Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ladengeschäft mit Deckenlautsprechern ausstatten

+A -A
Autor
Beitrag
denbec
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Okt 2010, 10:10
Hallo liebe Community,

ich habe keine passendere Kategorie gefunden :/ Folgendes Problem:

Ich wurde beauftragt, für ein neues kleines Ladengeschäft die Hintergrundbeschallung in Form von Deckenlautsprechern zu installieren.
Der Raum ist ziemlich klein und lang (ca. 5m x 17m), zusätzlich soll außen, sprich vor dem Schaufenster, auch Musik laufen (feuchtigkeitsfeste Deckenlautsprecher?).

Musikquelle ist ein PC, sonst ist nichts vorhanden. Das Ganze soll möglichst günstig sein - also von der Klangqualität soll der Kunde natürlich nicht genervt sein, es muss aber auch kein High-End-HiFi sein.

Wichtigste Frage: Wie viele Lautsprecher brauche ich für die Decke? Und wie gehe ich das sonst am einfachsten an? Verstärker?

Für Ideen und Tipps bin ich sehr dankbar!

Viele Grüße,
Dennis
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Okt 2010, 12:23
Hallo

Ich würde einen (Stereo) Lsp. pro 30qm einsetzen, das wären in Deinem Fall also 3 Stück, zzgl. 1 Stück für den Schaufensterbereich.

Folgendes Modelle für Innen und Außen (?) wäre meine Empfehlung:

http://www.tsnversan...amo-io-852dvca2.html

Hier noch einige Fragen:

Werden die Außenlsp. in einem Vordach, also vor direktem Regen geschützt montiert?

Hat der Computer eine Soundkarte mit Cichausgang, wo sich alle Funktionen inkl. Lautstärke steuern lassen?

Jeder der sechs 8 Ohm Lsp. bekommt zwei Kanäle des Verstärkers zugewiesen und wird Stereo angeschlossen.
Somit reicht der Einsatz einer 8-Kanal Endstufe aus, das spart Kosten und reicht für Hintergrundmusik locker aus.

Hier meine Empfehlung:

http://www.sound-sys...150-8x150W/4Ohm.html

Als Laie sollte man sich Unterstützung vom Fachmann ins Haus holen, damit es keine Probleme beim anschliessen gibt.

Saludos
Glenn
denbec
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Okt 2010, 12:53

GlennFresh schrieb:

Werden die Außenlsp. in einem Vordach, also vor direktem Regen geschützt montiert?

Genau, direkter Regen sollte nie drankommen, ich habe mir nur gedacht, dass Lautsprecher, die 365 Tage im Jahr draussen hängen, wahrscheinlich mehr aushalten müssen.

GlennFresh schrieb:

Hat der Computer eine Soundkarte mit Cichausgang, wo sich alle Funktionen inkl. Lautstärke steuern lassen?

Jawoll.

GlennFresh schrieb:

Jeder der sechs 8 Ohm Lsp. bekommt zwei Kanäle des Verstärkers zugewiesen und wird Stereo angeschlossen.
Somit reicht der Einsatz einer 8-Kanal Endstufe aus, das spart Kosten und reicht für Hintergrundmusik locker aus.

Wie kommst du denn jetzt auf sechs? 3 + 1 = 4? Bräuchte ich dann nicht nur eine 4-Kanal Endstufe?

Bzw. habe ich auch gelesen, wenn ich jeweils 2 der 8 Ohm Lsp. in Reihe schalte, ist es so, als ob der Verstärker mit 4 Ohm klar kommen müsste, richtig?



GlennFresh schrieb:

Als Laie sollte man sich Unterstützung vom Fachmann ins Haus holen, damit es keine Probleme beim anschliessen gibt.

Ich befürchte, dass dafür das Geld fehlt - auch wenn ich das lieber machen würde.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Okt 2010, 18:46

denbec schrieb:


GlennFresh schrieb:

Werden die Außenlsp. in einem Vordach, also vor direktem Regen geschützt montiert?

Genau, direkter Regen sollte nie drankommen, ich habe mir nur gedacht, dass Lautsprecher, die 365 Tage im Jahr draussen hängen, wahrscheinlich mehr aushalten müssen.


Wenn Du im Schaufensterbereich einem Deckenlsp. einbauen kannst, dann passt der von mir verlinkte Jamo perfekt.
Lies Dir den Link noch einmal genau durch, dann wirst Du feststellen, das der Lsp. für innen und außen geeignet ist.


denbec schrieb:


GlennFresh schrieb:

Hat der Computer eine Soundkarte mit Cichausgang, wo sich alle Funktionen inkl. Lautstärke steuern lassen?

