Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt sich ein besserer Verstärker? Wenn ja welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
vbElefant
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2010, 17:36
Hi,
Ich werde demnächst stolzer Besitzer eines selbstgebauten Lautsprecherpaars sein. Bestückung ist Visaton, folgende Treiber:

W250S
W130S
G20SC

Alles in der 8-Ohm-Variante.

Momentan betreibe ich meine bisherigen Boxen an einem älteren Sherwood RX-4103-Vollverstärker. Der hat folgende Daten angegeben:


Power output, stereo mode, 8 Ω, THD 0.9 %, 50 Hz~20 kHz: 2x105 W
Total harmonic distortion, 8 Ω, 105 W, 1 kHz: 0.05 %
Intermodulation distortion, 60 Hz : 7 kHz= 4 : 1 SMPTE, 8 Ω, 105 W: 0.3 %
Input sensitivity, 47 kΩ, Line: 200 mV
Signal to noise ratio, IHF “A” weighted, Line: 95 dB
Frequency response, Line, 20 Hz~40 kHz: +-3 dB


Ich weiß, diese Daten müssen nicht viel aussagen, aber vielleicht lassen sie dennoch Rückschlüsse auf die Qualität zu.

Interessant ist außerdem dass der Amp nur für mindestens 8 Ohm spezifiziert ist.

Ich hätte nun gerne eine Einschätzung, ob sich ein besserer (dennoch preiswerter) Amp an den oben beschrieben neuen Lautsprechern lohnen würde. Als Wiedergabegerät kommt ausschließlich der PC zum Einsatz, selten mal der MP3-Player. So weit ich informiert bin kann ich also auf einen PreAmp verzichten oder?

Insbesondere fand ich die PA-Endstufen wie z.B. der T.Amp S-150 interessant, da sie sich wirklich nur auf das konzentrieren was sie sollen, nämlich verstärken... Aber mir fehlt die Erfahrung um beurteilen zu können ob sich in dieser Preiskategorie die Umstellung von einem billigen Vollverstärker auf eine wenig teurere reine Endstufe bemerkbar macht.

Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Aug 2010, 17:47
Hallo,

zur Endstufe,
wie hast du vor diese in deinem System unterzubringen??
Mit einem Vorverstärker??
Oder kannst du deinen PC direkt anschliessen(welche Anschlüsse?)?

Was ist mit dem Sherwood,funktioniert er nicht mehr??
Ob du später mit einem anderen Verstärker einen Fortschritt erreichst findest du schlüssig heraus wenn du dir einen ausleihst.

Was hälst du von einem Vollverstärker mit Digitaleingängen,
da konntest du eventuellen Klangverlust von Compu's Seite(Soundkarte) her umgehen.


Gruss
vbElefant
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2010, 07:24
Hi,
ich hatte gelesen, dass ein PC so hohe Pegel ausgibt, dass man ihn direkt an die Endstufe anschließen kann, ich kann mich aber auch irren, deshalb frage ich nach :).

Dem Sherwood fehlt soweit nichts. Ich würde mich sogar freuen wenn ich mir das Geld sparen könnte. Ich wäre nur an einer allgemeinen Einschätzung interessiert gewesen, ob der den neuen Boxen angemessen sein wird - dass ich dass dann später noch in der Praxis probieren müsste ist mir klar.

Was mich zunächst etwas stutzig gemacht hat ist, dass der Verstärker nur bis minimal 8 Ohm spezifiziert ist - einen biligen Verstärker der für 2 Ohm spezifiziert ist wird auch niemand ernsthaft an 2 Ohm betreiben. Aber vielleicht war Sherwood hier auch nur "realistisch"? Wie sieht es mit den restlichen Daten aus? Sagen die etwas über die Qualität aus? Was?

Zum Digitalverstärker: ich glaub da gibts kaum Stereomodelle, nur 5.1. Ich bezweifle dass ich da mit meinem Budget hinkommen würde.

Also nochmal die Frage: Glaubt ihr rein aus eurer Erfahrung mit sinnvollem (=den Boxen angepasstem) Budget ist an den gegebenen Boxen ein spürbarer Klanggewinn durch andere Elektronik, wie auch immer die aussehen mag, möglich? Ich möchte eben nur wissen ob ich mir darüber den Kopf zerbrechen muss oder eben nicht ;).
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2010, 08:35
Also ich denke, das Geld kanst Du dir Sparen. Der alte Sherwood ist so schlecht nicht. Das einzige was evtl. passieren kann (und das kann bei jedem Amp passieren) ist, dass du beim Anschluss des Rechners Brummprobleme bekommst. Dann solltest Du ein externes USB Audiointerface wie z.B. die Pro-ject USB Box oder ein DAC zwischenschalten z.B Pro-ject DAC Box. Diese Geräte sind schon sehr gut und können später auch an besserern Amps weit betrieben werden. Wenn du eher einen Vollamp mit Digitaleingang haben möchtest, dann schaue dir mal den Onkyo A5-VL an http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_a-5vl-100002809-si.php
vbElefant
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2010, 10:49
Ok, danke dir, sowas in der Art wollte ich hören. Freut mich dass ich mir die Ausgabe vermutlich sparen kann.
Mit Brummschleifen hatt ich noch nie Probleme, liegt vermutlich daran, dass der Sherwood keinen eigenen Schutzleiter hat - so sollte eine Brummschleife ja gar nicht erst auftreten können oder?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2010, 11:15
Mein alter Pio receiver hat auch keinen eigenen Schutzleiter und es brummt fürchterlich....
vbElefant
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Aug 2010, 11:44
Solange nur der PC am Verstärker hängt dürfte es ja eigentlich nicht brummen, da nur eine einzige Erdung... Ist aber momentan auch nebensächlich, solange es bei mir nicht brummt bin ich zufrieden :D.

Ich werde also meinen Sherwood behalten und wenn ich irgendwann mal Lust habe etwas Geld auszugeben mich nach einem Verstärker mit Digitaleingang umsehen. Danke für eure Meinungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM1, ¨Subwoofer, oder besserer Verstärker?
miro3000 am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  11 Beiträge
Grundig V2000: lohnt sich ein neuer Verstärker?
junk321 am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  7 Beiträge
CANTON CT 1000, welcher Verstärker ?
MusicMichl am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker ???
santo am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  7 Beiträge
welcher Verstärker?
clemi199200 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker?
cadillac06660 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  15 Beiträge
Welcher Verstärker!
fiedbaam am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  3 Beiträge
Optimierung mit Verstärker möglich - Wenn ja welcher?
CyberTim am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker und welche Lautsprecher?
xXPlac3boXx am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  6 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
Misan am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedBlacksmoore
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.510