06
hat schon mal jemand die jamo c 603 ausprobiert?
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2011, 12:05
Diese Jamos kenne ich nicht, habe aber andere Jamos an meinem 700er Denon gehabt. Das hat mir nicht gefallen.

Deine Verstärkerwahl auf Denon ist aber schon mal sehr gut, da der wirklich wärmer abgestimmt ist.

Leider fallen bei deinen Maßen Standlautsprecher aus, da die meist mind. 80cm hoch sind. Auch solltest du sie nach Möglichkeit mit einem Abstand von 80cm von der Rückwand aufstellen. So würden aber auch keine Kompakten passen, da du nicht auf Ohrhöhe mit den HT liegen wirst.

Eine andere Aufstellung geht wirklich nicht?
mercury-7
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mai 2011, 13:27
hi stoffel,

danke für deine antwort. abstand zur wand wirds nicht geben - relativ kleiner raum, und ich breite mich gerne aus.
die boxen-nischen sind aber in mittlerer wandhöhe, d.h. die HT werden etwa in ohrhöhe liegen.

welche kompakten würden denn mit dem denon harmonieren?

und wie könnte sich in diesem 20m2 raum der unterschied zwischen dem denon 510er und dem 710er auswirken? also zwischen 70w und 85w?
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Mai 2011, 13:36
Hi,

ich empfehle dir die Magnat Quantum 6XX Serie

und die Wharfedale Diamond 10.X Serie.

Das sind schön warm abgestimmte LS,

die nie nerven.

Allerdings gehören die nicht in irgendwelche Nischen

gequetscht (Lautsprecher sollten generell "frei" aufgestellt

werden, ausser wenn sie für wandnahen Betrieb gebaut wurden).

Elektronik: NAD

Gruß YesWeCan81


[Beitrag von YesWeCan81 am 14. Mai 2011, 13:40 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 13:40
Schwieriger als die Harmonie mit der Elektronik wird es sein, überhaupt etwas zu finden.
Warmer Klang, dazu das komische Format der Nische, direkt an der Wand...
Mir fallen da so alte Cantons ein, die haben so ein Format und vor allem eine geschlossene Bauweise. Könnte sein, dass die gut passen. Quinto 540, GLE 100, Karat 60.
Früher waren so eher breite Bauformen üblicher, vielleicht kann dir ja noch jemand anders einen Tip für etwas schönes geben.
Meine Schwester hatte lange die GLE 70. Ich mochte sie nicht, zuviel Bass für meinen GEschmack, sie fuhr aber total drauf ab.
mercury-7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 15:54
vielen dank yeswecan81, vielen dank klausjürgen,

meine alten boxen sind wirklich uralt, so um die 30 jahre. die sind ganz anders gebaut als die jetzigen. wie gesagt, sie standen in den wandnischen, ca. 68x44x40cm, hatten hinten keine bassreflex öffnungen.

wie ist das mit den magnat quantum 603 oder den wharfedale dia 10.2? haben die bassreflex öffnungen an der rückseite? konnte im netz keine info oder foto dazu finden.
dann wäre die nischen wohl kein guter platz dafür. andererseits werden die magnat als regal ls verkauft. das heisst wohl, sie sind dafür gebaut, relativ eng wo drinnen zu stehen?

gibt es kompakt ls mit bassreflex öffnungen nach vorne?
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 16:11
Moin,
schau mal hier:
www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=5461862965&

Hab sie schon mal gehört, das kann richtig was.
Mit dem 710 liegts Du dann knapp unter 1000
Gruß - Yahoohu
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 16:18
Ja es gibt LS mit Bassreflexöffnung vorne,
spontan fällt mir da die alte LE Serie von Canton ein.
Ich rate aber trotzdem dringend davon ab,
die LS irgendwo reinzuquetschen.
Da du einen relativ großen Raum hast,
solltest du vielleicht auch über Stand LS nachdenken,
z.B.:

Magnat Quantum 655 (oder die 605-das sind die Vorgänger)

Bei Wharfedale geht's da standboxenmäßig ab der 10.3 los.