Jawoll.


Dann brauchst Du kein Zusatzgerät und kannst die Endstufe direkt am Computer anschliessen.


denbec schrieb:


GlennFresh schrieb:

Jeder der sechs 8 Ohm Lsp. bekommt zwei Kanäle des Verstärkers zugewiesen und wird Stereo angeschlossen.
Somit reicht der Einsatz einer 8-Kanal Endstufe aus, das spart Kosten und reicht für Hintergrundmusik locker aus.

Wie kommst du denn jetzt auf sechs? 3 + 1 = 4? Bräuchte ich dann nicht nur eine 4-Kanal Endstufe?


Okay, habe mich verschrieben, es sind natürlich vier Lsp. aber in Stereoausführung, also werden für 4 Lsp. 8 Kanäle benötigt.
Je ein Jamo Lsp. hat einen li. und re. Kanal, ist also Stereo, weil 2 Hochtöner und ein Doppelschwingspulenbass verbaut sind.


denbec schrieb:

Bzw. habe ich auch gelesen, wenn ich jeweils 2 der 8 Ohm Lsp. in Reihe schalte, ist es so, als ob der Verstärker mit 4 Ohm klar kommen müsste, richtig?


Falsch, alle Lsp. bekommen je 2 Kanäle der Endstufe zugewiesen, deshalb benötigen wir eine 8 Kanal Endstufe.
Lies Dir noch mal das Datenblatt und die Beschreibung der Jamo genau durch, dann weisst Du sicher was ich meine.


denbec schrieb:


GlennFresh schrieb:

Als Laie sollte man sich Unterstützung vom Fachmann ins Haus holen, damit es keine Probleme beim anschliessen gibt.

Ich befürchte, dass dafür das Geld fehlt - auch wenn ich das lieber machen würde.


Na ja, so schwer ist es eigentlich nicht, man muss nur ein paar Dinge beachten und das Forum kann bis zu einem gewissen Punkt auch weiterhelfen.

Saludos
Glenn
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2010, 21:04
Auch ein Tip wäre das ganze als 100V-System aufzubauen. Nähere Infos dazu gibt es hier.

Diverse Shops im Internet bieten die Technik dazu an, gute Erfahrungen (Durchsage für ein viergeschossiges Bürogebäude) habe ich mit diesem Anbieter gemacht.

MFG
Tom
denbec
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Okt 2010, 18:23
Hallo,

zur Vollständigkeit des Threads:

Habe jetzt eine 100V ELA-Anlage genommen, war preislich in Ordnung (230€, 5 Lautsprecher + Verstärker.

Heute in die Decke eingebaut - bin soweit zufrieden. Wenn es jetzt alles auf Dauer hält, bin ich glücklich.

Ein Problem hab ich trotzdem noch:
Der Außenlautsprecher passt nicht, da ist eine doofe Markise und sonstiger Mist.

Kennt einer einen ELA-Lautpsrecher, der extrem schmal ist und nach unten abstrahlt?

Viele Grüße,
Dennis
schramme74
Stammgast
#7 erstellt: 11. Okt 2010, 20:44
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2010, 07:29
Hallo,

denkt daran, dass ihr jetzt eine öffentliche Musikvorführung macht und diese hier Anmelden müsst: http://www.gema.de/ und die halten auch die Hand auf http://www.gez.de/

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für ein Ladengeschäft
emekaone am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  23 Beiträge
Anlage mit Deckenlautsprechern fürs Bad
joemicoud am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  23 Beiträge
Radio und "Laptopanschluss" im Bad mit Deckenlautsprechern
ilprincipe82 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung: neues Haus zukunftssicher mit Musikanlage ausstatten
shakatak am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  7 Beiträge
Wohzimmer ausstatten (Fernseher, Receiver, LS, etc.)
lebowski42 am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  26 Beiträge
Komplette Wohnung mit Boxen ausstatten (über eine Anlage)
AudioBahnKid54 am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher für Ladengeschäft?
Aurora025 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  10 Beiträge
Wohn-Esszimmer (5x8) für 400? mit Lautsprechern ausstatten, auf denen auch Klassik gut klingt
name? am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  37 Beiträge
Zimmer ausstatten Budget: 2500-3000?
TheGhost31.08 am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  5 Beiträge
Deckenlautsprecher
steiner155 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedtimohzbs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.570