Gruß YesWeCan81


[Beitrag von YesWeCan81 am 14. Mai 2011, 16:19 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2011, 16:20
Halte ich sozusagen für optimal, die Toy. Die kann auch direkt in die Nische (auch wenn die Nische viel zu groß ist).
Fein.
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2011, 16:30
Ich denk mal bei der Toy muss der TE Gas geben, die ist von Privat (vielleicht noch Verhandlungsspielraum??).
Die tauchen recht seltem im audiomarkt auf
mercury-7
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mai 2011, 17:22
hallo forum,

der kleine sonus faber toy lautsprecher wirkt sehr besonders. werd ihn mir anhören. gibts übrigens gerade um 599,- das paar, statt 895,-. hat aber trotzdem die bassreflex öffnung nach hinten. in der nische sind dann gute 12cm nach hinten und den seiten frei, nach oben 40cm. reicht ihm das zum atmen? die nischen sind ausserdem nach vorn mit gespanntem stoff verdeckt, ich nehm an, das macht dann auch schon nichts mehr aus, stoff spannt man ja auch vorne über das ls gehäuse.

bassreflex nach vorne scheint bei kompakt ls zur zeit unüblich zu sein. stand ls sind leider nicht drinn, der raum wird sehr vielseitig verwendet.

"räusper" - und jetzt trau ich mich eine ganz dumme frage zu stellen: es gibt die magnat quantum 613 oder die wharfedale dia 10.cm, beides center speaker. könnte man die auch paarweise ohne die haupt ls und den sub, also quasi solo, an den denon anschliessen? ist das eine super-blöde idee, soundmässig und technisch? gilt natürlich weiterhin die frage nach den rückseitigen bassreflex öffnungen.

ps: danke yahoohu für den toy tip. was ist ein "TE"?


[Beitrag von mercury-7 am 14. Mai 2011, 17:25 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mai 2011, 17:33
Die wandnahe Aufstellung wird bei der kleinen Box wahrscheinlich sogar von Vorteil sein, so wird der Bass etwas verstärkt.
Mit dem Stoff? Ausprobieren.
Zu der Frage mit den Centern: Keine gute Idee. Ich denke, es wird den guten Sound verschandeln. ABer: Probiers aus.
Tricoboleros
Inventar
#14 erstellt: 14. Mai 2011, 17:34
Natürlich kannst du sogenannte Center auch als normale LS verwenden. Problem ist nur vorher anhören.

Ich habe an meinem Denon u.a. z.Z. ein Paar MB Quart 490 dran und habe sie spasseshalber mal direkt an die Wand gestellt.

Geht auch. Das sind allerdings auch sehr alte LS aber harmonieren super mit Denon und haben einen sehr natürlichen Bass(heute noch nen Contrabass in original gehört und dann an den MBs)

Das sind LS die von den Maßen her genau passen aber nur gebraucht erhältlich. Aber die spielen deine vorgeschl. Speaker in Grund und Boden.
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2011, 18:01
Moin, das mit den Centern würde ich lassen.
Irgenwie versuchen wir ja hier dir Tipps zu geben, wie Du Dein Geld am besten anlegst.

Die Toys in den Nischen dürfte gehen, ev. mit der Tendenz das der Bass sogar verstärkt rüberkommt. Dann kann man in den Öffnungen noch mit Schaumstoff dämmen (was aber wohl nicht nötig sein wird).

Die Toys sind sehr fein abgestimmt und sehr musikalisch.
Gruß Yahoohu
mercury-7
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mai 2011, 21:16
ich werd mal die mb quart 490 mcs am denon pma-510ae ausprobieren. kosten ja nicht die welt, sind gebraucht um 100,- zu haben und haben keine bassresonanz öffnung nach hinten.

die sonus faber toy wirken mir etwas klein, haben nur ein drittel vom volumen der mb quart - ist das relevant? werd die sonus faber aber trotzdem probehören, wirken sehr besonders.

vielen dank erstmal für eure hilfe - DANKE!
Tricoboleros
Inventar
#17 erstellt: 17. Mai 2011, 07:34
Wenn du aus der Nähe von Bonn kommst, kannst du sie dir gerne bei mir anhören.

Meine 490er stelle ich übrigens nächste Woche bei Ebay ein. Falls Interesse kurz ne PN.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für Denon Verstärker/Receiver
kutank am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  4 Beiträge
Denon PMA 700 oder Marantz PM 7001
ainzi am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  14 Beiträge
Denon PMA 700ae vs Denon PMA 500ae vs Denon PMA 510ae
M.to.the.K am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  7 Beiträge
Denon 1910 . was weiter
7dayz am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  6 Beiträge
Boxen für Denon PMA 2000 AE
jockelchen am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  11 Beiträge
Denon PMA 510AE vernünftige Wahl?
stunner2002 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  2 Beiträge
Welche Boxen für Denon PMA-725R
JungleTim am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  9 Beiträge
Boxen zu Denon PMA 860
B-T-B am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  7 Beiträge
Boxen für Denon PMA-250
Maik2k am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  4 Beiträge
Gute Kompaktboxen für Rockmusik an Marantz & Denon Anlage
Junior_Cain am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Denon
  • Sonus Faber
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.455